1. ITMS richtet sich neu aus:
    Die Bad Nauheimer Kommunikations-Agentur ITMS richtet sich im Rahmen ihres 25-jährigen Bestehens neu aus. Sie strafft das Leistungsportfolio und präsentiert neben einem überarbeiteten Corporate Design auch ein neues Logo. Zukünftig wird die Agentur ihre Kunden in den vier Bereichen Werbung, Public Relations, Sponsoring und Events betreuen. Damit gehen Umstellungen in den internen Abläufen wie die Zusammenstellung der Beratungs- und Kreativteams einher. Im neuen Corporate Design wird den vier Marketing-Disziplinen ein Farbschema zugeordnet, das sich in Form eines Prismas wiederfindet.
  1. noble kommunikation will mehr Touristen nach Ras Al Khaimah locken
    wer: Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAK TDA), Ras al Khaimah / Vereinigte Arabische Emirate
    was: Medienarbeit, Blogger Relations, Events
    an: noble kommunikation GmbH, Neu-Isenburg
  2. häberlein & mauerer wirbt für Austauschstudium in Neuseeland
    wer: Education New Zealand (ENZ), Wellington / Neuseeland
    was: Pressearbeit, Blogger & Influencer Relations
    an: häberlein & mauerer AG, München
  3. Styleheads übernehmen Pressearbeit für das nhow Berlin
    wer: Musik- und Lifestyle-Hotel nhow, Berlin
    was: Pressearbeit und PR-Konzeption im deutschsprachigen Raum
    an: Styleheads GmbH, Berlin
  4. zeron liefert „Hallo Pizza“-News aus
    wer: Pizza-Lieferservice Hallo Pizza GmbH, Langenfeld
    was: Externe Pressestelle für Publikumsmedien und Fachpresse, PR- und Social Media-Aktivitäten
    an: zeron GmbH / Agentur für Public Relations, Düsseldorf
  5. Lewis übernimmt PR-Arbeit für Software-Anbieter Snow
    wer: Snow Software, Solna (Schweden) und Leinfelden-Echterdingen
    was: PR-Kampgne in USA, UK, Deutschland, Österreich, Belgien und in der Schweiz
    an: Lewis Communications GmbH, München
  6. segara weitet Kundenkreis aus
    wer: Wellness-Resort und Fünf-Sterne-Hotel Macdonald Monchique Resort & Spa, (Portugal)
    was: Pressearbeit in der Region DACH
    an: segara Kommunikation® GmbH, München
  1. Neuer Standortleiter bei Fork in Hamburg:
    Kai Ebert (33) wird zum 1. November 2016 neuer Standortleiter der Agentur Fork Unstable Media, die zur fischerAppelt AG gehört. Er übernimmt die Führungsrolle von Philipp Wittgenstein, der sich zukünftig neuen Herausforderungen als selbstständiger Berater widmen möchte. Ebert, zuletzt Client Service Director bei Jung von Matt/next, war schon von 2006 bis 2010 als Projektmanager bei Fork tätig und kehrt nun in leitender Funktion zurück. Franziska von Lewinski, Vorstand der fischerAppelt AG und CEO von Fork Unstable Media, sagte: „Kai Ebert ist die perfekte Besetzung für unsere Stelle. Er kennt die Agentur, ist ein Vollblut-Digitaler und bringt viel wertvolle Erfahrung aus interessanten Branchen mit.”

Trainee Gehaelter PR CompensationPartner2016Die in Hamburg ansässige COP CompensationPartner GmbH, die unter anderem auch die Vergütungsdatenbank „gehalt.de“ betreibt, hat für das „PR-Journal“ auf Basis von 148 Datensätzen eine aktuelle Auswertung von Gehältern von PR-Trainees und Volontären vorgenommen. Das Fazit: Je größer das Unternehmen, desto höher auch die Gehälter von PR-Trainees und Volontären. Dabei handelt es sich um branchenübergreifende Gehälter aus Agenturen und Unternehmen, also beispielsweise auch aus der Automobilindustrie. Dort, siehe dazu die letzte Zeile der Tabelle, verdient der Branchennachwuchs deutlich mehr, weil es sich um Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern handelt.

Demmer Ulrike Lammert Norbert RNDAls Nachfolgerin von Christiane Wirtz wird die Journalistin Ulrike Demmer ab dem 13. Juni 2016 neue stellvertretende Regierungssprecherin und damit auch stellvertretende Leiterin des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung. Vorgängerin Wirtz wechselt ins Bundesministerium der Justiz und wird dort Staatssekretärin Verbraucherschutz (wir berichteten). Ulrike Demmer hat nach ihrem Jura-Studium bei verschiedenen Medien gearbeitet, darunter für das ZDF, den „Spiegel“ und „Focus“. Zuletzt war sie seit knapp einem Jahr Leiterin des Hauptstadtbüros des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) der Mediengruppe Madsack, Hannover. Auf dem Foto (© RND) ist sie mit Bundestagspräsident Norbert Lammert bei der Eröffnung des Hauptstadtbüros von RND zu sehen. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ulrike Demmer, heiße sie herzlich in unserem Sprecher-Team willkommen und wünsche ihr viel Erfolg für die vor ihr liegenden Aufgaben.“

Social Buzz Analyse Pokalendspiel16Brandwatch, einer der führenden Anbieter für Enterprise Social Media Intelligence, veröffentlicht in Kooperation mit dem Fachmagazin „Sponsors“ Ergebnisse einer „Social-Buzz-Analyse“ zum Thema „DFB-Pokal 2016 und Nennungen der Sponsoren“. Im Auftrag von „Sponsors“ hat Brandwatch während und nach dem diesjährigen Pokal-Endspiel am 21. Mai die Gespräche zu den offiziellen Pokal-Sponsoren sowie zu den Hauptsponsoren und den Ausrüstern der beiden Final-Teams FC Bayern München und Borussia Dortmund in den deutschsprachigen sozialen Medien (Twitter, Facebook, Foren, Blogs, Kommentare auf News-Seiten etc.) gemessen. Zum Gewinner unter den sechs offiziellen DFB-Pokalsponsoren beim diesjährigen Endspiel zählt mit 57 Prozent aller Nennungen Volkswagen (Zeitraum: Tag des Endspiels sowie Folgetag 21.-22.5.2016).

