Moeller Yvonne KomChef BAH BN BerlinWeingaertner Christof Foto Bettina VolkeDas war ein kurzes Gastspiel von Yvonne Möller (39, Foto l.) beim Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH). Zum 1. November 2015 trat sie in die Geschäftsstelle des BAH ein und übernahm zum 1. Januar 2016 als Nachfolgerin von Heinz-Gert Schmickler (66) in Berlin die Leitung der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Nun wurde bekannt, dass sie den Verband bereits im März wieder verlassen hat. Neuer Pressesprecher und Kommunikationschef wird ab dem 15. Oktober Christof Weingärtner (44, Foto r. © Bettina Volke). Weingärtner war im Laufe seiner Karriere bei verschiedenen PR-Agenturen tätig. Dabei verantwortete er zuletzt vor allem Kampagnen mit einem gesundheitspolitischen Fokus. Aktuell arbeitet er noch als Senior Berater und Etat Direktor für die Agentur ressourcenmangel und betreut dort unter anderem für die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) die Kampagne „Wir arbeiten für Ihr Leben gern“.

Quartalsberichte KarikaturDas Korsett der Finanzmarktregulierung wird immer enger – davon wissen auch deutsche Emittenten ein Lied zu singen. Umso bemerkenswerter ist es, wenn ihr Gestaltungsspielraum zur Abwechslung einmal erweitert wird. So geschehen bei der Neuregelung der Vorgaben zur Quartalsberichterstattung für die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) notierten Unternehmen. Seit November 2015 gelten hier deutlich reduzierte Anforderungen. (Wir berichteten.) Dem neuen Paragraph 51a der Börsenordnung zufolge müssen die sogenannten „Mitteilungen“ zum ersten und dritten Quartal „die Beurteilung ermöglichen, wie sich die Geschäftstätigkeit des Emittenten im jeweiligen Mitteilungszeitraum entwickelt hat“. Das heißt, sie müssen Informationen enthalten über die wesentlichen Ereignisse und Geschäfte des Quartals, ihre Auswirkungen auf die Finanzlage und das Geschäftsergebnis sowie gegebenenfalls auch über die Änderungen von Prognosen und sonstigen Aussagen zur voraussichtlichen Entwicklung. (Karikatur aus: „IR Magazine“)

Willich Communications AgenturlogoDie auf Mode und Lifestyle spezialisierte Hamburger PR-Agentur Willich Communications GmbH hat sich vier neue Etats gesichert. Kleiderkreisel und Mamikreisel, beide dem litauischen Mutterkonzern Vinted zugehörig, legten die Öffentlichkeitsarbeit für den deutschsprachigen Raum ab dem 1. August in die Hände der Hamburger PR-Profis. Die Online-Plattformen sind mit zwölf Millionen Mitgliedern der weltweit größte Marktplatz für Secondhand-Kleidung, wobei der Schwerpunkt bei Mamikreisel auf Produkten rund um Babys, Kinder, Schwangere und Mütter liegt. Im Fokus der Zusammenarbeit stehen das Influencer Marketing inklusive Blogger Relationship Management, klassische Medienarbeit und Themenmanagement für Print, Online und Social Media und die Platzierung von Corporate Themen aus dem Headquarter in Litauen, unter anderem durch Interviews mit dem CEO Justas Janauskas.

Muehlenbeck Frank Gf Muehlenbeck ConsultingDas „PR-Journal“ zählt zu den Top-Quellen für das Thema Content Marketing. Bei einer Analyse der 100 stärksten Quellen in der Zeit von Juni bis August 2016 durch Mühlenbeck Consulting belegte unser Portal Platz 12. Erhoben wurden die Daten im Auftrag der Kölner Agentur von Ubermetrics Technologies. Alle Quellen wurden laut Angabe von Frank Mühlenbeck (Foto) auf der Plattform „Transformieren.com“ redaktionell geprüft und gefiltert. Webseiten, die lediglich Nachrichten aggregieren und nicht selbst produzieren, wurden aus der Liste entfernt. Darüber hinaus wurden reine Job-Portale entfernt. Auch Social Media-Plattformen wurden nicht berücksichtigt, da sie in erster Linie dazu genutzt werden, Artikel zu teilen und somit zu verbreiten sowie diese zu kommentieren. Eine untergeordnete Rolle als Quelle für Informationen über das Thema Content-Marketing spielen laut der Erhebung große Verlage und Tageszeitungen. Die „Zeit“ belegt Platz 47. Stattdessen finden sich viele kleine Webseiten und Digitalmagazine, die sich mit Content Marketing auseinandersetzen. Trotzdem führen zwei klassische Magazine – nämlich „Werben & Verkaufen“ sowie „Horizont“ die Liste der Quellen an. Das „PR-Journal“ freut sich über die gute Platzierung.

Kommunikationsverband LogoKhan Jamal Praes KommunikationsverbandDer Kommunikationsverband e.V. steht vor der Auflösung. Viele Bemühungen während der vergangenen zwei Jahre dem 500 Mitglieder zählenden Verband neues Leben einzuhauchen, sind offensichtlich gescheitert. Wie „horizont.net“ jetzt von der letzten Mitgliederversammlung berichtet, hat das Präsidium unter Führung seines Sprechers Jamal Khan (Foto) den Mitgliedern die Abwicklung des Verbandes empfohlen. Erst vor knapp zwei Jahren hatte der Kommunikationsverband noch einmal Anlauf genommen und einen Neustart gewagt. Mit dem Claim „Professionalität verbindet“, einem neuen Webauftritt und einem Workshop-Konzept hatte es das Präsidium versucht, wieder Boden unter den Füßen zu bekommen und an Relevanz für die Mitglieder zu gewinnen (wir berichteten). Dieses Unterfangen ist wohl nun gescheitert. Die Zahl von nur acht Teilnehmern an der Mitgliederversammlung ist eindeutiger Beleg dafür. Schon zuvor wurde die Bundesgeschäftsstelle aufgelöst und die wenigen noch vorhandenen Regionalclubs wieder in die Selbstständigkeit entlassen.

Hering Schuppener Logo16Das britische Medienunternehmen MergerMarket, spezialisiert auf die Analyse von Finanzdaten, hat sein neuestes Ranking für das weltweite Abschneiden von Kommunikationsberatungen bei der Begleitung von Unternehmensfusionen und -übernahmen (M&A) vorgelegt. Messkriterien für die Ranglisten sind Wert und Anzahl der betreuten Transaktionen. In Deutschland führt Hering Schuppener die Rangliste im 13. Jahr in Folge unangefochten an. Im abgelaufenen Halbjahr begleitete die Kommunikationsberatung 16 Fusionen und Übernahmen mit Beteiligung deutscher Unternehmen im Gesamtwert von 37,45 Milliarden. Die Plätze zwei und drei belegen die CNC AG (Publicis/MSLGROUP) (Gesamtwert: 20,24 Milliarden Euro / 8 Mandate) und FTI Consulting (18,2 Mrd. € / 12 Mandate). Mit zwei zusätzlichen Mandaten im Vergleich zum 1. Halbjahr 2015 hat sich für CNC der Wert der begleiteten Transaktionen damit beinahe verdreifacht, FTI hingegen hält seine zwölf Mandate, der Gesamtwert sinkt jedoch um 18,4 Prozent. Platz vier belegt Finsbury (16,05 Mrd. € / 6), das seit April eine strategische Partnerschaft mit Hering Schuppener eingegangen ist.

  1. Business-Netzwerk LinkedIn baut Redaktion auf:
    Jörg Bueroße, früherer Chef von „Focus online“, leitet künftig die neu eingerichtete Redaktion des Business-Netzwerks LinkedIn für den deutschsprachigen Raum. Ähnlich wie Xing, Hamburg, setzt auch LinkedIn künftig darauf, die Netzwerkmitglieder mit zusätzlichen Services zu versorgen. Zunächst sollen das Nachrichtenportal „Pulse“, die Blogfunktion und das Influencer-Programm ausgebaut werden. Unterstützt wird Bueroße von der Journalistin Sara Weber, die seit 2011 als freie Redakteurin und Autorin unter anderem für „Brand Eins“, die „Zeit“, „Horizont“ und die „Süddeutsche Zeitung“ tätig war.
  2. Neuer Chefredakteur für „Schwäbische Post“ und „Gmünder Tagespost“:
    Damian Imöhl (46) wird zum 1. Oktober 2016 als Nachfolger von Lars Reckermann (46) neuer Chefredakteur der „Schwäbischen Post“ in Aalen und der „Gmünder Tagespost“ in Schwäbisch Gmünd. Beide Blätter erscheinen im Verlag SDZ. Druck und Medien. Vorgänger Reckermann wechselt zur „Nordwest Zeitung“ nach Oldenburg. Imöhl war zuletzt als freier Journalist tätig, zuvor bis März dieses Jahres als stellvertretender Chefredakteur beim Kölner „Express“. Imöhl gilt als versierter Journalist, der früher auch als Korrespondent für dpa tätig war. Seit 2009 unterrichtet er als Dozent an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen am Institut für Journalismus & PR.

