Prem Strategie Austria Arige WKO Fachgruppe WerbungKatharinaSchifflDer Stellenwert einer klaren, übergeordneten Strategie wird im Kommunikationsprozess und in der Markenführung in Österreich oft unterschätzt. Um die Professionalisierung dieser wichtigen strategischen Arbeit voranzutreiben, haben Strategie Austria und die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation Wien der Wirtschaftskammer Österreich gemeinsam ein neues Berufsbild definiert: das der Markenstrategen. Damit wird es möglich, im Rahmen einer neuen Gewerbeordnung für dieses Berufsbild zusammen mit anderen Berufsbildern der Fachgruppe einen eigenen Gewerbeschein zu lösen. Parallel dazu bietet ein neues Strategen-Verzeichnis Orientierungshilfe bei der Suche nach Anbietern mit fundierter Strategiekompetenz.

30u30 GrafikGesucht und gefunden: Die Teilnehmer für die #30u30-Initiative stehen fest. 30 ambitionierte Crew-Mitglieder sollen als Team die Vielfalt moderner PR-Arbeit reflektieren. Damit geht #30u30 in diesem Jahr in die vierte Runde und funktioniert seit Beginn als kleine Kampagne, die über einen Wettbewerb in die „PR Report“-Awards mündet (22. November 2016). Die Sieger des Wettbewerbs werden auf der Bühne als „Young Professionals des Jahres“ ausgezeichnet. Doch eines macht der „PR Report“ als Träger der Kampagne klar: „#30u30 ist kein Ranking und keine Exzellenzinitiative, sondern ein buntes Spiegelbild einer heterogenen, sich weiter ausdifferenzierenden Branche und eines diffuser werdenden Berufsbilds.“ Ende April erfolgte der Aufruf an die Branche geeignete Kandidatinnen und Kandidaten zu nominieren. Aus 120 Nominierten kamen 80 in die engere Wahl. Aus diesem Kreis wurden dann vom früheren „PR Report“-Chefredakteur Nico Kunkel und dem aktuellen Team vom „PR Report“ 30 inspirierte Talente unter 30 Jahren ausgewählt. Die freuen sich jetzt auf das große Camp mit allen Beteiligten. In diesem Jahr findet es Anfang September in der neuen Firmenzentrale von Siemens in München statt.

Zeitungen Lupo pixelio.deZeitschriften Rainer Sturm pixelio.deDie Nachfrage nach Tageszeitungen bleibt stabil. Zeitschriften sind so beliebt, dass knapp 90 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren Zeitschriften regelmäßig nutzt. Das sind die wichtigsten Erkenntnisse der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma), Frankfurt am Main zu den aktuellen Reichweiten von Tageszeitungen sowie von Zeitschriften, Wochenzeitungen und Zeitungssupplements. Die Gesamtreichweite aller Zeitungen liegt bei 41,2 Millionen der über 14-Jährigen, wobei mehr als ein Drittel (34,3 %) der 14- bis 29-Jährigen zur Nutzerschaft zählt. Nach der aktuellen ma liest fast die Hälfte der Bevölkerung regionale Titel (48 Prozent), was einer Reichweite von 33,4 Millionen täglichen Lesern entspricht. Bei den Zeitschriften sind die Werte höher: Die aktuell in der ma ausgewiesenen Titel erreichen rund 62,2 Millionen Leser. Der Durchschnittsbürger ab 14 Jahren liest pro Erscheinungsintervall 3,1 Titel. (Foto l.: Lupo-pixelio.de; Foto r.: Rainer Sturm-pixelio.de)

  1. Streit zwischen Rommerskirchen und DJV spitzt sich zu:
    Laut einem aktuellen Bericht vom 26. Juli in „meedia.de“ nehmen die Streitereien zwischen dem Deutschen Journalistenverband (DJV) und dem Verlag Rommerskirchen zu und „arten in eine peinliche Schlammschlacht aus“. Grund für die nächste Eskalationsstufe ist die Kündigung der gesamten Redaktion durch den Verlag. Das habe der Verlag des „journalist“ via Pressemitteilung bekannt gegeben. Betroffen seien neben Chefredakteur Matthias Daniel drei weitere Angestellte. Der DJV hatte vor kurzem einen Verlagswechsel angekündigt, weil das Fachblatt immer dünner wurde (wir berichteten). Lesen den aktuellen Bericht direkt bei „meedia.de“.

Groth Klaus Henning KomChef Bertelsmann StiftungKlaus-Henning Groth (57, Foto © Kai Uwe Oesterhelweg/Bertelsmann Stiftung), Senior Vice President Corporate Communications, wird die Bertelsmann Stiftung, Gütersloh, zum Jahresende 2016 nach eigenen Angaben im besten Einvernehmen mit dem Vorstand nach vier Jahren verlassen, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Im Namen des Vorstands bedauert der Vorsitzende, Aart De Geus, sein Ausscheiden und dankt Groth „bereits jetzt für seine äußerst erfolgreiche Arbeit“, die die Stiftung in den vergangenen Jahren in der Kommunikation sehr vorangebracht habe. Nach beruflichen Stationen mit Leitungsfunktion unter anderem beim WWF und der RAG-Stiftung hatte die Bertelsmann Stiftung Klaus-Henning Groth als neuen Kommunikationschef Anfang 2013 vom NABU geholt.

Knippelmeyer Michael TNS InfratestMichael Knippelmeyer (53), langjähriger Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von TNS-Infratest, Bielefeld, ist plötzlich und unerwartet am 22. Juli während seines Urlaubes in Namibia verstorben. Er hinterlässt seine zwei Söhne und seine Ehefrau. Am 1. Juni 1998 begann Knippelmeyer, damals noch bei TNS Emnid, als Verantwortlicher für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und übernahm diese Funktion in den folgenden 18 Jahren auch für die übrigen TNS Marken in Deutschland. In einem Nachruf charakterisierte TNS-Infratest Knippelmeyer als warmherzige Persönlichkeit und intensiven Netzwerker. Wörtlich hieß es: „Vielseitigkeit, Kreativität und persönliches Engagement machten ihn aus und er hinterlässt eine Lücke nicht nur bei TNS. Wir gedenken eines lieben Kollegen, den wir in guter Erinnerung behalten werden. Unser Mitgefühl gilt seiner ganzen Familie.“

Lambertin Julian WeberShandwickWie einflussreich sind Influencer tatsächlich? Dieser Frage will Weber Shandwick, Berlin, auf den Grund gehen und entwickelt dazu den „Influencer Score“. Er soll es ermöglichen, den Einfluss von Influencern nach bestimmten Attributen zu bestimmen. Der Score soll Aufschluss darüber geben, ob und unter welchen Bedingungen ein Influencer Einfluss auf eine Zielgruppe ausübt. Im Gegensatz zu den in der Branche etablierten Kennzahlen Earned Media Value (EMV) und Reichweite gibt der Influencer Score laut Weber Shandwick Aufschluss darüber, in welchem Maß ein Influencer ein gewünschtes Ziel für ein Unternehmen oder eine Marke effektiv erreichen kann. Dagegen seien EMV und Reichweite lediglich Indikatoren für Effizienz, verrieten aber nicht, welchen Impact ein Influencer haben könne.

  1. Neue Leitung für DPRG-Arbeitskreis IK:
    Andrea Montua, geschäftsführende Partnerin bei der Hamburger Agentur Montua & Partner, übernimmt ab sofort gemeinsam mit Christian Buggisch, DATEV, und Gerhard Vilsmeier, i.e. communications, den Arbeitskreis für Interne Kommunikation (IK), Change und Leadership Communication der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG). Der neue Arbeitskreis wird erstmalig vor der inkom Grand-Prix-Verleihung am 16. September 2016 in der Repräsentanz der Deutschen Telekom AG in Berlin tagen. Weitere Informationen gibt es per E-Mail an die DPRG Geschäftsstelle in Berlin oder an Montua & Partner.

Haller Florian Haupt Gf Serviceplan GruppeDie Serviceplan Gruppe hat das Geschäftsjahr 2015/2016 mit einem Umsatzplus von zwölf Prozent abgeschlossen und ein Honorarvolumen von 340 Millionen Euro erreicht. Damit liegt die größte unabhängige Kommunikationsagentur Europas auch in diesem Jahr über dem Branchendurchschnitt. International wächst die Gruppe weiterhin außerordentlich: Mit einem Wachstum von mehr als 30 Prozent ist Serviceplan International auch in diesem Jahr der wichtigste Treiber. Im 45. Geschäftsjahr, das am 1. Juli 2015 begann und am 30. Juni 2016 endete, ist die Gruppe fast doppelt so erfolgreich wie das Gros der deutschen Werbe- und Kommunikationsagenturen. Diese hatten beim diesjährigen GWA Frühjahrsmonitor mit einem Umsatzplus von 6,5 Prozent ebenfalls optimistisch in die Zukunft gesehen. Das gilt auch für die PR-Agenturen, die laut Pfeffers PR-Ranking im vergangenen Geschäftsjahr um 6,7 Prozent zulegten. Die Bilanzzahlen der Serviceplan Gruppe weisen ein Plus von zwölf Prozent aus. Der PR-Bereich von Serviceplan steigerte seinen Honorarumsatz von 14,6 Millionen Euro in 2014 auf 16,7 Millionen in 2015, das sind mehr 14 Prozent mehr.

DRPR LogolDurch eine Beschwerde beim Deutschen Rat für Public Relations (DRPR) stand seit Ende 2015 der Vorwurf im Raum, Microsoft habe in Zusammenarbeit mit der Agentur WMP Eurocom verdeckte PR gegen Google betrieben. Zu prüfen war insbesondere, ob ein Verstoß gegen das Transparenzgebot des Kommunikationskodex besteht. Jetzt hat der DRPR die Beschwerde als unbegründet zurückgewiesen. Nach schriftlicher Anhörung aller Beteiligten kam der Rat zu dem Schluss, dass eine verdeckte PR von Microsoft oder WMP nicht vorliege. In der Beurteilung des DRPR heißt es: „Microsoft hat explizit erklärt, sich dem Kommunikationskodex uneingeschränkt verpflichtet zu fühlen und keine verdeckte PR zu betreiben. Auch WMP hat sich klar und öffentlich von verdeckter PR distanziert.“

StrategyWeekend16 Scholz u Friends15 Studenten, 48 Stunden, eine Aufgabe: Eine emotionale Markenkampagne für Opels Carsharing Community CarUnity entwickeln. Das war das Strategy Weekend der Scholz & Friends Strategy Group, das an einem Juni-Wochenende in Hamburg stattfand (Wir berichteten im Vorfeld). Um Strategie-Talente von morgen zu finden und zu fördern, lud Scholz & Friends 15 Studenten zum „schnellsten Strategie-Praktikum der Welt“ nach Hamburg ein. Bereits zum neunten Mal arbeiteten Strategen und Kreative von Scholz & Friends intensiv mit begabten Nachwuchstalenten, um mit ihnen Wissen und Erfahrung zu teilen, Einblicke in das Job-Profil zu vermitteln und Nachwuchs zu rekrutieren. Für CarUnity, die Carsharing Community des Automobilherstellers Opel, entwickelten sie dabei auf Grundlage eines realen Briefings neue Ansätze für eine kommunikative Plattform, die den Markenauftritt des Start-Ups stärken soll. Inspiriert und begleitet wurden sie durch Impulsvorträge und Kreativ-Coachings. Ein YouTube-Video gewährt Einblicke, wie das Strategy-Weekend verlaufen ist.

