Personalien compact - Unternehmen (1) (40. KW-2014)

  1. Lena Pelikan (24), seit August Head of Marketing, und Sarah Braun (28) als neue Pressesprecherin verstärken die Marketing- und Kommunikationsabteilung von Termine24, einem Münchner Startup-Unternehmen, das cloud-basierte CRM-Allround-Lösungen für lokal tätige Dienstleister anbietet. Braun kommt vom PR-Netzwerk Edelman, wo sie als Senior Account Executive tätig war. Sie berichtet an den Gründer und Geschäftsführer Alexander Henn.

comm+value: Neues PR-Netzwerk für Tourismus-Kunden

comm-value-Netzwerk GruenderinnenAngelika Hermann-Meier / AHM PR (Deutschland), Charlotte Ludwig / PR Plus (Österreich), Yvette Polášek, Poly Communications (Tschechien und Slowakei), Irene M. Wrabel / punktwrabel Kommunikation (Schweiz) und Hanny Fluit / Target Travel Marketing (Benelux) haben sich zusammengetan und zum europäischen Agentur-Netzwerk comm+value fusioniert. Das Angebot umfasst PR- und Marketingleistungen für touristische Unternehmen weltweit. So sollen Synergien genutzt und länderübergreifende Maßnahmen optimal geplant werden. Zudem sparen Auftraggeber durch die Zusammenarbeit mit comm+value Zeit und Kosten.
Foto: Die Gründerinnen von comm+value (v.l.n.r.) sind Hanny Fluit (Benelux), Angelika Hermann-Meier (Deutschland), Yvette Polášek (Tschechien, Slowakei), Charlotte Ludwig (Österreich) und Irene M. Wrabel (Schweiz). ©: comm+value

Weiterlesen...

net-clipping wird Teil der blueReport-Familie

Kroha net-clipping bluereportDie cognita AG mit Sitzen in Berlin und Zürich, unter deren Dach die Medienbeobachtung blueReport ihr Geschäft betreibt, hat im August den auf Online- und Social Media-Beobachtung spezialisierten Monitoring-Provider net-clipping übernommen. Sämtliche net-clipping-Kunden werden per sofort vom blueReport-Team in Berlin betreut und erhalten mit blueReport die Möglichkeit, ihre bewährte Medienbeobachtung um ein umfassendes Monitoring der Kanäle Print, Web, Social Media, Radio und TV zu erweitern.
Foto: net-clipping-Gründer Tobias Kroha (links) und cognita AG-Chef Denis Nordmann bei der symbolischen Übergabe in Berlin.

Weiterlesen...

Gourmet-PR-Agentur Connection bekommt mit Prime Connection Zuwachs

Die auf Kulinarik spezialisierte Agentur Gourmet Connection GmbH in Frankfurt am Main eröffnet ein weiteres Standbein. Unter dem Namen Prime Connection soll das Portfolio um Bereiche wie Design, Tourismus, Accessoires, Kosmetik und Kultur erweitert werden. Prime Connection startet direkt mit mehreren Kunden in die Kommunikation für Deutschland, Österreich und die Schweiz, und auch Gourmet Connection konnte aktuell mehrere neue Etatgewinne verzeichnen.

Weiterlesen...

Personalien compact - Sonstige (2) (40. KW-2014)

  1. Michael Amtmann wird zum 1. November neuer Leiter Kommunikation im Gasteig, Münchens Kulturzentrum. Er tritt die Nachfolge von Hartmut Dedert an, der nach 27-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand geht. Amtmann war zuletzt sechs Jahre lang als Pressesprecher der Internationalen Münchner Filmwochen GmbH verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Filmfestes München und des Internationalen Festivals der Filmhochschulen München.
  2. Christoph Jumpelt (56) ist seit 1. Oktober neuer Leiter der Unternehmenskommunikation und Pressesprecher der Deutschen Welle in Bonn. Er folgt auf Johannes Hoffmann, der am 1. Juli die Leitung der Intendanz des deutschen Auslandssenders übernommen hatte. Der international erfahrene Journalist und Kommunikationsberater Jumpelt hat zuletzt ab 2007 für vier Jahre die Geschäfte der Produktionsfirma TV21 GmbH in Berlin geführt. Anschließend war er seit 2011 wieder freiberuflich tätig. Er arbeitete im Auftrag deutscher und internationaler Sender sowie als Berater für Unternehmen und Institutionen.

Agenturen compact (1) (40. KW-2014)

  1. Das globale Partnernetzwerk Lewis+ mit Hauptsitz in München expandiert weiter. In den vergangenen Monaten kamen internationale Agenturen aus Österreich, Südkorea und Taiwan hinzu. Die Partnergruppe besteht nun aus insgesamt neun Agenturen. Lewis+ ist nun mit eigenen Büros oder durch Partner in 77 Ländern weltweit aktiv. Im Nachbarland Österreich kam die Agentur Reiter PR aus Wien hinzu, die 2004 von Thomas Reiter gegründet wurde.

Rat der Europäischen Union beschließt CSR-Berichtspflicht

EuUnionDer Rat der Europäischen Union hat am 29. September die „Richtlinie über die Offenlegung nichtfinanzieller und die Diversität betreffender Informationen durch bestimmte große Unternehmen“ angenommen. Was sich im Bürokratendeutsch etwas sperrig liest, ist nichts anderes als die verkürzt so genannte „CSR-Richtlinie“. Das EU-Parlament hat die Richtlinie bereits im April 2014 angenommen. Die EU-Kommission hat die Annahme durch den Rat begrüßt. Damit sind große Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern, die von öffentlichem Interesse sind – also etwa börsennotierte Firmen – verpflichtet, in ihre Lageberichten nichtfinanzielle Erklärungen aufzunehmen. Die Berichtspflicht erstreckt sich somit künftig auch auf Informationen über Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelange, Achtung der Menschenrechte und die Bekämpfung von Korruption und Bestechung. Die CSR-Richtlinie soll noch in diesem Jahr in Kraft treten. Danach haben die Mitgliedsstaaten zwei Jahre Zeit, sie in nationales Recht umzusetzen. Somit werden die neuen Vorschriften für betroffene Unternehmen ab 2017 gelten.

Weiterlesen...

Blumberry übernimmt Etat der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft

INSM-LogoAb Januar 2015 wird die Kommunikationsagentur Blumberry den Werbe- und PR-Etat der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), beide Berlin, betreuen. Der seit Anfang 2010 mit Serviceplan Public Opinion bestehende Vertrag läuft Ende dieses Jahres aus. Die Laufzeit des neuen Vertrages mit Blumberry ist unbefristet. Was die Agentur konkret alles im Auftrag der INSM bewegen soll, darüber gab INSM-Sprecher Florian von Hennet gegenüber dem „PR-Journal“ keine Auskunft. Auch zur Höhe des Werbe- und des PR-Etats machte von Hennet keine Angaben. Er verwies lediglich darauf, dass der Gesamtetat für Werbung und Kommunikation für Jahr 2014 bei 6,91 Millionen Euro liegt.

