DPRG startet ihr überarbeitetes Mentoring-Programm

Luedeke Thomas PortraitDie Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) e.V. hat ihr bundesweites Mentoring-Programm für Young Professionals der Kommunikationsbranche überarbeitet. Mit zehn Mentoren geht das neue Programm ab sofort an den Start. Zielgruppe ist der Kommunikationsnachwuchs mit ersten Berufserfahrungen. Eine Bewerbung ist ab sofort über die DPRG-Website möglich. „Mit dem Mentoring-Programm bringt die DPRG den Kommunikationsnachwuchs mit erfahrenen Kommunikationsmanagern zusammen. Die jungen Kollegen haben so die Möglichkeit, sich externen und unabhängigen Rat bei beruflichen Entscheidungen einzuholen“, sagt Thomas Lüdeke (Foto), im Bundesvorstand für die Nachwuchsförderung zuständig. „Wir freuen uns, zum Start zehn erfahrene Kollegen aus vielen Regionen Deutschlands gewonnen zu haben.“

Weiterlesen...

Serviceplan Gruppe führt neue Logostruktur ein

Serviceplan LogosDie Serviceplan Gruppe führt eine neue visuelle Struktur ihrer Unternehmenslogos ein: Künftig verbindet die Marken Serviceplan, Plan.Net, Mediaplus und Facit ein noch einheitlicheres Corporate Design. Mit den neuen Markenlogos schärft die Agenturgruppe mit weltweit 2.800 Mitarbeitern den gemeinsamen Auftritt. Die Unternehmensnamen aller Agenturen weltweit werden künftig einheitlich in schwarzer Schrift und in gleicher Größe zu dem vor 15 Jahren eingeführten Serviceplan-Würfel gesetzt. Gleichzeitig weichen die filigranen Buchstaben im Logodesign dem voluminöseren Schnitt der Hausschrift, wie er bereits auf der Internetseite der Serviceplan Gruppe verwendet wird. Auch erfolgt eine Rückkehr zu Großbuchstaben in den Logos.

Papst-PR wird umstrukturiert: Dario Edoardo Vinagò heißt der neue starke Mann

Der Papst greift durch – das gilt wohl nun auch für die Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenstaat. Nach monatelangen Analysen sind nun klare Entscheidungen gefallen: Dario Edoardo Vinagò, bisher Leiter des vatikanischen Fernsehzentrums, wird der Chef eines neuen Mediensekretariats, bei dem künftig alle Fäden der Außendarstellung zusammenlaufen sollen. Einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ zufolge ist das neue „Sekretariat für Medien und Kommunikation“ verantwortlich für die Pressearbeit, für Radio Vatikan, die päpstliche Zeitung „L’Osservatore Romano“, die vatikanische Fernsehproduktion, den Vatikanverlag LEV, die Vatikandruckerei, den Fotodienst und das Online-Büro. Damit werden alle bisher unabhängig voneinander agierenden Einrichtungen unter dem Dach des Mediensekretariats vereint. Das gilt nach den Informationen von „faz.net“ auch für das Sprecheramt Pater Federico Lombardi.

Weiterlesen...

Agenturen compact (1) (27. KW-2015)

  1. GPRA-Agentur Media Concept zieht um: Der Healthcare-Spezialist Media Concept hat seinen Hauptsitz von Duisburg nach Düsseldorf verlegt. Die GPRA-Agentur, die 1990 in Köln gegründet wurde, betreut Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz und realisiert darüber hinaus seit vielen Jahren als exklusives Mitglied für den deutschsprachigen Raum des internationalen Healthcare-Netzwerkes Argon auch internationale Kampagnen, oftmals auch als Lead-Agentur. Weitere Büros unterhält Media Concept in Berlin und Wiesbaden.

Hamburger „Morgenpost“ startet WhatsApp-Dienst

Langer Henning Leiter Digital MOPOSchnelle, kurze Nachrichten zu den wichtigsten Themen der Stadt – da ist die Hamburger „Morgenpost“ bereits sehr aktiv. Mit mehr als 140.000 Followern ist der Twitter-Dienst der Boulevard Zeitung in der Hansestadt nach eigenen Angaben die Nummer eins. Jetzt will der Verlag die Nachrichten der „MoPo“ zusätzlich noch per WhatsApp verschicken – vor allem um die jüngeren Leserinnen und Leser zu erreichen. Dafür arbeitet sie mit dem Dienst InstaNews des App-Anbieters Pylba. Interessierte können sich ganz einfach unter mopo.de/whatsapp anmelden und in den direkten Dialog mit der Hamburger Tageszeitung treten. Pro Tag werden durchschnittlich 3-4 Meldungen verschickt, News aus Hamburg und der Welt, Aktuelles zu HSV und St. Pauli, Tipps und Service rund ums Leben in der Hansestadt. Henning Langer (Foto), Leiter Digital bei der Hamburger Morgenpost, sieht das als ideale Ergänzung: „Wir sprechen mit unseren Push-Angeboten eine jüngere Zielgruppe an als mit der gedruckten Tageszeitung.“ Im nächsten Schritt soll die Push-Strategie noch auf die sogenannten Wearables, also beispielsweise Smartwatches, ausgeweitet werden. „Auch hier werden wir unsere Inhalte für die kleinen Displays in optimierter Form aufbereiten“, führt Langer weiter aus.

Bäck und Zuschmann übernehmen je 50 Prozent der Wiener Agentur Ecker & Partner

EuP Zuschmann Bck Knapp Ecker GFEigentümerwechsel bei der österreichischen Agentur Ecker & Partner: Die bisherigen Minderheitseigentümer und langjährigen Geschäftsführer von Ecker & Partner, Nicole Bäck-Knapp (Foto, Mitte; (c) E&P / Stiefkind) und Axel Zuschmann (l.), die jeweils 12,5 Prozent an E&P halten, übernehmen zum 1. Juli die Agentur in Gänze. Dietmar Ecker (r.), Gründer und Namensgeber, wird sich aus der Geschäftsführung zurückziehen und loyal den Kunden sowie der Agentur verbunden bleiben sowie eigenen Projekten nachgehen. Dietmar Ecker begründet seinen Rückzug aus dem operativen Geschäft: „Uns ist es gelungen, Österreichs größte eigentümergeführte PR-Agentur aufzubauen. Wir haben ein engagiertes und professionelles Team, eine sehr gute Auftragslage und mit Nicole Bäck und Axel Zuschmann zwei erfahrene Kommunikationsprofis an der Spitze der Agentur. Beide haben sich in den letzten Jahren sehr erfolgreich in die operative Führung der Agentur eingearbeitet und vermehrt Verantwortung übernommen.“

Weiterlesen...