Da Gloria Martins Marcus Pressesprecher Polizei MuenchenSo schnell wird man – ungewollt – zum Medienstar: Marcus da Gloria Martins (Foto), Pressesprecher der Münchner Polizei, machte am Freitagabend beim Münchner Amoklauf seine Arbeit, wie man sich das wünscht: sachlich, ruhig, kompetent, besonnen, einfach angemessen. Souverän und beruhigend erklärte er die Lage im Minutentakt. Auf teils blödsinnige Fragen reagierte er nicht genervt, sondern geduldig und vor allem beruhigend. Immer wieder verwies er darauf, dass die Fakten noch nicht ermittelt seien. Zwei Tage später, am Sonntagabend bei einer Sonderausgabe von „Hart aber fair“, legte er nach. Nachdenklich beantwortete er die Fragen nach möglichen Ursachen und verwies auf die Verantwortung der Elternhäuser. Wörtlich sagte er: „Wem geben wir jetzt eigentlich die Verantwortung für soziales Verhalten? Ist da nicht irgendwo einer zuständig? – Es fängt tatsächlich zuhause an. Es geht zuhause los. Es geht damit los, dass Eltern und Kinder ein vernünftiges Verhältnis zueinander haben können und einander vertrauen können. ... . Vertrauen muss zuhause bestehen, in einer zweiten Ebene erst bei Pädagogen, in einer dritten Ebene bei Freunden.“

Popp Dirk CEO KetchumPleonKetchum LogoDie Trennung von Ketchum Pleon und dem bisherigen CEO Dirk Popp (Foto l.) ist nicht nur aus kommunikativer Sicht schlecht gelaufen. Das „Kommunikationsdesaster“ haben wir bereits ausführlich behandelt. Doch wie groß das Zerwürfnis zwischen dem früheren CEO Popp und Ketchum tatsächlich ist, zeigen weitere Entwicklungen. So war Popp bereits am 7. Juli – also zwei Tage nach dem offiziellen Bekanntwerden seines Abschieds – nicht mehr unter seiner E-Mail-Adresse von Ketchum Pleon erreichbar. Die automatische E-Mail-Antwort, die man erhielt, lautete: „Dirk Popp has left the company (returning 31.12.2036).” Dies und die Tatsache, dass selbst Top-Führungskräfte intern nicht über den sofortigen Abschied Popps informiert wurden, lassen auf einen mehr als überstürzten Abgang schließen. Hinzu kommt sein sofortiges Ausscheiden aus dem Präsidium der Gesellschaft PR-Agenturen (GPRA).

Media Relations Benchmark NetFed2016Die Kölner NetFederation GmbH hat auch in diesem Jahr wieder das Online-Angebot von 75 ausgewählten Unternehmen mit Konzernstruktur für Journalisten und Medienschaffende unter die Lupe genommen. Der „pressesprecher“ berichtete am 20. Juli auf seiner Website über die aktuellen Ergebnisse. Demnach hat Vorjahressieger Deutsche Post DHL seinen Spitzenplatz an die Audi AG verloren, die im Vorjahr noch den achten Platz belegte. Beide Unternehmen tauschten damit die Plätze. Anhand von 72 unterschiedlich gewichteten Kriterien hat das NetFed-Team im 3. Quartal 2015 die Media-Relations-Websites der Unternehmen analysiert. Die Kriterien sind den drei Kategorien Relationship Management, Informationsmanagement und User Experience zugeordnet. Die Ergebnisse des MR Benchmarks fließen in den Corporate Benchmark ein, den die NetFederation GmbH seit 2003 regelmäßig veröffentlichen.

 

Makatsch Heinke Berben Ingrid kommpassion LOrealkomm.passion hat mit L’Oréal Paris einen neuen Kunden gewonnen. Bereits seit Anfang des Jahres ist die Düsseldorfer Kommunikationsberatung für den Kosmetikhersteller tätig. „komm.passion hat uns mit umfassender Brand-Erfahrung, gerade im Lifestyle-Bereich, überzeugt“, sagt Heike Leder, PR Director L’Oréal Paris, „das Team von komm.passion wird uns vor allem im operativen Tagesgeschäft tatkräftig unterstützen.“ Carina Schüßler, Director komm.passion, ergänzt: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit und haben den Anspruch, die Sichtbarkeit von L’Oréal Paris in Deutschland noch weiter zu erhöhen.“ Im Fokus stehen die klassische PR und Medienarbeit rund um die umfangreiche Produktpalette von L’Oréal Paris sowie die prominenten nationalen und internationalen Botschafter der Marke wie Iris Berben (Foto r., © Getty Images for L‘Oréal Paris), Heike Makatsch (l.), Julianne Moore oder Lewis Hamilton. Weiterhin betreut komm.passion die Haarpflegemarke Dessange Professional Hair Luxury, die im Herbst in Deutschland gelauncht wird.

  1. Neuer PR-Referent Verband für Reisemanagement:
    René Vorspohl (31) arbeitet seit dem 1. Juli als neuer Referent für PR und Kommunikation beim Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) in Frankfurt am Main. Als Nachfolger von Claudia Giese ist er für die Koordination der internen und externen Kommunikationsaktivitäten des Verbands zuständig. Er berichtet direkt an Hauptgeschäftsführer Hans-Ingo Biehl. Zuletzt war Vorspohl als Leiter Kommunikation bei der Heraeus Bildungsstiftung tätig.
  2. Hessen Agentur schafft Stabsstelle für Kommunikation:
    Thorsten Schulte (36) leitet seit dem 1. Juli die Stabsstelle für Unternehmenskommunikation, Strategische Projekte und das Büro der Geschäftsführung in der landeseigenen Dienstleistungsgesellschaft HA Hessen Agentur GmbH in Wiesbaden. Die Position wurde neu geschaffen. Bereits seit 2014 war Schulte bei der Hessen Agentur für strategische Projekte verantwortlich. Zuvor leitete er in der Hessischen Staatskanzlei das Referat für das Marketing zum Hessentag. Er berichtet an den Vorsitzenden der Geschäftsführung Folke Mühlhölzer und an den Geschäftsführer Rainer Waldschmidt.
  3. Neue PR-Referentin bei Berliner Vertretung der Betriebskrankenkassen:
    Julia Meier (33) hat zum 1. April die Stelle als neue Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Team der Berliner Repräsentanz des Vereins Interessengemeinschaft Betriebliche Krankenversicherung (BKV) übernommen. Sie wurde Nachfolgerin von Wolf Witte und verantwortet die interne und externe Kommunikation des Vereins. Meier war zuvor seit 2013 Assistentin und Mitarbeiterin im Bereich Kommunikation bei der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz. In ihrer neuen Position vertritt sie unter anderem die Interessen der unternehmensnahen Betriebskrankenkassen gegenüber der Politik. Sie berichtet an den Geschäftsführer Norbert Schleert.
  4. Hechler spricht für baden-württembergische Finanzministerin:
    Benjamin Hechler (31) leitet seit dem 1. Juni die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im baden-württembergischen Ministerium für Finanzen in Stuttgart. Er spricht dort für die neue Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne). Hechler war zuvor in selber Funktion in der Fraktion der Grünen im Landtag von Baden-Württemberg tätig. Er folgt auf Bastian Fleig, der für Sitzmanns Vorgänger Nils Schmid (SPD) gesprochen hatte.
  5. Janßen neue Sprecherin der Kunsthochschule in Halle:
    Silke Janßen ist seit dem 1. Juli neue Pressesprecherin und Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit für die Burg Giebichenstein Kunsthochschule in Halle. Sie wurde Nachfolgerin von Anne Fleckstein, die die Hochschule zum Ende des Vorjahres verlassen hat. Während der Vakanz hatte Brigitte Beiling die Aufgabe stellvertretend inne. Janßen, die zuvor stellvertretende Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Städel Museum und der Liebieghaus Skulpturensammlung in Frankfurt am Main war, berichtet an das Rektorat der Hochschule unter Vorsitz von Dieter Hofmann sowie an Wolfgang Stockert, den Kanzler der Hochschule.

Geissler Holger Praes Marketing Club Kln BonnDer Marketing Club Köln-Bonn e.V. hat einen neuen Vorstand. Bei der Mitgliederversammlung Mitte Juli wurde Holger Geißler (Foto, © Michael Helmkamp) , Head of Research und Sprecher von YouGov Deutschland, zum neuen Präsidenten des Clubs gewählt. Er wurde Nachfolger von Wolfgang Marquardt, der als früherer Leiter Werbung und Marketing der Talanx Deutschland AG, die Geschicke des Clubs zwei Jahre lang geleitet hatte. Neuer Geschäftsführer wurde Daniel Doege, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Digitalagentur Webmatch GmbH. Er löst Harald Schein (Schein & Sein GmbH) ab, der die Position seit 2010 innehatte. Für das Ressort Programm zeichnet Holger Geißler auch weiterhin verantwortlich, Henning Fretzdorff (MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH) bleibt Schatzmeister. Das Ressort Kommunikation wird weiterhin von Margit Schmitt (PR & Text Bureau) betreut. Das neue Ressort Digital übernimmt Ken Kasischke, Questback GmbH. Jürgen Linnenbürger wurde in seiner Funktion als Vorstand Mitglieder & Interessenten bestätigt. Kooptiert in den Vorstand wurde Juniorensprecher Sebastian Deeg (Deeg exhibition & more GmbH).

Radio R K B by og pixelio deDie Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma) hat am 19. Juli ihre neuesten Zahlen für die „ma 2016 Radio II“ veröffentlicht. Zugrunde gelegt sind jeweils die Hörer in der Durchschnittsstunde montags bis freitags zwischen 6:00 und 18:00 Uhr. Der Gewinner ist erneut der NRW-Lokalfunk mit dem Mantelprogramm Radio NRW. Er hat mit 1,68 Millionen die meisten Hörer, gefolgt von Antenne Bayern (1,20 Millionen) auf Platz zwei und SWR 3 (1,09 Millionen) auf Platz drei. Während SWR 3 bei seiner Reichweite Einbußen von vier Prozent hinnehmen musste, konnte sich der Viertplatzierte, der WDR-Sender 1Live, um 5,4 Prozent auf 1,07 Millionen Hörer steigern. Letzter unter den Top 5 wurde die Welle WDR 2, die mit 0,4 Prozent ebenfalls einen leichten Zuwachs verzeichnen konnte (1,03 Millionen Hörer). Ausführliche Berichte über die „ma 2016 Radio II“ finden sich auch auf „turi2.de“, „radioszene.de“ und „dwdl.de“. (Foto ©: og. / pixelio.de)