Journalist Titel August16Die Leser des „journalist“ müssen sich weiter gedulden, bis sie wieder ein gewohnt umfangreiches Heft mit 80 oder mehr Seiten in den Händen halten können. Auch für den Monat August produzierte der Verlag Rommerskirchen wieder nur eine Sparausgabe mit 36 Seiten. Hintergrund sind wegbrechende Anzeigen, die den Verlag nach seiner Darstellung seit Monaten dazu zwingen, den Umfang Fachmagazins deutlich zu reduzieren. Der DJV ist damit nicht einverstanden und verkündete Anfang Juli die Kündigung des seit 1967 bestehenden Vertrages mit dem Verlag Rommerskirchen zum 30. September 2016. Ab Oktober soll der „journalist“ vom Hamburger New Business Verlag GmbH & Co. KG produziert werden. Rommerskirchen legte Widerspruch ein und verwies darauf, dass der Vertrag aus seiner Sicht bis 2020 gelte (wir berichteten). Anschließend entließ er die für den „journalist“ zuständigen Redaktionsmitglieder und erwog eine Klage gegen die Kündigung. Nach Informationen von „Meedia.de“ folgte nun aber zunächst eine Schadensersatzklage gegen den DJV.

  1. YJOO setzt auf erprobtes Know-how:
    Nach ihrem Mutterschaftsurlaub kehren mit Nina Kaufmann und Nadine Sauter zwei langjährige Beraterinnen zur schweizerischen Agentur YJOO Communications zurück. Sie verstärken das Team in Zürich wieder in den Bereichen Corporate und Marketing Communications. Sauter ist bereits seit der Gründung von YJOO im Jahr 2010 Teammitglied, Kaufmann gehört seit 2011 zu YJOO. Wo Kaufmann breite Erfahrung in der Unternehmenskommunikation mitbringt und zahlreiche Kundenprojekte aus der Konsumgüterbranche auf Deutsch, Französisch und Englisch betreut, ist Sauter eine Spezialistin im Bereich Corporate Publishing.
  2. Drei neue PR-Manager für cocodibu:
    Die Münchner PR- und Kommunikationsagentur cocodibu freut sich über drei Neuzugänge. Christiane Wenzel (28) steigt als PR-Managerin ein. Zuvor arbeitete sie für die Agentur Hotwire PR, ebenfalls München, wo sie als Programme Executive für B-to-B- und B-to-C-Kunden eingesetzt wurde. Nadine Dübbel (24) und Marvin Nix (25) sind bereits seit Anfang 2016 als Junior-PR-Manager bei cocodibu tätig. Dübbel arbeitete vor ihrem Volontariat bei cocodibu in der Redaktion von stylefruits, einer Empfehlungsplattform für Mode und Wohnen. Nix absolvierte vor seiner Agenturtätigkeit ein Volontariat in der Unternehmenskommunikation von Kabel Deutschland.
  3. FleishmanHillard baut Corporate-Team weiter aus:
    Roberto Freiberger verstärkt als Vice President Corporate Communications ab sofort das Team von FleishmanHillard in Deutschland. Freiberger wird im Berliner Büro der Kommunikationsberatung angesiedelt. Er berichtet dort an Volker Pulskamp, der kürzlich als Head of Corporate Communications die Verantwortung für das Corporate-Geschäft der Netzwerkagentur übernommen hat und das standortübergreifende Team von Frankfurt aus leitet. Freiberger arbeitete nach seinem Studium in verschiedenen Kommunikationsagenturen. Wichtige Stationen waren Ketchum Pleon sowie CB.e Clausecker Bingel, bei denen er über viele Jahre als Seniorberater tätig war.
  4. cherrypicker verstärkt Beratung und Projektmanagement:
    Die Hamburger Agenturmanagement-Beratung cherrypicker baut ihr Team aus. Silke Reuter (46) soll die Beratung und Sandra Giereth (27) das Projektmanagement verstärken. Reuter, die schon für Unilever und Tchibo tätig war, arbeitete in den vergangenen Jahren als Interimsmanagerin im Bereich Marketing-Kommunikation, Organisationsentwicklung und Innovations-Management. Giereth kommt vom PMC, wo sie mehrere Jahre als Projektmanagerin Landes-, Bundes-, und europäische Förderprojekte initiierte. Cherrypicker verlassen hat hingegen Josephine Gerves, die zuletzt drei Jahre als Director Consulting tätig war. Sie wechselt zu einer Agentur.
  5. Zuwachs für APCO Worldwide in Berlin:
    Felix Eggert (26) verstärkt als Associate Consultant das Team von APCO Worldwide in Berlin. Er unterstützt internationale Kunden in den Bereichen Public Affairs, Unternehmenskommunikation und Krisenkommunikation. Eggert kommt von Air Berlin, wo er zuletzt als politischer Referent tätig war und sich dort für verschiedene luftverkehrspolitische Themen, sowie für die Umwelt- und Nachhaltigkeitskommunikation der Fluggesellschaft verantwortlich zeichnete.
  6. Zwei neue Berater bei Ira Wülfing Kommunikation:
    Alexander Görbing (50) und Florian Bergmann (37) sind ab sofort neue Berater bei der Münchner Agentur Ira Wülfing Kommunikation (IWK) GmbH. Görbing gilt als erfahrener Kommunikationsexperte. Bei IWK soll er den Bereich der Kommunikation für mittelständische oder technisch orientierte Unternehmen mit ausbauen. Zuvor war er unter anderem bei Walter Bau und Hoppenstedt verantwortlich für PR und Unternehmenskommunikation. Bergmann kommt als früherer PR-Manager der Wirtschaftskanzlei CMS Deutschland zu IWK. Bei IWK ist er vor allem für die Betreuung von Kunden aus der Finanz- und Beratungsbranche mit verantwortlich.
  1. Neuer PR-Chef für den Art Directors Club für Deutschland:
    Marc-Pierre Hoeft hat als Nachfolger von Esmeralda Schöne Mitte August die Leitung von Marketing und PR beim Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. in Berlin übernommen. Er verantwortet die strategische Entwicklung, Steuerung und Umsetzung der externen Kommunikations- sowie Marketingmaßnahmen und ergänzt die zweite Führungsebene. Zuvor arbeitete Hoeft als Head of Communications beim Exit-Network in Berlin. Zudem entwickelte er auf selbstständiger Basis Marketing- und Kommunikationsstrategien für junge Startup-Unternehmen. Beim Art Directors Club berichtet er an Klaus Gräff, den geschäftsführenden Vorstand für Deutschland.
  2. Engels ist neuer Regierungssprecher in Potsdam:
    Florian Engels (56) wird als Nachfolger von Andreas Beese neuer Sprecher der Landesregierung Brandenburg in Potsdam. Das gab Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am 23. August bekannt. Vorgänger Beese wird in eine Fachabteilung eines Ministeriums wechseln. Engels war zuletzt seit 2015 Sprecher des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg. Zuvor war er von 2004 bis 2009 in gleicher Funktion für das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg tätig.
  3. Klinikum Region Hannover hat neuen Kommunikationschef:
    Steffen Ellerhoff (45) leitet vom 1. Oktober an den Bereich Unternehmenskommunikation am Klinikum Region Hannover (KRH). Vorgänger Thomas Melosch hat das Klinikum bereits im Juni verlassen und ist als kaufmännischer Direktor zum Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge nach Berlin gegangen. Ellerhoff war zuletzt als Leiter der Abteilung für Unternehmenskommunikation und Marketing bei den Mühlenkreiskliniken tätig. Beim KRH wird er an den Geschäftsführer Matthias Bracht berichten.
  4. PR von der Zugspitze aus für die Umweltforschung:
    Inga Beck (32) arbeitet seit dem 1. Juli als Referentin für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit der Umweltforschungsstation (UFS) Schneefernerhaus auf der Zugspitze. Die Position wurde neu geschaffen. Sie kommt von der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg, wo sie an einem PI PostDoc Projekt arbeitete. Beim Schneefernerhaus berichtet sie an den Geschäftsführer Markus Neumann.
  5. Berger spricht ab November für Schweiz Tourismus:
    Markus Berger (51) wird vom 1. November an die Unternehmenskommunikation der Schweiz Tourismus-Agentur in Zürich leiten. In Personalunion ist er auch Mediensprecher. Vorgängerin Daniela Bär hat das Unternehmen im Juli verlassen. Berger kommt von Andermatt Swiss Alps, wo er noch bis Oktober Leiter Kommunikation und Mediensprecher ist. In seiner neuen Position wird er an Tiziano Pelli, Leiter Stab Direktion, berichten.
  6. Barner übernimmt neue Aufgaben bei der KAS:
    Matthias Barner (51), seit 2012 Pressesprecher der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Berlin, wird zum 1. September neue Aufgaben für die Stiftung übernehmen. Barner wurde die Leitung des Auslandsbüros der KAS in Prag übertragen. Dort wird er für Projekte der KAS in Tschechien und in der Slowakei verantwortlich sein. Er folgt in dieser Funktion auf Werner Böhler. Barner ist bereits seit 2010 bei der KAS, zunächst als Leiter des Medienprogramms für Südosteuropa in Sofia, dann vier Jahre als Pressesprecher. Wer sein Nachfolger als Pressesprecher wird, steht noch nicht fest.
  7. Wirtschaftsrat der CDU hat neue Pressereferentin:
    Birgit Heinrich (43) arbeitet als neue Referentin für Presse und Verbandskommunikation beim Wirtschaftsrat der CDU in Berlin. Gemeinsam mit Caroline Bernhardt tritt sie die Nachfolge von Michael Schweizer und Mirja Meyerhuber an. Schweizer leitet nun das Marketing des Wirtschaftsrats, Meyerhuber hat den Wirtschaftsrat verlassen. Zuvor war Heinrich für den Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) tätig. Sie berichtet an Pressesprecher und Geschäftsführer für Kommunikation, Klaus-Hubert Fugger.