100 Tage hochkant: „Bild daily“ als neues Video-Angebot für Smartphones

Bild daily ScreenshotSchnell, kompakt, mobil – „Bild“ hat ein neues Videonachrichten-Format entwickelt, das vom 1. Juli an drei Monate lang wochentäglich um 10 Uhr erscheint. Unter dem Titel „Bild Daily“ bietet die Redaktion kompakte Informationen zum Tagesgeschehen im Hochkant-Videoformat. Das Projekt soll zunächst 100 Tage laufen. Das Angebot bringt in drei bis sieben Minuten die wichtigsten Nachrichten und Ereignisse des Tages. Die tägliche News-Show soll eine Mischung aus Reporterberichten und Hintergrundinformationen liefern. Moderiert wird das neue Format von den Redakteuren Laura Schlüter und Moritz Wedel. Das Angebot richtet sich vor allem an Smartphone-Nutzer, so dass die Videos Bildschirm-füllend abgespielt werden können – ohne Drehen und Kippen des Smartphones. Durch die Untertitel im Video funktionieren die Beiträge auch lautlos. D.h. man kann sie beispielsweise unterwegs anschauen, ohne Kopfhörer benutzen zu müssen. Werbepartner ist übrigens Bundestrainer Jogi Löw (Foto).

Weiterlesen...

Quenett löst Mishra als BMBF-Sprecher ab

Mishra Robin PS BMBFSibylle Quenett (54) übernimmt ab dem 16. September die Leitung des Pressereferats im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin. Sie wird damit Nachfolgerin von Robin Mishra (46, Foto BMBF), der ins Auswärtige Amt wechselt und Leiter Wissenschaft an der Deutschen Botschaft in Washington wird. Quenett ist derzeit noch stellvertretende Chefredakteurin der „Mitteldeutschen Zeitung“ in Halle. Zuvor war sie zwischen 2002 und 2009 Leiterin des Parlamentsbüros in Berlin für den „Kölner Stadt Anzeiger“ und die „Mitteldeutsche Zeitung“. Mishra war seit dem Jahr 2010 Sprecher des BMBFs. Vorher schrieb er als Journalist von 2001 bis 2010 als Parlamentskorrespondent und Leiter des Hauptstadtbüros für den „Rheinischen Merkur“.

Personalien compact - Sonstige (1) (27. KW-2015)

  1. SRG in Bern sucht Nachfolger für Iso Rechsteiner: Iso Rechsteiner, Leiter Unternehmenskommunikation bei der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft, SRG, Bern, verlässt das Unternehmen, um sich selbständig zu machen. Ende Juli wird er den Sender verlassen, für den er mehr als 20 Jahre in unterschiedlichen Funktionen tätig war, zuletzt seit 2011 als Kommunikationschef. Seine Nachfolge ist noch nicht geklärt. Interimistisch leiten Elsbeth Hess und Daniel Steiner die Unternehmenskommunikation. (Quelle: „persoenlich.com“)

Personalien compact - Agenturen (4) (27. KW-2015)

  1. Ex-ZDF-Korrespondent van Kampen nun bei CNC: Udo van Kampen (66), bis Ende 2014 rund 40 Jahre als Journalist für das ZDF im Einsatz, hat für die Karriere nach der Karriere noch die Schreibtischseite gewechselt. Wie das „prmagazin“ berichtet, ist van Kampen Associate Partner von CNC in Berlin und Brüssel geworden. Durch seine langjährige Tätigkeit als Fernsehkorrespondent gilt er als bestens vernetzt mit politischen Entscheidern in allen europäischen Institutionen. Neben seiner Tätigkeit für CNC ist er auch für die Bertelsmann-Stiftung tätig.
  2. Erneut Zuwachs bei Wilde & Partner: Desiree Brandhoff (25) ist seit Juni neues Mitglied im Team Hotel & Hospitality an Bord der Münchner PR-Agentur w&p Wilde & Partner Public Relations GmbH. Als Junior PR-Beraterin unterstützt sie das vorwiegend bei internationalen Kunden. Brandhoff absolvierte zuvor ihr Volontariat bei einer Münchner PR-Agentur, die ebenfalls im Tourismus- und Lifestyle-Bereich tätig ist. Sie hat ihren Bachelor-Abschluss in Kulturjournalismus an der macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation erworben.
  3. cR Kommunikation erweitert mit Hollenstein die Geschäftsleitung: Tanja Hollenstein wechselt zum 1. Juli von der Agentur Paroli in die Unternehmensleitung der Zürcher Agentur cR Kommunikation AG. Bei Paroli war Hollenstein Mitglied der Geschäftsführung und seit 2012 Partnerin. Zuvor arbeitete sie unter anderem für Klaus J. Stöhlker. Bei cR Kommunikation sind ihre Erfahrungen auf den Feldern Corporate Communications und Brand PR sowie beim Thema Corporate Responsibility aktuell besonders stark gefragt. (Quelle: „cp-monitor.de“)
  4. Demiröz wechselt von Ogilvy zu Weber-Shandwick: Nalan Demiröz verstärkt ab Juli den Kölner Standort von Weber Shandwick als Associate Director der Consumer Practice. Zu Demiröz‘ Aufgaben gehören neben der kreativen Strategieentwicklung für verschiedene Kunden auch das Management von digitalen und interaktiven Markenkampagnen sowie Product-Launches. Vor Weber Shandwick leitete Demiröz unter anderem Teams in den Bereichen FMCG, Consumer Electronics & Retail sowie Consumer Care bei Ogilvy in Düsseldorf. Zu weiteren Stationen gehörten PSM&W Kommunikation in Frankfurt und Digital Garden in Aachen.

Personalien compact - Unternehmen (2) (27. KW-2015)

  1. Neuer Leiter Public Affairs bei Bosch Sicherheitssysteme: Christoph Hampe (48) wird vom 1. Juli an als Nachfolger von Michael von Foerster neuer Leiter Public Affairs bei Bosch Sicherheitssysteme. Hampe ist zuständig für die Verbands- und Gremienarbeit sowie die Regierungskontakte des Unternehmens in Berlin. Vorgänger von Foerster verlässt das Unternehmen und wird Hauptgeschäftsführer des Verbands der deutschen Rauchtabakindustrie. Hampe berichtet an Gert van Iperen, den Vorsitzenden des Bereichsvorstands von Bosch Sicherheitssysteme. Hampe gehört dem Unternehmen seit 2004 an und war zuletzt Leiter des Produktgeschäfts in der Region DACH und zuvor Niederlassungsleiter in Russland.
  2. Neuer Kommunikationschef beim IT-Unternehmen IFS: Matthias Greuner (44) ist beim Erlanger IT-Lösungsanbieter IFS neuer Director Marketing & Public Relations für die Region Europe Central. In Rahmen seiner neuen Aufgabe verantwortet Greuner sämtliche Marketing- und PR-Maßnahmen von IFS in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und den Benelux-Ländern. Zuvor war Greuner bei IBM tätig, wo er dreizehn Jahre lang verschiedene Sales- und Marketing-Positionen innehatte, die letzten sieben Jahre davon im Management. Vor seiner Tätigkeit bei IBM war Greuner Marketing-Manager bei der Mercedes Benz Bank und bei debitel.