  1. Start-up PaketButler hat neue Kommunikationschefin:
    Nicole Kolbe (46) ist bei dem Hamburger Start-up PaketButler, ein Unternehmen für intelligente Paketannahme und Retourenabwicklung an der Wohnungstüre, neue Marketing- und Kommunikationschefin. Zuvor war sie unter anderem als Marketingmanagerin bei Konzernen wie Procter&Gamble sowie Wella tätig. Ihre Hauptaufgabe ist es, den Roll-Out des PaketButler erfolgreich zu begleiten. Für das Marketing setzen Kolbe und Unternehmensgründer Raimer Hintzpeter auf Social Media sowie Onlinekommunikation und Printkampagnen. Unterstützt wird Kolbe von Anna Priczkat (28), die als Projektmanagerin eingestellt wurde.
  2. Waber neuer Pressesprecher für die Lufthansa in Köln:
    Jörg Waber (36), seit 2009 in unterschiedlichen Funktionen für die Deutsche Lufthansa tätig, übernimmt ab sofort die Aufgaben als Pressesprecher bei der Luftfahrtgesellschaft in Köln. In der neu geschaffenen Position wird er in dem Bereich „Media Relations – Printmedien“ eingesetzt. Zuvor war Waber seit 2013 in der Unternehmenskommunikation von Lufthansa Systems tätig. Zuvor war er vom Jahr 2009 an für die Lufthansa Head of Corporate Communications Latin America. Er berichtet künftig an den Gruppenleiter Printmedien Helmut Tolksdorf.
  3. Neuer Kommunikationschef bei John Deere:
    Ralf Lenge (54) wird als Kommunikationschef Nachfolger von Oliver Neumann bei der John Deere GmbH & Co. KG in Bruchsal. Vorgänger Neumann, seit 1991 Leiter der PR-Aktivitäten von John Deere, geht zum 31. August in den Ruhestand. Lenge ist ausgebildeter Journalist und gehört bereits seit 2007 dem Kommunikationsteam der Europäischen Bereichsleitung von John Deere an. Als Manager des John Deere Forums leitete er das Mannheimer Besucherwesen und koordinierte die Aktivitäten mit den anderen Europäischen Einheiten. Zuvor war Ralf Lenge 17 Jahre als Redakteur beim deutschen Fachmagazin „Top Agrar“ für den Bereich Landtechnik verantwortlich. (Quelle: „marketing-boerse.de“)
  4. Landrock leitet Marketing & Kommunikation bei der IE Group:
    Sven Landrock (40) hat zum 1. Juli die Leitung der Bereiche Marketing und Kommunikation bei der IE Group in München übernommen. Zu seinen Aufgabengebieten zählen die Weiterentwicklung, Ausrichtung und Umsetzung der strategischen Marketing- und Kommunikationsaktivitäten des Unternehmens. Vorgänger Robert Alexander hat das Unternehmen verlassen. Landrock war bereits in verschiedenen Marketingbereichen auf Agenturseite sowie in internationalen Unternehmen tätig. In seiner letzten Station beim Marcegaglia Konzern verantwortet er die Bereiche Marketing und Vertrieb der Tourismussparte Albarella.
  5. Panitz wechselt von Die Bayerische zur compexx AG:
    Michael Panitz (29) wird zum 1. August neues Vorstandsmitglied beim Finanzdienstleister compexx Finanz AG in Regensburg. Dort soll er neben den Ressorts Personal, Produktmanagement, IT und Backoffice auch die Unternehmenskommunikation verantworten. Das Leitungsgremium wird auf drei Personen erweitert. Vorstand Markus Brochenberger leitet die Bereiche Vertrieb, Marketing, Recruiting und Führungskräfteentwicklung. Vorstandsvorsitzender Jochen Schramm ist für die Ressorts Strategie, M&A, Finanzen und Recht zuständig. Zuletzt war Panitz seit 2014 Geschäftsführer bei der Versicherungsgruppe Die Bayerische, die die Mehrheitsanteile an der compexx besitzt.
  6. Kittel folgt beim Rheingold Institut auf Kirschmeier:
    Sonja Kittel (39) hat zum 1. Juli die Leitung der Unternehmenskommunikation des Marktforschungsinstituts Rheingold in Köln übernommen. Sie verantwortet die interne und externe Kommunikation sowie den Ausbau der Internationalisierung und der Digitalisierung des Unternehmens. Kittel wurde Nachfolgerin von Thomas Kirschmeier, der nun beim Verlag Wolters Kluwer beschäftigt ist. Vor ihrem Wechsel war Kittel in der Unternehmenskommunikation bei der Bauer Media Group in Hamburg tätig. Beim Rheingold Institut berichtet sie an den Gründer und Managing Partner Stephan Grünewald.
  7. Reiseverlag MairDumont hat neue PR-Chefin:
    Uta Niederstraßer (50) leitet seit dem 1. Juni den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Reiseverlagsgruppe MairDumont mit Sitz in Ostfildern. Vorgängerin Brigitte Kehl hat den Posten aus gesundheitlichen Gründen abgegeben, bleibt dem Unternehmen jedoch als Pressereferentin erhalten. Niederstraßer zeichnet jetzt für die strategische und operative PR verantwortlich und berichtet an Geschäftsführerin Stephanie Mair-Huydts. In den vergangenen fünf Jahren leitete sie die Unternehmenskommunikation und den Bereich Social Media des Berlin Verlags.
  8. Krause übernimmt neue Aufgabe bei Daimler:
    Simon Krause (30) hat bei Daimler Nutzfahrzeuge in Stuttgart eine neue Aufgabe übernommen. Seit dem 15. Juli ist er dort neuer Pressesprecher. Bisher war Krause bei Daimler in der Abteilung Internal Communications & Crossmedia im Bereich Executive Communications des Vorstandsvorsitzenden tätig. In seiner neuen Funktion wird er die internationalen Märkte NAFTA und Lateinamerika betreuen. Er berichtet an Maximilian Splittgerber, der die globale Wirtschaftskommunikation verantwortet.
  9. Carina Backhaus neue PR-Chefin der evd:
    Carina Backhaus (26) ist seit dem 1. Juli als Nachfolgerin von Angelika Haas neue Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit bei der evd energieversorgung dormagen gmbh. Vorgängerin Haas wechselte nach zehn Jahren in der Öffentlichkeitsarbeit in die Leitung des Fachbereichs Unternehmensentwicklung. Backhaus war zuvor Pressereferentin bei den Stadtwerken in Langenfeld. Bei der evd ist sie für die gesamte interne und externe Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig und betreut dabei auch die Kundenzeitschrift. Backhaus berichtet direkt an Geschäftsführer Klemens Diekmann. (Quelle: "rp-online.de")
  10. Thomsen neue Kommunikationschefin der Yieldlab AG:
    Elke Thomsen (51) ist ab sofort für Marketing und Kommunikation beim Lösungsanbieter für Premium Programmatic Advertising, der Yieldlab AG, zuständig. Als Director Marketing & PR zeichnet sie für die gesamte Marktkommunikation des Hamburger Technologie-Unternehmens verantwortlich. Während der vergangenen Jahre war sie als Marketing- und PR-Interim Managerin und -Freelancerin für die digitale Branche tätig, unter anderem für die Otto Group Media, wo sie die Marktkommunikation des otto-eigenen datenbasierten Werbeflächenvermarkters mit aufbaute.

Cision Social Journalism Studie 2016 CoverDeutsche Journalisten nutzen soziale Medien zunehmend zu beruflichen Zwecken. Allerdings ändert das nichts daran, welche Quellen für sie am wichtigsten sind. Das sind nur zwei von insgesamt neun zentralen Ergebnissen der Social Journalism-Studie 2016. Die Studie erscheint bereits im fünften Jahr in Folge und wird vom PR-Software-Anbieter Cision Germany GmbH, Frankfurt am Main, gemeinsam mit der britischen Canterbury Christ Church University durchgeführt. Darin wird untersucht, wie Journalisten in unterschiedlichen Ländern soziale Medien beruflich nutzen und bewerten. In diesem Jahr wurden Befragungen in neun Ländern Europas und Nordamerikas durchgeführt. Die Studie stellt unter anderem fest, dass 79 Prozent aller deutschen Journalisten täglich soziale Medien für ihre Arbeit nutzen. Die Meinungen zu Social Media sind zudem unter deutschen Journalisten weniger gespalten als vor vier Jahren.

Forum Media Group LogoDas Medienunternehmen Forum Media Group (FMG) mit Sitz in Merching (Bayern) übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 2016 Anteile am niederländischen Zeitschriften-Verlag BCM – einem der Herausgeber von Special Interest-Magazinen. Das Geschäft in den Niederlanden wird in der bestehenden Form fortgeführt, der bisherige BCM-Geschäftsführer Eric Bruger bleibt an Bord. Bei der 1975 gegründeten BCM-Gruppe handelt es sich um ein familiengeführtes Medienunternehmen mit Sitz in Eindhoven (NL). 2015 erwirtschaftete der Verlag einen Jahresumsatz von mehr als acht Millionen Euro. BCM wird innerhalb der Forum Media-Gruppe als eigenständiges Unternehmen weitergeführt. Der Themenschwerpunkt des BCM-Zeitschriften-Portfolios liegt in den Bereichen Outdoor / Hobby, Tiere und Musik.