  8. Neuer Referent für Kommunikation beim IFA:
    Guido Jansen (47) arbeitet seit dem 15. Juli als neuer Referent Kommunikation beim Institut für Auslandsbeziehungen (IFA) in Berlin. In der neu geschaffenen Position zeichnet er für die Presse- und Medienarbeit sowie für die politische Kommunikation verantwortlich. Jansen arbeitete zuvor für den Deutschen Bibliotheksverband, wo er das Referat für Internationale Kooperation leitete. Beim IFA berichtet er an die Leiterin der Stabstelle Kommunikation Miriam Kahrmann und an den Generalsekretär Ronald Grätz.
  9. Müller folgt auf N. Beeko bei Amnesty International:
    Bettina Müller (49) ist als Nachfolger von Markus N. Beeko seit dem 1. August neue Abteilungsleiterin Kampagnen und Kommunikation bei Amnesty International Deutschland in Berlin. Vorgänger N. Beeko ist zum Generalsekretär aufgestiegen. Müller leitete zuvor die Abteilung Kommunikation und Fundraising bei der Elly-Heuss-Knapp-Stiftung - Deutsches Müttergenesungswerk. Davor war Müller bei von 2011 bis 2014 bei der Stiftung Lesen und von 2008 bis 2011 Senior Beraterin und stellvertretender Business Director bei der Agentur Johanssen + Kretschmer.
  10. Malter wird Kommunikationsreferentin beim VÖB:
    Sandra Malter wird vom 1. September an neue Kommunikations-Referentin beim Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) in Berlin. Malter betreut neben den Publikationen und der Online-Kommunikation auch Veranstaltungen. Sie berichtet an den Kommunikationschef des Verbands, Dominik Lamminger, und folgt auf Melanie Breunlein, die den Verband zum 31. August verlässt und sich selbstständig macht. Malter begann ihre Tätigkeit beim VÖB 2014 als Werkstudentin und wurde 2015 Projektreferentin für das einhundertjährige Verbandsjubiläum. Zuvor war sie als freie Journalistin tätig.
  11. Hildebrand wechselt vom SRF zum Zirkus Knie:
    Mit einem Zirkuswagen auf Reisen gehen, das macht jetzt Sara Hildebrand. Die Moderatorin und Journalistin beim Schweizer Radio und Fernsehen SRF wird ab Oktober neue Kommunikationschefin beim schweizerischen Nationalzirkus Knie. Als Pressesprecherin wird sie mit dem Zirkus auf Tournee gehen und für Medienanfragen zur Verfügung stehen. In den Wintermonaten wird sie von Rapperswil aus arbeiten, wo der Zirkus sein Winterquartier hat. Nach eigenen Angaben hat Hildebrand nach sieben Jahren beim SRF eine neue Herausforderung gesucht. Jetzt muss sie nur noch den LKW-Führerschein bestehen, damit sie ihren Wohnwagen selbst fahren kann. (Quelle: „persoenlich.com“)
  1. Neuer Leiter Media Relations bei Continental:
    Vincent Charles (33) leitet vom 1. September an die Corporate Media Relations und ist damit auch Leiter des Teams der Pressesprecher innerhalb der Unternehmenskommunikation des Automobilzulieferers Continental in Hannover. Vorgänger Hannes Boekhoff hat das Unternehmen bereits Ende März verlassen. Charles ist derzeit Pressesprecher für Wirtschafts- und Finanzthemen bei Continental. Er steht bereits seit dem Jahr 2009 in Diensten von Continental, zunächst war er als Strategy Manager eingestellt, später als Pressesprecher Innovationen und Technologie.
  2. Stuttgarter Netze haben neuen Kommunikationsmanager:
    Moritz Oehl (36) arbeitet seit dem 1. Juli als Manager Unternehmenskommunikation beim Stromversorgungsunternehmen Stuttgart Netze. In der neu geschaffenen Position ist er für die externe und interne Kommunikation zuständig. Oehl kam vom Pharmagroßhändler Celesio, wo er zuletzt als Manager Corporate News tätig war. Bei Stuttgart Netze berichtet er an den Teamleiter Geschäftsunterstützung Gerhard Sawall.
  3. McDonald’s befördert Communications-Managerin:
    Aglaë Strachwitz, Communications & Public Affairs Managerin bei McDonald’s in der Schweiz in Crissier, hat im Unternehmen eine neue Aufgabe übernommen: Seit Mitte August ist sie Food & Experience Marketing Managerin. Wer ihr in der bisherigen Position nachfolgt, ist noch nicht geklärt. Sechs Jahre war Strachwitz bei McDonald’s Schweiz für die Öffentlichkeitsarbeit in der Schweiz sowie für strategische Führung der Ronald McDonald Kinderstiftung zuständig. In ihrer neuen Funktion verantwortet sie unter der Leitung von Thomas Truttmann unter anderem Marketing, Communications, Werbung und Social Media. Ihr Team zählt fünf Mitarbeiter.
  4. Titt neuer Senior Manager Global PR bei DE-CIX:
    Carsten Titt (44) hat seit Anfang August die neu geschaffene Position des Senior Managers Global Public Relations bei DE-CIX übernommen, einem internationalen Betreiber von Interconnection Plattformen mit Sitz in Frankfurt am Main. Im Rahmen seiner Tätigkeit verantwortet Titt die gesamte externe Kommunikation der DE-CIX und berichtet direkt an den Geschäftsführer Harald A. Summa. Titt arbeitete zuvor unter anderem als Leiter Unternehmenskommunikation für den Münsteraner Mobilfunk-Händler Phone House, als Head of Public Relations Central Europe beim Smartphone-Hersteller BlackBerry sowie als Pressesprecher beim Unterhaltungselektronik-Konzern Grundig.
  5. Fraport schafft Stelle für Digitale Kommunikation:
    Merrit Schreiner (34), ist neue Teamleiterin Digitale Kommunikation und Blogger Relations bei der Fraport AG in Frankfurt am Main. Die Position wurde neu eingerichtet. Schreiner ist für die strategische Kommunikationsplanung und -steuerung in den digitalen Medien von Fraport zuständig. Zudem ist sie Sprecherin für die Digitalisierungsaktivitäten von Fraport und Ansprechpartnerin für Social Influencer. Schreiner kommt von der Kommunikationsagentur MSL Group Germany, wo sie zuvor als Senior Beraterin tätig war. Vorherige Stationen der Online-PR-Spezialistin waren die Agentur Grayling und die auf SEO spezialisierte Agentur Clickthinking in Kapstadt. (Quelle: „cp-monitor.de“)
  1. CB.e AG inszeniert Anchor 2016-Festival
    wer: Anchor 2016 – Reeperbahn Festival International Music Award, Hamburg
    was: Showkonzept und -design, Content-Produktion, Umsetzung in Kooperation mit Konzertagentur Neuland-Concerts
    an: CB.e AG - Agentur für Kommunikation, Berlin
  2. Berliner Kommunikationagentur verteidigt Etat des DAAD
    wer: Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD), Bonn
    was: Fortsetzung der seit 2012 laufenden Kampagne „Study in Germany – Land of Ideas“.
    an: We Do communication GmbH, Berlin
  3. Kundenzuwachs für Dako PR
    wer: Fensterhersteller Athleticos West GmbH, Südlohn-Oeding
    was: Beratung zur strategischen Neuausrichtung, Presse- und Medienarbeit, Online-PR
    an: dako pr corporate communications GmbH, Leverkusen
  4. Reichert+ Communications berät BREE
    wer: Taschen-Label BREE Collection GmbH, Isernhagen
    was: PR-Arbeit, VIP- und Blogger-Relations, strategische Beratung sowie Event- und Kooperationsmanagement
    an: Reichert+ Communications GmbH, Berlin
  5. Edelman.ergo startet Kampagne über Herzklappenerkrankungen
    wer: Forschungs- und Entwicklungsunternehmen im Bereich Herzklappen, Edwards Lifesciences, Europazentrale in Nyon (Schweiz)
    was: Aufklärungskampagne zum Thema Herzklappenerkrankungen
    an: Edelman.ergo Healthcare, Frankfurt am Main
  6. denkwerk realisiert Online-Kampagne für Union Investment
    wer: Union Investment, Frankfurt am Main
    was: Online-Etat für dreijährige Kampagne zum Thema Fondssparen und Launch der Microsite sparstrumpf.de
    an: denkwerk GmbH, Köln
  7. TDUB wird PR-Agentur der freenet AG
    wer: Mobilfunkanbieter und Digital-Lifestyle-Provider freenet AG, Büdelsdorf
    was: Strategische Beratung und Medienarbeit für die Marken mobilcom-debitel, Klarmobil.de, Gravis und freenet.de
    an: TDUB Kommunikationsberatung, Hamburg
  8. Think betreut Markteinführung des Schwalbe-Elektrorollers
    wer: Motorrollerhersteller Govecs GmbH, München
    was: Begleit-PR zur Markteinführung des neuen Schwalbe-Elektrorollers
    an: Think Inc. Communications GmbH, München
  9. schoesslers gewinnt Integral Ad Science als neuen Kunden
    wer: Technologieunternehmen Integral Ad Science, New York
    was: PR-Beratung und Pressearbeit für die Region DACH
    an: schoesslers GmbH, Berlin
  10. Ira Wülfing Kommunikation berät Spencer Stuart
    wer: Executive Search Beratung Spencer Stuart Germany, Frankfurt am Main und München
    was: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    an: Ira Wülfing Kommunikation GmbH, München
  11. zeron entwickelt PR-Rezept für Natumi-Drinks
    wer: Anbieter von Naturkost und Milchalternativen Natumi GmbH, Troisdorf
    was: Pressearbeit, Presse-Events, Influencer Relations, Content- und Storytelling
    an: zeron GmbH / Agentur für Public Relations, Düsseldorf
  12. Karkalis sichert sich PR-Etat von Basler Fashion
    wer: Modemarke Basler Fashion, Goldbach
    was: Beratung zur Neupositionierung in Deutschland, Pressearbeit B-to-C und B-to-B Bereich.
    an: Karkalis Communications GmbH, München