Weiterlesen...

Personalien compact - Agenturen (1) (40. KW-2014)

  1. Michel Grunder steigt bei der Zürcher Agentur Farner Consulting zum 1. Oktober zum Partner auf. Aktuell leitet Grunder neben dem Berner Büro auch die Farner Industries & Practices sowie die marktbereichs- und standortübergreifenden Spezialistendisziplinen. Seit dem Jahr 2008 gehört Grunder der Agentur an. Damals übernahm Farner die Agentur Mediapolis Bern und Zürich. Seit 2011 ist er Standortleiter in Bern und Mitglied der Geschäftsleitung.

Kommunikationswissenschaftler Günter Bentele geht in den Ruhestand

bentele guenter drprNach zwanzig Jahren als Inhaber des Lehrstuhls für Öffentlichkeitsarbeit/PR an der Universität Leipzig verabschiedet sich Günter Bentele (Foto) am 30. September in den Ruhestand. Während seiner Tätigkeit am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft hat der 66-jährige Professor das Fachgebiet deutschlandweit entscheidend mit aufgebaut und geprägt. Als emeritierter Professor erforscht er die Ethik öffentlicher Kommunikation in internationaler Perspektive und die der Geschichte der Public Relations. Zum Abschied sagte er: „Das Berufsfeld von PR-Fachleuten und Kommunikationsmanagern hat sich in den vergangenen 20 Jahren erheblich professionalisiert. Das ist auch ein Verdienst von Forschung und akademischer Ausbildung, die ich in dieser Zeit mitgestalten konnte.“

Weiterlesen...

DPRG-Landesgruppe Niedersachsen-Bremen wählte neuen Vorstand

Flamme-Jasper-Martina DPRG-VorsitzendeNS-BremenAm 29. September hat die Mitgliederversammlung der Landesgruppe Niedersachsen/Bremen der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) einen neuen Vorstand gewählt. Als Vorsitzende der Landesgruppe wurde Martina Flamme-Jasper (Foto), Leiterin Kommunikation der phaeno gGmbH in Wolfsburg, neu gewählt. Ihre Vertreter und Vorstandskollegen sind: Gudrun Jay-Bößl, Geschäftsführerin der Innoreal Kommunikationsagentur Hannover, Tatja Stülten, Referentin des Geschäftsführers beim Studentenwerk Hannover, und Ralf Jaeckel, Inhaber und Herausgeber des Jaeckel Presse- und Literaturbüros.

Weiterlesen...

Medien compact (2) (40. KW 2014)

  1. Bei der „Bild am Sonntag“ bilden zukünftig Chefredakteurin Marion Horn und der stellvertretende Chefredakteur Tom Drechsler die gemeinsame Führungsspitze. Nicolaus Fest (52), seit 2013 stellvertretender Chefredakteur, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch, um in Zukunft als freier Journalist zu arbeiten. Er bleibt dem Haus verbunden. Fest ist seit 2001 bei Axel Springer, er war bei „Bild“ Leiter des Kultur-Ressorts und seit 2008 Mitglied der Chefredaktion.
  2. Vom 28. bis 30. November arbeiten 100 junge Journalisten in Berlin an der Frage: Wie müssen wir in Zukunft Medien machen? Im Rahmen der neuen Veranstaltung „Vision - Zukunftsforum Medien“ der Jungen Presse e.V., Essen, erarbeiten die Teilnehmer ihre Vorstellung von der Zukunft der Medienbranche und präsentieren die Ergebnisse online. Teilnehmen können junge Medienmacher ab 18 Jahren. Da die Teilnehmerzahl auf 100 begrenzt ist, ist eine Bewerbung bis zum 15. Oktober auf der Veranstaltungswebsite erforderlich.

Holmes Report kürt Weber Shandwick zur „Global Agency of the year“

webershandwick-black ws engaging lmDer in New York erscheinende „Holmes Report“ hat für das Jahr 2014 die Gewinner der weltumspannenden Agenturpreise bekannt gegeben. Insgesamt wurde der Titel der „weltbesten“ Agentur in neun Kategorien vergeben. „Global Agency of the year“ wurde Weber Shandwick. Weber Shandwick setzte sich gegen die Finalisten Golin, Edelman, Ketchum und Ogilvy PR durch. Als deutsche Agenturen fanden fischerAppelt und Hering Schuppener Erwähnung. FischerAppelt kam unter die Finalisten in der Kategorie „Best Consumer Consultancy“, Hering Schuppener erreicht die Shortlist der besten Finanz-Agenturen. Sieger in diesen Kategorien wurden Olson Engage (Consumer) und Finsbury (Financial). Vergeben werden die Preise beim dritten Global Public Relations Summit in Miami. Im Rahmen der Veranstaltung am 29. Oktober findet das Global Sabre Award Dinner statt. Basis für die Bewertung waren sowohl die Informationen, die die „Holmes Report“-Autoren über das Bewertungssystem „Agency Report Card“ recherchierten als auch die Bewertungen aus den regionalen Sabre Awards.

Weiterlesen...

Etats compact (12) (40. KW-2014)

  1. Soravia Capital GmbH, Wien
    was: Begleitkommunikation zum Markteintritt in Deutschland
    an: scrivo PublicRelations GbR, München
  2. Pflanzen-Sensor-Hersteller Koubachi, Zürich
    was: Kommunikationsberatung und strategische Positionierung in den Regionen DACH, Großbritannien, Frankreich und den USA
    an: piâbo medienmanagement GmbH, Berlin
  3. Puerto Rico Tourism Company, San Juan (Hauptstadt von Puerto Rico)
    was: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland
    an: Hill+Knowlton Strategies, Frankfurt am Main
  4. Hotel Bodenmaiser Hof, Bodenmais
    was: PR- und Pressearbeit
    an: Angelika Hermann-Meier PR, Diessen am Ammersee
  5. Edeka Handelsgesellschaft Nord mbH, Neumünster, und Sprinkenhof GmbH, Hamburg
    was: Begleitkommunikation zur Eröffnung der Rindermarkthalle St. Pauli
    an: ORCA Gruppe, Hamburg
  6. a) Immobilienunternehmen 6B47 Real Estate Investors AG, Wien
    was: Integrierte Kommunikation
    b) Moser Architects, Wien
    was: Unternehmenskommunikation
    an: Kobza Integra Public Relations GmbH, Wien
  7. Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich
    was: Digitaler Geschäftsbericht
    an: Kommunikationsagentur Namics 13, Zürich
  8. SOS-Kinderdorf e.V., München
    was: Kommunikation 60-jährigen Bestehen in 2015
    an: fischerAppelt AG, Hamburg
  9. a) MAN-Gruppe, München
    was: Geschäftsbericht 2014, Print- und Onlineversion
    b) Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), Nürnberg
    was: Geschäftsbericht 2014
    an: Strichpunkt GmbH, Berlin und Stuttgart
  10. Hotel Bergschlössl GmbH, Lüsen (Italien)
    was: Pressearbeit und PR
    an: Maro und Partner GmbH, München

Nachhaltigkeit: Sind wir besser oder schlechter als andere?