Die Grafik zeigt in der Sozial-Buzz-Analyse vom 21. bis 22. Mai 2016 die Nennungen der offiziellen DFB-Pokal-Sponsoren am Endspiel-Wochenende 2016: VW 57 %, Bitburger 21 % und Deutsche Post 15 % (Quelle: Brandwatch).

Car to Go StorymakerSeit dem 15. April 2016 können die Einwohner von Chongqing, einer 29 Millionen Einwohner großen Metropole im Südwesten Chinas, free-floating Carsharing von car2go nutzen. Die Tübinger Agentur Storymaker hat die Daimler-Tochter car2go China von Anfang an, seit Januar 2015, bei der Launch-PR unterstützt. Storymaker Public Relations (Beijing) Ltd. hatte den Etat im Rahmen eines Pitches Ende 2014 gewonnen. Das deutsch-chinesische Team von Storymaker China begleitete von Peking aus die über ein Jahr währende Launch-Kommunikation für car2go China mit mehreren Presse-Events und einer Social Media-Kampagne auf Weibo, dem westlichen „Twitter“ ähnlich.

Katholikentag MillionenMenschenZusätzlich zu der großen Storytelling-Kampagne „100 Tage, 100 Menschen“ hat die dreipunktdrei mediengesellschaft mbH aus Bonn weitere Filme für den 100. Katholikentag realisiert. Der Eröffnungsfilm, der beim Festakt anlässlich des Katholikentagsjubiläums und bei der großen, vom MDR übertragenen Eröffnungsfeier am 25. Mai zu sehen sein wird, bringt in drei Minuten auf den Punkt, wofür Katholikentage seit 168 Jahren stehen, welche gesellschaftliche, politische und kirchliche Bedeutung sie haben. Das nebenstehende Foto zeigt einen Screenshot aus dem Film. Neben kurzen Statements von unter anderem Gesine Schwan, Heinrich Bedford-Strohm und Kardinal Karl Lehmann erzählen dabei auch zahlreiche nicht-prominente Menschen, was Glaube für sie bedeutet, wozu er sie befähigt. Neben dem Eröffnungsfilm hat dreipunktdrei sechs kurze Clips für die Katholikentagsgala „Seht, da ist der Mensch“ am 27. Mai realisiert, in denen beispielhaft das Engagement von Menschen für Menschen gewürdigt wird.

  1. Neue Pressereferentin bei der Techniker Krankenkasse:
    Christine Lübbers (33) ist neue Pressereferentin bei der Techniker Krankenkasse (TK), Hamburg. Ihre Schwerpunktthemen sind die stationäre und ambulante Versorgung, zudem ist sie für Mitgliedschafts- und Beitragsfragen zuständig. Sie folgt auf Michael Ihly, den Lübbers während seiner Elternzeit vertritt. Zuletzt war Lübbers als freiberufliche Journalistin und Kommunikationsberaterin tätig. Bis Ende Januar 2016 war sie Redakteurin für den Medienfachdienst „Kress-Report“, der im Medienfachverlag Oberauer erscheint. Zuvor arbeitete Lübbers von 2005 bis 2009 unter anderem für die Sendung Zapp des Norddeutschen Rundfunks, die „taz“ und „Financial Times Deutschland“. (Quelle: „cp-monotor.de“)
  1. Doppelspitze für den Handelsblatt Wirtschaftsclub:
    Patrick Soulier (45) und Dirk Westermann (42) stehen als neue Geschäftsführer an der Spitze des Handelsblatt Wirtschaftsclubs in Düsseldorf. Beide verfügen über langjährige Erfahrung im Aufbau von erfolgreichen Kundenclub-Programmen. Soulier war vor seinem Wechsel Geschäftsführer der Marketing- und CRM-Beratung Qlient. Westermann ist seit 2013 bei der Verlagsgruppe Handelsblatt und hat den Aufbau des Wirtschaftsclubs maßgeblich vorangetrieben. Zuvor war er bei der Deutschen Telekom. Beide werden ab sofort die Geschicke des Wirtschaftsclubs lenken, der im Januar startete und seinen bislang mehr als 120.000 Mitgliedern exklusiven Zugang zu einem Vorteilsprogramm bietet.

PRCC Sommersymposium ThePitch Marell Popp Schoenrock TonyHauptDas Programm war attraktiv, die Location gut ausgewählt, die Zahl der Anmeldungen stimmte. Rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich für das 7. Sommer Symposium 2016 des PR Career Center am 21. Mai im Telefonica Basecamp in Berlin angemeldet, doch nur 60 Gäste waren tatsächlich gekommen. Ob’s am schönen Wetter oder am Standort Berlin lag, ist nicht bekannt. Doch die, die die nicht gekommen sind, haben ein interessantes Programm verpasst. Im Format #ThePitch traten die Agenturchefs Frank Schönrock (Foto r.), CEO bei Grayling, Susanne Marell (l.), CEO von Edelman.ergo, und Dirk Popp (2. v. r.), CEO von Ketchum Pleon, gegeneinander an. Unter der Regie der PR-Studenten Hannover (PRSH) und Moderatorin Katalin Genius (2. v. l.) lieferten sie sich einen spannenden Präsentationswettbewerb um die Gunst der Studierenden, der von Dirk Popp gewonnen wurde. Zudem gab es neue Informationen zum Karrierebarometer und viele Tipps und Anhaltspunkte für ein Berufsleben in der Kommunikationsbranche.