  1. Neue Website für Dako PR:
    Die Online-Präsenz der Leverkusener Agentur Dako PR erstrahlt in neuem Glanz. Beim Relaunch stand jedoch nicht nur ein modernes, klares Design im Vordergrund – besonderes Augenmerk galt auch der Nutzerfreundlichkeit. Ob Journalist, potenzieller Kunde oder zukünftiges PR-Talent: Auf der Website soll jeder sofort finden, wonach er sucht. Die neue Homepage ist mehrsprachig und bietet unter anderem eine überarbeitete Darstellung des PR-Leistungsangebotes der Agentur. Dako PR wurde 2004 gegründet und hat sich im Bereich der B-to-B-Kommunikation einen Namen gemacht – speziell für Kunden aus der Bau- und Baustoffindustrie sowie dem Maschinen- und Anlagenbau.
  2. PR-Netzwerk GOC tagt während der IFA 2016 in Berlin:
    Das internationale PR-Netzwerk „Global One Communication“ (GOC) veranstaltet sein Jahrestreffen 2016 in Berlin. Das zweitägige Treffen findet während der IFA in Berlin statt. Dazu reisen die GOC-Mitglieder aus Europa, Kanada und Südamerika an. Am 6. September 2016 besuchen die GOC-Mitglieder die Consumer-Electronic-Fachmesse, um mit Ausstellern und Kunden über nationale und internationale Kampagnen und Content Marketing zu sprechen. Verantwortliche aus Kommunikation, Marketing und PR können über die GOC-Homepage oder die deutsche Agentur, Alpha & Omega PR, vorab einen Gesprächstermin vereinbaren.
  3. Faupel Communication übernimmt HLC-Highlights:
    Die beiden deutschen Pressedienste easy-PR® und HLC-Highlights kommen ab sofort aus dem gleichen Haus: Die hinter easy-PR® stehende Düsseldorfer PR-Agentur Faupel Communication hat zum 1. Juli 2016 alle Services des bayrischen PR-Spezialisten HLC-Highlights übernommen und führt dessen Angebot weiter fort. Sowohl Kunden als auch Redakteure sollen vom Zusammenschluss der beiden Branchenexperten profitieren. Synergien sollen durch die Bündelung der Kompetenzen sowohl auf inhaltlicher Ebene als auch in Bezug auf die lückenlose Versorgung aller wichtigen Medien innerhalb des deutschsprachigen Raums entstehen.
  4. Stuttgarter PR-Agentur CC mit neuem Design:
    Die Stuttgarter PR-Agentur Communication Consultants (CC) hat die Außendarstellung runderneuert und präsentiert sich mit einem neuen Corporate Design und einer neuen Website. Logo, Schriften, Bildsprache, Farbkonzept – alles wurde überarbeitet. Damit einher ging der Umzug in neue Räume in einem ehemaligen Industrie-Gebäude im Synergiepark Stuttgart-Möhringen. Das Profil als Content Factory wird so unterstrichen. Der neue Internetauftritt wurde komplett in Eigenregie von einem CC Projektteam um Elke Vetter entwickelt. Hinter dem Webdesign steckt federführend ein Neuzugang: Sandra Kimmel leitet seit Januar als Creative Director das sechsköpfige Gestaltungsteam bei CC.
  5. Event- und PR-Agentur Pure Perfection wächst: 
    Pure Perfection, eine inhabergeführte Agentur für Events, Public Relations, Incentives und Below-the-Line-Kommunikation mit 45 Mitarbeitern, hat nach eigenen Angaben im ersten Halbjahr 2016 ein gutes Geschäftsergebnis erzielt. Im Wiesbadener Büro floriere das Event-Geschäft, am Standort Berlin gab es im PR-Team Zuwachs von neuen Mitarbeitern und mehrere Neukunden aus dem Hause Nestlé. Mit Lena Richardsen, Elena Michenfelder und Christopher Haacker sind drei PR-Berater und Redakteure neu im Team gestartet.
  1. SentinelOne geht mit Weissenbach PR auf Nummer sicher
    wer: SentinelOne, Spezialisten für Endgeräte-Sicherheit, Paris und Palo Alto (USA)
    was: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    an: Weissenbach PR, München
  2. Zucker. schwingt PR-Zepter für KPM
    wer: KPM Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin GmbH
    was: PR- und Social-Media-Etat mit Schwerpunkt beim Ausbau digitaler Kommunikationskanäle in Verbindung mit der bestehenden PR
    an: Zucker. Kommunikation GmbH, Berlin
  3. TN Hotel Media Consulting mit fünf neuen Kunden:
    a) Seehotel am Neuklostersee, Nakenstorf bei Neukloster
    was: Medienarbeit DACH
    b) Kavaliershaus Schloss Blücher - Hotel am Finckener See, Fincken
    was: Medienarbeit DACH
    c) Bergdorf Liebesgrün, Schmallenberg
    was: Pressearbeit DACH
    d) Hocaboo GmbH - Online-Jobbörse für die Hotellerie, Berlin
    was: PR und Netzwerkstrategie
    e) Marktex GmbH & CO. KG - Manufaktur für Luxusmöbel, Kronberg
    was: Produkt- und Image PR / Werbetexte
    an: TN Hotel Media Consulting, Hamburg
  4. emetriq vergibt PR-Etat für DACH an schoesslers
    wer: Telekom-Tochter emetriq GmbH, Hamburg
    was: PR- und Öffentlichkeitsarbeit für den Datenpool-Manager der Digital-Advirtising Branche
    an: schoesslers GmbH, Berlin
  5. Wake up mit zwei weiteren Etatgewinnen
    a) Leitmesse für Druck- und Papiertechnik, drupa, Düsseldorf
    was: Social Media und Contenterstellung für drupa-Blog in der messefreien Zeit
    b) Arla Foods Deutschland GmbH, Düsseldorf
    was: Betreuung des Facebookauftritts für die Käsemarke Castello
    an: Wake up Communications – Agentur für PR & Social Media, Düsseldorf
  6. Lewis kommuniziert für De Lage Landen Leasing
    wer: De Lage Landen Leasing GmbH (DLL), Düsseldorf
    was: Social Media, PR sowie Event Management
    an: Lewis Communications GmbH, München
  7. Lieb Management gewinnt Visit North Carolina-Etat 
    wer: Tourismusbüro Visit North Carolina, Cary (USA)
    was: Positionierung als Ganzjahresziel durch Marketing-, PR- und Social Media-Aktivitäten
    an: Lieb Management & Beteiligungs GmbH, München
  8. planet c betreut Magazin „Liberal“
    wer: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Potsdam
    was: Betreuung des Magazins „Liberal“ und begleitender App samt Anzeigenvermarktung
    an: planet c, Düsseldorf
  9. Hamburger Industrie-Contact AG macht PR für Changhong
    wer: Consumer Electronics-Unternehmen Changhong, Sichuan (China)
    was: Medienarbeit sowie Produkt- und Corporate-PR
    an: Industrie-Contact (IC) AG für Öffentlichkeitsarbeit, Hamburg
  10. Callies & Schewe unterstützt Universitätsklinikum Heidelberg
    wer: Universitätsklinikum Heidelberg
    was: Markenrelaunch, Ausbau der Arbeitgebermarke
    an: Callies & Schewe Kommunikation GmbH, Mannheim
  11. Start-up Doctolib bucht Schwartz PR für Deutschland
    wer: Doctolib, Online-Buchungsplattform für Arzttermine, Paris und Berlin
    was: Fachmedienarbeit zur Kundengewinnung
    an: Schwartz Public Relations, München
  12. HBI kommuniziert für Avast Software 
    wer: Anbieter von Sicherheitslösungen Avast Software Deutschland GmbH, Friedrichshafen
    was: Medien- und Endkundenansprache
    an: HBI Helga Bailey GmbH, München
  13. e-Commerce-Unternehmen rexbo setzt auf Alpha & Omega 
    wer: Autoteilelieferant und Onlinehändler rexbo GmbH, Coesfeld
    was: Pressearbeit, Online- und Social Media-Kommunikation, Videoproduktion
    an: Alpha & Omega Public Relations, Bergisch Gladbach
  14. markenzeichen Gruppe gewinnt Brauerei-Etats 
    wer: Brauhäuser Leikeim und Altenbürger, Altenkunstadt (Bayern) und Altenburg (Thüringen)
    was: Marken- und Corporate-PR, Social Media und Werbung
    an: markenzeichen GmbH – Agentur für Marketing-Kommunikation, Frankfurt am Main
  15. Wake up kommuniziert für türkische Food-Marke    
    wer: Türkische Food-Marke Sera GmbH, Erkelenz
    was: Digitale Kommunikation, Online-Marketing und Influencer Relations in Deutschland
    an: Wake up Communications – Agentur für PR & Social Media, Düsseldorf
  1. Neue Mitarbeiterin bei TN Hotel Media Consulting:
    Caroline von der Goltz (25) unterstützt ab dem 1. August das Team der Hamburger Agentur TN Hotel Media Consulting als Junior PR Managerin und Social Media Managerin. Die gebürtige Münsteranerin studierte Kommunikation an der Hamburger Akademie für Mode und Design (AMD) und hat erste berufliche Erfahrungen beim „Stern“ und bei „Brigitte.de“ gesammelt.
  2. Mannheimer Agentur Signum mit fünf Neuzugängen:
    Mit einer ganzen Reihe von neuen Mitarbeitern will die Mannheimer Agentur Signum communication ihre Position in den Kerngeschäftsfeldern Mitarbeiter-, Kunden- und Technische Kommunikation stärken. René Haller (35) soll die Beratungskompetenz bei Signum in Sachen Social Intranets für die Mitarbeiterkommunikation ausbauen. Zuvor war er bei der Unternehmensberatung Campana & Schott. Kommunikationsdesigner Jörg Volz ist Rückkehrer, gemeinsam mit Oliver Weidmann ist er für die Kreation der Agentur verantwortlich. Weitere Neuzugänge sind Eva Bauer (28), Bewegtbild, Elena Herberger (27), Grafik, und Felix Gadinger (27), Technische Kommunikation.
  3. Neuer Account Director bei marbet in München:
    Nicola Ilyes (32) verantwortet seit dem 1. Juli die Key-Accounts der Agentur für Live-Kommunikation marbet am Standort München. Zuvor war Ilyes bereits als Freelancerin für marbet tätig. Nun ist sie zuständig für Kunden wie Audi und Yahoo! Ilyes übernimmt dabei Aufgaben von Daniela Hamoshi, die bisher die Fäden in München in der Hand hielt und sich nun aber vornehmlich ihren Aufgaben als werdende Mutter widmen wird.
  4. Stefanie Jung wechselt von DocCheck zu antwerpes:
    Nach acht Jahren in der Marktforschung des Schwesterunternehmens DocCheck wechselte Stefanie Jung als Account Directorin in die Campaigning-Unit von antwerpes in Köln. Durch ihren Marktforschungs-Background bringt sie so unter anderem zusätzliche Impulse für die insight-basierte Kampagnenentwicklung mit. Seit 2008 ist Jung bereits für die DocCheck-Gruppe tätig und sammelte im Bereich der Marktforschung Erkenntnisse zu den Zielgruppen der Healthcare-Kommunikation und verantwortete als Teamleiterin Projekte im Rx- und OTC-Bereich.
  5. Uniplan-CEO reitet bei Olympia für Palästina:
    Christian Zimmermann (54), Inhaber und Group CEO von Uniplan, einer Kölner Agentur für Live Communication, geht bei den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro im Dressurreiten für Palästina an den Start. Der Kölner Unternehmer tritt beim Grand Prix als einziger Reiter für Palästina an. Die Entscheidung hat er sich reiflich überlegt. Bereits seit 2012 startet er für Palästina. Das Ziel des Agenturinhabers: ein Platz unter den ersten 50. Doch für Zimmermann zählt vor allem eines: „Wenn ich mit der Olympiateilnahme einen kleinen Teil dazu beitragen kann, der Region und allen Menschen dort mehr Gehör zu verschaffen, dann ist das bereits ein Erfolg.”
  6. Peters baut Brand Marketing bei Edelman.ergo aus:
    Thorsten Peters (48) wird ab August Managing Director bei Edelman.ergo und führt das Brand Marketing-Team, das auf Konsumgütermarketing spezialisiert ist. Zudem übernimmt er die Leitung des Standortes Hamburg. Peters berichtet an Edelman.ergo CEO Susanne Marell. Er verfügt über langjährige Erfahrung in Media und digitalem Marketing. Peters kommt von pilot in Hamburg. Dort übernahm er 2015 die Führung der digital ausgerichteten pilot Kreation und fusionierte diese mit den Units Social Media, Content Marketing und Social Advertising.
  7. SinnerSchrader besetzt NEXT-Leitung und Unternehmens-PR neu:
    Carmen Fesenbeck (41) ist neue Leiterin der Unternehmenskommunikation bei der Hamburger Agentur SinnerSchrader. Als Head of Corporate Communications verantwortet sie die externe Kommunikation der Agentur. Vor ihrem Wechsel war sie innerhalb des WPP Netzwerkes bei Scholz&Friends Brand Affairs sowie Ressourcenreich für PR und Social Media zuständig, zuletzt arbeitete sie als Director Communications bei der Fluent AG. Beim Tochterunternehmen NEXT Conference gibt es einen Wechsel in der Führung: Ina Feistritzer (38) hat zum 1. Juli die Gesamtleitung von NEXT Co-Gründer Martin Reck übernommen. Feistritzer ist seit knapp fünf Jahren bei NEXT.
  8. Thesing verantwortet PR-Arbeit für Hirschtec:
    Kathrin Thesing (31) übernimmt ab sofort die Leitung des Public Relations Teams bei der Hamburger Full-Service Intranet Agentur Hirschtec. Zu den Aufgaben Thesings gehören unter anderem Strategie und Umsetzung der Kommunikation für die Marke Hirschtec. Ziel ist es, öffentlichkeitswirksam auf die Bedeutung innovativer Kommunikationsplattformen für Unternehmen im digitalen Zeitalter hinzuweisen. Thesing kommt von der Hamburger PR-Agentur a+o, wo sie zuletzt als Leiterin eines Teams für Teilbereiche des Kunden Google Germany tätig war. In gleicher Funktion verantwortete sie die Etats von Google for Work und der Klarna Group.
  9. Brite Benedict Arora kommt zu C3:
    Benedict Arora, britischer Digital-Experte, wird Content Director International bei C3 am Standort München. Er kommt aus London, wo er zuletzt als Direktor der Crowdestates tätig war und dort Projekte mit Schwerpunkt B-to-B und Finance leitete. Bei C3 München wird Arora für die Entwicklung und Umsetzung integrierter Content Konzepte für internationale Marken verantwortlich sein und das internationale Redaktionsteam in München leiten. Er wird neben Regine Runte, die sich als Executive Director International Business verstärkt um den Ausbau länderübergreifender Geschäftspotentiale für C3 kümmern wird, maßgeschneiderte Content Lösungen für internationale Kunden entwickeln.
  10. Blume PR hat zweifachen Zuwachs: 
    Svenja Eggert und Jana Wenzel sind seit kurzer Zeit neue Senior-Beraterinnen für Markenkommunikation im „Blume PR“-Team rund um Geschäftsführerin Monika Brune. Eggert arbeitete zuvor in der Markenkommunikation für die Agentur Brandzeichen GmbH am Standort Hamburg. Wenzel kam von der international tätigen Messeagentur step one GmbH, wo sie für die Bereiche Marketing und PR bei tätig war. Darüber hinaus wurde Sarah Menz befördert: Nach ihrem Wiedereinstieg im Januar 2016 als Senior-Beraterin verantwortet sie seit Juli gemeinsam mit Monika Brune die Bereiche Akquise, Personal und die damit verbundene interne Kommunikation für Blume-PR.
  11. Neuer Corporate Communications Chef bei FleishmanHillard:
    Volker Pulskamp (46) ist neuer Corporate Communications Chef bei FleishmanHillard Deutschland in Frankfurt am Main. Pulskamp war zuletzt als Vice President Global Marketing bei der WMF Group tätig. Zuvor war er insgesamt acht Jahre bei Hering Schuppener, unter anderem als Managing Director für den Bereich Corporate Communications. Bei FleishmanHillard berichtet er als Head of Corporate Communications direkt an den Deutschland-CEO Hanning Kempe und ist Mitglied der Geschäftsleitung der Kommunikationsberatung mit Standorten in Frankfurt, Berlin, Düsseldorf und München.
  12. Wake up Communications vergrößert sich:
    Romina Zeller (27) und Charlotte Heyer (24) sind neue Mitarbeiterinnen der Düsseldorfer Agentur Wake up Communications. Zeller steigt als Junior Consultant PR & Social Media bei Wake up ein. Die studierte Anglistin startet mit einem neuen Kunden aus dem Food-Segment; sie wird die türkische Feinkostmarke Sera im Bereich Social Media und Influencer Relations unterstützen. Seit Kurzem ist auch Charlotte Heyer als Trainee PR & Social Media an Bord. Damit ist die Agentur von Inhaberin Nadja Amireh seit der Gründung im Jahr 2013 auf inzwischen zehn feste Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewachsen.

Urlaub Orca CartoonMitte 2014, also vor exakt zwei Jahren, überraschte ORCA Affairs die Agenturbranche mit der Meldung „Neue Urlaubsregelung – drei Wochen am Stück“. Die Reaktionen der Agenturkollegen waren gespalten: hier Begeisterung, dort Zweifel an der Realisierbarkeit und wieder woanders klare Ablehnung bis zu harschen Angriffen wie „Schröder entmündigt Mitarbeiter“. Heute, zwei Jahre danach, ziehen Michael T. Schröder, geschäftsführender Hauptgesellschafter, und die Mitarbeiter von ORCA Affairs eine durchweg positive Bilanz. „Ich selbst hatte nie Zweifel an der Umsetzbarkeit solch einer vertraglichen Zusatzregelung. Wenn die gesamten Organisationsstrukturen und eine Unternehmenskultur der totalen Kollegialität vorhanden sind und gelebt werden, dann können derartige Regelungen auch umgesetzt werden. Wir können nicht nur über Work-Life-Balance reden, sondern wir müssen auch die richtigen Antworten und Lösungsmodelle dafür entwickeln“, so Michael T. Schröder.