Wolgang Scheunemann (dokeo) erörtert in einen kurzen und spannenden Essay Fragen rund um das Nachhaltigkeitsmanagement von Unternehmen. Er zeigt dabei einen Weg auf, wie auch KMU mit einem einfachen CSR-Check, schnell meßbare Ergebnisse erzielen können. Mehr Infos.

GPRA will Praktikantenvergütung anheben – Ketchum Pleon schafft bereits Fakten

Um zukünftig Talente noch stärker an sich zu binden, erhöht Ketchum Pleon zum 1. Januar 2015 die Vergütung für Praktikanten auf 670 Euro im Monat. Damit prescht Ketchum Pleon als erstes Mitglied der Gesellschaft PR-Agenturen (GPRA) vor. Ein Zirkel von HR-Verantwortlichen der GPRA hatte zuvor beschlossen, „ein einheitliches Vergütungsfenster“ für die Praktikantenentlohnung einzurichten. Ketchum Pleon schafft nun als erste Agentur der GPRA klare Fakten. Weitere Agenturen wollen laut Informationen von GPRA-Chef Uwe A. Kohrs folgen und ihre Praktikantenlöhne ebenfalls erhöhen – wie hoch das im Einzelfall sei, sei natürlich Sache der einzelnen Agenturen, fügte er hinzu. Darüber hinaus streben die Mitglieder des Agenturverbandes an, einen einheitlichen Rahmen für Praktikumsangebote zu schaffen und Inhalte, Aufgaben und Ablauf in einer Art Kanon festzulegen.

Weiterlesen...

Branche compact (1) (39. KW-2014)

  1. Zum 13. Mal schreibt der "PR Report" seine PR Report Awards aus. Die Verleihung findet am 16. April 2015 wieder in der Location Kraftwerk Berlin statt. Die Bewerbungen für die möglichen 34 Kategorien in sechs Bereichen müssen bis zum 28. November 2014 hier eingereicht werden: www.prreportawards.de/einreichung. Danach tagt die prominent besetzte 35-köpfige Jury. Infos und Tipps zur Einreichung stehen unter www.prreportawards.de.

Personalien compact - Unternehmen (6) (39. KW-2014)

  1. Michael Lautenschlager (46) leitet seit dem 1. August die interne und externe Kommunikation des Geschäftsfelds Elektronische Systeme beim Automobilzulieferunternehmen ZF Friedrichshafen. Dieser Bereich wird von Auerbach in der Oberpfalz aus geführt. Lautenschläger zeichnet verantwortlich für die interne und externe Kommunikation sowie für die Standortkommunikation in Auerbach. Er berichtet direkt an Harald Deiss, Leiter Elektronische Systeme. Zuvor arbeitete Lautschlager 15 Jahre beim Marktforschungsunternehmen GfK, zuletzt war er für den Markenauftritt des Marktforschers zuständig.
  2. Olaf Sprung (53) wird ab dem 1. Dezember die Markenführung und Kommunikationsstrategie beim Berliner Gaskonzern Gasag leiten. In der neu geschaffenen Position zeichnet er verantwortlich für die interne, externe sowie Social Media-Kommunikation verantwortlich. Sprung berichtet an den Leiter Konzernkommunikation und -marketing, Rainer Knauber. Bis zu seinem Wechsel ist Sprung noch Leiter Marketing und Unternehmenskommunikation beim Wohnungsunternehmen degewo.
  3. Martina Dier (36), noch Leiterin Public Relations beim Online-Optiker Mister Spex, wird ab dem 1. Oktober neue PR-Direktorin beim Online-Auktionshaus Auctionata, ebenfalls in Berlin. Dier berichtet an Christof Schminke, Chief Marketing Officer und Vorstandsmitglied von Auctionata. Bei Mister Spex war sie zuvor seit 2009.
  4. Daniel Stuckert (29) ist bei der Unternehmensgruppe Prettl zum Head of global Media and Corporate Communication befördert worden. Er ist für den Aufbau der globalen Unternehmenskommunikation bei Prettl und deren Tochterfirmen verantwortlich. Er ist bereits seit 2012 bei Prettl tätig. In dieser Zeit war er zunächst als Head of Media and Corporate Communications Deutschland für interne und externe Kommunikation, sowie Marketing und PR tätig. Er berichtet an die drei Gesellschafter.
  5. Markus Quint (46) ist seit Beginn des Monats September neuer Leiter der Abteilung Corporate Communications bei der Messe Frankfurt. Damit ist er künftig nicht nur wie bereits seit 2007 für die externe, sondern nun auch für die interne Kommunikation der Unternehmensgruppe verantwortlich. Als Unternehmenssprecher berichtet er an Iris Jeglitza-Moshage, Bereichsleiterin Unternehmenskommunikation und Protokoll sowie Mitglied der Geschäftsleitung Messe Frankfurt Exhibition GmbH. Quint kam 1999 als Internetreferent zur Tochtergesellschaft Messe Frankfurt Medien und Service.
  6. Thorsten Oestreich (48), seit 2009 Leiter Corporate Marketing der Messe Frankfurt GmbH, leitet ab sofort zusätzlich den Themenbereich Stakeholder Relations. Er ist damit jetzt auch für die Aufgabenbereiche Corporate Social Responsibility sowie die Kontaktpflege zu deutschen und internationalen Messeverbänden verantwortlich. Zuvor arbeitete Oestreich für Microsoft Deutschland und die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. Auch Oestreich berichtet an Jeglitza-Moshage, die Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Frankfurt Exhibition GmbH ist. (Quelle: "CP-Monitor.de")

Social Media bei Automobil-Zulieferunternehmen: viel Luft nach oben

Die PR-Agentur vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Unterschließheim bei München, hat die Aktivitäten der zehn umsatzstärksten Zulieferer der Automobilbranche in den sozialen Medien analysiert. Das Ergebnis: Sie nutzen Social Media in den USA intensiver als in Deutschland, verfolgen nur selten eine klare Social-Media-Strategie und schöpfen deshalb die Potentiale der sozialen Medien für den wichtiger werdenden Markenaufbau und die schwieriger werdende Mitarbeiterrekrutierung nicht voll aus.