Treiling Lisa Ballhaus WestMal wirklich schön, auf der anderen Seite zu sein. In meinen ersten Monaten bei Ballhaus West bekam ich bereits die Möglichkeit, gemeinsam mit Kollegen Konzepte und Ideen bei Kunden und potenziellen Neukunden zu präsentieren – Agenturdeutsch: zu pitchen! Heute beim PRCC-Sommer Symposium hatte ich die Gelegenheit, Präsentationen von Kollegen anzuschauen – und zu bewerten. Eine wirklich interessante Abwechslung, zumal hochkarätige Präsentatoren sich dem Wettbewerb stellten. Den Anfang machte Frank Schönrock von Grayling. Es folgte Dirk Popp, CEO von Ketchum Pleon. Den Schlusspunkt setzte Susanne Marell, CEO von Edelman.ergo. Ich habe viele Parallelen gesehen. Alle drei haben das Agenturbusiness verkauft, die flachesten Hierarchien und die steilsten Karrierechancen angepriesen. Ich finde aber auch, dass alle drei Präsentatoren es versäumt haben, den typischen Arbeitstag und die unterschiedlichen Bereiche einer Agentur vorzustellen. So war für mich der Superlativ der größte Gewinner von #ThePitch.

Koch AlbrechtEr war 31 Jahre bei ein und demselben Unternehmen. Dort wirkte er als Pressesprecher und Chef der Unternehmenskommunikation. Er wurde bei seinem langjährigen Arbeitgeber Nestlé zur „Institution“. Der professionellen Öffentlichkeitsarbeit galt sein ganzes Interesse. Die erworbenen Fähigkeiten setzte er später für die Franckeschen Stiftungen ein. 1990 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Der Landesgruppe Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) stand er in den 70-er Jahren vor. Alles in allem ein bewegtes (PR-)Leben. Am 27. Mai wird er 80 Jahre alt. Die Rede ist von Albrecht Koch (Foto). Das „PR-Journal“ würdigt ihn mit einem Beitrag von Manfred Piwinger, einem langjährigen Wegbegleiter Kochs.

Aufstellungsempfehlung Grafik LithiumBrandt, Kimmich, Weigl – neben Altbewährtem setzt Bundestrainer Jogi Löw auf frisches Blut. Genügend Qualität also auf dem Platz – was aber lässt sich zur Sozialkompetenz sagen? Lithium Technologies, Anbieter von Social Software in Zürich, wagt sich mit einem Augenzwinkern an eine besondere Aufstellungsempfehlung – siehe Lithium-Grafk, basierend auf dem Klout-Score und Twitter-Aktivitäten der nominierten Spieler[1]. Der Klout Score ist eine Zahl zwischen 1 und 100 und spiegelt den Social Media-Einfluss einer Person wider. Der Indikator gibt Aufschluss über das Social Media-Engagement der einzelnen Spieler – und vielleicht sogar über das Miteinander auf dem Rasen?

Koch Eike komm passionViele Online-Medien wie Facebook, YouTube & Co. sind längst „buchbar“ für die Kommunikationsbranche und haben ihren festen Bestandteil in der Kampagnenplanung von Unternehmen. Auch Blogger, Instagramer und neuerdings Snapchater werden immer häufiger eingebunden. Für viele Agenturen und Unternehmen liegt daher die Gleichung Blogger = buchbares Medium auf der Hand. Ein Trugschluss. Eike Koch (Foto l.), komm.passion, und Lorena Steigertahl, Leipziger  PR-Studenten (LPRS), haben Blogger befragt, warum sie tun, was sie tun. Im komm.passion-Dossier 3/2016 geben sie spannende Einblicke in die Köpfe hinter den Blogs. Ein Ergebnis vorab: Blogger unterstützen Marken, da sie ihren Lesern, zu denen sie oft jahrelang eine Vertrauensbasis aufgebaut haben, ein bestimmtes Produkt vorstellen. Sie nehmen damit zu einem gewissen Grad eine Testimonial-Funktion ein. Lesen Sie hier bei komm.passion das neue Dossier.

LPRS Forum Header IIDie Leipziger PR-Studenten luden zu ihrem 11. Forum und mehr als 100 Gäste kamen. Unter dem Motto „Willkommen im Start-up-Universum“ sollte die Veranstaltung am 20. Mai die Frage beantworten, ob es in der Start-up-Landschaft neue Regeln für Kommunikatoren gebe? Die überraschende Antwort: Es geht klassischer zu, als der Hype um neue Arbeitsformen und andersartige Strukturen in neu gegründeten Unternehmen es vermuten lassen. Doch der Reihe nach: das 11. LPRS-Forum bot vom Karrieretreffen mit Förderern und Aktiven über die Diskussion über Start-up-Kommunikation bis hin zum Alumnitreffen am Samstag samt Workshops und abschließender Party ein vollgepacktes Programm. Wie in den vergangenen Jahren wurde es komplett vom LPRS und seinen Mitgliedern konzipiert und umgesetzt.

GPRA Präsidium 2016Die Mitglieder der Gesellschaft Public Relations Agenturen (GPRA) haben das bisherige Präsidium um zwei Mitglieder erweitert. Als Nachfolge von Ion Linardatos wurden Christiane Schulz (CEO Weber Shandwick, 2. v. l.) und Dirk Popp (CEO Ketchum Pleon, r.) einstimmig gewählt. Uwe A. Kohrs (Präsident, M.), Frank Behrendt (Stellvertreter, l.) und Birgit Krüger (Aus- und Weiterbildung & Finanzen, 2. v. r.) werden ihre Arbeit wie geplant bis April 2017 fortsetzen.

Schwerpunkt in der kommenden Amtsperiode werden die Themen Aus- und Weiterbildung, faire Pitch- und Ausschreibungsregeln und Erfolgsmessung in der PR bilden. Weiterhin wird die GPRA eine umfassende Employer Branding-Kampagne durchführen.