Etats compact (6) (27. KW-2015)

  1. PP:Agenda organisiert Konferenz zu Energiewende, Klimaschutz und Klimawandel
    Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin
    was: Konzeption und Umsetzung einer Energie- und Klimaschutzkonferenz 2015
    an: PP:Agenda GmbH, Frankfurt am Main und Berlin
  2. B+D launcht mit Vorwerk eine Produktinnovation
    Vorwerk Gruppe, Wuppertal
    was: Social Media zur Markteinführung des Werkzeugkoffers Twerc (mit Bohrschrauber, Stichsäge, Heißklebepistole und Tacker)
    an: B+D Interactive, Köln
  3. Edelman erweitert Kundenportfolio in der Gesundheitskommunikation
    BioPharma-Unternehmen, Wiesbaden
    was: Produktkommunikation für das Medikament Humira
    an: Edelman Healthcare Team, Frankfurt am Main
  4. Pharma-Unternehmen Daiichi Sankyo beauftragt Lieblingsagentur
    Daiichi Sankyo Deutschland GmbH, München
    was: verschiedene Kommunikationsprojekte
    an: Lieblingsagentur GmbH, Krefeld
  5. denkwerk unterstützt A.T.U bei Digitalisierung des Werkstattbereichs
    KFZ-Service-Unternehmen A.T.U, Weiden
    was: Portalentwicklung und Beratung in Fragen der digitalen Transformation
    an: denkwerk GmbH, Köln
  6. Stammplatz unterstützt Berliner Start-up mobilejob.com
    Online-Jobbörse für gewerblichen Arbeitsmarkt mobilejob.com, Berlin
    was: PR-Kommunikation
    an: Stammplatz Kommunikation, Köln

„new business“-Redakteur Michael König in Cannes tödlich verunglückt

Koenig Michael newbusiness Die Kommunikationsfachpresse trauert um Michael König (Foto, „new business“). Wie am Wochenende bekannt wurde, verstarb der 41-jährige Redakteur von „new business“ am vergangenen Freitag, 26. Juni, in Cannes in Folge eines tragischen Unglücksfalls. König war in Cannes, um über das Kreativitätsfestival zu berichten. In der Redaktion von „new business“ war er seit 2006 tätig, seit 2013 als Ressortleiter Kommunikation. Der Herausgeber von „new business“, Peter Strahlendorf, sagte: „Wir haben mit Michael König viel zu früh einen sehr kompetenten Kollegen plötzlich und unerwartet verloren. Michael König hat sich weit über die Agentur-Branche viel Anerkennung und eine hohe Wertschätzung erworben. Das gesamte Team wird ihn, seine Geschichten, seine Fröhlichkeit und seine Hilfsbereitschaft sehr vermissen. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und seinen vielen engen Freunden, die nun um ihn trauern.“

PRVA verleiht PR-Wissenschaftspreis

Der österreichische PR-Wissenschaftspreis wurde in diesem Jahr an sechs Studentinnen und einen Studenten verliehen. Bei einer Feierstunde am 25. Juni in Wien wurden Melanie Sumereder, Christian Stalf, Lisa Kampel, Silvana Grissemann, Lena Naima Finkel, Katharina Helena Schmied und Kathleen Opoku für ihre Masterarbeiten ausgezeichnet. Der 1993 ins Leben gerufene Wissenschaftspreis für Public Relations hat den Anspruch, Public Relations in Österreich zu stützen und das Zusammenspiel von Wissenschaft und Praxis zu fördern. Ab diesem Jahr wird der Preis des PR-Verbandes Austria (PRVA) übrigens in den Franz Bogner Wissenschaftspreis umbenannt. Damit würdigt der PRVA das umfassende Engagement des lang gedienten PRVA-Funkionärs.

PRVA Wissenschaftspreis15 SiegerfotoFoto: Preisträger und PRVA-Repräsentanten des Wissenschaftspreises 2015. V.l.n.r.: Kathleen Opoku, Mathias Bauer, Melanie Sumereder, Lisa Kampel, Christian Stalf, Susanne Senft, Silvana Grissemann, Iris Rauskala, Lena Finkel © PRVA/APA-Fotoservice/Preiss

Diskussion um Agenturgehälter: AIKA-Chef Lange weist GWA-Vorwürfe zurück

Lange Carsten AIKA VorstDie Pressemeldung zum Gehaltsspiegel der Allianz Inhaber geführter Agenturen (AIKA) vom 8. Juni (wir berichteten) sorgte in der Agenturbranche für reichlich Diskussionsstoff gesorgt. Die Auswertung von 235 qualifizierten Beschäftigungsverhältnissen hatte ergeben, dass ein Agenturangestellter im Bereich Kreation / Design ein Durchschnittgehalt von rund 2.800 Euro brutto im Monat verdient. Daraufhin hat der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA in einem Bericht des Branchenblattes „Horizont“ seinerseits deutlich höhere Zahlen aus einer internen Gehaltsstudie vorgelegt und AIKA vorgeworfen, dem Image der Agenturbranche zu schaden. Dies wies der AIKA-Vorsitzende Carsten Lange (Foto) jetzt zurück.

Weiterlesen...

Personalien compact - Unternehmen (4) (26. KW-2015)

  1. Kowitz Kommunikationsleiter bei DSK – BIG Bau: Paul Kowitz (28) wird als Nachfolger von Sonja Bausch vom 1. Juli an Leiter des Bereichs Research & Kommunikation der DSK – BIG Bau-Unternehmensgruppe in Berlin. Vorgängerin Bausch hat das Unternehmen verlassen. Kowitz kommt vom Wirtschaftsrat Deutschland, wo er in den vergangenen beiden Jahren als Fachgebietsleiter für die Bereiche Stadtentwicklung und Immobilienwirtschaft angestellt war. Bei seinem neuen Arbeitgeber berichtet er an den geschäftsführender Gesellschafter Marc Weinstock.
  2. Zusatzaufgaben für Schragl bei Immofinanz in Wien: Bettina Schragl (40), seit 2013 Leiterin Corporate Communications bei Immofinanz, hat Anfang Juni die Leitung der neu zugeschnittenen Abteilung Corporate Communications and Investor Relations übernommen. Der Vorgänger Schragls als Leiter Investor Relations, Stefan Schönauer, nimmt bei der Immofinanz neue Aufgaben wahr. Er wurde Head of Capital Markets and Corporate Strategy. Schragl berichtet an den CEO Oliver Schumy.
  3. Aufgabenzuwachs für Stephani bei AZ Medien: Monica Stephani (37) wird vom 1. Oktober an die Unternehmenskommunikation der AZ Medien mit Sitz in Aarau leiten. Sie folgt Ursulina Stecher, die als Head of Corporate Communications zu Publicitas wechselt. Stephani gehört AZ Media seit 2009 an und leitet derzeit noch das Marketing des Tochterunternehmens Vogt-Schild Druck. Bei AZ Medien wird sie an den Chief Executive Officer Axel Wüstmann berichten.
  4. Berlin Linien Bus GmbH schafft Kommunikationsstelle: Stefanie Güclüdal (28) leitet seit dem 1. Juni Marketing und Kommunikation beim Verbund von Verkehrsunternehmen Berlin Linien Bus GmbH. Die Position wurde neu geschaffen. Zuletzt war sie bei MFB Mein Fernbus als Teamleiterin Offline-Marketing, Marketing-Analyse & Sonderprojekte tätig.