Weiterlesen...

Wiener Handelsgericht weist Klage der Mediengruppe „Österreich“ gegen PR-Ethik-Rat ab

Der PR-Ethik-Rat in Wien, das Selbstkontrollorgan der Österreichischen PR-Fachleute, hat in einem zivilgerichtlichen Verfahren, das von der Mediengruppe „Österreich“ gegen den Ethik-Rat angestrengt wurde, einen wesentlichen Etappensieg errungen: Das Handelsgericht Wien hat das Klagebegehren von „Österreich“, es möge dem PR-Ethik-Rat verboten werden, Entscheidungen als „Rügen“ auszusprechen und zu veröffentlichen, abgewiesen.

Weiterlesen...

Russische PR-Preis-Gala in der St. Petersburger Eremitage - Baltic PR Weekend mit Teilnehmern aus vielen Ländern

Seit 14 Jahren gehört das Baltic Weekend (früher Baltic Public Relations Weekend) zu den wichtigen PR-Kongressen in Europa. Andrey Barannikov, zurzeit Vizepräsident des russischen PR-Verbandes RASO sowie Inhaber und Chef von SPN Communications, der mittlerweile wohl größten Agentur des Landes, hatte wieder einmal ein interessantes Programm auf die Beine gestellt. Am 25. und 26. September traten 88 Referenten auf, darunter Paul Holmes (Holmes-Report / Sabre Awards, London) und DPRG-Vorstandsmitglied Christina Kahlert (Indoc Film / TheNewsMarket, München). Rund 500 Teilnehmer aus vielen Ländern verfolgten Vorträge und Diskussionen.

Weiterlesen...

Me, myself and I: Bewerber in der PR erwarten individuelle Ansprache

In den letzten Tagen fanden zwei Veranstaltungen statt, die zum Pflichtprogramm der PR-Executives gehören sollten, die motivierte Mitarbeiter suchen. Über das Sommer Symposium des PR Career Centers und das Karrierebarometer hat das „PR-Journal“ bereits berichtet. Die zweite Veranstaltung fand am 24. September im Hamburg statt: die Recruiting 2015. Das war ein Treffen der Vordenker des Recruitings, der Blogger und der Social Recruiter. Die Veranstaltung stand im Zeichen eines Trends, der für die PR-Arbeitgeberkommunikation eine Rolle spielen wird: Individualisierung.

Weiterlesen...

Storytelling in Romanform

Die beiden Ulmer Kommunikationsagenturen Projekt:Agentur und Press’n’Relations schreiben jetzt Romane. Angelehnt an die Genres Mystery, Abenteuer und Autobiografie, erzählt die Geschichte „Lost in Communication“ auf der gleichnamigen Website den turbulenten Werdegang der beiden eng verbundenen Unternehmen. Als Fortsetzungsroman konzipiert, entfaltet sich die Geschichte in zweiwöchentlichem Rhythmus über ein bis zwei neue Kapitel. Gemeinsam mit dem Protagonisten Adrian Dister – dem bislang unbekannten Mitbegründer der ProzessPiraten Holding (Muttergesellschaft von Press’n’Relations und Projekt:Agentur) – durchlebt der Leser in rund 20 Kapiteln nicht nur die Sternstunden und Bruchlandungen eines kreativen Geistes.

Weiterlesen...

Personalien compact - Agenturen (1) (39. KW-2014)

  1. Tim Law, zuletzt Direktor bei Engaged Consulting Ltd, einer Steuerberatung mit Sitz in Großbritannien, verstärkt ab sofort als Senior Policy Advisor das Team von g+ europe. g+ europe ist eine auf EU-Entscheidungsprozesse spezialisierte Beratung für Public Affairs und politische Kommunikation. Die Firma verfügt über Büros in Brüssel, Paris, Berlin und London. Law berät seine Klienten im Bereich der steuerlichen Interessensvertretung und ergänzt dadurch das Angebot von g+ europe.

Bestnoten für Pressearbeit von BMW

BMW betreibt nach dem Ergebnis der Jahresumfrage des Wirtschaftsforschungsinstituts Dr. Doeblin bei Wirtschaftsjournalisten die beste Pressearbeit aller Dax-Gesellschaften. Die Pressestelle von Otto kann sich auf Rang 1 bei den Familienunternehmen platzieren. Der Verbraucherzentale Bundesverband belegt den Spitzenplatz bei den Verbänden und BITKOM dominiert bei den reinen Wirtschaftsverbänden.

Weiterlesen...

Kommunikationskongress 2014: Klassentreffen und Brauchtumsveranstaltung mit viel Input

Kommunikationskongress2014Und jährlich grüßt das Murmeltier: „Hallo, wie geht’s?“ „Danke, gut. Dich habe ich aber lange nicht mehr gesehen! Och, ne, da bist du jetzt.“ „Ja, ist wirklich sehr interessant.“ „Aber warte mal, da vorne kommt jemand, den ich noch kurz begrüßen will.“ „O.k., wir sehen uns später.“ – Kommunikationskongress in Berlin, das ist wie ein Klassentreffen im großen Maßstab. Und die Speakersnight ist nach den Worten von Moderator Jörg Thadeusz die „Brauchtumsveranstaltung der Sprecherszene!“ Auch in seiner 11. Ausgabe überzeugt der Kommunikationskongress mit diesem Angebot. Keine andere Branchenveranstaltung der Kommunikations- und PR-Branche ist annährend so gut besucht und – wenn man den Stimmen im Berliner Congress Centrum glauben darf – so beliebt. Rund 1.400 Kommunikationsschaffende sind gekommen - und natürlich: Auch wenn immer wieder ansprechende Foren, Diskussionen und Workshops angeboten werden, eigentlich kommt man ja, um zu networken. Und das Networking – das sei zur Ehrenrettung der Teilnehmer gesagt – ist längst nicht immer so oberflächlich wie eingangs skizziert.

Weiterlesen...

Communicator-Preis 2015 der Deutschen Forschungsgemeinschaft ausgeschrieben

Zum 16. Mal schreibt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) den „Communicator-Preis – Wissenschaftspreis des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft“ aus. Dieser persönliche Preis ist mit 50 000 Euro dotiert und wird an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben. Bewerbungen und Vorschläge können – möglichst in digitaler Form – ab sofort bis spätestens zum 5. Januar 2015 bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft in Bonn, Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, eingereicht werden. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine Jury aus Kommunikationswissenschaftlern, Journalisten, PR-Fachleuten sowie ausgewählten Wissenschaftlern unter Vorsitz eines DFG-Vizepräsidenten. Die Auswahl und Bekanntgabe des Preisträgers erfolgt im Frühjahr 2015, die Preisverleihung findet am 30. Juni 2015 im Rahmen der DFG-Jahresversammlung in Bochum statt.