DJP Journalistenpreis Trophy392 Print- und Online-Artikel rund um das Wirtschaftsgeschehen der letzten zwölf Monate liegen der Jury des Deutschen Journalistenpreises Wirtschaft | Börse | Finanzen (djp) im diesjährigen Auswahlverfahren vor. Sie wurden recherchiert und geschrieben von 372 Journalisten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg. Erschienen sind sie in 82 verschiedenen Medien. Der Preis wird in diesem Jahr zum zehnten Mal verliehen. Veranstalter ist „The Early Editors Club“ (TEEC), ein Netzwerk für Journalisten und Wirtschaftsvertreter zum Informationsaustausch und zur Förderung des Qualitätsjournalismus. Die Bekanntgabe der Preisträger findet am 29. September in Frankfurt am Main statt, zu der wieder mehr als 200 Gäste erwartet werden. Eintrittskarten können online auf der Website zum Preis bestellt werden, Journalisten haben freien Eintritt.

Cords Boris Gl AeraDas Unternehmen Aera in Vaihingen/Enz bietet Zahnärzten, Zahntechnikern und Dentallaboren über eine kostenfreie Onlineplattform die Möglichkeit zum Preisvergleich von Dentalverbrauchsmaterialien. Jetzt hat das Unternehmen die Public-Relations-Agentur Sympra GmbH (GPRA) in Stuttgart mit der Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit beauftragt. Durch Kommunikationsberatung und Fachpressearbeit soll Sympra dafür sorgen, dass künftig noch mehr Zahnärzte und Dentallabors über aera-online.de ordern. Bereits heute ist Aera mit großem Abstand der Marktführer: Mehr als ein Viertel aller Zahnärzte und Dentallabors in Deutschland bestellen online ihr Praxismaterial über die Plattform, die fast eine Million Produkte von mehr als 250 Lieferanten gelistet hat. Zudem bietet Aera Lösungen für die Warenwirtschaft und Nachbestellung in Praxen und Dentallabors. „Bei den Mitarbeitern von Sympra hatten wir sofort den Eindruck, dass sie unser sehr spezielles Geschäft verstehen. Mit den Ergebnissen unserer Zusammenarbeit sind wir sehr zufrieden“, erklärt Boris Cords (Foto), Gründer und Inhaber von Aera.

Mathauer Veit Sympra GfWie das untenstehende Beispiel der Düsseldorfer Agentur Wake up Communications zeigt, können sich kleine und mittelgroße Agenturen als Arbeitgebermarken sehen lassen. Die Stuttgarter Agentur Sympra - auf dem Foto Geschäftsführer Veit Mathauer - zeigt sich ebenfalls kreativ darin, attraktive Modelle zur Bindung von Mitarbeitern anzubieten. In der aktuellen Printausgabe der „w&v“ (Heft 32/2016) findet sich ein Bericht über Sympra und andere Agenturen, die mit interessanten Ansätzen aufwarten. Unter der Überschrift „Landverschickung für verdiente Kollegen“ wurde das Sympra-Modell „Create 5“ vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine „Motivationsspitze für wichtige Mitarbeiter – und zugleich eine Inspirationsquelle für die Agentur“. Vier bis fünf Kollegen bekommen demnach einen Auslandsaufenthalt bezahlt, den sie selbst organisieren müssen. Das kann ein Besuch bei einer Partneragentur im internationalen Netzwerk sein oder auch ein Branchenevent wie Cannes. Der einzige Auftrag für die Teilnehmer: Sie müssen fünf frische Ideen mitbringen. Lesen Sie im Blog von Sympra die Einzelheiten.

Hashtag Heroes LogoEine bessere Verbindung zwischen Unternehmen und Social Influencern will die Hamburger HashMAG Gmbh schaffen. Sie hat am 12. August das neue Online Portal „hashtag-heroes.de“ gelauncht. Herausgeber HashMAG will mit dem Online-Magazin HashMAG Themen rundum Mode, Lifestyle und Beauty aus über 2.000 deutschsprachigen Blogs analysieren und exklusiv auf hashmag.de veröffentlichen. Mit „Hashtag Heroes“ soll ein „hochgradig innovatives Marketing-Portal“ auf den Markt kommen, das sowohl im Hinblick auf die Zusammenarbeit mit Firmen als auch auf Blogger-Seite neue Maßstäbe setzen will. „Hashtag Heroes“ verfolgt eine Content-Strategie, die eine essentielle Vernetzung von Brands und der Blogger-Szene schaffen soll.

Leitl Julia KienbaumDie Bäume wachsen nicht in den Himmel, aber sie wachsen. So kann in einem Satz die Gehaltsentwicklung im laufenden Jahr bei Mitarbeitern im Bereich PR und Kommunikation auf Unternehmensseite beschrieben werden. Das zeigt eine aktuelle Vergütungsstudie der Beratungsgesellschaft Kienbaum aus Gummersbach, die von Julia Leitl (Foto) geleitet wurde und auf Daten von 668 Unternehmen, die 12.572 Positionen gemeldet haben, basiert. Dem aktuellen Vergütungsreport „Führungs- und Fachkräfte in Marketing und Vertrieb 2016“ zufolge hat es im PR-Bereich auf allen Ebenen moderate Steigerungen gegeben. Auch im Marketing gab es Steigerungen, allerdings in kleinerem Umfang. Konkret: Im Mittel verdienen Leiter Unternehmenskommunikation / PR über alle Führungsebenen hinweg 122.000 Euro. Das entspricht einem Zuwachs von 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Marketingleiter verdienen im Jahr 2016 durchschnittlich 117.000 Euro. Das ist nicht nur weniger als das Jahresdurchschnittseinkommen des PR-Kollegen, auch die Steigerung fällt mit 1,6 Prozent geringer aus.

Team Wake up GruppenfotoWas tun PR- und Kommunikations- agenturen derzeit nicht alles, um sich als attraktiver Arbeitgeber für Berufseinsteiger und Mitarbeiter zu präsentieren. Im Ringen um die jungen Talente wird der Wettstreit zwischen Agenturen auf der einen und Start-ups und Unternehmen auf der anderen Seite intensiver. Da plant die Gesellschaft PR-Agenturen (GPRA) in seltener Solidarität mit Agenturverbänden wie dem Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA), der Organisation der Mediaagenturen (OMG) und anderen eine breit angelegte Employer Branding Kampagne. Einzelne Agenturen kreieren attraktive und flexible Arbeitszeitmodelle und wieder andere ködern Einsteiger mit dem Versprechen, früh Verantwortung übernehmen zu können. Die Düsseldorfer Agentur Wake up Communications bevorzugt ein anderes Modell: Agenturchefin Nadja Amireh (auf dem Foto in der Mitte ihrer Mitarbeiter) bietet ihren acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern jährlich zwei Wochen zusätzlichen bezahlten Urlaub für ehrenamtliche Projekte.

Rauch Martina KomChef VeoliaMartina Rauch (53, Foto) ist seit dem 1. Juli 2016 als Mitglied der Geschäftsführung neue Leiterin der Unternehmenskommunikation der Deutschlandzentrale von Veolia in Berlin. Rauch war zuvor für den Münchener Sicherheitsspezialisten Giesecke & Devrient tätig, wo sie seit 2012 den Bereich Unternehmenskommunikation und Regierungsbeziehungen geleitet hatte. Von 2004 bis 2012 war Rauch Kommunikationschefin der Heraeus Holding GmbH in Hanau. Davor hatte sie verschiedene Funktionen bei Stihl in Waiblingen und Bertelsmann in Gütersloh und Barcelona (Spanien) inne. Die Veolia Deutschland GmbH ist ein Tochterunternehmen der Veolia Environnement S.A., einem Unternehmen mit Schwerpunkten in den Bereichen Wasser/Abwasser, Abfallwirtschaft, Energie und Transport. Das Unternehmen beschäftigt rund 179.000 Menschen. In Deutschland bietet Veolia Kommunen und Industrie Lösungen rund um Wasser, Entsorgung und Energie.