Personalien compact - Sonstige (4) (26. KW-2015)

  1. Hoffmeister wird Leiter des neuen Mannheimer Gründerzentrums: Nico Hoffmeister (41) wird Geschäftsführer des neuen Gründerzentrums für Mode und Textil der Stadt Mannheim (Matex), das im Spätsommer eröffnen soll. Hoffmeister, der gebürtiger Mannheimer ist, kommt vom Modekonzern Sixty, wo er seit 2002 tätig war und während der vergangenen neun Jahre die Aufgabe des Head of Marketing & Public Relations in Deutschland innehatte. (Quelle: econo.de)
  2. Görzel bekommt Aufgabenzuwachs beim SWR: Anja Görzel (52), seit 2013 Leiterin Presse beim Südwestrundfunk (SWR) in Stuttgart und zuvor seit 2008 Leiterin Programmpresse, hat nun auch noch den neu geschaffenen Bereich Public Relations übernommen. Die bereits seit 1991 in Diensten des SWR beziehungsweise des Vorgängersenders SWF stehende Journalistin berichtet in ihrer neuen Tätigkeit an den Intendanten Peter Boudgoust.
  3. Wechsel in der Kommunikation des Diakonischen Werks Hessen: Hans Genthe (59) ist als Nachfolger von Gregor Ziorkewicz seit dem 15. Mai stellvertretender Pressesprecher sowie Referent für Externe Kommunikation, Veranstaltung und Gemeindediakonie des Diakonischen Werks Hessen in Frankfurt am Main. Vorgänger Ziorkewicz wechselte als Pfarrer für Stadtkirchenarbeit nach Mainz. Zuvor war Genthe seit dem Jahr 2004 Pressesprecher und Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Evangelischen Dekanat Kronberg.
  4. Neues Ehrenamt für Agenturchef Bartel: Thomas Bartel (62) ist seit dem 15. Juni Pressesprecher der Bundesvereinigung der Senioren-Assistenten Deutschland (BdSAD) in Hamburg. Die ehrenamtliche Position wurde im Verband neu geschaffen. Bartel ist seit 1991 Inhaber und Geschäftsführer von ICF Public Relations-Consulting. Beim BdSAD berichtet er an die Vorsitzende des Vorstands, Sigrid Zimmer.

Agenturen compact (1) (26. KW-2015)

  1. Fünf Mikroagenturen und Full-Service aus einer Hand: Die Oberüber Karger Kommunikationsagentur GmbH mit Sitz in Dresden stellt sich für die Zukunft neu auf. Mit fünf Mikroagenturen in den Bereichen Design, Event, Beratung, Digitales und PR will die nach eigenen Angaben älteste inhabergeführte Full-Service-Agentur Ostdeutschlands im 25. Jahr ihres Bestehens den Herausforderungen des Werbemarktes begegnen. Seit Mai 2015 greift die neue Struktur. Seither agieren die einzelnen Units eigenständig im Wettbewerb, akquirieren und betreuen Kunden autark – bieten aber gemeinsam die Vorteile und die 360 Grad-Kommunikation einer Full-Service-Agentur. Oberüber Karger verfügt über 32 Mitarbeiter.

Reichenweiten-Analyse LAE 2015: Führungskräfte lesen vor allem „Spiegel“

Die Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) des gleichnamigen Vereins ist erschienen. Nach den Kriterien des e.V. zählen dazu knapp drei Millionen Selbständige, Freiberufler, Führungskräfte und Spitzenbeamte, die als wichtige Multiplikatoren angesehen werden. Daher wird ihrem Mediennutzungsverhalten eine Signalwirkung und große Bedeutung für die Mediaplanung zuerkannt. Klare Reichweitensieger der LAE 2015 im Printbereich sind die „Süddeutsche Zeitung“ bei den Tageszeitungen, die „Zeit“ bei den Wochenzeitungen, der „Spiegel“ bei den Wochenmagazinen und das „Manager Magazin“ bei den Monatsmagazinen. In den jeweiligen Kategorien vereinigen sie die meisten Leser pro Ausgabe auf sich. Auch wenn sie in den genannten Kategorien die ersten Plätze in der absoluten Reichweite noch nicht erreicht haben, so sind aber die „Welt“ (+ 15,8 %), die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ (+ 8,4 %), „Focus Money“ (+ 13,7 %) und das „Handwerk Magazin“ (+ 8,7 %) in ihren Kategorien die Medien mit den größten prozentualen Zuwächsen. Im Online-Bereich siegte in den Kategorien Website, Smartphone-App, Tablett-App sowie der Kombination aus Crossmedia- und App-Reichweite jeweils der „Spiegel“ mit den meisten Nutzern pro Monat. Weitere Informationen direkt beim LAE e.V. sowie in den Berichten von „Meedia.de“ und „Horizont.net“.

Attraktivste Arbeitgeber: Studierende suchen berufliche und persönliche Weiterentwicklung

Universum AttraktivsteAG Infografik2015Für Studierende in den zwölf größten Volkwirtschaften der Welt ist Google der attraktivste Arbeitgeber. Bereits im siebten Jahr in Folge konnte sich Google im weltweiten Universum-Ranking an die Spitze setzen. Die Mehrheit der attraktivsten Unternehmen der Welt kommt aus den USA, aber deutsche Unternehmen bilden die zweitstärkste Gruppe in den Top 50, so das Ergebnis des Arbeitgeber-Rankings von Universum (siehe nebenstehende Infografik), für das weltweit mehr als 240 000 Studierende wirtschaftsnaher Fachbereiche in zwölf Ländern befragt wurden. Im Universum-Ranking, das für Studierende der Wirtschaftswissenschaften und der Ingenieurwissenschaften/Informatik jeweils separat erstellt wird, konnten sich bei den angehenden Ingenieuren und IT-Experten acht Unternehmen aus Deutschland unter den 50 attraktivsten Unternehmen weltweit platzieren. Neben BMW auf dem vierten Platz und Siemens auf Platz neun konnten sich Volkswagen (13), Daimler/Mercedes-Benz (19), Bosch (32), BASF (34), Bayer (43) und adidas (45) in die Top 50 einreihen. Für die Studierenden der Wirtschaftswissenschaften zählen sechs Unternehmen aus Deutschland zu den 50 beliebtesten Unternehmen weltweit: BMW (Platz 15), Deutsche Bank (23), adidas (24), Daimler/Mercedes-Benz (32), Volkswagen (36) und Siemens (49).