Befragung von Wirtschaftsjournalisten: professionellste Pressearbeit kommt von fischerAppelt

fischerAppelt-logo swDie Kommunikationsagentur fischerAppelt freut sich erneut über die Auszeichnung als „Beste PR-Agentur“. Herausgefunden haben will das die Dr. Doeblin Gesellschaft für Wirtschaftsforschung mbH aus Heroldsberg. Bundesweit nahmen 75 Wirtschafsjournalisten von Tages- und Wochenzeitungen, Wirtschaftsmagazinen, Presseagenturen, Funk- und Fernsehredaktionen, Online-Redaktionen sowie freie Journalisten nahmen teil und attestierten fischerAppelt die professionellste Pressearbeit. In der Kategorie „Beste PR-Agentur“ setzte sich die „Creative Content Group“ fischerAppelt gegen Konkurrenten wie ergo, Scholz & Friends sowie Fink & Fuchs durch. Die Wirtschaftsjournalisten erkannten vor allem das professionelle Verständnis von Pressearbeit der Kommunikationsexperten von fischerAppelt an. Die Auszeichnung errang die Kommunikationsagentur zum siebten Mal in Folge.

Weiterlesen...

Rücktritt vom Antritt: Lars Cords nicht zu Gauselmann

Cords-Lars Havas-GermanyEigentlich hätte es am 1. Oktober losgehen sollen, doch jetzt kam es anders. Lars Cords wird seine neue Stelle bei der Gauselmann AG nicht antreten. Es war geplant, dass er ein neu geschaffenes Vorstandsressort für Marketing, Kommunikation und Politik mit Verantwortung für rund 50 Mitarbeiter übernehmen sollte. Doch wegen unterschiedlicher Auffassungen über die zukünftige Ausrichtung des neu zu schaffenden Aufgabenbereichs, gab man nun „in beiderseitigem Einvernehmen“ bekannt, dass Cords seine Stelle bei der Gauselmann AG nicht antreten werde.

Weiterlesen...

Agentur „mainwunder“ in Frankfurt gegründet

mainwunder-logoTanja Rörsch (30) hat in Frankfurt am Main die Kommunikationsagentur „mainwunder“ gegründet. Zuvor war sie einige Jahre in der Unternehmenskommunikation verschiedener Unternehmen wie Merck Serono, Milupa und Nestlé tätig. Dort betreute sie neben der Pressearbeit die Bereiche Krisenkommunikation, Public Affairs und interne Kommunikation. Die neue Agentur will maßgeschneiderte Kommunikation für Speaker, Coaches, Unternehmen aus dem Verlagswesen sowie für junge Startups bieten. Wer mehr wissen möchte, kann den Agentur-„Wunder-Blog“ oder die neue Website besuchen.

Weiterlesen...

Burson-Marsteller: Alexander Fink folgt auf Karl-Heinz Heuser

Fink-Alexander CEO-BursonMarstellerAlexander Fink (Foto, 47) wird neuer CEO von Burson-Marsteller in Deutschland. Er übernimmt die Position von Karl-Heinz Heuser, der die Agentur während der letzten zehn Jahre erfolgreich geführt hat, und leitet die Büros in Frankfurt am Main und Berlin. Fink wechselt von der Agentur Edelman zu Burson-Marsteller. Für Edelman hat er in den letzten Jahren die Corporate Practice in der Region DACH geführt und zudem als CEO die Aktivitäten von Edelman in der Schweiz verantwortet. Zuletzt war er für den Ausbau des Executive Consulting der Agentur zuständig. Alexander Fink ist seit über 20 Jahren in der Kommunikationsbranche tätig.

Weiterlesen...

news aktuell gründet neue Multimedia-Marke „studio“

studio newsaktuell logoDie dpa-Tochter news aktuell in Hamburg hat eine neue Produktmarke ins Leben gerufen. Unter dem Namen „studio“ sollen Unternehmensinformationen für Journalisten, Web und Endkunden jetzt auch „multimedial erlebbar“ werden. Dafür produziert studio Videobeiträge, Audiopakete, Bilderserien sowie andere Multimediaformate. Auf diese Weise will news aktuell die Aufmerksamkeit für die Botschaften von Unternehmen und PR-Agenturen steigern. Zum Leistungsspektrum von studio gehören neben der Produktion von multimedialen Inhalten auch Beratung und Konzeption.

Weiterlesen...

Etats compact (7) (39. KW-2014)

  1. Ferienregion Wilder Kaiser, Ellmau (Österreich)
    was: Pressearbeit im deutschsprachigen Raum
    an: Angelika Hermann-Meier PR, Diessen am Ammersee
  2. Anbieter von Flugrobotern Spectair GmbH & Co. KG, Düsseldorf
    was: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit Fokus auf den zivilen Nutzungsmöglichkeiten der Flugroboter
    an: Alpha & Omega PR, Bergisch Gladbach
  3. Institut für Rundfunktechnik GmbH, München
    was: Erklärvideo als Animationsfilm
    an: Trurnit Gruppe GmbH, München
  4. Online-Auktionsportal Barnebys.de, Stockholm
    was: PR-Beratung, Online-Marketing-Kooperationen
    an: Kruger Media GmbH – Public Relations & Brand Communication, Berlin
  5. AIDA Cruises, Rostock und Hamburg
    was: Livekommunikation unter dem Motto „2015: Entdecken Sie Kreuzfahrt neu!“
    an: east end communications, Hamburg
  6. WWF Deutschland, Berlin
    was: TV- und Plakat-Kampagne zur Rettung von Bonobos
    an: We Do communication GmbH, Berlin
  7. Lego GmbH Deutschland, Grasbrunn (Nähe München)
    was: "Lego for Men" Kampagne für den LEGO Technic Volvo L350F Radlader
    an: Serviceplan Campaign, München

Personalien compact - Sonstige (3) (39. KW-2014)

  1. Wiebke Girolstein (45) wechselt von der Oberfinanzdirektion Koblenz zum neuen Landesamt für Steuern (LfSt) in Rheinland-Pfalz. Damit wächst ihr Aufgabenbereich von einer Pressesprecherin zur Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie des Veranstaltungsmanagements. Sie berichtet an den Präsidenten des LfSt.
  2. Nikolaus Sedelmeier (56) wird als Nachfolger von Birgit Lüke zum 1. Oktober neuer Kommunikationsleiter des Zentrums für Begabungsförderung in Deutschland, Bildung & Begabung, in Bonn. Vorgängerin Lüke wechselte ins Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen. Sedelmeier war zuvor für die Nachrichtenagenturen dpa, ddp und dapd tätig – zuletzt als langjähriger bundespolitischer Korrespondent und als Leiter der Ost-Landesdienste der dapd.
  3. Janina Thom (32) ist ab sofort Pressesprecherin der Deutschen BKK in Wolfsburg. Zuvor war sie als Pressereferentin bei der Betriebskrankenkasse tätig. Thom berichtet an den Vorstandsvorsitzenden Achim Kolanoski sowie an Abteilungsleiterin Birgit Dziuk, die für die Bereiche Strategie, Politik, Presse, Selbstverwaltung und Revision zuständig ist. Vor ihrem Wechsel zur BKK im Jahr 2012 arbeitete Thom als PR-Beraterin und Account Managerin bei der Grow Gesellschaft für Sponsoring und Markenmanagement mbH.