Jordans Alexandra ING DibaKoehler Zsofia ING DibaBaumgart Alexander ING DibaDie ING-DiBa in Frankfurt am Main verstärkt den Bereich Corporate Communications: Seit dem 1. Juni verantwortet Alexandra Jordans (45, Foto l.) im Media Relations-Team die Themengebiete Unternehmenskundengeschäft, Personal sowie Diversity. Die Stelle wurde neu geschaffen. Darüber hinaus ist Zsófia Köhler (29, Mitte) seit dem 1. Juli bei der ING-DiBa: Sie ist unter anderem Ansprechpartnerin für die Medien für das Privatkundengeschäft. Sie tritt damit die Nachfolge von Patrick Herwarth von Bittenfeld an, der innerhalb des Bereichs Corporate Communications Aufgaben im neu geschaffenen Team CSR + Reputation übernimmt. Komplettiert wird das Team Media Relations von Alexander Baumgart (r.), der seit 2012 Pressesprecher der Bank ist.

Wahlkampf Berlin16 LinkeDer Erfolg einer Wahlkampagne entscheidet sich am Wahltag. Erreicht eine Partei zumindest das gewünschte Ergebnis, war die Kampagne ganz großartig. Den beteiligten Agenturen winken Folgeaufträge. Scheitern Partei und Kandidat, war die Kampagne schuld. Aktuell ringen die Berliner Parteien um Stimmen für die Abgeordnetenhauswahl am 18. September. Gelten die meisten Wahlkämpfe als eher farblos und bestehen aus der Plakatierung ziemlich ähnlich aussehender Gesichter, zeigen die Berliner Parteien bisher erstaunliches Geschick, ihre Kandidaten und vor allem Inhalte crossmedial an die Wähler zu bringen. Plakataktionen finden Widerhall in Tageszeitungen, auf bundesweiten Nachrichtenportalen und im Fernsehen. In sozialen Netzwerken spielen sich selbst Kandidaten konkurrierender Parteien die Bälle zu und einzelne Motive führen sogar zu Diskussionen auf der Straße.

Zetsche Dieter CEO Daimler AGDieter Zetsche (Foto) genießt unter Wirtschaftsjournalisten weiterhin die höchste Reputation aller CEOs großer Unternehmen, darunter die aller Dax-Gesellschaften. Dies ist das Ergebnis der Studie „Das Image von Unternehmensführern bei Wirtschaftsjournalisten“ des Berliner Wirtschaftsforschungsinstituts Dr. Doeblin, die auf einer Umfrage im Juni und Juli 2016 basiert. 85 Wirtschaftsjournalisten hatten teilgenommen. Das Institut berechnet zur Gesamtbewertung einen Reputationsindex aus den vier Indikatoren „Kompetenz und Persönlichkeit“, „Strategischer Weitblick“, „Offener Umgang mit den Medien“ und „Sympathie“. Zetsche verteidigt nicht nur seinen Spitzenplatz aus der Umfrage des Instituts vom Dezember 2015 – er vergrößert noch seinen Vorsprung vor den nächstplatzierten CEOs. Die relativ stärkste Verbesserung verbucht Zetsche beim Indikator „Kompetenz und Persönlichkeit“, aber auch bei „Offener Umgang mit den Medien“ kann er zulegen.