Der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA, Frankfurt am Main, trauert um seinen ehemaligen Präsidenten Professor Vilim Vasata, der am 8. Juli im Alter von 86 Jahren verstarb. Vasata war von 1980 bis 1984 Präsident des GWA. In dieser Funktion holte er 1981 den Effie nach Deutschland, eine der bis heute wichtigsten und anerkanntesten Preise für Marketing-Kommunikation in Deutschland. Vasata gründete Team, den Vorläufer von BBDO Deutschland, und war einer der Gründungsväter des ADC für Deutschland. „Professor Vilim Vasata hat unsere Branche stets vorangebracht und mit seinen kreativen Innovationen legendäre Evergreens geschaffen. Auch für den GWA hat er während seiner Amtszeit Großes geleistet. Es wirkt weiterhin nach. Wir bedauern seinen Tod und drücken seiner Familie unsere aufrichtige Anteilnahme aus“, so GWA Präsident Wolf Ingomar Faecks.

Quadriga Media Berlin GmbH LogoHetzel Rudolf Werner Torben Gf QuadrigaWer jetzt in einer Suchmaschine Helios Media GmbH eingibt, der findet die Quadriga Media Berlin GmbH. Damit ist klar, Rudolf Hetzel (Foto l.) und Torben Werner (r.) haben ihr Unternehmensportfolio neu geordnet, ein neues Markendach errichtet und die Positionierung überarbeitet. Beim Quadriga Anual Day am 14. Juli stellten die beiden Unternehmensgründer ihren Gästen das neue Unternehmenskonzept vor: Aus der Gründung der Berliner politikAgentur im Jahr 2000 ist Im Jahr 2016 der „Quadriga Knowledge-Hub“ geworden. Das Angebot der Macher: die lebenslange Begleitung von Mitgliedern der acht Berufsfelder Politik und Public Affairs, PR und Communication, Human Resources, Vertrieb, Marketing, General Management, Compliance sowie IT Governance & Security in Fragen der Bildung, Information, Vernetzung und IT-Lösungen. Das erklärte Ziel lautet, Menschen in ihrem Berufsleben besser zu machen. Zusammengefasst wurde alle Anstrengungen in dem Claim: „keep questioning“.

  1. Lesehinweis: Social Media für Messen – so geht’s
    Online-Kommunikation und Social Media sind aus dem Umfeld von Veranstaltungen und Messen nicht mehr weg zu denken. Doch wie gestaltet ein Messeveranstalter sein Online-Marketing und Social Media-Engagement? Wohin geht die Entwicklung? „Connected“, ein Blog der Messe Frankfurt, hat dazu mit Thimo Schwenzfeier gesprochen, Leiter Marketing-Kommunikation für Veranstaltungen der Messe Frankfurt Exhibition GmbH zu Textiles & Textile Technologies. Er beschreibt Social Media als Erfolgsgeschichte mit hohem Nutzen für Branding, Service-Infrastruktur, Kontaktanbahnung und neuen Möglichkeiten zur Mobilisierung von Ausstellern und Besuchern. Lesen Sie selbst in „Connected“.

Ricoh LogoHarvard Engage! Communications ist neue PR-Agentur der Ricoh Deutschland GmbH. Die Münchner Agentur berät ab sofort die Kommunikations- und Marketing-Abteilung des Spezialisten für digitalisiertes Dokumentenmanagement, IT- und Communication-Services, Produktionsdruck und Industrielösungen. Ricoh ist weltweit einer der führenden Hersteller für digitale Bürokommunikation und gilt zugleich als technologischer Wegbereiter für die Digitalisierung am Arbeitsplatz. Die deutsche Tochtergesellschaft beschäftigt an 14 Standorten hierzulande rund 3.000 Mitarbeiter und engagiert sich u.a. auch im Bildungsbereich durch die Entwicklung eines „Interactive Classrooms“ sowie innovativer Arbeitsformen wie das papierlose Büro. Mit dem Neukunden gewinnt die seit Jahresbeginn inhabergeführte Kommunikationsagentur Harvard einen weiteren Technologiekunden im B-to-B-Umfeld hinzu, dessen Services zu den Treibern des digitalen Wandels im Arbeitsleben zählen.

Kommpassion Trainees 2016Gleich sieben neue Trainees sind bei komm.passion in Hamburg und Düsseldorf tätig. Dies sind Anna-Lena Lubitz für die Bereiche Food und Lifestyle, Kristina Hartl, Uta Schütte, Sabine Höger, Alina Dressler und Laura Fee Hahnefeldt für die Health-Care-Kunden sowie Daniel Lang in den Feldern Corporate und Change.

„Teilweise haben wir die neuen Trainees schon durch ihr Studium begleitet und frühzeitig gefördert. Gleichzeitig freuen wir uns immer wieder auf neue Ideen, die die jungen Kollegen in unsere Agentur einbringen“, sagt Jelena Mirkovic, Geschäftsführerin komm.passion.

CommunicationInsights 0716Seit gut einem Jahr forscht ein Team an der Universität Münster zu der Frage, wie die digitale Zukunft der Unternehmenskommunikation aussehen wird. Längst geht es nicht mehr nur um Online-Kommunikation, sondern darum die Macht der Daten zu nutzen. Mittels Big-Data-Analysen können detaillierte Personenprofile gebildet werden, die eine individuelle Ansprache von Stakeholdern erlauben. Trends, Feedbacks und aktuelle Themen lassen sich aus den Diskussionen im Netz identifizieren. Teilbereiche der Kommunikation können bereits automatisiert werden. Die Kommunikation gewinnt dadurch weiter an Schnelligkeit und Komplexität – Herausforderung und Chance für Kommunikationsabteilungen zugleich. Während andere Abteilungen, wie beispielsweise das Marketing, sich intensiv mit Big Data auseinandersetzen, hinkt die Unternehmenskommunikation hinterher und riskiert den Anschluss zu verlieren. Die aktuelle Ausgabe von „Communication Insights“ bietet unter dem Titel „Wohin geht die Reise?“ einen umfassenden Blick auf die zunehmende digitale Vernetzung und deren Auswirkungen auf die Unternehmenskommunikation.

Roettger Ulrike Kom Prof Muenster 0716„Das größte Potenzial liegt sicherlich darin, Stakeholder entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse adressieren zu können.“ Ulrike Röttger (Foto), Professorin für Public Relations-Forschung an der Universität Münster, äußert sich im nachfolgenden Interview zu den Chancen und Risiken von Big Data in der Unternehmenskommunikation. Außerdem verweist sie auf ein aktuelles Dilemma. Zwar seien sich 72 Prozent der Kommunikationsexperten sicher, dass Big Data ihr Berufsfeld verändern werde, doch nur etwa 20 Prozent habe Big-Data-Anwendungen bisher implementiert. Was die in Deutschland verbreitete Skepsis gegenüber Big-Data angehe, so ruft sie Unternehmen zu mehr Transparenz im Umgang mit der Nutzung ihrer Daten auf.