Terium Peter CEO RWEKlartext statt Kauderwelsch: Deutschlands Spitzen-Manager bemühen sich zunehmend, verständliche Reden auf ihren Hauptversammlungen zu halten. Dies ergab eine Zwischenbilanz der Universität Hohenheim, die noch bis zum 30. Juni 2016 die CEO-Reden aller DAX-30-Unternehmen auf formale Verständlichkeit untersucht: Auf einer Skala von 0 (Minimalwert) bis 20 (Maximalwert) lag der Wert zur Halbzeitbilanz 2016 bei 14,2 Punkten. Vor vier Jahren hatte er noch bei 9,8 gelegen. Zur Halbzeit führt RWE-Chef Peter Terium (Foto) das Ranking an – mit 18,2 Punkten auf dem Hohenheimer Verständlichkeits-Index. Auf Platz 2 folgt der damalige Vorstandsvorsitzende von Bayer (seit 1. Mai: Unilever), Dr. Marijn Dekkers, mit 17,9 Punkten. Beide haben sich damit wesentlich verbessert (+3,3 Punkte bzw. +4,3 Punkte). Auf dem dritten Platz liegt zur Halbzeit Dieter Zetsche (Daimler) mit 16,9 Punkten (+1,5 Punkte). Insgesamt haben sich die meisten Redner der ersten Halbzeit im Vergleich zum Vorjahr verbessert.

InterCaravaning K1 KundeDie Kölner PR-Agentur K1 hat einen neuen Kunden gewonnen: die InterCaravaning – Europas größte Caravaning Fachhandelskette mit Hauptsitz in Koblenz. Der Etat umfasst die klassische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Deutschland sowie die Unterstützung bei der Umsetzung von gemeinsam geplanten PR-Maßnahmen im B-to-C-Segment. Im Mittelpunkt der Kommunikation steht die Positionierung von InterCaravaning als serviceorientierter Experte im Bereich mobile Freizeit. Aktuell zählt die Vereinigung 40 Händler in Deutschland, Österreich, Dänemark, Italien, Spanien, den Niederlanden und der Schweiz.

  1. Martin Beils leitet künftig dpa-infografik:
    Martin Beils (49), derzeit bei der „Rheinischen Post“, wird neuer Redaktionsleiter der dpa-infografik. Er soll die dpa-Grafiktochter vom 1. Juli an führen. Beils hatte in Düsseldorf acht Jahre in der Ressortleitung Sport und seit 2014 auch als Leiter der Journalistenschule gearbeitet. Er wird Arne Meyer nachfolgen, der die Infografik interimistisch für ein halbes Jahr geleitet hat. Beils wird das 24-köpfige Team aus Redakteuren und Grafikern gemeinsam mit Art Director Raimar Heber und Produktmanager Sascha Klettke führen. Die dpa-infografik GmbH in Berlin ist eine 100-prozentige Tochter der dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH und die größte Infografik-Agentur im deutschsprachigen Raum.
  2. Neuer Chefredakteur für die „Berliner Zeitung“:
    Jochen Arntz (51) wird zum 1. Oktober als Nachfolger von Brigitte Fehrle (61) neuer Chefredakteur der „Berliner Zeitung“. Zudem plant die Mediengruppe Berliner Verlag, die zu DuMont gehört, auch einen Umzug. Ab Januar 2017 wird der Verlag („Berliner Zeitung“, „Berliner Kurier“, „Berliner Abendblatt“, auch „Hamburger Morgenpost“) seinen Sitz im so genannten Feratti-Neubau in der Nähe des Spittelmarkts an der Alten Jakobstraße haben. Zum Neustart löst Arntz Fehrle ab, die dann aus der Chefredaktion ausscheiden und neue Aufgaben übernehmen wird. Arntz ist seit 2007 bei der „Süddeutschen Zeitung“ in München, derzeit noch als stellvertretender Ressortleiter der Seite 3. (Quelle: „kress.de“)

Siemens LogoDie globale Hausgerätemarke Siemens hat sich für Edelman.ergo entschieden. Im Pitch um den Etat für globale Social Media- und PR-Strategie sowie Kampagnen-Entwicklung setzte sich die Kommunikationsagentur durch und überzeugte die Entscheider mit einem internationalen und interdisziplinären Team. Edelman.ergo unterstützt Siemens Hausgeräte, geführt von der der BSH Hausgeräte GmbH, auf globaler Ebene dabei, die Funktionen Brand, PR und Social Media stärker zu verzahnen und die Kommunikation über digitale und PR-Kanäle zu vereinheitlichen. Zum Arbeitsumfang gehören die Entwicklung von globalen Richtlinien und Toolkits für die Marke Siemens Hausgeräte. Darüber hinaus liegt die zentrale Planung von integrierten Kampagnen in den Händen von Edelman.ergo. Der Etat wird von einem Experten-Team aus München, Hamburg, Berlin sowie London betreut.