„Lab“ vor der Fertigstellung– achtung! will engste Zusammenarbeit

Achtung-the labDie Hamburger Kommunikationsagentur achtung! passt die Arbeitsumgebung für ihre Mitarbeiter den strategischen Vorgaben für eine enge Zusammenarbeit an. Aus diesem Grund entsteht in diesen Tagen „The Lab“. Das „Lab“ steht kurz vor der Fertigstellung und soll Ende Oktober eröffnet werden. Den Vorstellungen des Managements nach soll es zum kreativen und Content produzierenden „Betriebskern“ für die Agentur werden. So will achtung! sämtliche Kommunikationsgewerke zusammenführen, um sie noch enger zusammenarbeiten und sich gegenseitig inspirieren zu lassen. Redakteure, Texter, Arter, Video-Spezialisten, SEO-Profis, Community Manager, Content-Spezialisten, Ideen-Entwickler und Strategen werden dabei Seite an Seite in flexiblen und Gewerke übergreifenden Teams den Kommunikationsgeneralisten in Branchenberatungsteams wie Fashion, Food, Travel, Finance, Consumer Electronics und Automotive zuarbeiten.

Weiterlesen...

Belegschaft des „Darmstädter Echo“ soll um mehr als die Hälfte schrumpfen

Für die Zeitungshäuser in Deutschland kommt es knüppeldick. Beinahe wöchentlich gibt es derzeit Hiobsbotschaften aus Verlagen. In dieser Woche trifft es die Mediengruppe „Echo“ aus Darmstadt. In Anbetracht von sinkenden Auflagen und – in Folge dessen auch – Einnahmen sollen hier mehr als die Hälfte aller Stellen gestrichen werden. Nur 140 Stellen sollen nach den am 22. September veröffentlichten Plänen von jetzt 300 Stellen verbleiben. Die Redaktion soll jedoch nicht ganz so drastisch betroffen werden, hier sollen deutlich mehr als die Hälfte der Stellen übrig bleiben. Insgesamt will der Verlag pro Jahr rund zehn Millionen Euro einsparen.

Weiterlesen...

Medien compact (1) (39. KW 2014)

  1. Die „New York Times“ hat ihn bereits gewonnen. „The Guardian“ ebenfalls. Nun ist das Mindener Tageblatt der Gewinner des internationalen „World Young Reader Prize“. Die Auszeichnung wird alljährlich von der WAN-Ifra, dem Weltverband der Zeitungen verliehen. Die ostwestfälische Zeitung belegt mit ihrem crossmedialen Ausbildungsprojekt „Azubify“ 2014 den ersten Platz, und zwar in der Kategorie „A Great Help“. Azubify bringt Schulabgänger, die einen Ausbildungsplatz suchen, und heimische Firmen, die qualifizierten Nachwuchs brauchen, auf innovative Art und Weise zusammen - sowohl online als auch in gedruckter Version.

Zwei European Digital Communication Awards für achtung!

Achtung-Digital-Com-AwardDie Hamburger Agentur achtung! hat den Digital Communication Award doppelt gewonnen. Sie wurde ausgezeichnet für „Deutschlands Großer Streitatlas“, der im Auftrag des Kunden Advocard herausgegeben wurde. achtung! ist damit die einzige deutsche Agentur, die die Trophäe in Berlin gleich als Double erhielt. Voraus ging eine Live-Präsentation vor der Jury unmittelbar vor der Award-Show. Das Ergebnis: Ein Award in der Kategorie „Product Campaign“ und ein weiterer in der Kategorie „Companies“. Mit dem Streitatlas war achtung! in diesem Jahr bereits beim ADC Festival, beim „PR Report“-Award sowie beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation erfolgreich.
Auf dem Foto von links: Mirko Kaminski, Robert Hoyer und Max Ströbel.

mediaPolis eG: Agentur-Genossenschaft im Ruhrgebiet gegründet

mediaPolis eG GrnderUnter dem Namen mediaPolis hat sich die erste Agentur-Genossenschaft im Ruhrgebiet gegründet. Sieben Marketing- und Mediendienstleister haben aus der bereits seit 2010 bestehenden Unternehmergesellschaft im Juli dieses Jahres die Open Source Kommunikationsagentur mediaPolis eG gemacht. Das Leistungsversprechen: Strategieentwicklung, Marketingberatung und Öffentlichkeitsarbeit über Live- und Dialogmarketing bis hin zum Digital Development. Die Kundenvorteile des Agenturverbunds sollen darin liegen, dass aus dem flexiblen Expertenpool genau die individuell erforderlichen Kernkompetenzen abgerufen und auf die Kundenbedürfnisse zugeschnitten werden können.
Foto: Die Gründer der mediaPolis eG im Gladbecker „kreativAmt“.

Weiterlesen...

Imageproblem: Deutsche haben weltweit schlechtestes Bild von Unternehmen

Wirtschaftsunternehmen leiden weltweit unter einem Imageproblem, doch in Deutschland ist das Bild am schlechtesten – das ergibt der erste Corporate Perception Indicator von CNBC, einem weltweit agierenden Wirtschafts- und Finanznachrichtendienst, und Burson-Marsteller, einer weltweit führenden Agentur für Public Relations und Public Affairs. Für die Studie, die am 22. September in New York vorgestellt wurde, wurden weltweit über 25.000 Einzelpersonen aus der allgemeinen Bevölkerung und mehr als 1.800 Wirtschaftsmanager zu ihrer Meinung über Unternehmen und deren Rolle in der Gesellschaft befragt.

Weiterlesen...

12. Ausgabe des Rumänischen PR-Preises - bis spätetstens 10. Oktober einreichen

Mit dem Ziel, das Image und die Qualität der Public Relations im Lande zu verbessern, hat die Stiftung Forum for International Communications 2003 den rumänischen PR-Preis ins Leben gerufen. Seither haben die Juroren jedes Jahr mehr als 200 Kampagnen zu bewerten, von denen einige später beim Golden World Award von IPRA, bei Cannes Lions und anderen internationalen Wettbewerben erfolgreich waren.
Jetzt steht die zwölfte Ausgabe des "Romanian PR Awards" an. Einsendeschluss ist der 30. September, wobei es - gegen eine erhöhte Teilnahmegebühr - eine Nachfrist bis zum 10. Oktober gibt. Die Einreichungen in einer von 17 Hauptkategorien müssen sowohl in rumänischer als auch in englischer Sprache abgefasst sein. Danach folgt die Juryarbeit.