Weiterlesen...

fr financial relations startet mit PR-Ableger

Die Finanzkommunikationsagentur fr financial relations GmbH mit Sitz in Bad Homburg baut ihre Beratungsangebot aus. Bisher waren die Schwerpunkte Financial Comunications, Kapitalmarkt und Investor Relations. Neu hinzu kommt jetzt die Unit „public-relations-group.com“. Sie soll die Consumer- und Industrie-Kunden in den Disziplinen Public & Corporate Communications, Digital & Social Media Communications und Strategic & Crisis Communications betreuen. Hintergrund hierfür ist die steigende Nachfrage auf Kundenseite. Neben dem Geschäftsführer, Jörn Gleisner, wird Benedikt von Westphalen als Managing Partner bei public-relations-group.com die Kunden im Bereich strategische Kommunikation beraten. Von Westphalen war vormals Geschäftsführer von Golin / Harris, einer international tätigen Kommunikationsagentur in Frankfurt am Main.

Weiterlesen...

Personalien compact - Agenturen (5) (26. KW-2015)

  1. Edelman verstärkt mit Marcus Hahm Bewegtbild-Team: Marcus Hahm (32) verstärkt seit 1. Mai als Senior Account Manager Film das Team von Edelman Studios, der Bewegtbild-Practice von Edelman in Hamburg. In dieser neu geschaffenen Position unterstützt Hahm den strategischen Ausbau des Bewegtbild-Angebotes von Edelman sowie die konzeptionelle Beratung verschiedener Kunden. Er berichtet an Nils Rottsahl, Head of Edelman Studios. Hahm kommt von der Markenfilmtocher Mhoch4, bei der er den Vertrieb und das Projektmanagement von Film- und Videoproduktionen geleitet hat.
  2. Bargsten geht zu Bissinger plus: Anika Bargsten wechselt von Gruner+Jahr (G+J) zur Hamburger Medienagentur Bissinger plus, wo sie dem 1. Juli neue Project Managerin wird. Bei G+J arbeitete sie zuletzt als Direktmarketing Managerin für Zeitschriftentitel wie „Schöner wohnen“ und „Living at home“. In ihrer neuen Position bei Bissinger plus soll sie neben der Beratung bei den Bestandskunden, auch das Neugeschäft weiter vorantreiben. (Quelle: „CP-Monitor.de“)
  3. Fink & Fuchs baut Expertise für Corporate Communications aus: Angela Kunwald ist als Director Customer Strategy neue Mitarbeiterin im Team der Wiesbadener Kommunikationsagentur Fink & Fuchs. Die Expertin für Corporate Communications und Brand Marketing bringt über 20 Jahre PR-Erfahrung mit. Nach mehrjähriger Tätigkeit als Kommunikationschefin verschiedener Unternehmen – zuletzt beim österreichischen Industriekonzern Benteler – kehrt sie nun auf die Agenturseite zurück. Bei Fink & Fuchs umfasst ihr Aufgabengebiet die strategische Beratung nationaler und internationaler Unternehmen. Sie berichtet direkt an Vorstand Alexandra Groß.
  4. Genius GmbH baut Public Affairs-Team aus: Nele Herrmann Valente (36) ist seit April Public Affairs Beraterin bei der Genius GmbH in Berlin. Bei dem Beratungsunternehmen ergänzt sie das Team um Jens Freitag. Sie ist zuständig für den Ausbau des Bereichs Public Affairs in den Themenfeldern Ernährung, Agrar, Gesundheit und Medizin. Zuvor hatte Herrmann Valente Network Media gearbeitet, wo sie zuletzt den Verkauf leitete.
  5. Zuwachs bei Wilde & Partner: Sonja von Saalfeld (33) ist neues Mitglied im Team der Münchner PR-Agentur w&p Wilde & Partner Public Relations GmbH. Von Saalfeld soll als PR-Beraterin nationale und internationale Destinationen betreuen und unter anderem die strategische Kommunikation der Ferienregion Emilia-Romagna übernehmen. Zuvor war sie bei der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Sie verfügt über einen Master in strategischer Unternehmensführung und Tourismus des Management Center Innsbruck.

Etats compact (15) (26. KW-2015)

  1. Glory Global Solutions vertraut auf PR-Expertise von Flutlicht
    Bargeldmanagement-Spezialist Glory Global Solutions, Neu-Isenburg
    was: Produkt- und Unternehmenskommunikation
    an: Flutlicht GmbH - Agentur für Kommunikation, Nürnberg
  2. PrimCom betreut Baden-Badener Hotel Europäischer Hof
    Europäische Hof Kaiserallee Immobilien 1 und Immobilien 2 GmbH & Co. KG, Mainz
    was: Kommunikation während des Hotelumbaus
    an: Primus Communications GmbH (PrimCom), Berlin
  3. pr nord kommuniziert Verkehrstechnik für BBR
    BBR Verkehrstechnik GmbH, Braunschweig
    was: PR-Etat
    an: pr nord. neue kommunikation. GmbH, Braunschweig
  4. Klauke-PR gewinnt zwei Kommunikationsetats
    a) Online-Brillenglas-Händler meinbrillenglas.de, Freigericht
    was: Marketing- und PR-Maßnahmen zur Positionierung
    b) Koko & DTK Entertainment GmbH, Konstanz
    was: Off- und Online-Marketing- und PR-Maßnahmen für Festival Rock am See 2015
    an: Klauke-PR, Mühlheim a.M.
  5. PR4You übernimmt Pressearbeit für Fußballtrainer-Portal
    Online-Portal trainerstar.de, Raa-Besenbek
    was: PR- und Medienarbeit zum Imageaufbau
    an: PR-Agentur PR4You, Berlin
  6. Smart-PR für deutschen Ableger des israelischen Unternehmens Mobiley
    Anbieter von Fahrerassistenzsystemen Mobileye Germany GmbH, Düsseldorf
    was: PR-Unterstützung für Positionierung im deutschen Markt
    an: Smart PR GmbH, Düsseldorf
  7. Stagg & Friends richtet Volkswagen Händlerkongress 2015 aus 
    Volkswagen AG, Wolfsburg
    was: Strategie, Konzept und Umsetzung Händerkongres 2015
    an: Live-Kommunikationsagentur Stagg & Friends GmbH, Düsseldorf
  8. C3 überarbeitet BDEW-Verbandsmagazin „Streitfragen“
    Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW), Berlin
    was: Print- und Webmagazin „Streitfragen“
    an: C3 Creative Code and Content GmbH, Berlin
  9. HBI Helga Bailey betreut schottischen Fernbusanbieter megabus.com  
    Stagecoach Group Plc, Perth (Schottland)
    was:  PR-Kampagne zum Markteintritt in Deutschland samt Presseevents
    an: HBI Helga Bailey GmbH - International PR & MarCom, München
  10. Amt für Ideen berät character-voice-messaging-Anbieter
    App-Produzent Zoobe, Berlin
    (Audionachrichten können per Avatar verschickt werden)
    was: Community Building, Online-PR, Kampagnenplanung und -durchführung
    an: Kommunikationsagentur Amt für Ideen, Berlin
  11. Vergleichsportal 123makler.de vergibt PR-Etat an schoesslers
    Start-Up Unternehmen 123makler.de, Berlin
    was: Strategische Beratung, Pressearbeit, Social Media und Eventsupport
    an: schoesslers GmbH, Berlin
  12. ad publica PR überzeugt zwei Kosmetikmarken
    a) Kosho Cosmetics AG, Richterswil (Schweiz)
    was: Pressearbeit Richtung Fach- und Publikumsmedien
    b) Vestige Verdant, Tallinn (Estland)
    was: Blogger Relations und Fachpressearbeit
    an: ad publica Public Relations GmbH, Hamburg
  13. KNA-Tochter dreipunktdrei produziert Geschäftsbericht für Pax Bank
    Pax Bank, Köln
    was: Geschäftsbericht
    an: dreipunktdrei mediengesellschaft mbH, Bonn, und Grafikbüro twotype design, Hamburg