  1. Büchner wird Chief Content Officer der Madsack Mediengruppe:
    Nach einem knappen Jahr als Geschäftsführer der Blick-Gruppe in Zürich wechselt der frühere Chefredakteur von „Spiegel“ und dpa, Wolfgang Büchner (50), erneut seine Tätigkeit. Zum 1. Januar 2017 wird er als Chief Content Officer zur Madsack Mediengruppe nach Hannover wechseln. Büchner soll in der neugeschaffenen Funktion die digitale Transformation und Medienentwicklung verantworten. Zudem wird Büchner die Chefredaktion des RedaktionsNetzwerkes Deutschland (RND) übernehmen. Der bisherige RND-Chefredakteur Matthias Koch bleibt Mitglied der Chefredaktion und wird den Bereich Politik und Zeitgeschehen leiten.
  2. Mikich bleibt Chefredakteurin des WDR
    Sonia Seymour Mikich (65), seit 2014 Chefredakteurin und Politikchefin des Westdeutschen Rundfunks (WDR) in Köln, verlängert ihren Vertrag trotz Erreichens der Pensionsgrenze. Sie bleibt für weitere zwei Jahre im Amt. Der Sender begründete diesen Schritt mit Verweis auf die bevorstehenden Wahlen in den USA, Deutschland und Nordrhein-Westfalen. Mikichs Vertrag wurde Ende 2018 verlängert. Sie ist seit 1982 für den WDR tätig.
  3. Stock kehrt zur „WirtschaftsWoche“ zurück:
    Oliver Stock (51) wird ab dem 15. August stellvertretender Chefredakteur der in Düsseldorf erscheinenden „WirtschaftsWoche“. Damit kehrt der ehemalige stellvertretende Chefredakteur des „Handelsblatts“ und Chefredakteur von „Handelsblatt Online“ an seine alte Wirkungsstätte bei der Verlagsgruppe Handelsblatt zurück. Zuletzt war er für das schweizerische FinTech-Unternehmen Sentifi tätig. In seiner neuen Position wird Stock gemeinsam mit Chefredakteurin Miriam Meckel und dem stellvertretenden Chefredakteur Hauke Reimer Themen um den unternehmerischen Mittelstand, die Digitalisierung der Wirtschaft sowie das Thema Geldanlage vorantreiben.
  4. Helmecke kehrt zur „Westfalenpost“ zurück:
    Jens Helmecke (51) ist seit dem 1. August neuer Leiter des Ressorts Wirtschaft bei der Funke-Zeitung „Westfalenpost“. In seiner neuen Position soll er neben der Printberichterstattung auch die Onlineangebote des Wirtschaftsressorts ausbauen. Der Wechsel zur „Westfalenpost“ in Essen ist für Helmecke eine Rückkehr zu „Funke“. Von 1998 bis 2013 war Helmecke unter anderem als Redakteur, Redaktionsleiter und später als Ressortleiter Wirtschaft bei der „Westfälischen Rundschau“ tätig. Zuletzt arbeitete Helmecke als Pressereferent der Landesregierung Nordrhein-Westfalen sowie als stellvertretender Sprecher des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales NRW.
  5. „Vermessung des Journalismus“ bei Besser Online 2016:
    Wo steht der digitale Journalismus heute? Wie behauptet er sich zwischen Hasskommentaren und Schmähkritik? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der DJV-Tagung Besser Online 2016, die am 24. September in der Berliner Kalkscheune unter dem Motto steht: „Vermessung des Journalismus“. Mit Maß anlegen werden auch der Journalist und Blogger Richard Gutjahr sowie die Medienjournalisten Ingrid Brodnig und Stefan Niggemeier. Am Vorabend haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Online-Redaktionen in Berlin zu besuchen. Die Anmeldung ist ab sofort auf der Website zur Tagung möglich. Die Teilnahme kostet für DJV-Mitglieder 60 Euro, für Nichtmitglieder 120 Euro.
  1. DPRG-Vize Hencke wird Geschäftsführer der DGfK:
    Stefan Hencke, CEO der Stuttgarter Agenturgruppe Convensis, Vizepräsident der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) und Professor für Marketing an der Hochschule Trier ist neuer Geschäftsführer der DPRG Gesellschaft für Kommunikationsservice mbH (DGfK). Er löst Michael Kalthoff-Mahnke ab, der neben seiner Tätigkeit als DPRG-Geschäftsführer auch diese Aufgabe wahrgenommen hatte. Die DGfK unterstützt als wirtschaftliches Organ die DPRG bei deren Vermarktungsaktivitäten wie dem Vertrieb von Werbeflächen auf der Homepage. Das vergangene Geschäftsjahr 2015 konnte die DGFK mit einem Überschuss von 21.000 Euro abschließen.
  1. consense erneut erfolgreich im Arbeitgeber-Ranking:
    Für die Kenner der hiesigen PR- und Kommunikationsagentur-Branche ist es keine Überraschung: Die Münchner Agentur consense communications landete bei einem Ranking des Job-Bewertungsportals Kununu zu den besten Arbeitgebern der Marketing- und PR-Branche in Deutschland unter den Top 10. Mit Platz 8 bleibt consense unter den deutschen PR-Agenturen unangefochten die Nummer eins. „Offensichtlich machen wir vieles richtig. Förderung, Fairness und Freiraum sind die Werte, die wir im Umgang mit unseren Mitarbeitern leben. Und das kommt gut an“, sagt Birgit Krüger, Geschäftsführerin von consense. Das vollständige Ranking gibt es auf kununu nachzulesen.
  2. Kolle Rebbe und Territory gründen gemeinsame Agentur:
    Territory, einer der großen Anbieter für inhaltsgetriebene Kommunikation und Tochterunternehmen von Gruner + Jahr in Hamburg, gründet gemeinsam mit der Werbe- und Marketingagentur Kolle Rebbe die Agentur Honey. Sie ist an der Schnittstelle zwischen Content Communication und Werbung positioniert und soll contentbasierte Marketingkampagnen entwickeln. Die sollen es den Unternehmenskunden ermöglichen, themenbezogene Aufmerksamkeit entlang der Customer Journey zu erzeugen und damit Sichtbarkeit auch fernab klassischer Kommunikation zu erzielen. Daran arbeiten Redakteure, Kreative, Datenanalysten und Digitalexperten bei Honey Hand in Hand.
  1. Martin neue Direktorin für Content Strategy bei SinnerSchrader:
    Stefanie Martin (48) steigt bei der Hamburger Kommunikationsagentur SinnerSchrader als Director Content Strategy ein. Vor einem mehrmonatigen Sabbatical war Martin als Gesellschafterin in der Geschäftsführung der Agentur FuerstvonMartin tätig. Ihre digitale Laufbahn hat die Content-Expertin bei MME gestartet. Im Laufe der Zeit hat Martin ihre Expertise in leitenden Positionen bei Bertelsmann, Bild.T-Online sowie AOL ausgebaut, und Portale hinsichtlich Reichweitenaufbau, E-Commerce, Paid Content und User Management entwickelt.
  2. Koch steigt bei Serviceplan Campaign zum Geschäftsführer auf:
    Markus Koch (41) ist seit dem 1. Juli Geschäftsführer Beratung der Münchner Agentur Serviceplan Campaign und übernimmt damit die Position von Gary Scheicher, der die Serviceplan Gruppe auf eigenen Wunsch verlassen hat. Koch startete vor elf Jahren bei Serviceplan und war vor seiner neuen Rolle als Geschäftsführer seit 2005 in mehreren Stationen bei der Serviceplan Gruppe tätig, zuletzt als Geschäftsleiter Beratung. Nach dem BWL-Studium begann er seine Karriere als Praktikant bei Serviceplan. Seither betreute er in verschiedenen Funktionen nationale und internationale Etats unterschiedlichster Branchen.
  3. Bianca Bötz neu bei der PR-Unit der PresseCompany:
    Bianca Bötz (27) ist seit Juli neue Mitarbeiterin in der PR-Unit der Stuttgarter Agentur Pressecompany. Als Redakteurin und PR-Beraterin behandelt sie für die Kunden künftig vor allem Themen aus den Bereichen Wohnungswirtschaft und Energieversorgung. Nach ihrem Studium der Medienwirtschaft mit den Schwerpunkten Journalismus und PR sowie ihrem Tageszeitungsvolontariat war sie als Reporterin in der Lokalredaktion der „Ludwigsburger Kreiszeitung“ tätig. Jetzt erfolgte der Wechsel auf die PR-Seite.
  4. Roth & Lorenz baut Berliner Standort aus:
    Ivo van der Ree (43) ist neuer Senior Project Manager in der Berliner Niederlassung von Roth & Lorenz, einer Stuttgarter Agentur für Erlebniskommunikation. Van der Ree unterstützt im Zuge des stetig wachsenden Neugeschäfts am Berliner Standort das Team um Director Alex Leuker. Unter anderem verantwortet er eine Roadshow im Bereich Service des Kunden Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland (MBD), die von März bis Ende Oktober deutschlandweit stattfindet. Van der Ree arbeitete zuletzt sechs Jahre in leitenden Funktionen in der Berliner Full-Service-Agentur Flaskamp, zunächst als Projektleiter und schließlich als Unitleiter für unterschiedliche Kunden.
  5. Fandrey neuer Art Director bei Havas PR:
    Florian Fandrey ist neuer Art Director bei Havas PR. Nach seinem Kommunikationsdesign-Studium hat er seine Ausbildung an der Miami Ad School fortgesetzt. In den USA sammelte er Agenturerfahrung bei BBDO in New York und DRAFTFCB in Chicago. Zuletzt war er bei Grabarz & Partner und Kolle Rebbe tätig. Flandrey wurde im Ruhrgebiet geboren und lebt seit sieben Jahren in Hamburg.
  6. möller pr verstärkt Content Marketing-Team:
    Frank Habekost (51) ist seit Juli als neuer Berater bei dem auf IT-, Industrie- und Beratungsunternehmen spezialisierten PR-Dienstleister möller pr in Köln tätig. Der studierte Politikwissenschaftler war zehn Jahre als Redakteur in verschiedenen Hörfunk- und Fernsehanstalten tätig, bevor er für 13 Jahre in den Bereich Corporate Communications der Deutschen Telekom wechselte. Sein thematischer Schwerpunkt liegt im Bereich Audiovisuelle Medien und Social Media. Habekost wird am Hauptsitz der möller pr GmbH in Köln unter anderem für Online-PR zuständig sein und die Kunden bei der Entwicklung ihrer Content Marketing-Strategie unterstützen.
  7. fischerAppelt baut Content-Marketing-Expertise aus:
    Mit Patrick Lithander und Axel Bergander holt fischerAppelt zwei Digital-Content-Spezialisten von Ketchum Pleon und SinnerSchrader nach Berlin. Lithander wird Director Business Development und kümmert sich um den strategischen Ausbau des Content-Produktportfolios. Das Team wird von dem Digitalstrategen Bergander unterstützt. Als Director Content Strategy kommt Bergander von der Hamburger Digitalagentur SinnerSchrader, für die er den Prager Standort mit aufbaute und mit Curved eines der beliebtesten Content-Angebote im Bereich Mobile entwickelte und betreute.
  1. Neuer Communications Manager bei Autodesk:
    André Pechmann (32) arbeitet seit kurzem als neuer Communications Manager beim 3D Softwarehersteller Autodesk in München. In dieser lange unbesetzten Position zeichnet er für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie die deutschsprachigen Social Media-Auftritte verantwortlich. Pechmann war zuletzt Senior Berater Social Media bei fischerAppelt. Bei Autodesk berichtet er an Christina Schneider, Communications Director Europe.
  2. Neuer Corporate Affairs Manager bei Mars Chocolate:
    Raoul Hamacher (33) hat zum 1. Januar 2016 bei Mars Chocolate in Viersen die Position des Corporate Affairs Managers übernommen. In dieser Funktion ist Hamacher neuer Pressesprecher und für die externe Kommunikation sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des deutschen Schokolade-Segments verantwortlich. Er berichtet an Martin Neipp, Head of Corporate Affairs, der als Mitglied der Geschäftsleitung die Gesamtverantwortung für die Kommunikation und Public Affairs-Aktivitäten von Mars Chocolate in Deutschland hat. Zuvor war Hamacher vier Jahre lang für die externe Kommunikation der Anwaltskanzlei von Heuking Kühn Lüer Wojtek zuständig.
  3. Brosig bei Jumo nun auch Pressesprecher:
    Michael Brosig (47) übernimmt bei der in Fulda ansässigen Jumo GmbH & Co. KG zusätzlich zu seinen Aufgaben als Pressereferent zukünftig auch die neu geschaffene Funktion eines Pressesprechers. Er ist bereits seit 2013 für die gesamte Produkt- und Unternehmenskommunikation des Spezialisten für industrielle Mess- und Regeltechnik zuständig und berichtet direkt an die Geschäfts- und die Marketingleitung. Die Jumo-Unternehmensgruppe beschäftigt weltweit über 2.200 Mitarbeiter und ist einer der führenden Hersteller auf dem Gebiet der industriellen Sensor- und Automatisierungstechnik.
  4. Neuer Kommunikationschef bei Policen Direkt:
    Rafael Kurz (39) ist seit 1. August 2016 Chefredakteur bei Policen Direkt in Frankfurt am Main. Der Fachjournalist verantwortet die Öffentlichkeitsarbeit des Marktführers im deutschen Zweitmarkt für Lebensversicherungen. Er übernimmt die Gestaltung bestehender sowie den Aufbau neuer hauseigener Publikationen. Darüber hinaus ist er Ansprechpartner für Presseanfragen an die Geschäftsführung um Simon Nörtersheuser, Max Ahlers, Sebastian Siebert und Nikolai Dördrechter. Kurz kommt vom Verlag Versicherungswirtschaft, bei dem er seit 2013 als Redakteur für die Planung, Produktion und konzeptionelle Weiterentwicklung von „VWheute“ verantwortlich war.
  5. Cornelißen von Lautenbach Sass zu Fleetboard:
    Jens Cornelißen, bis Ende Juli in der Kundenberatung der Frankfurter Agentur Lautenbach Sass tätig, arbeitet seit Anfang August im Bereich Marketing und Kommunikation bei der Daimler-Tochter Fleetboard in Stuttgart. Die Daimler FleetBoard GmbH wurde im Jahr 2003 als 100-prozentige Tochter der Daimler AG gegründet und unterstützt Flottenbetreiber mit telematikgestützten Internetdiensten. Cornelißen war von April 2014 an bei Lautenbach Sass, zuletzt als Consultant. Bei der diesjährigen #30u30 Nachwuchsinitiative gehört er zu den ausgewählten Teilnehmern.
  6. Oliver Wyman baut Communications-Team aus:
    Davina Zenz-Spitzweg (33) ist seit August für die internationale Managementberatung Oliver Wyman als Communications Manager für die Region DACH tätig. Von München aus verstärkt sie das Marketing & Communications Team um Andrea Steverding, Communications Director DACH, an die sie berichtet. Zu ihren Aufgaben zählen unter anderem der Ausbau der Marke Oliver Wyman sowie die Implementierung der Kommunikationsstrategie des Unternehmens. Ein weiterer Schwerpunkt wird im Ausbau der PR im Beratungsbereich Digital liegen. Zuletzt war Zenz-Spitzweg seit 2012 für Booz & Company tätig, heute Strategy& und Teil des PwC-Netzwerks.
  7. Aus der Redaktion an den PR-Schreibtisch:
    Emanuela Penev (40) arbeitet seit dem 1. August als stellvertretende Unternehmenssprecherin sowie stellvertretende Leiterin der Abteilung Presse und Information beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) in Köln. Sie wurde Nachfolgerin von Ingrid Schmitz, die seit April diesen Jahres WDR-Unternehmenssprecherin ist. Penev berichtet direkt an Schmitz. Zuvor war Penev Redakteurin und Reporterin der Fernsehsendung „Hier und Heute“ des WDR. Bereits seit 2006 ist Penev nun für den WDR tätig.
  8. Weitere Pressesprecherin für Lufthansa-Standort Köln:
    Lara Matuschek (30) arbeitet seit dem 15. Juli als weitere Pressesprecherin bei der Deutschen Lufthansa in Köln. Genau wie der neu in Köln angesiedelte Pressesprecher Jörg Waber wird Matuschek im Bereich „Media Relations - Print Medien“ eingesetzt. Sie folgt auf Boris Ogursky, der nun Pressesprecher Europa bei der Lufthansa Group ist. Zuvor war Matuschek in der Unternehmenskommunikation von Lufthansa Cargo in verschiedenen Positionen der internen, externen und strategischen Kommunikation tätig. Sie berichtet an den Gruppenleiter Printmedien Helmut Tolksdorf.
  9. Urich jetzt bei Volksbank Schwarzwald Baar Hegau:
    Regina Urich (48) leitet seit dem 1. August die externe und interne Kommunikation bei der Volksbank Schwarzwald Baar Hegau mit Sitz in Villingen-Schwenningen. Sie wurde Nachfolgerin von Tanja Frank. Urich kommt von BNP Paribas Cardif, wo sie zuletzt als Leiterin Unternehmenskommunikation tätig war. Sie berichtet an Joachim Staub, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Schwarzwald Baar Hegau.
  10. Herder hat neue Leiterin Unternehmenskommunikation:
    Nicola Meier ist seit dem 1. August neue Leiterin der Unternehmenskommunikation sowie der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Herder-Verlags. Vorgänger Andreas Bernheim wechselte nach neun Jahren bei Herder in die Presseabteilung des Kösel-Verlags. Meier hat ihren Arbeitsplatz nun am Münchner Standort des Freiburger Verlages und berichtet an Verleger Manuel Herder. Der Bereich der Unternehmenskommunikation wurde im Haus neu geschaffen. Meier ist gelernte Buchhändlerin und studierte Kunsthistorikerin, bis zum Jahr 2010 war sie Presseleiterin des BLV Buchverlags in München und zuletzt als Kommunikationsverantwortliche in der freien Wirtschaft tätig.
  1. Aklamio betraut Element C mit der Markenkommunikation
    wer: Aklamio, Spezialist für Empfehlungsmarketing, Berlin
    was: Pressebüro für Fach- und Massenmedien, Influencer Realtions sowie Aufbau der Markenkommunikation
    an: Element C GmbH, München
  2. public imaging gewinnt Mandat der JRC Capital Management
    wer: Finanzdienstleistungsunternehmen JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH (JRC), Berlin
    was: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, online und offline
    an: public imaging, Hamburg
  3. Ballou PR begleitet Neustart von Avuba
    wer: Fintech Start-up Avuba, Berlin
    was: Öffentlichkeitsarbeit zur Begleitung der Neuausrichtung
    an: Ballou PR, Berlin
  4. fischerAppelt-Tochter Fork setzt Markenkampagne für Merck um
    wer: Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck KGaA, Darmstadt
    was: Content-Kampagne mit Leitmotiv „Curiosity“
    an: Fork Unstable Media GmbH, Hamburg
  5. PR-Agentur rlvnt wächst mit fünf Etatgewinnen
    a) Hersteller von Kaffeevollautomaten CP Group GmbH, Osnabrück
    was: Kommunikationsberatung und Medienarbeit in Deutschland und Österreich
    b) Möbel Hesse, Garbsen
    was: Social Media
    c) McDonald's Franchise-Nehmer Roman Felbinger, Karlsruhe
    was: Website und Facebook-Auftritt
    d) Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport, Hannover
    was: Initiative WhiteIT - gemeinsam gegen Kindesmissbrauch und dessen Darstellung im Internet
    e) Weininstitut Württemberg, Möglingen, und Badischer Wein GmbH, Freiburg
    was: Medienarbeit und Social Media für Weinmesse Baden-Württemberg Classics in Hannover
    an: PR-Agentur rlvnt, Hannover
  6. häberlein & mauerer kommuniziert für Seidensticker
    wer: Seidensticker, Bielefeld
    was: Marken- und Produkt-PR Strategie, Produktkommunikation sowie Influencer Relations und Events
    an: häberlein & mauerer, München
  7. PR für Software zur Bestandsoptimierung
    wer: IT-Spezialist Remira GmbH, Bochum
    was: Fachpressearbeit und Content Marketing in der Region DACH
    an: additiv pr GmbH & Co. KG, Montabaur
  8. Neuer PR-Etat für Element C 
    wer: Payment-Provider Ingenico Payment Services GmbH, Ratingen
    was: Media und Influencer Relations sowie Thought Leadership
    an: Element C GmbH - Agentur für PR + Design, München
  9. Maisberger kommuniziert für CA Technologies
    wer: Softwarekonzern CA Technologies Deutschland GmbH, Darmstadt
    was: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    an: Maisberger – Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH, München
  10. Weber Shandwick für Reifenhersteller Nokian Tyres
    wer: Nokian Tyres, Nokia (Finnland)
    was: Unternehmens- und Produkt-PR sowie Eventorganisation für Presseveranstaltungen in Deutschland, PR-Arbeit in EMEA
    an: Weber Shandwick, München
  11. Fünf Neukunden für Sopexa Deutschland
    a) Fruchtrohstoff-Lieferant Bösch Boden Spies GmbH & Co, Hamburg
    was: B-to-B-Unternehmenskommunikation Richtung Fachpresse und Multiplikatoren
    b) Italienische Käseanbieter Asiago DOP, Gorgonzola DOP und Parmigiano Reggiano DOP, Vicenza (Italien)
    was: Kommunikationskampagne samt PR, Event, Web- und Promotion-Aktionen in Österreich, Polen, Tschechien und Ungarn
    c) Heinz Foodservice, Düsseldorf
    was: Entwicklung von neuen Visuals unter dem Motto „Kult reloaded. By Heinz“
    d) Kochgerätehersteller Pyrex, Darmstadt
    was: PR-Kampagne für Endverbraucher zur neuen Produktlinie „Cook & Go“ samt Medienarbeit und Blogger-Relations
    e) Anbieter von Freshcut-Salaten Florette Deutschland GmbH, Wendelsheim
    was: Plakatkampagne in großen Städten
    an: Sopexa Deutschland, Düsseldorf
  12. Wake up Communications betreut Spizecompany
    wer: Onlineshop für Gewürze Spizecompany, München
    was: Presse- und Medienarbeit, Social Media und Blogger Relations