Weiterlesen...

Edelman München in neuem Domizil: "Wir sind total stolz!"

Edelman Einweihung MuenchenAuf geschichtsträchtigem Boden - unweit der Pressestadt für die Olympischen Sommerspiele 1972 - befindet sich das neue Domizil von Edelman München. Seit 14 Jahren ist die größte unabhängige PR-Firma der Welt auch in der bayerischen Landeshauptstadt vertreten, wobei Technologie- und Sport-Kommunikation im Fokus stehen. In München ist auch der Bereich Eigen-PR/Marketing für Edelman Deutschland angesiedelt. Bis zum letzten Monat befand sich das Büro in der Landshuter Allee, einem Teil des Mittleren Rings. Jetzt residieren Martina Pennekamp und ihre derzeit 38 Mitarbeiter in einem hochmodernen Bürogebäude, direkt neben dem Olympia Einkaufszentrum (OEZ) in der Pelkovenstraße 147.
Auf dem Foto von links: Sofie Hermani, Tekla Szabo, Tanja Schürmann und Martina Pennekamp, alle von Edelman. (C) Marion Hogl, www.seh-stern.com.

Weiterlesen...

Adobe Systems tauscht Fink & Fuchs PR gegen Faktor 3

Adobe Systems hat seinen Kommunikationsetat neu vergeben. Die Hamburger Agentur Faktor 3 übernimmt ab dem 1. Oktober die Kommunikationsaufgaben für das IT-Unternehmen damit von der Wiesbadener Agentur Fink & Fuchs PR, die den Etat zwölf Jahre lang betreute. Ausschlaggebend war ein von Adobe so genannter „Re-Pitch“, der in regelmäßigen Abständen durchgeführt wird. Hier konnte sich Faktor 3 gegen Fink & Fuchs PR durchsetzen. Faktor 3 betreut nun die PR und den Social Media für Adobe Systems. Zur Etathöhe und zur Laufzeit der Zusammenarbeit wollte sich Adobe Systems nicht äußern.

komm.passion-Dossier 08/2014: Der Boost für den Bachelor

KommPassion-LogoDer Bachelor im Fernsehen ist ein Schönling, der Rosen an nicht minder attraktive Damen verteilt. Millionen Menschen interessieren sich für das Format, doch für voll genommen wird es von kaum jemandem. Der akademische Grad Bakkalaureus wird zwar nicht derart belächelt, hat aber durchaus mit Akzeptanzproblemen zu kämpfen. Von Arbeitgebern in der Kommunikationsbranche wird er häufig als halbgar angesehen.
Berufsbegleitende Programme wie dapr dual, bei dem komm.passion zum Start als Arbeitgeberpartner dabei ist, können den Bachelorabschluss attraktiver machen. Eine zentrale Rolle spielt dabei das richtige Recruiting.
Das vollständige komm.passion-Dossier von DAPR-Geschäftsführer Philip Müller ist unter folgendem Link abrufbar.

Weiterlesen...

Nahles: "Wer nachhaltig wirtschaftet, investiert in den Unternehmenserfolg"

Bundesregierung zeichnet fünf Unternehmen mit CSR-Preis aus.
Die Bundesregierung hat in der vergangenen Woche in einer feierlichen Preisverleihung wirtschaftlich, sozial und ökologisch verträglich handelnde Unternehmen mit dem CSR-Preis ausgezeichnet. Als Abschluss des diesjährigen CSR-Praxistages wurden vor rund 250 Gästen in Anwesenheit der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, im Berliner Humboldt Carré Auszeichnungen in unterschiedlichen Größenkategorien an Bischof + Klein, Lebensbaum, die Otto Group und Speick Naturkosmetik vergeben. Zudem wurde die Micas AG mit dem Sonderpreis der Jury geehrt.

Weiterlesen...

DJP: Ausgezeichnete Journalisten

DJP-Siegerfoto 2014Die Printmedien sind in der Krise. Die Schlagzeilen der letzten Wochen über die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“, den „Stern“, den „Spiegel“ und andere Titel belegen das. Doch in den Redaktion wird nach wie vor gute, und nach Ansicht des „The Early Editors Club“ (TEEC) auch sehr gute Arbeit geleistet. Das Netzwerk für Journalisten und Wirtschaftsvertreter zum Informationsaustausch und zur Förderung des Qualitätsjournalismus hat am 18. September in Frankfurt am Main vor 250 Gästen im „Westhafen Pier 1“ den Deutschen Journalistenpreis Wirtschaft - Börse - Finanzen 2014 (djp) vergeben.
Auf dem Foto in der ersten Reihe die anwesenden Preisträger v.l.n.r.: Uwe Ritzer, Markus Dettmer, Janko Tietz, Nils Kreimeier (nicht im Bild: Mark Schieritz, Matthias Thibault, Bastian Obermayer, Martin Kaelble, Thomas Steinmann).

Weiterlesen...

Südtirol sucht neue PR-Agenturen in Deutschland und der Schweiz

Suedtirol-VilnoesstalDie Südtirol Marketing Gesellschaft (SMG) in Bozen sucht neue PR-Agenturen. In einer öffentlichen Ausschreibung vergibt sie PR-Etats in Deutschland und der Schweiz. Einsendeschluss ist am 20. Oktober. Die SMG betreibt die Imagepflege für Südtirol und soll dafür sorgen, dass die Region als begehrte Destination im In- und Ausland wahrgenommen werden. In enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit Tourismusorganisationen, Produktpartnern und Wirtschaftsverbänden und unter Berücksichtigung strategischer Richtlinien plant die SMG Marktaktionen und setzt diese auf derzeit neun Märkten um. In jedem Markt arbeitet SMG auch mit einer PR Agentur zusammen. Die Einzelheiten zur Ausschreibung finden sich auf der Website der Provinz Bozen. (Foto: Für deutsche PR-Agenturen sicher eine Reise wert, das Villnösstal in Südtirol. © Südtirol Marketing / Helmuth Rier)

Henri-Nannen-Preis ausgesetzt

Der Hamburger Gruner + Jahr-Verlag setzt seinen Henri-Nannen-Preis für dieses Jahr aus. Das berichtet die „F.A.Z.“ in einem Online-Beitrag. Vor dem Hintergrund von 400 abzubauenden Stellen in den kommenden drei Jahren – davon 26 in der „Stern“-Redaktion – könne man keine feierliche Preisvergabe organisieren. Die gesamtwirtschaftliche Situation lasse eine unbelastete Ausschreibung und Preisvergabe an verdiente Journalisten nicht zu. Daher, so die „F.A.Z“ „hätten sich die „Stern“-Chefredaktion und der Vorstand von Gruner + Jahr entschlossen, mit dem Nannen-Preis 2015 auszusetzen.