Journalist Krumrey wird neuer Kommunikationschef der Alba Group

Krumrey Henning Alba Group16Koettker VerenaHenning Krumrey (53, Foto ©: Werner Schuering), bis Ende November noch stellvertretender Chefredakteur der „WirtschaftsWoche“, beendet seine journalistische Laufbahn und wechselt auf die PR-Seite. Zum 1. Januar 2016 wird er neuer Leiter der Abteilung für Politik und Kommunikation beim Recyclingspezialisten Alba Group in Berlin. In der Funktion beerbt Krumrey Verena Köttker (42, Foto ©: Amin Akhtar), zuletzt Generalbevollmächtigte der Alba Group, die im April mit Köttker Kommunikation & Consulting eine Agentur für PR & Political Relations gegründet hat. Mit der auf Wirtschafts- und Umweltthemen spezialisierten Agentur wird die Alba Group zusammenarbeiten. Bei Alba berichtet Krumrey an die beiden Eigentümer des Familienunternehmens, Axel und Eric Schweitzer.

Weiterlesen...

Untersuchung: Wie sichtbar sind deutsche Agenturen im Social Web?

Das zweite Update der Social Media Analyse „Wie sichtbar sind deutsche Agenturen im Social Web“ zeigt diesmal die Entwicklung von führenden Agenturen im Social Web im Jahresvergleich. Serviceplan überholt Jung von Matt, achtung! legt ebenfalls zu und sichert sich den 3. Platz im Ranking. Besonders interessant ist die Entwicklung der Twitter-Aktivität und die neue Verteilung von Owned vs. Earned. Der „verdiente Buzz“ (Earned Media) konnte durch ein erhöhtes Engagement des Agenturpublikums auf Twitter weiter gesteigert werden.

Weiterlesen...

Serviceplan kreiert für Deutschen Anwaltsverein virale Kampagne

Anwaltverein Serviceplan YouTubeEin wütender Ehemann, der nach der Scheidung seinen Hausrat samt Auto per Säge halbiert und auf ebay zum Verkauf anbietet: Diese Geschichte griffen in den vergangenen Tagen weltweit hunderte Medien auf. Nun haben die Urheber aufgedeckt, wer dahinter steckt: Serviceplan Berlin und der Deutsche Anwaltverein (DAV) haben die Geschichte erfunden, um auf ein ernstes Problem hinzuweisen.
Der Berliner „Martin G.“ hat es mit dem Verkauf seines halbierten Hab und Guts auf ebay in den vergangenen Tagen zu weltweiter Berühmtheit gebracht: Zeitungen, Websites, Radio- und Fernsehsender griffen das Schicksal des verlassenen Ehemanns in mehr als hundert Ländern auf – von RTL bis Samoa, von Fox News bis Chile. Zudem diskutierten Millionen Menschen die Geschichte im Social Web. (Foto: Standbild aus dem YouTube-Video zur Kampagne).

Weiterlesen...

CSR Europe und Nationale Partnerorganisationen legen "Enterprise 2020 Manifesto" vor

Über 40 Corporate Social Responsibility-Netzwerke aus Europa rufen Unternehmen und Regierungen zur Zusammenarbeit bei der Bewältigung von Arbeitslosigkeit, Klimawandel und demografischem Wandel auf. Es besteht dringender Bedarf für innovative gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen in Europa. Arbeitslosenquoten verbleiben in zahlreichen europäischen Ländern seit langer Zeit auf hohem Niveau und viele Menschen sind weiterhin ausgegrenzt. Klimaschutz, Ressourcenverknappung und demografische Veränderungen verlangen ebenso nach neuen kooperativen Ansätzen. Mit dem heute auf der Expo in Mailand vorgestellten "Enterprise 2020 Manifesto" sprechen sich über 40 Corporate Social Responsibility-Organisationen aus ganz Europa für mehr Zusammenarbeit von Regierungen und Unternehmen aus und setzen Schwerpunkte für die Arbeit bis zum Jahr 2020.

Weiterlesen...

Dokeo legt Abschlussbericht des CSR Forums 2015 vor

Auf insgesamt 47 Seiten dokumentiert die Stuttgarter CSR-Beratung dokeo den Abschlussbericht zum 11. Deutschen CSR Forum vor, das inzwischen zum festen Highlight des CSR-Kalenders gehört. 
Interessierte können den Bericht unter folgendem Link downloaden. Klick.
Der Bericht vermittelt einen guten Überblick über das außerordentlich breite Spektrum der Veranstaltung. Daheim gebliebene Leser, die die Veranstaltung nicht besuchen konnten und sich hier einen einen nennenswerten fachlichen Input erwarten, dürften jedoch eher enttäuscht sein. Die Fülle der Themen und deren fachliche Tiefe wird bei diesem Format nur ansatzweise spürbar. Das ist in gewisser Weise schade, da viele der beim Forum behandelten Themen so kaum nachzuvollziehen sind und die sicherlich vorhandenen wichtigen Informationen und Inspirationen nur teilweise erhalten bleiben. Dennoch ist der Bericht in der Summe einen Blick wert. Ein erweitertes Format in den kommenden Jahren wäre jedoch wünschenswert.