  1. Travel Lifestyle Network hat neue Partneragentur in Südafrika:
    Das auf die Reise-, Tourismus- und Lifestyle-Branche spezialisierte Agenturnetzwerk Travel Lifestyle Network (TLN) wächst weiter und ist mit der neuen Partneragentur Irvine Bartlett aus Südafrika nun auch auf dem afrikanischen Markt vertreten. Mit dem neuen Mitglied aus Südafrika zählt das Netzwerk nun 23 Partneragenturen, die in ihrer Region im Bereich Tourismuskommunikation als führend gelten. In Deutschland wird TLN von der Geschäftsführung der Frankfurter KPRN network, Hanna Kleber, vertreten, die auch Chairman des Agenturnetzwerkes ist. Zu den Kunden von Irvine Bartlett zählen unter anderem Protea Hotels (Mitglied von Marriot International) und Maldives Marketing und PR Corporation.
  2. kgm markenkommunikation und keuchel pr kooperieren:
    Nachdem die Agentur kgm markenkommunikation ein Büro in Hamburg eröffnet hat, kooperiert sie mit der ebenfalls in Hamburg ansässigen Agentur keuchel pr. Gemeinsam betreuen die Teams um kgm-Geschäftsführerin Aenne Gianmoena und Rüdiger Keuchel nun Konzepte und Kampagnen für nachhaltige Produkte und Projekte; zu den ersten gemeinsamen Kunden gehören die Hamburger Energietage, die norddeutsche Messe für nachhaltiges Bauen & Modernisieren. Die beiden Agenturen kennen sich aus im grünen Bereich: Die Ravensburger Markenstrategen von kgm betreuen Kunden wie Aroma Snacks und Gletscher Cola. Das Hamburger Medien-Team von kpr arbeitet unter anderem für Khadi Naturkosmetik.
  3. Digital-Agentur Piabo feiert 10. Geburtstag:
    Piabo feiert 2016 seinen zehnten Geburtstag. Die Digital-Agentur mit Sitz in Berlin, gegründet von Tilo Bonow, hat sich in den vergangenen zehn Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Heute zählt sie 25 professionelle Berater und kreative Köpfe zum Team sowie ein globales Netzwerk mit mehr als 50 Partnerbüros. Allein im Geschäftsjahr 2015 wuchs die Agentur um 36 Prozent. Bedingt durch die digitale DNA sieht sich Piabo als erste Adresse, wenn es um die zunehmende Verschmelzung von Kommunikationsdisziplinen geht. Der neue Claim „The Leading Partner for Smart Brands“ soll das Selbstverständnis eines ganzheitlichen Partners an der Seite seiner Kunden unterstreichen.

BEG Foto Philipp FoellerDie Agentur ORCA Affairs, Berlin und München, hat ihr Kundenportfolio im Bereich Verkehr und Infrastruktur weiter ausgebaut. Nach einem mehrstufigen Ausschreibungsverfahren hat die Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH (BEG) in München ihren Etat für den Bereich „Unternehmenskommunikation und PR“ den Kommunikationsexperten von ORCA Affairs anvertraut. Am Standort Berlin setzt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur beim Radweg Deutsche Einheit (RDE) weiter auf ORCA Affairs. Das BMVI hat seinen Auftrag an die Agentur zur strategischen Beratung, Planung und Umsetzung der RDE-Kommunikation bis Ende 2017 verlängert. Außerdem arbeiten das Vincentz Network Altenhilfe in Hannover und die Staatskanzlei von Rheinland-Pfalz weiter mit ORCA Affairs zusammen und besiegelten die Fortsetzung laufender Etats.
Das Foto zeigt einen BEG-Regionalzug, (c) BEG, Philipp Foeller.

  1. Softwarehersteller Celum setzt auf Grayling
    wer: Software-Unternehmen Celum, Linz (Österreich)
    was: Strategische Beratung, Medienarbeit und Vernetzung der Kommunikationsaktivitäten sowie Employer Branding
    an: Grayling Austria, Wien
  2. CrossEngage verpflichtet schoesslers für PR-Arbeit
    wer: Start-up-Unternehmen CrossEngage, Berlin
    was: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Cross-Channel Marketing Plattform
    an: schoesslers GmbH, Berlin
  3. Hamburg wirbt mit ressourcenmangel um junge Reisende
    wer: Hamburg Tourismus GmbH
    was: Kampagne für junge Reisende zwischen 20 und 35 Jahren
    an: ressourcenmangel Hamburg GmbH
  4. Hotwire PR gewinnt Etat der Software AG Deutschland
    wer: SAG Deutschland GmbH (Tochterunternehmen der Software AG), Langen
    was: B-to-B- und Social Media-Kommunikation
    an: Hotwire PR, München
  5. zoom neue Leadagentur für Sportartikelhersteller CEP
    wer: medi GmbH & Co KG, Bayreuth
    was: Globale Lead-Agentur für Sportmarke CEP (Hersteller von intelligenter Sportbekleidung)
    an: Kommunikationsagentur zooom productions, Fuschl am See (Österreich) und Los Angeles (USA)
  6. Engel & Zimmermann mit fünf neuen Kunden-Etats
    a) Diaverum Deutschland GmbH, München
    was: Medienarbeit, interne Kommunikation
    b) geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG, Zirndorf
    was: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Arbeitgeberkommunikation
    c) Heinz Entsorgung GmbH, Moosburg
    was: Pressearbeit, Corporate Publishing, interne Kommunikation
    d) Hohenlohekreis, Künzelsau
    was: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    e) Andechser Molkerei Scheitz GmbH, Andechs
    was: Marketing-Aktionen
    an: Engel & Zimmermann AG, Gauting bei München
  7. häberlein & mauerer gewinnt arena
    wer: Schwimmbekleidungshersteller arena, Tolentino (Italien)
    was: B-t-C-PR in Deutschland und Österreich inkl. Pressearbeit, Blogger- und Influencer-Relations
    an: häberlein & mauerer, München
  8. Bosch Hausgeräte und BBDO Berlin entwickeln globale Kampagne
    wer: Bosch Hausgeräte GmbH, München
    was: Globale Markenkampagne für 15 europäische Länder und China
    an: BBDO Berlin und Digital-Agentur Plan.Net, München
  9. KPRN übernimmt touristische Vermarktung für Quito
    wer: Ecuadorianische Hauptstadt Quito
    was: Fach- und Wirtschaftspressearbeit, Tourismus PR
    an: KPRN network GmbH, Frankfurt am Main

Reinhardstoettner von Ferdinand Leiter DPRG AK Dig TransDer Arbeitskreis „Digitale Transformation“ der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) ist gegründet. Wie angekündigt fand das erste offene Treffen am 9. Mai in Berlin im Telefónica Basecamp statt. Rund 25 Besucher aus ganz Deutschland und der Schweiz waren dabei, als die Unternehmen Telefónica Germany und Acrolinx einen Einblick gaben, wie sie Prozesse in der internen und externen Kommunikation durch digitale Werkzeuge verändern. Mit dem neu gegründeten Arbeitskreis Digitale Transformation will die DPRG einen Rahmen für Kommunikationsexperten aus Unternehmen, Organisationen und Agenturen schaffen, um sich über die Herausforderungen und Chancen, die sich aus der Digitalisierung ergeben, auszutauschen. Denn kaum ein Thema beschäftigt die Kommunikationsbranche derzeit stärker als die durch die Digitalisierung ausgelösten Veränderungen in der Unternehmenskommunikation.
Foto: Ferdinand von Reinhardstoettner, einer der beiden Leiter des neuen Arbeitskreises, © Thomas Scharfstädt, DPRG.