  1. Neuer Leiter Kommunikation der Stiftung Mercator:
    Josef Krieg (51) ist seit dem 15. Juli neuer Leiter der Kommunikation der Stiftung Mercator in Essen. Krieg verantwortet die externe und interne Kommunikation der Stiftung und ihrer Büros in Berlin, Istanbul und Peking sowie die Publikationen der Stiftung Mercator. Krieg berichtet direkt an die Geschäftsführung. Zuletzt war er als selbstständiger Kommunikations- und Bildungsberater tätig. Zu den wichtigsten beruflichen Stationen gehörten zuvor Leitungsfunktionen im Bundesministerium der Verteidigung, der Robert Bosch-Stiftung und der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Krieg wurde Nachfolger von Christiane Duwendag, die die Stiftung Mercator Anfang des Jahres verlassen hat.
  2. Neue Sprecherin für schweizerische Bischöfe:
    Encarnación Berger-Lobato (50) wird Leiterin der neu gegründeten Abteilung Marketing und Kommunikation bei der schweizerischen Bischofskonferenz (SBK) in Freiburg i.Ü. Mit der Besetzung der Stelle durch eine PR-Fachfrau wollen die schweizerischen Bischöfe ihre Sachthemen in der Öffentlichkeit besser zur Geltung bringen. Berger-Lobato wurde Nachfolgerin von Simon Spengler, der als Informationsbeauftragter bereits Anfang 2015 ausgeschieden war. Die neue Kommunikationschefin leitete während der vergangenen 15 Jahren die Bereiche Marketing und Kommunikation der Pensionskasse des Bundes Publica und des Berner Bildungszentrums Pflege.
  3. Lendvai leitet politische Kommunikation der BDA:
    Julika Lendvai (33) leitet seit dem 1. Juli die Stabsstelle Politische und Strategische Kommunikation der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) in Berlin. Zudem wurde sie stellvertretende Leiterin der Abteilung Planung, Koordination und Grundsatzfragen. Ihre Position wurde mit dem Wechsel des Hauptgeschäftsführers neu eingerichtet. Anfang Juli löste Steffen Kampeter Reinhard Göhner als BDA-Hauptgeschäftsführer ab. Lendvai berichtet direkt an Kampeter. Zuvor leitete sie während der vergangenen zwei Jahre bereits dessen Büro im Deutschen Bundestag.
  4. Neuer Vize-Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen in Berlin:
    Simon Zunk (31) arbeitet seit dem 1. Juli als neuer stellvertretender Pressesprecher beim Bundesvorstand von Bündnis 90 / Die Grünen in Berlin. Er wurde Nachfolger von Julia Jorch, die im April zur Leiterin der Pressestelle aufgestiegen ist. Zunk berichtet an den Bundesvorstand der Partei. Zuvor war Zunk von 2012 bis 2016 als Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Strategieentwicklung für die Landespartei von Bündnis 90/Die Grünen in Brandenburg tätig.
  5. Friemel neuer Kommunikationsprofessor in Zürich:
    Thomas N. Friemel, seit 2013 Professor für Kommunikations- und Medienwissenschaft mit dem Schwerpunkt Medieninnovation an der Universität Bremen, wird neuer Professor für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Zürich (UZH). Seine neue Professur bei den Eidgenossen wird er am 1. Februar 2017 antreten. Friemel studierte an der UZH Publizistikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaften und Sozialpsychologie. Seine Promotion erlangte er 2008. In den folgenden Jahren arbeitete er am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung, wobei er zwischenzeitlich auch an den Universitäten in Kalifornien, Pennsylvania und Peking forschte.
  6. Acheampong neuer Pressesprecher der UOKG:
    Joshua Acheampong (22) arbeitet seit dem 1. Juli als Pressesprecher der Union der Opferverbände der kommunistischen Gewaltherrschaft (UOKG). Er wird den Verband in den Bereichen der Politischen Kommunikation, PR und Pressearbeit unterstützen. Er berichtet an den Vorstand um den Bundesvorsitzenden Dieter Dombrowski (CDU). Die UOKG ist der Dachverband von mehr als 30 Opferverbänden, Menschenrechtsorganisationen und Aufarbeitungsinitiativen aus dem Osten und Westen Deutschlands. Zuvor war Acheampong studentischer Mitarbeiter im Bundestagsbüro von Hans-Joachim Fuchtel (CDU).
  7. Berliner GRÜNE verstärken Wahlkampfkommunikation:
    Julian Mieth (34) übernimmt ab sofort die neu geschaffene Stelle des Wahlkampfsprechers. In der Position leitet er zudem die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des GRÜNEN-Landesverbandes Berlin. Der frühere dpa-Journalist war bislang Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Berliner Abgeordnetenhaus. Davor arbeitete er unter anderem als Berliner Landeskorrespondent im Hauptstadtbüro der Deutschen Presse-Agentur.
  1. webguerillas werden Teil von Territory:
    Territory, die europäische Agentur für Content Communication, übernimmt die Digitalagentur webguerillas und baut ihr Angebot weiter aus. webguerillas gehören mit rund 160 Mitarbeitern und zu den großen inhabergeführten Agenturen Deutschlands und sind Spezialist für Mobile-, Social-Media-, Influencer- und Alternative Marketing. An den Standorten München, Berlin, Hamburg und Köln betreut die Spezialagentur Unternehmen wie die Deutsche Telekom, Hornbach, Google und Saturn. Geführt wird die Agentur, die künftig unter dem Namen „Territory webguerillas“ firmiert, auch weiterhin von dem Managementteam um David Eicher, Martin Wittmann und Ares Georgoulas.
  2. Ehrenberg Kommunikation wächst weiter:
    Nach der Eröffnung eines Büros in Oslo Anfang 2016, wird die Hamburger Kommunikationsagentur nun Teil des Agenturnetzwerks International Tourism Communication Network (ITCN World), einem Zusammenschluss führender Marketing –und Kommunikationsagenturen mit Tourismusfokus. Damit stärkt die Agentur weiter ihre internationale Ausrichtung. Ehrenberg Kommunikation arbeitet für eine Vielzahl von Tourismuskunden, die von nationalen Fremdenverkehrsämtern bis hin zu regionalen Destinationen, Städten oder Attraktionen reichen. Unter anderem zählen Tourism Ireland, SalzburgerLand sowie die Costa Brava und die Pyrenäen von Girona zu den Kunden.
  3. Piabo gründet Unit für E-Commerce und Brand PR:
    Die Berliner Agentur Piabo hat ein Spezialteam für E-Commerce und Brand PR gegründet. Die neue Unit ergänzt die Kompetenzen der B2B- und B2C-Teams. Die Führung übernimmt Sunny Wunsch, die von der Berliner Agentur Cly Communication kommt. Dort war sie unter anderem für Sarenza, einem der führenden französischen Online-Händler, Escada und Samsung verantwortlich.
  4. hauspresse.de steigt bei verkaufspartys.net ein:
    Andreas Schneck, Gründer und Geschäftsführer des Portals verkaufspartys.net, Karlsruhe, und der PR-Experte Michael d’Aguiar haben in diesen Tagen eine Zusammenarbeit vereinbart. D’Aguiar wird mit der Agentur hauspresse.de, Herxheim, ab sofort die Öffentlichkeitsarbeit der schnell wachsenden Online-Plattform verantworten und ist im Gegenzug hierfür prozentual an deren Geschäftserfolg beteiligt. Als erstes Ziel geht es den neuen Partnern darum, die Bekanntheit der Marke zu erhöhen und weitere Nutzer für die Plattform zu generieren. Derzeit sind mehr als 2.500 aktive Nutzer registriert, die in vielen Fällen auch die Premiumdienste von verkaufspartys.net nutzen.
  5. Bauer Xcel Media baut Geschäftsfeld in Hamburg aus:
    Bauer Xcel Media steigt nun auch ins Content Marketing-Geschäft ein. Unter Leitung von Geschäftsleiter Markus Hüßmann und Carina Laudage, Director Commercial Content, soll die neue Agentur „Proof.“ Content Marketing-Lösungen und Trafficmanagement anbieten. Im Zentrum steht neben der Gestaltung und Umsetzung kreativer Konzepte für journalistische Kundenportale deren systematischer Reichweitenaufbau. Das Leistungsspektrum des neuen Angebots reicht von Beratung und Projektmanagement, Konzeption und Strategie, Contenterstellung in Text und Video über Audience Development, Setup und Betreuung der relevanten Kanäle bis zu Analyse und Optimierung. (Quelle: „cp-monitor.de“)
  6. Münchner Agenturchefin neu im PRBI-Vostand:
    Judith Huss, Gründerin und Inhaberin der seit 15 Jahren im deutschsprachigen Raum tätigen PR-Agentur Huss-PR-Consult in München, wurde zur Vizepräsidentin des internationalen Netzwerks PR Boutiques International™ (PRBI) gewählt. Damit gehört sie für die Periode 2016 / 2017 dem Vorstand unter der Führung von Lee Weinstein, Weinstein PR in Portland, Oregon, an. Das PRBI-Netzwerk hielt sein Jahrestreffen Anfang Juli in San Francisco ab, es zählt nun 38 inhabergeführte PR-Agenturen in zwölf Ländern als Mitglieder. Das nächste, zehnte Mitgliedertreffen findet im Juni 2017 in Berlin statt.
  7. Territory gründet neuen Kompetenzbereich Event:
    Die Agentur für Content Communication Territory, Hamburg, erweitert ihr Angebot. Territory baut den Kompetenzbereich Event auf und bietet seinen Kunden damit zusätzlich Leistungen im Bereich inhaltsgetriebener Markenerlebnisse. Leiten wird den Bereich die Live-Kommunikationsspezialistin Celine Moison (38). Das Leistungsspektrum des neuen Bereiches umfasst Konzeption, Beratung und Planung auch die Umsetzung. Moison hat bereits für Unternehmen und Agenturen wie Sabre Travel Network London, Publicis Deutschland und CE+Co gearbeitet. Zuletzt war die gebürtige Französin selbstständig und hat unter anderem die Organisation des Nannen Preises verantwortet.
  8. Eurocom Worldwide wächst in den USA und Südosteuropa:
    Das PR-Netzwerk Eurocom Worldwide begrüßt zwei neue Mitglieder: Mit der Gabriel Marketing Group, Washington, kommt eine zweite Agentur für den US-Markt an Bord und in Südosteuropa expandiert das Netzwerk mit Visicom PR, Zagreb (Kroatien) nach Kroatien, Serbien und Slowenien. Eurocom Worldwide ist seit seiner Gründung 2002 kontinuierlich gewachsen und heute eines der größten Netzwerke unabhängiger PR-Agenturen. Netzwerk-Partner für die Region DACH ist Schwartz Public Relations, München. Robin Baker, Chairman von Eurocom Worldwide, sagte: „Wir freuen uns, mit GMG und Visicom zwei passende neue Partneragenturen an Bord zu haben.“
  9. Telekom-Tochter The Digitale mit neuer Führungsstruktur:
    Dominique Korschinek, Peter Bilz-Wohlgemuth und Karsten Lohmeyer leiten seit Anfang 2016 das Kundengeschäft der Content Marketing-Agentur The Digitale. Jetzt hat die Deutsche Telekom diese Führungsstruktur ihrer Tochtergesellschaft festgeschrieben: Korschinek wurde als Nachfolger von Jens Schultze zum CEO berufen. Bilz-Wohlgemuth und Lohmeyer übernehmen die Posten des Chief Technology Officer (CTO) und Chief Content Officer (CCO). The Digitale wurde 2014 als 100-prozentige Tochter der Telekom AG in München gegründet. Mit Berufung der neuen Geschäftsleitung wurde der Wechsel des Business Owners von T-Online zur T-Systems MMS in Dresden abgeschlossen.
  10. oha communication wird Partner des Agentur-Netzwerks Comvort:
    oha communication erweitert das Service-Angebot für weltweit agierende Kunden. Die Stuttgarter Unternehmensberatung für internationale Public Relations hat sich dem Netzwerk Comvort angeschlossen. oha berät seit der Gründung durch Oliver Frederik Hahr im Jahr 2007 Unternehmen im Prozess der Internationalisierung. Die 1989 ins Leben gerufene Comvort Group ist ein Netzwerk spezialisierter, unabhängiger und eigentümergeführter Unternehmen in allen Bereichen integrierter Marketing-Kommunikation. Der Zusammenschluss zählt mehr als 950 Agenturen in über 40 Ländern zu seinen Mitgliedern.
  1. Drei neue Mitarbeiter bei Karkalis:
    Sven Ehrling (25), Nadine Amandowitsch (25) und Maike Dedering (23) sind neue Mitarbeiter der auf Lifestyle-Kommunikation und Fashion-PR spezialisierten Düsseldorfer Agentur Karkalis Communications. Die drei neuen Volontäre bringen bereits erste praktische Erfahrungen in der Fashion-PR aus vorherigen Agenturpraktika mit. Ab sofort unterstützen die jungen Kommunikationstalente die Beratungsteams für verschiedene Fashion-, Interior- und Food-Kunden. Seit 2005 bietet die Agentur mit 20 Mitarbeitern in Düsseldorf und München strategische Beratung in den Bereichen Public Relations, Content Marketing und Social Media.
  2. Konsens PR verstärkt Redaktionsteam:
    Georg Sposny (40) ist seit Mai neues Mitglied des fünfköpfigen Redaktionsteams von Konsens Public Relations im südhessischen Groß-Umstadt. Die inhabergeführte Agentur vermittelt seit über zwanzig Jahren Informationen zwischen Industrieunternehmen und der internationalen Fachpresse. Als ehemaliger Redakteur und Chefredakteur bei Fachzeitschriften aus der Kunststoff-, Chemie- sowie Laborbranche kennt Sposny den Bedarf der Redaktionen für sauber aufbereitete Informationen. Vor seinem Wechsel auf die Redaktionsseite leitete er einige Jahre die Unternehmenskommunikation einer Vertriebsgesellschaft für Spezialchemikalien eines internationalen Chemiekonzerns.
  3. Glandt neuer Partner von Ex-Regierungssprecher Ost:
    Lutz Glandt (60), früherer Medien- und Post-Manager, ist seit dem 1. Juli als neuer Partner in die Berliner Kommunikations- und Strategieberatung PKS des früheren Regierungssprechers von Helmut Kohl, Friedhelm Ost (74), eingestiegen. Sein Schwerpunkt wird in den Bereichen Kommunikation und Strategie liegen. Glandt war von 2005 bis 2016 Bereichsvorstand bei der Deutschen Post. Zuvor war er fünf Jahre lang Geschäftsführer der WAZ Mediengruppe.
  4. pioneer communications mit zwei neuen Consultants:
    Virginia Hüntemann (27) sowie Mandy Putzmann (28) sind neue Mitarbeiterinnen im Team von pioneer communications an Standorten in Leipzig und Berlin. Putzmann betreut seit April von Leipzig aus Kunden der eBay-Gruppe. Zuletzt war sie in Stuttgart bei einem IT-Dienstleister im Marketing als PR-Koordinatorin tätig. Zu ihren Hauptaufgaben zählten die Bereiche Online-Marketing und der Auf- und Ausbau der Pressearbeit. Am Standort Berlin berät Hüntemann seit April Kunden aus dem Telekommunikations- und Lifestyle-Sektor. Vor ihrem Wechsel zu pioneer communications sammelte sie umfassende PR-Erfahrung bei S&L medianetworx, wo sie zuletzt als Account Managerin tätig war.
  5. Hill+Knowlton erweitert MarComms-Team:
    Juliane Tübing (30) ist seit Anfang Juli als Senior Account Managerin neu im Marketing Communications & Brand PR-Team von Hill+Knowlton Strategies tätig. Sie betreut vom Standort Frankfurt am Main aus vornehmlich Kunden aus den Bereichen Travel&Tourism und Consumer Packaged Goods. Tübing war bereits in den Jahren 2010 bis 2013 bei H+K Strategies beschäftigt und kehrt nun nach einem Zwischenstopp in einer Londoner Tech-Agentur und Elternzeit in die Agentur zurück. Sie sammelte zahlreiche Erfahrungen in der Beratung von sowohl jungen als auch etablierten Marken und Unternehmen sowie von Start-Ups aus den Bereichen Tech, FMCG und Travel&Tourism.
  6. Junge wechselt von Brandpunkt zu Wollmilchsau:
    Ralf Junge, zuletzt drei Monate Teamleiter bei der Berliner Agentur Brandpunkt und davor zwei Jahre Senior Berater bei fischerAppelt, hat einen neuen Arbeitgeber. Seit Mai ist er Redaktionsleiter für die Hamburger Agentur Wollmilchsau GmbH. Im Oktober 2015 hatte Junge seine Kritik am damaligen fischerAppelt-Vorstand Frank Behrendt öffentlich gemacht (wir berichteten). In „Spiegel online“ hatte er die zehn Ratschlägen Behrendts, wie man leichter durchs Berufsleben kommt, gekontert: „Ich habe erst laut gelacht, dann war ich entsetzt. Soll das ernst gemeint sein?“, fragte er damals. Bei Brandpunkt lobte er, dass es auch ohne persönliche Befindlichkeiten oder Ego-Tripps gehe. Nun muss er sehen, wie es bei Wollmilchsau läuft.
  7. Territory erweitert seine Führungsmannschaft:
    Heiko Icks (35) wird neuer Chief Operating Officer, Katrin Plumpe (38) wird Chief Financial Officer bei der Content Communication Agentur Territory in Hamburg. Icks wird für Post-Merger-Integration, Internationalisierung und übergreifende Themen zuständig sein, Plumpe übernimmt Finanzen und Controlling. Icks war seit 2012 bei Gruner + Jahr als Assistent von CEO Julia Jäkel tätig. Zuletzt verantwortete er in der Geschäftsleitung von G+J Corporate Editors die Themen Business Development und Operations. Plumpe kommt auch von G+J. Seit 2012 war sie verantwortlich für Strategieprojekte und M&A-Aktivitäten der Tochtergesellschaften in Spanien, den Niederlanden, Italien und China.
  8. Berufung in die Holding der Serviceplan Gruppe:
    Fabian Prüschenk, seit 2006 bei Serviceplan, wurde zum 1. Juli zum Holdinggeschäftsführer berufen. Seine Karriere innerhalb der Serviceplan Gruppe, München, führte über die Station des Prokuristen 2011 zum CFO 2012 mit der Erweiterung der Verantwortlichkeit für weitere Shared Service Units innerhalb der Gruppenholding. Mit der Berufung zum Holdinggeschäftsführer verantwortet er nun die gesamte Verwaltung inklusive Personalwesen, Controlling, Finanzen, IT, Einkauf, Legal/M&A, Kundenvertragsmanagement sowie die Prozess- und Organisationsentwicklung. Vor dem Wechsel zur Serviceplan Gruppe war er kaufmännischer Leiter des Terminal 2 am Flughafen München.
  9. Kusche wechselt von Springer zur Agentur Triad:
    Annette Kusche Kusche hat eine neue Aufgabe übernommen. Seit kurzem ist sie als Director of Corporate Communications bei der Agentur Triad Berlin tätig. In dieser Position ist für die interne und externe Kommunikation zuständig. Zuletzt gab sie ein kurzes Gastspiel bei Axel Springer in Berlin. Dort leitete sie seit dem 1. Oktober 2015 die Kommunikation der Bereiche Unternehmensarchitektur, Kulturprojekte und Events. Davor war sie mehr als fünf Jahre lang Leiterin Unternehmenskommunikation bei Aufbau Media. Bei Triad Berlin berichtet sie an den Gründer und geschäftsführenden Gesellschafter Lutz Engelke.
  10. Drei Beförderungen bei Wake up Communications:
    Fabian Fruhmann, bisher Junior Consultant bei der PR- und Social-Media-Agentur Wake up Communications, steigt zum Consultant für PR & Social Media Marketing auf. Zudem schließen Christiane Hermann und Sophia Kloß ihre Traineeships bei der Düsseldorfer Agentur erfolgreich ab und bleiben der Agentur als Junioren erhalten. Fruhmann wird künftig den Bereich Marketing weiter ausbauen. Hermann und Kloß werden als Junior Creative Consultant & Producer für ihre Kunden tätig sein. Wake up-Chefin Nadja Amireh: „Ich bin dankbar so engagierte Mitarbeiter gefunden zu haben, die Wake up Communications und ihre Kunden auch weiterhin kreativ und strategisch unterstützen.“
  11. Bannert wird Digital-Chef von Publiplikator:
    Matthias Bannert (28) wird neuer Director Digital Strategy bei der Berliner PR-Agentur Publikator. Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem das Entwickeln von digitalen Storytelling-Formaten und Content-Marketing-Strategien sowie das Erschließen weiterer Geschäftsbereiche. Zuvor hatte Bannert mehrere Jahre im Axel-Springer-Konzern in verschiedenen digitalen Redaktionen gearbeitet. Er absolvierte seine journalistische Ausbildung an der Axel Springer Akademie, arbeitete für die digitalen Ausgaben von „Bild“ in Berlin und Los Angeles und war zuletzt Gründungs-Chefredakteur der Samsung-Springer-App „upday“ sowie Redaktionsleiter des Jugendmagazins „Celepedia“.
  12. Girshovich wechselt zu Dr. Zitelmann PB:
    Josef Girshovich (34) arbeitet seit dem 6. Juni als Redaktionsleiter und Senior Political Advisor für die auf Immobilien-PR spezialisierte Agentur Dr. Zitelmann PB in Berlin. In der neu geschaffenen Position soll er die Redaktion sowie die politische Kommunikation des Unternehmens ausbauen. Er berichtet an den Geschäftsführer Holger Friedrichs. Zuvor war er als Advocacy Coordinator für das American Jewish Committee tätig.
  1. Schwitzer wird neuer Chef der AP-Weltnachrichten:
    Andreas Schwitzer (37) wird neuer Chef der AP-Weltnachrichten bei dpa. Schwitzer übernimmt die Funktion zum 1. August von Verena Schmitt-Roschmann (50), die zur gleichen Zeit Büroleiterin in Brüssel wird. Schmitt-Roschmann hatte den Dienst mehr als drei Jahre geführt. Schwitzer, in Österreich geboren, studierte Hispanistik und sammelte seine ersten journalistischen Erfahrungen bei der „Tiroler Tageszeitung“ in Innsbruck. 2013 stieß er zum Team der AP-Weltnachrichten.
  2. Correctiv gründet „Virtuelle Akademie für gemeinnützigen Journalismus“:
    Das journalistische Portal „Correctiv“ hat ein Bildungsprogramm initiiert. Eine „virtuelle Akademie“ soll den „gemeinnützigen, aufklärerischen Journalismus“ in Deutschland fördern. Die Ausbildung wird in den folgenden Bereichen erfolgen: Informationen sammeln, aufbereiten und verbreiten. Bürger vor Ort sollen damit befähigt werden, sich selbst Informationen zu beschaffen und „für Transparenz zu sorgen“. Die Deutsche Bank fördert das Projekt mit 25.000 Euro. Neben Internetseiten und Lehrvideos will Correctiv Lehrbücher veröffentlichen. Auch Workshops sind geplant. Weitere Infos sind hier zu finden.
  3. „Bild“ führt Zitate-Ranking von pressrelations an:
    Die „Bild“ steht im ersten Halbjahres 2016 unangefochten an der Spitze des Zitate-Rankings von pressrelations in Düsseldorf und ist das am meisten zitierte Medium Deutschlands. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2015 konnte sie mit knapp 800 zusätzlichen Zitaten klar zulegen. Auf den weiteren Plätzen: die „Süddeutsche Zeitung“, die Gemeinschaftsredaktion von „Welt“ und „Welt am Sonntag“, die „Welt Gruppe“ und der „Spiegel“. Auf Platz 5 folgt die ARD, die größte Gewinnerin des bisherigen Jahres. Sie setzt den Trend fort und erreicht 799 Zitate mehr. Ziel des Rankings ist es, den Nachrichtenwert (Exklusivität) von Redaktionen deutscher Medien zu bestimmen und nachzuweisen.
  4. dfv Mediengruppe und der Fachverlag der F.A.Z. vertiefen Zusammenarbeit:
    Frankfurt Business Media (FBM), der Fachverlag der Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH (F.A.Z.), und die Maleki Communications Group GmbH (MCG), ein Tochterunternehmen der dfv Mediengruppe, haben eine strategische Allianz vereinbart. Frankfurt Business Media und die Maleki Communications Group werden zukünftig das jährlich im November in Frankfurt stattfindende europäische Branchentreffen der Finanz- und Versicherungswirtschaft, die „Euro Finance Week“, gemeinsam durchführen und vermarkten. Zudem wollen MCG und FBM zusammen weitere Veranstaltungs- und Konferenzformate im Bereich Banken und Finanzen entwickeln.
  5. Wechsel in der Chefredaktion der „Nürnberger Nachrichten“:
    Michael Husarek (49) und Alexander Jungkunz (53) sind neue Chefredakteure der „Nürnberger Nachrichten“. Als Doppelspitze lösen sie den bisherigen Chefredakteur Joachim Hauck ab, der in den Ruhestand geht. Husarek und Jungkunz waren beide zuletzt Stellvertreter Haucks. Während Jungkunz trotz neuer Aufgabe Chef der Politikredaktion bleibt, gibt Husarek die Leitung der Lokalredaktion Nürnberg ab. Sein Nachfolger dort wird Andreas Franke (54).
  1. Finger kommuniziert für Vermilion Energy Germany:
    Sandra Finger (34) ist seit dem 1. Juli Leiterin der Unternehmenskommunikation des Erdgas- und Erdölproduzenten Vermilion Energy Germany in Schönefeld. In dieser Position verantwortet sie den Bereich Public und Governmental Relations. Sie berichtet an den Albrecht Möhring, Geschäftsführer des Unternehmens. Die Stelle wurde neu geschaffenen.
  2. Zeisberger verantwortet Marktkommunikation von Voith Digital Solutions:
    Julia Zeisberger (35) ist neuer Global Communications Business Partner für Voith Digital Solutions in Heidenheim. Sie berichtet an Ute Böhringer-Mai, Vice President Global Market Communication. Zeisberger verantwortet die weltweite Marktkommunikation sowie interne Kommunikationsprojekte der Digital Solutions Sparte. Die Position wurde neu geschaffen. Zeisberger war zuvor Senior PR Manager Europe and Middle East bei Acronis in München.
  3. Ahues neue Leiterin Marketing und PR bei Readbox:
    Katrin Ahues (43) leitet seit dem 1. Juli das Marketing und die PR beim E-Book-Dienstleister Readbox in Dortmund. In dieser Position plant und entwickelt sie die Kommunikationsstrategie des Unternehmens. Sie ist Teil der Geschäftsführung, die damit auf sechs Personen erweitert wird. Die Position wurde neu geschaffen. Zuvor war Ahues bei der TV-Produktionsfirma Brainpool tätig.
  4. Plättner spricht für Vibracoustic:
    David Plättner (35) ist ab sofort Pressesprecher bei Vibracoustic in Darmstadt. In seiner neuen Funktion übernimmt er die Public und Media Relations im Corporate Communications-Team des Unternehmens. Plättner berichtet an Maria Lahaye-Geusen, Head of Corporate Communications. Er folgt auf Holger Kirsch, der das Unternehmen verlassen hat.
  5. Kommunikationschefin Spörk verlässt Telekom Austria Group:
    Ingrid Spörk, bisher verantwortlich für Corporate Communications & Sustainability bei der Telekom Austria Group und bei A1 als Senior Director External Communication & Sustainability Teil des Leadership-Teams, verlässt das Unternehmen. Als interimistische Nachfolgerin konnte Barbara Grohs (52) gewonnen werden, die auf mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Public Relations & Public Affairs zurückblickt. Zuletzt war sie für die Pharmig, den Verband der Pharmazeutischen Industrie Österreichs, als Director Communications & PR tätig. Das Unternehmen hat einen Executive Search Prozess zur langfristigen Besetzung der Position gestartet. Grohs nimmt daran teil.
  6. Mühlemann wechselt von UBS zur SNB:
    Susanne Mühlemann, derzeit Head Strategic Communications UBS Switzerland, wird neue Leiterin Kommunikation der Schweizerischen Nationalbank (SNB) in Zürich. Sie löst zum 1. März 2017 Werner Abegg ab, der nach langjähriger Tätigkeit für die SNB dann in Ruhestand geht. Pressesprecher bleiben weiterhin Walter Meier und seine Stellvertreterin Silvia Oppliger. Mühlemann bringt für ihre neue Aufgabe einen breiten Erfahrungshintergrund mit. Vor ihrer Zeit bei UBS war sie als Teamleiterin bei der Swiss Air verantwortlich für die externe und interne Kommunikation. Davor war sie als Wirtschaftsjournalistin tätig, unter anderem beim Magazin „Bilanz“ und beim „SonntagsBlick“.
  7. Zuwachs für die Presseabteilung der Ford-Werke GmbH:
    Detlef Jenter (50) wechselt innerhalb des Ford-Konzerns von der Europa-Presseabteilung in die Produkt-Kommunikation der deutschen Ford-Organisation in Köln. Dort ist er ab sofort für die Themen Nutzfahrzeuge und Flotten zuständig. Jenter hatte sich zuvor seit 1998 um verschiedene Aufgabenfelder in den Produkt-Kommunikationsteams von Ford Deutschland und Ford of Europe gekümmert, wobei die Nutzfahrzeug-Sparte des Unternehmens stets einer seiner Themenschwerpunkte gewesen ist. Jenter berichtet in seiner neuen Funktion an Isfried Hennen, Leiter Produkt-Kommunikation der Ford-Werke GmbH.
  8. EY Schweiz hat neue Kommunikationsleiterin:
    Karin Kirchner (45) hat zum 1. Juli die Leitung der Kommunikationsabteilung von EY Schweiz in Zürich übernommen und ist für Media Relations und Interne Kommunikation der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsfirma bei den Eidgenossen verantwortlich. Sie berichtet an Jacqueline Leichsering, Leiterin Brand, Marketing and Communications, die bei EY Schweiz Marketing und Integrierte Kommunikation verantwortet. Zuletzt war Kirchner seit 2015 bei Burson-Marsteller Zürich als Senior Consultant für Corporate Communications tätig. Lukas Meermann, der bisherige Leiter Media Relations, wird internationale Kommunikationsaufgaben bei EY für die Region DACH übernehmen.
  9. Generationswechsel in der Presseabteilung von Ford:
    Dolores Hemmer (34) ist ab dem 1. August für die Presse-Testfahrzeugflotte der Ford-Werke GmbH zuständig und damit neue Testwagen-Koordinatorin. Sie folgt auf Raimund Grosser (60), der Ende August nach fast 45 Jahren im Dienste von Ford in den passiven Teil der Altersteilzeit wechselt. Hemmer trat 2002 in das Unternehmen ein. Nach ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation durchlief sie verschiedene Positionen im Unternehmen. Im Jahre 2013 wechselte sie in den Bereich Öffentlichkeitsarbeit der Ford-Werke GmbH. Hemmer berichtet an Isfried Hennen, Leiter Produktkommunikation der Ford-Werke GmbH.
  10. Q1 baut Unternehmenskommunikation aus:
    Daniel Hopkins (38) steuert ab sofort die Öffentlichkeitsarbeit für die Q1 Energie AG in Osnabrück. In Personalunion ist er gleichzeitig als Assistent des Vorstands im Bereich Unternehmensentwicklung. Hopkins blickt auf langjährige Erfahrungen in den Bereichen Journalismus und Public Relations zurück. Er arbeitete unter anderem als Journalist für die „Neue Osnabrücker Zeitung“, „Die Welt“ und „stern.de“. Darüber hinaus war er als Pressesprecher und PR-Leiter für die internationale, interne und externe Kommunikation verschiedener Unternehmen verantwortlich. Zuletzt war er mit seiner eigenen Agentur für Marketing und Kommunikation in Osnabrück und Berlin aktiv.
  11. Neue Aufgaben für Hatzopoulos bei P&G:
    Ioannis Hatzopoulos (48) leitet seit kurzem die Nachhaltigkeitskommunikation für Global Baby Care bei P&G in Schwalbach bei Frankfurt am Main. In der neu geschaffenen Position ist er für die externe und interne Kommunikation verantwortlich und berichtet an die globale Geschäftsführung. Hatzopoulos arbeitete zuletzt als Senior Manager Wissenschaftliche Kommunikation für Baby & Feminine Care Europe, Middle East, India and Africa bei P&G. Für das Unternehmen P&G ist er bereits seit dem Jahr 2000 tätig.
  12. Meinl Bank und PR-Chef Huemer trennen sich:
    Thomas Huemer (45) steht seit dem 30. Juni nicht mehr in Diensten der Wiener Bank Mainl. Seit 2009 war er dort als Head of Corporate Communications und Pressesprecher tätig. Nun möchte er als PR- und Strategieberater eine eigene Agentur aufbauen. Bevor Huemer zur Meinl Bank kam, war er Head of Media Relations beim Öl- und Erdgaskonzern OMV. Wer bei der Meinl Bank auf Huemer folgt, ist noch nicht bekannt.
  13. Giffeler wird Leiter des Hauptstadtbüros von Philip Morris:
    Stefan Giffeler wird ab dem 1. September Leiter der Hauptstadtrepräsentanz von Philip Morris. In der neu geschaffenen Funktion berichtet er an Jörg Waldeck, Geschäftsführer Corporate Affairs der Philip Morris GmbH mit Firmensitz in Gräfelfing bei München. Zuletzt hat Giffeler seit 2010 die UNO-Sonderorganisation „Internal Labour Organization“ (ILO) in Genf, Brüssel und Berlin als Sprecher vertreten. Davor war er Sprecher des SPD-Vorstands in Berlin. Bei Philip Morris dürfte nun vor allem seine langjährige Erfahrung in Spitzenverwendungen bei Bundesministern für den Bereich Arbeit und Soziales oder Finanzen sowie Spitzenkandidaten für die Bundestags- und Europawahl gefragt sein.
  14. Rogl neuer Chief Communications Officer bei Unister:
    Dirk Rogl (45) ist neuer Chief Communications Officer (CCO) der Unister Holding in Leipzig. In der neu geschaffenen Position ist er wie auch zuvor für die Kommunikation verantwortlich. Hinzu kommen für ihn nun die Themengebiete Politik, Sponsoring und Investor Relations des E-Commerce-Unternehmens. Rogl ist seit Dezember 2014 als Direktor Kommunikation für das Tochterunternehmen Unister Travel tätig. Im Juli 2015 übernahm er zusätzlich auch die Öffentlichkeitsarbeit der Holding. Beide Ämter übt Rogl auch künftig in Personalunion aus. Vor seinem Engagement in Leipzig war Rogl stellvertretender Chefredakteur des Touristik-Fachmagazins „fvw“.
  15. Schmid Nachfolger von Kersting bei Stage Entertainment:
    Christof Schmid (38) übernimmt mit sofortiger Wirkung die Position des „Head of Public Relations Area North“ der Stage Entertainment GmbH in Hamburg. Er verantwortet damit die strategische Ausrichtung und Umsetzung sämtlicher PR-Maßnahmen rund um die Hamburger Produktionen des Live-Entertainment-Unternehmens. Er folgt damit auf Holger Kersting (48), der das Unternehmen Ende Juni Richtung Twitter verlassen hat. Schmid gehört bereits seit 2005 zum PR-Team der Stage Entertainment. In seiner neuen Position berichtet er direkt an den Area Director Sales & Marketing North Clas Eckholt.
  16. Doppelte Verstärkung für HSE24 Unternehmenskommunikation:
    Anja Feuerstacke (42) und Maria Verena Schmitt (34) sind beim Homeshopping-Anbieter HSE24 in München neu im Team der Unternehmenskommunikation. Feuerstacke ist als Senior Referentin für Corporate Communications und die interne Kommunikation zuständig. Zudem übernimmt sie die Chefredaktion der internen Medien und die Organisation interner Veranstaltungen. Zuletzt war Feuerstacke Senior Beraterin bei der Agentur BSKOM. Schmitt ist als Referentin Corporate Communications für die Produktkommunikation verantwortlich. Als Spezialistin für Produkt- und Lifestyle-PR war sie zuvor für die Agentur Loews GmbH tätig. Beide Neuzugänge berichten direkt an Unternehmenssprecherin Fiona Lorenz.
  1. Content Marketing für mehr Verkehrssicherheit
    wer: Bundesverkehrsministerium und Deutscher Verkehrssicherheitsrat, Berlin
    was: Neue Themenportal „runtervomgas.de“ im Rahmen der Kampagne „Runter vom Gas“
    an: Scholz & Friends Group und deepblue networks AG, beide Hamburg
  2. Pfisterer setzt auf Sympra
    wer: Pfisterer Holding AG, Winterbach
    was: Produkt- und Unternehmenskommunikation, Beratung PR-Strategie, Medienarbeit
    an: Sympra GmbH, Stuttgart
  3. R/GA positioniert Siemens als "Employer of Choice"
    wer: Siemens Aktiengesellschaft, München
    was: Leadagentur Employer Branding
    an: R/GA London
  4. Lotto und Toto mit Blumberry
    wer: Lotto Hamburg GmbH, Hamburg
    was: Kreativagentur
    an: Blumberry GmbH, Berlin
  5. circlecomm unterstützt vitaphone in seiner Kommunikation
    wer: Telemedizinanbieter vitaphone, Mannheim
    was: PR-Beratung und Netzwerkkommunikation
    an: Circle Comm GmbH - Agentur für Gesundheitskommunikation, Darmstadt
  6. Mit Raikeschwertner per Reisebaustein um die Welt
    wer: erlebe-fernreisen GmbH, Weeze
    was: Medienarbeit in Deutschland / Schweiz
    an: Raikeschwertner GmbH, Hamburg
  7. „Impress Yourself“ mit Peugeot
    wer: Peugeot Deutschland GmbH, Köln
    was: Betreuen des Peugeot Markenmagazins „Impress Yourself“
    an: C3 Creative Code and Content GmbH, Berlin
  8. Auto & Leben – mit Toyota
    wer: Toyota Deutschland GmbH, Köln
    was: Konzept / Relaunch „Auto & Leben – das Toyota Magazin“
    an: JDB MEDIA GmbH, Hamburg
    (Quelle: „cp-monitor.de“)
  9. Salt Works macht Urlaub in Österreich  
    wer: Tourismusunternehmen Schultz-Gruppe, Kaltenbach / Hochzillertal
    was: PR, Content Marketing und Online- und Offline-Kommunikation sowie Medienarbeit
    an: Salt Works, München
  10. Neues Luxusresort auf den Malediven beauftragt GCE
    wer: The St. Regis Maldives Vommuli Resort, (Malediven)
    was: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    an: Global Communication Experts GmbH, Frankfurt am Main
  11. CLY hat zwei neue Baby- und Kindermarken als Neukunden
    a) Cybex GmbH, Hednesford (England)
    b) gb GmbH, Bayreuth
    was: PR- und Pressearbeit sowie Influencer- und Testimonial-Marketing in der Region DACH
    an: CLY Communication, Berlin und New York
  12. public link begleitet Neupositionierung von NETTO
    wer: Lebensmitteldiscounter NETTO, Tochter des Konzerns Dansk Supermarked, Stavenhagen
    was: PR-Aktivitäten auf dem deutschen Markt und Begleitung der Kampagne „Mehr Netto“
    an: public link, Berlin
  13. Neue Leadagentur für Deutschen Marketing Verband
    wer: Deutschen Marketing Verband e. V. (DMV), Düsseldorf
    was: Leadagentur für die Verbandskommunikation
    an: moskito GmbH & Co. KG, Bremen
  14. P3PR produziert ersten Berliner Sternekoch-Kanal
    wer: Starkoch Kolja Kleeberg, Berlin
    was: Strategische Positionierung mit Hilfe des YouTube-Sternekoch-Kanal
    an: Perfect Public Positioning (P3PR), Berlin
  15. ff.k PR startet Kampagne für spanischen Wein
    wer: ICEX Spanien Export (Wirtschafts- und Handelsbüro der Spanischen Botschaft), Madrid / Berlin
    was: Ausrichtung Fachmesse "Ein Tag für Wein aus Spanien", Gestaltung Fachmagazin "VinosVinos", Pressearbeit, Informationsveranstaltungen für den Handel
    an: ff.k Public Relations, Hamburg
  16. Kern Gottbrath Kommunikation kocht mit GSI Outdoors
    wer: Herseller von Outdoor-Kochzubehör GSI Outdoors, Spokane (Washington, USA)
    was: PR-Arbeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz
    an: KGK - Kern Gottbrath Kommunikation GbR, München
  17. A&B One kommuniziert für Frankfurts neues Skylinequartier
    wer: Bauprojektentwickler Groß & Partner, Frankfurt am Main
    was: PR-Betreuung zur Neubebauung des ehemaligen Deutsche-Bank-Areals in Frankfurt City
    an: A&B One Kommunikationsagentur GmbH, Frankfurt am Main
  18. FRL Communication unterstützt Miss Goodlife und Warsteiner
    wer: Modelabel Miss Goodlife, Hamburg, und Brauerei Warsteiner, Warstein
    was: PR, Social Influencer Marketing und Celebrity-Kooperationen für Präsentation einer Kooperationskollektion auf der Fashion Week in Berlin
    an: Fashion Royal Lifestyle (FRL) Communication, Hamburg
  19. Straub & Straub unterstützt DAK-Gesundheit
    wer: Krankenkasse DAK-Gesundheit, Hamburg
    was: Konzeption, grafische und redaktionelle Aufbereitung für das Kundenmagazin „fit!“ und Broschüren sowie Content-Produktion und Social Media
    an: Straub & Straub, Hamburg
  20. KPRN network gewinnt PR-Etat für Tisenti
    wer: Sardinien-Ferienhausagentur Tisenti, München
    was: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    an: KPRN network, Frankfurt am Main
  21. eins energie bleibt bei den Berliner Hirschen
    wer: Energieversorger eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz
    was: Kundenkommunikation, Markenstrategie und Vertriebskampagne „eins verbindet Fans“
    an: Zum goldenen Hirschen Berlin GmbH 

PR Journal Podcast MarkeDer neue PR-Journal-Podcast ist erschienen. Der Monatsrückblick bietet eine Zusammenfassung der wichtigsten Themen der vergangenen vier Wochen. Das Podcast-Angebot richtet sich an alle, die es nicht schaffen, die Website oder den Newsletter des „PR-Journals“ regelmäßig zu lesen. Sie können dennoch auf dem Laufenden bleiben, wenn sie sich die News-Zusammenfassungen direkt anhören oder runterladen. Ob im Auto oder in der Bahn, Sie verpassen nichts. Realisiert wird das neue „PR-Journal“-Angebot in Kooperation mit Radio Office, der Sankt Augustiner Agentur für Radio-PR und Audiokommunikation im Internet.