Faktor 3 Sport: Kommunikationskonzepte für den Sport

Hinzpeter Christian Hess Raoul Richter Sabine 2Graus GerdChristian Hinzpeter (Foto 1.v.l.), Raoul Hess (2.v.l.), Gerd Graus (1.v.r.) und Faktor 3 haben Faktor 3 Sport gegründet. Gemeinsam werden die Hamburger Kommunikationsagentur Faktor 3 und die drei seit Jahrzehnten im Sport und den Medien aktiven Partner Kommunikationskonzepte für alle entwickeln, die sich hauptberuflich im Sport engagieren. Faktor 3 Sport startet mit einem Kernteam von zehn Mitarbeitern.

Weiterlesen...

Namenswechsel: Forum Corporate Publishing heißt jetzt Content Marketing Forum

CMF LogoVom FCP zum Content Marketing Forum: Die Mitgliederversammlung des Verbandes hat am 17. Juni in München die Umbenennung des Forum Corporate Publishing (FCP) in Content Marketing Forum (CMF) beschlossen. „Die Umbenennung ist eine Konsequenz aus der Marktentwicklung und vor allem unserer Positionierungsarbeit der vergangenen drei Jahre“, erklärt Verbandspräsident Andreas Siefke. „Content Marketing hat sich vom Buzzword zum festen Branchen- und Gattungsbegriff entwickelt – es ist also eine logische Evolution, dass aus dem FCP das Content Marketing Forum wird.“ Der Namenswechsel markiert laut Siefke letztendlich nur einen weiteren Schritt innerhalb eines andauernden Positionierungsprozesses: „Wir haben uns ambitionierte Ziele für die weitere Entwicklung und das nachhaltige Wachstum unseres Verbandes und unserer Branche gesetzt.“

Weiterlesen...

Schüco setzt Sportengagement neu auf: Markenbotschafter einerseits, Sponsoring andererseits

Schueco Sportsponsoring MotivDas Bielefelder Unternehmen Schüco hat sein langjähriges Sportengagement systematisiert und weiterentwickelt: Mit Hilfe der innovativen Sportsponsoring-Strategie „Schüco Sports“ richtet das Unternehmen seine Aktivitäten als Teil der Markenstrategie und mit Blick auf die eigenen Wurzeln neu aus. Die Erfahrungen aus drei Jahrzehnten Sportsponsoring sollen so in ein ganzheitliches und zukunftsweisendes Konzept überführt werden. Dieses basiert auf zwei zentralen strategischen Säulen: dem Markenbotschafter Programm und dem Bereich Corporate Events & Sponsoring. Die inhaltliche Verbindung über den Sport ermöglicht es dem Unternehmen, unter dem Leitmotiv „Connecting people worldwide“ alle Zielgruppen gleichermaßen anzusprechen.

Weiterlesen...

Erste Ausgabe von „KomMa, - Das Magazin für Kommunikationsmanager“ erscheint

KomMa TitelAus „Kommunikationsmanager“ mache „KomMa, - Das Magazin für Kommunikationsmanager“ und schon soll ein neuer Stern am Himmel der Kommunikationsfachzeitschriften aufgehen. Ob das so ist, müssen die geneigten Leser selbst entscheiden. Jedenfalls bringt der F.A.Z.-Fachverlag Frankfurt Business Media am 19. Juni die erste Ausgabe seiner nach eigenen Angaben „vollständig überarbeiteten“ Fachzeitschrift für Entscheider in der Unternehmenskommunikation auf den Markt. Einerseits soll es laut Ankündigung in der Tradition des bisherigen Magazins „Kommunikationsmanager“ stehen, andererseits aber ein vollständig neues redaktionelles und inhaltliches Konzept sowie ein neues Layout erhalten. Und dennoch will „KomMa“ mit den Spitzenentscheidern der Kommunikationsbranche als Zielgruppe und der Betrachtung von Kommunikation als unternehmensstrategischer Aufgabe der Ausrichtung des Magazins „Kommunikationsmanager“ treubleiben.

Weiterlesen...

Fachkräftemangel 2.0: Online- und Social-Media-Spezialisten Mangelware

Nachfrage Online Spezialist WBSDie Nachfrage nach Online-Redakteuren, Social-Media-Spezialisten und Online-Marketing-Fachleuten ist so hoch wie nie. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Stellenmarktes durch den Weiterbildungsspezialisten WBS Training AG, Berlin. Allein in diesen drei Bereichen waren in den vergangenen drei Monaten, von März bis Mai 2015, über 26.000 Stellen ausgeschrieben. Im Online-Marketing, mit fast 15.000 angebotenen Stellen, war die Nachfrage besonders groß. Für die Bereiche Social Media und PR waren es rund 9.000 Angebote in den zurückliegenden drei Monaten. Im gleichen Zeitraum wurden etwa 1.500 Online-Redakteure gesucht. Zu den suchenden Unternehmen gehören neben den bekannten Medienunternehmen (wie Axel Springer, Burda, Bertelsmann) viele Unternehmen aus den Bereichen Online-Handel (z. B. amazon, Otto-Versand, redcoon) sowie Zeitungsverlage und Online-Provider. Weitere Informationen direkt auf der Website von WBS Training.

mytaxi lässt sich von Storymaker beraten

mytaximytaxi, das Hamburger Unternehmen hinter der gleichnamigen Taxi-App setzt ab Juni 2015 auf die Kommunikationsunterstützung der Storymaker Agentur für Public Relations GmbH. Die Tübinger Agentur wird mytaxi beratend und operativ in der Medien- und Digital-Content-Arbeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz zur Seite stehen. Die Erwartung von Storymaker ist, dass mytaxi im Markt der Mobilitäts-Apps künftig weiter wachsen wird und sich das Geschäft zunehmend internationalisieren wird. In diesem Prozess soll die Agentur dem Neukunden speziell im Meinungsmarkt zur Seite stehen und dabei helfen, neue Trends zu setzen und Diskussionen aktiv mitzugestalten. Stefan Keuchel, Head of Communications bei mytaxi, begründet die Entscheidung für Storymaker: „Wir haben uns sorgfältig im Markt umgeschaut. Wir haben nach einer Agentur gesucht, die neben dem klassischen PR-Rüstzeug Erfahrungen in der Digital- und Social-Media Kommunikation hat. Das hat den Ausschlag für Storymaker gegeben.“

Weiterlesen...