Hartlap Detlef Chefredakteur prismaBlaschke Florian Chefredakteur prismaEnde August erhält die „prisma“-Chefredaktion nach 24 Jahren einen neuen Vordenker: Detlef Hartlap (Foto l.), der mit 66 Jahren aus der Redaktion ausscheidet, übergibt das Ruder an Florian Blaschke (36, r.). Hartlap wird sich dann voll und ganz seiner Familie und seiner Leidenschaft fürs Schreiben widmen. Blaschke studierte Kunstgeschichte und Germanistik in Bonn und begann seine journalistische Karriere im Feuilleton des „Bonner General-Anzeigers“. Er volontierte bei der „Leipziger Volkszeitung“ und trieb beim Nachrichtenportal „news.de“ in Leipzig den Auf- und Ausbau voran, unter anderem als Ressortleiter Medien und Chef vom Dienst. Später steuerte er die Social Media-Aktivitäten und baute die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Kölner result GmbH / 3C Dialog auf, bis März 2013 war er Pressesprecher des LehmbruckMuseums in Duisburg. Zu „prisma“ wechselt er von „t3n“, einem Magazin für die Digitalbranche in Hannover, wo er seit dreieinhalb Jahren die Onlineredaktion leitet.

  1. Wagner neuer Leiter der FBB-Pressestelle:
    Lars Wagner (41) ist neuer Leiter der Pressestelle der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) und übernimmt kommissarisch die Leitung der Unternehmenskommunikation. Er berichtet an Karsten Mühlenfeld, Vorsitzender der FBB-Geschäftsführung. Wagner behält die Funktion des Pressesprechers, die er mit seinem Eintritt in die FBB im Oktober 2012 übernommen hat. Vor seiner Tätigkeit für die Flughafengesellschaft hat Wagner als Journalist gearbeitet, unter anderem im Berliner Hauptstadtstudio von RTL / n-tv und bei der „Bild“-Zeitung. Als Leiter der Unternehmenskommunikation folgt er auf Daniel Abbou, der im April seinen Job aufgrund eines umstrittenen Interviews verloren hatte. (Wir berichteten.)
  2. Neuer Corporate Communications Manager bei Mann+Hummel:
    Patrick Löffel (31) arbeitet seit dem 1. Mai als Corporate Communications Manager beim Automobilzulieferer Mann+Hummel in Ludwigsburg. Dort betreut er in der neu geschaffenen Position neben der Pressearbeit das Themenmanagement in der Unternehmenskommunikation, einschließlich der Bereiche politisches Issues-Management und Corporate Social Responsibility. Er berichtet an Miriam Teige, Leiterin der Konzernpressestelle, und Harald Kettenbach, Vice President Corporate Communications & Marketing. Vor seiner Beförderung war Löffel als Volontär bei Mann+Hummel.
  3. Druckerei Onlineprinters schafft PR-Stelle:
    Patrick Piecha (31) leitet seit dem 1. Mai die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Druckerei Onlineprinters in Neustadt/Aisch. Die Position wurde neu eingerichtet. Piecha arbeitet bereits seit 2012 bei dem Unternehmen und war zuletzt als PR-Referent und Social Media-Manager tätig. In seiner neuen Position berichtet er an die Direktorin Marketing Julia Voigt.
  4. Symrise AG stärkt interne Kommunikation:
    Dominik Rzepka (35) ist seit dem 1. Februar in der Unternehmenskommunikation der Symrise AG, Holzminden, für den Bereich interne Kommunikation zuständig. Er ist bei dem globalen Anbieter von Duft- und Geschmacksstoffen verantwortlich für die Konzeption, Redaktion und Veröffentlichung der globalen Mitarbeiterzeitung „Team Spirit“ und deren Begleitpublikationen. Zuvor war Rzepka Leiter Marketing und Öffentlichkeitsarbeit beim Heidelberger Messeveranstalter fairtrade.
  1. Techniker Krankenkasse startet Corporate Blog:
    Am 17. Mai startete die Techniker Krankenkasse (TK) in Hamburg ihren Blog „Wir Techniker“. Anders als auf der klassischen Website der TK, auf der Servicethemen und Versichertenfragen im Vordergrund stehen, ist auf der neuen Plattform das Unternehmen selbst im Fokus. „Der Corporate Blog ermöglicht den Lesern einen Blick hinter die Kulissen“, sagt Jens Baas, Vorstandsvorsitzender der TK. Auf „Wir Techniker“ zeigen die Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz, berichten von Veranstaltungen und stellen Trends wie neue Gesundheits-Apps, Online-Coaches und innovative Medizinprodukte vor. Hier geht’s direkt zum TK-Corporate Blog „Wir Techniker“.
  1. PR-Expertise für Agentur Bold in Los Angeles:
    Yvonne Busch (37) ist neue Co-Geschäftsführerin für die Agentur Bold Communication & Marketing GmbH. Zusammen mit Svenja Altan (36) leitet sie das achtköpfige Team am Standort Los Angeles, wo die Agentur seit 2013 vertreten ist. Ihren Hauptsitz hat Bold in Berlin, insgesamt hat die Agentur 40 Mitarbeiter. Busch begann ihre Karriere 2004 bei L'Oréal Deutschland als Junior PR-Managerin und stieg dort später zur PR-Managerin auf. 2007 wechselte sie zu Hermès Deutschland nach München und verantwortete dort bis 2012 die Pressearbeit. Seit vier Jahren lebt Busch in Los Angeles, wo sie als freie Kommunikationsberaterin arbeitete.
  2. Anika Armborst leitet Ketchum Pleon Healthcare