    an: Wake up Communications – Agentur für PR & Social Media, Düsseldorf
  13. Rothenburg & Partner aus Hamburg gewinnt neuen Etat
    wer: Feen Kongress und Event GmbH, Berlin.
    was: Pressearbeit zur „Tour de Diabetes“
    an: Rothenburg & Partner - Medienservice GmbH, Hamburg
  14. Dayuse.com beauftragt Hasselkus PR
    wer: Online-Buchungsplattform dayuse.com, Paris
    was: PR im deutschsprachigen Raum
    an: Hasselkus PR, Bad Soden
  15. MSL Germany kommuniziert Launch für neuen Mitfahrdienst
    wer: Start-up für Mitfahrgelegenheiten Door2Door GmbH, Berlin
    was: Launch-Kommunikation für das Mobilitätsangebot „allygator shuttle“
    an: MSL Germany, Berlin
  16. Profilwerkstatt begleitet 125-jähriges Jubiläum des VDMA
    wer: Industrieverband VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V., Frankfurt am Main
    was: Neugestaltung von Website und Jubiläumsbuch zum 125-jährigen Bestehen
    an: Profilwerkstatt GmbH, Darmstadt
  17. Serviceplan begleitet Fusion der DZ BANK mit Imagekampagne
    wer: Deutschen Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main
    was: Imagekampagne zur Fusion von DZ Bank und WGZ Bank mit dem Claim: DZ Bank. Die Initiativbank
    an: Serviceplan Campaign Hamburg
  18. Gigatronik entscheidet sich für Sympra
    an: IT-Lösungsanbieter Gigatronik Holding GmbH, Stuttgart
    was: Fachpressearbeit und Content-Erstellung für digitale Plattformen
    an: Sympra GmbH, Stuttgart
  19. Neuer Touristik-Kunde für uschi liebl pr
    wer: Bayerische Landeshauptstadt München
    was: Touristische Pressearbeit für deutschsprachige Märkte auf Projektbasis
    an: uschi liebl pr, München
  20. Kampagne für Deutsch-Afrikanische Jugendinitiative
    wer: Engagement Global gGmbH, Bonn, im Auftrag der Deutsch-Afrikanischen Jugendinitiative (DAJ)
    was: Kampagne „Gemeinsamkeiten lassen sich nur gemeinsam entdecken“ www.jugendinitiative.info
    an: ressourcenmangel GmbH, Stuttgart
  21. häberlein & mauerer trägt Zoe Karssen
    wer: Model Label Zoe Karssen, Amsterdam
    was: B-to-C-PR in Deutschland samt Pressearbeit, Blogger und Influencer Relations
    an: haeberlein & mauerer ag, München
  1. Hille neuer Sprecher von Verkehrsminister Dobrindt (CSU):
    Sebastian Hille (36) leitet seit dem 8. August die Kommunikation im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Berlin. Gleichzeitig ist er neuer Sprecher von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU). Hille wurde Nachfolger von Sebastian Rudolph, der im März als Leiter der Unternehmenskommunikation zu Bilfinger gewechselt ist. Zuletzt war Hille seit 2012 Pressesprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag.
  2. FDP-Fraktion Baden-Württemberg hat neuen Pressesprecher:
    Michael Haas, langjährige Leiter des Zentralbereichs Kommunikation und Pressesprecher der Neustart gemeinnützige GmbH, verlässt das Unternehmen zum 31. August. Haas, der seit 2007 das Kommunikationsressort der Non-Profit-Organisation für Bewährungshilfe, Gerichtshilfe und Täter-Opfer-Ausgleich verantwortet, wird ab 1. September neuer Pressesprecher der FDP/DVP-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg in Stuttgart. Volkmar Körner, der wirtschaftliche Geschäftsführer von Neustart, wird nach Haas' Weggang die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit in eigener Regie koordinieren.
  3. Neue Pressesprecherin beim Evangelischen Krankenhausverband:
    Anja Södler (35) arbeitet seit Juni als Pressesprecherin beim Deutschen Evangelischen Krankenhausverband (DEKV) in Berlin. Die Position wurde neu eingerichtet. Zuvor war sie als Managerin PR und Kommunikation beim Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter tätig. Beim DEKV berichtet sie an den Vorsitzenden Christoph Radbruch.
  4. Frey erweitert Aufgabengebiet bei Volkssolidarität:
    Constance Frey (37) hat ihr Aufgabengebiet beim Sozial- und Wohlfahrtsverband Volkssolidarität erweitert. Bis Ende Juli war sie ausschließlich für die Kommunikation des Landesverbandes Berlin zuständig. Seit dem 1. August leitet sie nun die neu geschaffene Abteilung Kommunikation und Kultur. Sie zeichnet für die interne und externe Kommunikation sowie jetzt auch für das Kulturprogramm verantwortlich. Vor ihrem Wechsel zu dem Sozialverband war sie bis 2013 Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Berlin. In ihrer neuen Aufgabe berichtet sie an den Landesgeschäftsführer André Lossin.
  5. Schulz leitet Pressestelle der CDU-Fraktion Baden-Württemberg:
    Armin Schulz (45) leitet seit dem 1. August die Pressestelle der CDU-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg in Stuttgart. Gleichzeitig ist er Pressesprecher des Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Reinhart. Er wurde Nachfolger von Stefan Prinz an, der als stellvertretender Chefredakteur zur Mediengruppe B. Boll gewechselt ist. Schulz kommt vom „Schwarzwälder Boten“, wo er Prokurist für die Redaktionsgemeinschaft war.
  6. Neuer Kommunikatioschef bei der AOK Hessen:
    Ralf Metzger (43) ist bei der AOK Hessen in Bad Homburg befördert worden. Seit dem 1. August leitet er die Hauptabteilung Unternehmenspolitik und -kommunikation. Zuvor war er seit 2007 Abteilungsleiter Gesundheitspolitik, Verbandsangelegenheiten sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. In seiner neuen Position folgt er auf Christine Trowitzsch, die das Unternehmen verlassen hat. Metzger berichtet direkt an den Vorstandsvorsitzenden der AOK Hessen, Detlef Lamm.
  7. Bernhardt neue Pressereferentin beim CDU-Wirtschaftsrat:
    Caroline Bernhardt (28) arbeitet seit dem 1. August als Referentin für Presse- und Medienkommunikation des Wirtschaftsrats der CDU in der Bundesgeschäftsstelle in Berlin. Sie verstärkt in dieser Position die Kommunikationsaktivitäten des Verbands und berichtet an den Geschäftsführer für Kommunikation, Klaus-Hubert Fugger. Zuletzt war Bernhardt Büroleiterin des Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden des Parlamentskreises Mittelstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Christian von Stetten, und unter anderem für dessen Pressekommunikation zuständig.
  8. Evangelische Akademie Meißen hat neue Pressereferentin:
    Julia Weisberg (37) arbeitet seit dem 1. August als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Evangelischen Akademie Meißen. Vorgängerin Andy Weinhold wechselte ins Landeskirchenamt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Weisberg leitete zuvor die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Verbands deutscher Unternehmerinnen. Sie berichtet an den Akademiedirektor Johannes Bilz.
  9. Franzose wird neuer Kommunikationschef der FIFA:
    Fabrice Jouhaud, französicher TV- und Printjournalist und zuletzt Chef des französischen Sportsenders „L’Equipe 21“, wird neuer Kommunikationschef des Fußball-Weltverbandes FIFA in Zürich. Jouhaud folgt auf den Schweizer Walter de Gregorio, der bereits im Sommer 2015 sein Amt niedergelegt hatte. Wie die FIFA informierte, tritt Jouhaud sein Amt am 15. August an. Jouhaud wird dem neu geschaffenen Management Board angehören und direkt an Generalsekretärin Fatma Samoura berichten, die seit dem 20. Juni ihren Posten bekleidet. Nach dem Abgang de Gregorios hatte dessen Stellvertreter Nicolas Maingot die Kommunikation der FIFA interimsmäßig geleitet.
  10. BildungsCentrum der Wirtschaft hat neuen Sprecher:
    Thomas Kirschmeier (50) hat zum 1. August die Geschäftsbereichsleitung Presse und Information beim BildungsCentrum der Wirtschaft (BCW) in Essen übernommen. Die Position wurde neu geschaffen. Zur BCW-Gruppe gehören neben anderen Hochschulen auch die FOM Hochschule und die European School for Economics and Management. Kirschmeier leitete zuletzt die Kommunikation beim Wissens- und Informationsdienstleister Wolters Kluwer Deutschland. Bei der BCW-Gruppe berichtet er an den Geschäftsführer Klaus Dieter Braun.
  11. Neuer Pressereferent für Walldorfschulen in Hamburg:
    Vincent Schiewe (32) ist als Nachfolger von Cornelie Unger-Leistner neuer Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Bund der Freien Waldorfschulen in Hamburg. Vorgängerin Unger-Leistner ist in den Ruhestand gegangen. Schiewe kommt von der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen Baden-Württemberg, wo er zuvor als Referent für Öffentlichkeitsarbeit tätig war. Er berichtet an den Vorstand Henning Kullak-Ublick.
  12. Neuer stellvertretender Regierungssprecher in Sachsen-Anhalt:
    Daniel Mouratidis (39) arbeitet seit dem 1. Juli als stellvertretender Regierungssprecher in der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt in Magdeburg. Dort leitet er das Referat Öffentlichkeitsarbeit für Kultur und Medien. Zuvor war er von 2015 an Teamleiter Strategie und Konzeption bei der Agentur Kompaktmedien und von 2011 bis 2015 Geschäftsführer der Sarah Wiener-Stiftung. In Sachsen-Anhalt berichtet er an Matthias Schuppe, Regierungssprecher unter Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) ist.

PR Journal Podcast MarkeFührungswechsel bei Ketchum Pleon, ein Polizeisprecher, der unter schwierigsten Bedingungen in bemerkenswert ruhiger uns souveräner Art und Weise seine Arbeit macht, ein neuer Sprecher für Papst, verheißungsvolle Etatgewinne, spannende Personalveränderungen und vieles mehr – der „PR-Journal“ Monatsrückblick ruft die interessantesten Themen des Juli 2016 noch einmal in Erinnerung. Einfach anklicken und den Podcast anhören. Das Podcast-Angebot richtet sich an alle, die es nicht schaffen, die Website oder den Newsletter des „PR-Journals“ regelmäßig zu lesen. Sie können dennoch auf dem Laufenden bleiben, wenn sie sich die News-Zusammenfassungen direkt anhören oder runterladen. Ob im Auto oder in der Bahn, Sie verpassen nichts. Realisiert wird das neue „PR-Journal“-Angebot in Kooperation mit Radio Office, der Sankt Augustiner Agentur für Radio-PR und Audiokommunikation im Internet.