BVDW-Mitgliederversammlung wählt neues Präsidium

BVDW Prsidium 2015Die Mitglieder des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. haben auf ihrer Mitgliederversammlung turnusmäßig ein neues Präsidium gewählt. Neuer Präsident der Interessenvertretung der Digitalen Wirtschaft ist Matthias Wahl (Foto, 3. v. r.), OMS. Er folgt auf Matthias Ehrlich (ehrlich//strategies), der sich aus Unternehmensgründen nicht wieder zur Wahl stellte. Neu in das Präsidium des BVDW gewählt wurden Thomas Duhr (l.), IP Deutschland, Melina Ex (3. v. l.), Fetch, Thorben Fasching (2. v. r.), hmmh, Vorsitzender der Fokusgruppe Digital Commerce, sowie Marco Zingler (2. v. l.), denkwerk, Vorsitzender des Fachkreises Full-Service-Digitalagenturen. Als Vizepräsident in seinem Amt bestätigt wurde Achim Himmelreich (r.) Mücke, Sturm & Company GmbH. Nicht mehr für einen Sitz im Präsidium kandidiert hatten die bisherigen Vizepräsidenten Christoph N. von Dellingshausen, markendenker.digital, Harald R. Fortmann, Cribb Personalberatung, Ulrich Kramer, pilot Hamburg, und Burkhard Leimbrock, ReachLocal.

zu den Artikeln des Ressorts im Archiv

Kontakt

Herausgeber:
Gerhard A. Pfeffer (seit 2004/1996)
Lendersbergstrasse 86
53721 Siegburg
Telefon: +49 (0)2241 201.30.60
Telefax: +49 (0)2241 201.30.61
Mobilfon: +49 (0)160 94.63.57.77
E-Mail: redaktion[at]pr-journal.de

Verlag:
Epikeros PR-Portal Ltd., Siegburg

Quartals-Statistik 2015

April - Juni 2015:
(i.d.R. für alle Seiten - PR-Journal, Jobbörse, Datenbanken etc.)
(in Klammern: kumulierte Zahlen seit Januar 2015)

93.229 Visits (196.502)

1.025 Tagesdurchschnitt Besucher

66,6 % neue Besucher

54,2 % Besucher sind männlich / 45,8 % sind weiblich

61 % sind bis 34 Jahre alt / 15,5 % bis 44 Jahre / 23,5 % älter als 45 Jahre

76,8 % rufen das PRJ am Desktop auf / 23,2 % über mobile Geräte

213.259 PageImpressions (440.217)

2,3 Seitenaufrufe je Besucher

21 Kommentare (42)

Artikel-Klickstatistik hier.


Social Media-Kontakte (gesamt: 20.383):
(Stand: 30.06.2015)

9.766 Twitter-Follower ( 5.867 Tweets)

5.417 Facebook-Freunde

1.460 Personen-Kontakte über Google+

594 Follower bei Pinterest (2 Boards, 1.078 Pins)

718 LinkedIn-Kontakte

767 Xing-Direktkontakte


Newsletter-Statistik:
(Stand: 30.06.2015)

10.826 NL-Empfänger / 16.713 im Verteiler (lt. Bounce-Management von CleverReach, Oldenburg)

28 % Newsletter geöffnet Ø
32 % Klicks auf Meldungen im NL Ø

820 Einzelmeldungen (1.694)
13,9 Meldungen je Arbeitstag

12 Newsletter-Ausgaben (25 / seit Nov.2004: 477 NL)

Anmerkung: Die Zugriffsstatistik zählen wir mit IVW + GoogleAnalytics.


Datenbanken-Statistik:
(Stand: 30.06.2015)

1.730 Einträge PR-Agenturen und PR-Berater
43 Einträge mit Linkadresse
109 Einträge mit großem Datenbank-Eintrag
25 Einträge mit Agentur-Porträt
333 Einträge Agenturen, die ausbilden
59 Einträge Agenturen, die ausbilden + nach DJV-Regeln bezahlen
143 Teilnehmer am PR-Umsatz-Ranking 2014
200 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Facebook"
200 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Twitter"
811 Einträge PR-WebsiteCheck 2013/2014
426 Einträge Dienstleister im PR-Bereich
124 Einträge Ausbilder im PR-Bereich

weitere Infos auf der eigenen Startseite

Jobbörsen-Statistik: (Stand: 30.06.2015):

107 Stellenangebote (216)
5 Stellengesuche (19)

37 Angebote „Ausbildungsjobs“ (78)
70 Angebote alle anderen Jobs (138)

weitere Infos auf der eigenen Startseite

Jahres-Statistik 2014

Januar - Dezember 2014:

(i.d.R. für alle Seiten - PR-Journal, Jobbörse, Datenbanken, etc.)

343.712 Visits 2014
942 Tagesdurchschnitt
828.038 PageImpressions
2.269 Tagesdurchschnitt
2,4 Seitenaufrufe je Besucher
107 Kommentare
Rang 392.759 bei alexa.com weltweit
Rang 25.610 bei alexa.com in Deutschland
362 Seiten verlinken lt. alexa.com auf pr-journal.de 

Social-Media-Kontakte gesamt: 16.484
9.081 Follower auf den 3 PRJ-Twitter-Seiten
4.738 Tweets auf den 3 Twitter-Seiten
4.131 Freunde auf den 3 PRJ-Facebook-Seiten
1.387 Kontakte auf den 3 PRJ-Seiten von Google+
568  Follower auf den 2 Boards von Pinterest (546 Pins)
689 Xing-Direktkontakte (G.Pfeffer)
628 LinkedIn-Kontakte (G. Pfeffer)

Menupunkt-Aufrufe seit Dezember 2004:

150.541 Impressum
116.261 Werbung + Medien-Infos

Newsletter-Statistik 

Jan.-Dez. 2014:
10.767 NL-Empfänger (Stand: 31.12.2014)
16.134 Empfänger im NL-Verteiler
27 % Newsletter werden geöffnet (Ø)
28 % Klicks auf Einzelbeiträge (Ø)
3.495 Einzelmeldungen 01.01.-31.12.2014
14 Meldungen je Arbeitstag (Ø)
seit Dezember 2004:
452 Newsletter-Ausgaben (122 Monate)
39.615 Einzel-Meldungen
45.391 Aufrufe Newsletter-Archiv

Anmerkung: Die Zugriffsstatistik zählen wir mit IVW + GoogleAnalytics.

Datenbanken-Statistik:

1.714 Einträge Datenbank Agenturen (per 30.12.2014)
104 Einträge mit ausführlichem Datenbankeintrag
42 Einträge mit verlinkter Adresse
24 Einträge mit Porträts
320 Einträge Agenturen, die ausbilden (Volontäre/Trainees)
82 Einträge Agenturen, die ausbilden und nach DJV-Regeln bezahlen
150 Teilnehmer Pfeffers PR-Umsatz-Ranking 2013
185 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Facebook"
186 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Twitter"
1.483 Einträge alter Website-Check (2010/2011) 
809 Einträge neuer Website-Check (2013/2014)
425 Einträge Datenbank Dienstleister im PR-Bereich (per 30.12.2014)
124 Einträge Datenbank Ausbilder im PR-Bereich (per 30.12.2014)
weitere Daten auf der eigenen Startseite

Jobbörsen-Statistik:

504 Stellen-Anzeigen in 2014
440 Stellenangebote
64 Stellengesuche
weitere Daten auf der eigenen Startseite