    Anika Armborst leitet seit Februar 2016 als Head of Healthcare Germany die Gesundheitskommunikation der Agentur Ketchum Pleon, Düsseldorf. Armborst kehrte Anfang 2016 nach sieben Jahren zurück zu Ketchum Pleon, wo sie nun diesen Bereich weiter entwickeln soll. In der Zwischenzeit war sie bei der MCG Medical Consulting Group tätig, zuletzt als Business Director. In dieser Zeit baute sie ihr Healthcare-Know-how weiter aus und begleitete unter anderem diverse Nutzenbewertungsverfahren nach dem Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG). Armborst gilt als Expertin für strategische Healthcare-Kommunikation.
  3. Hotwire befördert Saskia Stolper:
    Saskia Stolper (37) ist bei der internationalen PR- und Kommunikationsberatung Hotwire in Frankfurt am Main zum Head of Client Services und Corporate Communications ernannt worden. In der neu geschaffenen, international ausgerichteten Position konzentriert sich Stolper auf die strategische Beratung von Key Accounts sowie auf den Ausbau des Corporate-Communications-Angebots der auf IT-, Technologie- und Lifestyle-Unternehmen spezialisierten Agentur. Sie berichtet direkt an Markus Hermsen, Geschäftsführer von Hotwire Deutschland. Stolper, die seit 2008 bei Hotwire arbeitet, verantwortete zuletzt als Director den Standort Frankfurt.
  4. Pink Carrots verstärkt Kreations-Team zweifach:
    Briana Bolger-Schuth (44), Spezialistin für Campaigning und Brand Activation, und Charly Cyris (41), Experte für visuelle Kommunikation und Online, sind neue Mitarbeiter von Pink Carrots, Frankfurt am Main. Die Agentur will mit der Doppelverpflichtung ihre kreative Spitze ausbauen. Die US-Amerikanerin Bolger-Schuth startete ihre Agenturkarriere vor knapp 20 Jahren. Tätig war sie unter anderem für: Upshot!, Leo Burnett und Geometry Global. Cyris war vor seinem Wechsel zu Pink Carrots selbstständig, zudem verfügt er über internationale Erfahrung. Stationen von Cyris waren unter anderem: Neue Digitale, Deutsche Telekom und ein Lehrauftrag an der School of Audio Engineering (SAE).
  5. Heibing neue PR-Managerin bei Cocomore:
    Veronika Heibing ist neue PR & Marketing Managerin bei der Frankfurter Agentur für Marketing und IT Cocomore. Im Rahmen ihrer neuen Aufgabe koordiniert sie die Pressearbeit sowie die interne und externe Unternehmenskommunikation. Dazu zählen unter anderem der Internetauftritt, die Social Media-Kanäle, die Mitarbeiterkommunikation sowie Messepräsenzen von Cocomore. Heibing berichtet an Tanja Frischmann-Lorenz, Head of Central Services bei Cocomore. Vor ihrem Wechsel war Heibing fast fünf Jahre als PR-Beraterin für Claasen Communication, eine Agentur im Rhein-Main-Gebiet mit Spezialisierung auf Public Relations für die Tourismus- und Verkehrsbranche tätig.
  1. Stellvertretende Regierungssprecherin wird Staatssekretärin:
    Christiane Wirtz (45), seit 2014 stellvertretende Sprecherin der Bundesregierung, wird neue Staatssekretärin im Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz unter Minister Heiko Maas (SPD) in Berlin. Sie folgt auf Stefanie Hubig, die neue Bildungsministerin in Rheinland-Pfalz werden soll. Die Juristin Wirtz war von 2003 bis 2007 stellvertretende Sprecherin im Bundesministerium der Justiz, damals unter Ministerin Brigitte Zypries (SPD). Vor ihrem Wechsel auf die Regierungsseite war Wirtz von 2008 bis 2011 als Redakteurin beim Deutschlandradio.
  2. Dachverband unbemannter Luftfahrt hat neuen Pressesprecher:
    Jens Rosenow (40) arbeitet seit dem 1. Mai als Pressesprecher beim UAV DACH, dem deutschsprachigen Dachverband unbemannter Luftfahrt Europas mit Sitz in Salem. Zuvor war er freiberuflicher Fachjournalist für Luftfahrt und Entwickler von Ausbildungs- und Betriebskonzepten für die unbemannte Luftfahrt beim Aero Network in Berlin. In seiner neuen Position berichtet er an den Vorstandsvorsitzenden Bernhard Freiherr von Bothmer und an den Geschäftsführer Uwe Nortmann.
  3. Landesbetrieb Berlin Energie hat neue Kommunikationschefin:
    Denise Junker (33) ist seit dem 1. Mai neue Leiterin Kommunikation beim Landesbetrieb Berlin Energie. Im Rahmen der neu geschaffenen Position ist sie für die gesamte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Landesbetriebs zuständig. Sie berichtet direkt an den Geschäftsleiter Wolfgang Neldner. Vor ihrem Wechsel war Junker von 2013 bis 2016 bei der Bundesstiftung Baukultur als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beschäftigt. Davor arbeitete sie von 2012 bis 2013 beim BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V., als Pressereferentin.
  4. BDE bekommt neuen Kommunikationschef:
    Alexander-Georg Rackow (32) wird vom 1. Juli an den Bereich Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft (BDE) in Berlin leiten. Er wird Nachfolger von Ronald Philipp, der den Verband verlässt. Rackow arbeitet bereits seit dem 1. Mai in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Zuvor war er Pressereferent und Fachgebietsleiter beim Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Beim BDE berichtet Rackow an den Präsidenten Peter Kurth.

Tilly Jacques Bildhauer D dorfWieder ein interessantes Thema. Nachdem die Landesgruppe Nordrhein-Westfalen der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) im Dezember den Kölner Karneval besucht hat, steht nun ein Termin mit dem Düsseldorfer Karneval auf dem Programm. Unter dem dank Jan Böhmermann hoch aktuellen Motto „Satire – Meinungsfreiheit oder Majestätsbeleidigung?“ lädt die DPRG NRW zu einer Gesprächsrunde mit dem Düsseldorfer Bildhauer und Kommunikationsdesigner Jacques Tilly und der Besichtigung der Düsseldorfer Wagenbauhalle ein. Die Veranstaltung beginnt am 24. Mai um 18:00 Uhr in der Merowingerstraße 86 – 88, in Düsseldorf. Nach der Besichtigung der Wagenbauhalle sind Vortrag und Gesprächsrunde ab 19:15 Uhr vorgesehen.

BMWi Kampagne Energieeffizienz MotivUnter dem Motto „Deutschland macht’s effizient“ startete am 12. Mai das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin eine neue Informationsoffensive. Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) stellte die Kampagne heute vor der Bundespressekonferenz in Berlin vor. Konzipiert und umgesetzt wurde sie von der Hirschen Group als Rahmenvertragsagentur des BMWi. Zum goldenen Hirschen Berlin entwickelte die kreative Leitidee sowie alle Printmaterialien, den Kinospot und weitere Aktionen. Für die Online-Konzeption und -Redaktion sowie das Performance Marketing ist ressourcenmangel verantwortlich.

Dastyari Postler Harzer Kux Territory Execeutive BoardGruner + Jahr schickt ein neues Dickschiff auf große Fahrt. Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr bündelt seine Kompetenzen im Bereich Content Communication und gründet mit dem neuen Unternehmen Territory nach eigenen Angaben Europas größten Anbieter für inhaltsgetriebene Kommunikation. Durch den Zusammenschluss der Corporate-Content-Experten G+J Corporate Editors und Medienfabrik, dem Personalmarketing-Spezialisten Employour, einer der größten unabhängigen Mediaagenturen Deutschlands, CrossMarketing, sowie trnd, Europas führendem Anbieter für Collaborative Marketing, entsteht mit einem Umsatz von über 130 Millionen Euro und rund 850 Mitarbeitern der – so heißt es bei Gruner + Jahr – neue Marktführer in diesem Segment. Geführt wird Territory von CEO Soheil Dastyari (Foto l.), Stefan Postler (M.) und Sandra Harzer-Kux (r.).

Fachjournalisten 2016 GruppenfotoDer Kongress tanzte – und tagte zuvor. Gemeint ist der Kongress der Deutschen Fachpresse, der am 10. Mai seine B-t-B-Media-Night ausrichtete und die Fachjournalisten und Fachmedien des Jahres 2016 kürte. Martin Schwarz (Foto: 2. v. l.), Jelena Juric (3. v. r.) und Melanie Swiatloch sind die Fachjournalisten des Jahres. Ihnen wurde am 10. Mai für herausragende journalistische Leistungen der „Karl Theodor Vogel Preis der Deutschen Fachpresse – Fachjournalist des Jahres“ verliehen. Die Fachmedien wurden in neun Kategorien ausgezeichnet. Die Gewinner wurden bei der feierlichen Award-Verleihung mit mehr als 500 Gästen ausgezeichnet. Die Gewinner unter den Medien dürfen das Signet „Fachmedium des Jahres 2016“ führen und damit bei Lesern, Nutzern und Werbekunden für ihre Medienmarke werben. (Foto (c): Markus Nass)

Haller Clarissa Leiter Ukom SiemensZahlreiche Spekulationen schossen ins Kraut, wer denn wohl bei der Siemens AG, München, neuer Kommunikationschef wird. Nachdem der bisherige Leiter der globalen Kommunikation, Stephan Heimbach, seine Funktion zum 1. März 2016 aufgegeben hatte, galt zuletzt Herbert Heitmann (53), der frühere Leiter des Bereichs „Communications, Government Relations and Corporate Brand“ der Bayer AG, als vermeintlicher Favorit. Doch Heitmann, der bei Bayer zum 30. April ausschied, wurde es nicht. Nun vermeldete Siemens die Neubesetzung: Clarissa Haller (49, Foto) wird neue Leiterin der Unternehmenskommunikation von Siemens. Haller wird ihre Aufgabe zum 1. Juli 2016 antreten und in der Funktion direkt an den Vorstandsvorsitzenden Joe Kaeser berichten, der vorrübergehend selbst die Kommunikationsfäden in den Händen hielt. Haller gilt als Konzern-erfahren und war in verschiedenen leitenden Kommunikationsfunktionen international tätig, unter anderem für Roche, ABB und Credit Suisse.

social media und soziale netzwerke nutzerzahlen in deutschland 2014Soziale Medien durchdringen die Arbeitswelt immer stärker: Jeder dritte berufstätige Social Media-Nutzer setzt inzwischen Web-2.0-Dienste bei seiner Arbeit ein. Damit ist die berufliche Nutzung von sozialen Medien gegenüber 2014 um fünf Prozentpunkte angestiegen. Das zeigt der online-repräsentative „Social Media-Atlas 2015/2016“ der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor und des Marktforschers Toluna. Während im privaten Bereich Youtube inzwischen Facebook als meistgenutzte Web-2.0-Anwendung abgelöst hat, steht in der Berufswelt das Freunde-Netzwerk weiterhin auf Platz eins. 14 Prozent aller Social Media-Nutzer in Deutschland setzen Facebook aktiv für ihre Arbeit ein, schreiben Beiträge und laden Bilder oder Videos hoch. Weitere 19 Prozent nutzen das Netzwerk zumindest passiv für ihren Job – sie steuern zwar keine eigenen Inhalte bei, beziehen aber Informationen über Facebook.