Weiterlesen...

BdP und DJV gegen Verschärfung des Sexualstrafrechts in vorliegender Fassung

Widerstand aus PR und Medien: Der vom Bundeskabinett verabschiedete Entwurf einer Änderung der Bestimmung des §201a im Strafgesetzbuch stößt in der Medien- und PR-Landschaft auf Widerstand. Zwar erkennen der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) und der Deutsche Journalisten Verband (DJV) das „legitime Ansinnen“ an, speziell Kinder besser vor Missbrauch durch pornografische Fotoaufnahmen zu schützen und die Verbreitung persönlichkeitsrechtswidriger Bildaufnahmen insbesondere in sozialen Medien unterbinden zu wollen. Doch schieße der Gesetzentwurf über sein Ziel hinaus. Der BdP und der DJV wenden sich in öffentlichen Erklärungen daher gegen den Gesetzesentwurf in seiner vorliegenden Fassung.

Weiterlesen...

Mitglieder des DRPR stehen fest

Wie bereits am 15. September berichtet, hat sich der Trägerverein des Deutschen Rats für Public Relations (DRPR) in seiner Sitzung am 12. September neu konstituiert und damit die notwendigen Voraussetzungen für die künftige Arbeit des Rates geschaffen. Jörg Schillinger, Bundesverband deutscher Pressesprecher, wurde zum Vorsitzenden und Alexander Güttler, Gesellschaft PR-Agenturen (GPRA) zum stellvertretenden Vorsitzenden des Trägervereins gewählt. Der Trägerverein ist für die Nominierung der Ratsmitglieder und die Finanzierung der Ratstätigkeit verantwortlich. Noch nicht berichtet hatten wir, wer dem Rat angehört.

Weiterlesen...

zu den Artikeln des Ressorts im Archiv

Werbung

Kontakt

Herausgeber:
Gerhard A. Pfeffer (seit 2004/1996)
Lendersbergstrasse 86
53721 Siegburg
Telefon: +49 (0)2241 201.30.60
Telefax: +49 (0)2241 201.30.61
Mobilfon: +49 (0)160 94.63.57.77
E-Mail: redaktion[at]pr-journal.de

Verlag:
Epikeros PR-Portal Ltd., Siegburg

Monats-Statistik

April/Mai 2014:
(jeweils in Klammern kumuliert seit Januar 2014)
(i.d.R. für alle Seiten - PR-Journal, Jobbörse, Datenbanken etc.)

66.650 Visits (165.840)

1.025 Tagesdurchschnitt Besucher

62,6 % neue Besucher

54,2 % Besucher sind männlich / 45,8 sind weiblich

61% sind bis 34 Jahre alt / 15,5 % bis 44 Jahre / 23,5 % älter als 45 Jahre

85 % rufen das PRJ am Desktop auf / 15 % über mobile Geräte

162.088 PageImpressions (392.974)

07:37 Minuten Besuchszeit

2,4 Seitenaufrufe je Besucher

23 Kommentare (54)

Artikel-Klickstatistik hier.


Social Media-Kontakte (gesamt: 15.264):

8.276 Twitter-Follower (3.667 Tweets)

3.822 Facebook-Freunde

1.298 Personen-Kontakte über Google+

692 Follower bei Pinterest (3 Boards, 488 Pins)

565 LinkedIn-Kontakte

611 Xing-Direktkontakte


Newsletter-Statistik

10.528 NL-Empfänger / 15.345 im Verteiler (lt. Bounce-Management von CleverReach, Oldenburg)

26 % Newsletter geöffnet
38 % Klicks auf Meldungen im NL

669 Einzelmeldungen (1.629)
16,7 Meldungen je Arbeitstag

8 Newsletter-Ausgaben (20 / seit Nov.2004: 428 NL)

Anmerkung: Die Zugriffsstatistik zählen wir mit IVW + GoogleAnalytics.


Datenbanken-Statistik:

1.693 Einträge PR-Agenturen und PR-Berater
65 Einträge mit Linkadresse
99 Einträge mit großem Datenbank-Eintrag
19 Einträge mit Agentur-Porträt
309 Einträge Agenturen, die ausbilden
82 Einträge Agenturen, die ausbilden + nach DJV-Regeln bezahlen
149 Teilnehmer am PR-Umsatz-Ranking 2013
169 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Facebook"
171 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Twitter"
266 Einträge PR-WebsiteCheck 2013/2014
422 Einträge Dienstleister im PR-Bereich
124 Einträge Ausbilder im PR-Bereich

weitere Infos auf der eigenen Startseite

Jobbörsen-Statistik:

80 Stellenangebote (190)
8 Stellengesuche (25)

21 Angebote „Ausbildungsjobs“
59 Angebote alle anderen Jobs

weitere Infos auf der eigenen Startseite

Jahres-Statistik

Januar - Dezember 2013:

(i.d.R. für alle Seiten - PR-Journal, Jobbörse, Datenbanken, agenturcafe etc.)
357.592 Visits 2013
1.089 Tagesdurchschnitt
979.978 PageImpressions
2.685 Tagesdurchschnitt
08:54 Min. Besuchszeit
2,5 Seitenaufrufe je Besucher
552 Kommentare
Rang 221.334 bei alexa.com weltweit
Rang 16.927 bei alexa.com in Deutschland
369 Seiten verlinken lt. alexa.com auf pr-journal.de 

Social-Media-Kontakte gesamt: 14.541
7.611 Follower auf den 3 PRJ-Twitter-Seiten
3.397 Tweets auf den 3 Twitter-Seiten
3.664 Freunde auf den 3 PRJ-Facebook-Seiten
1.527 Kontakte auf den 3 PRJ-Seiten von Google+
657  Follower auf den 3 Boards von Pinterest (420 Pins)
476 Xing-Direktkontakte (G.Pfeffer)
606 LinkedIn-Kontakte (G. Pfeffer)

Menupunkt-Aufrufe seit Dezember 2004:

132.028 Impressum
103.120 Werbung + Medien-Infos

Newsletter-Statistik 

Jan.-Dez. 2013:
10.658 NL-Empfänger (Stand: 31.12.2013)
14.844 Empfänger im NL-Verteiler
25% Newsletter werden geöffnet (Ø)
35% Klicks auf Einzelbeiträge (Ø)
4.154 Einzelmeldungen 01.-12.2013
16,7 Meldungen je Arbeitstag (Ø)
seit Dezember 2004:
408 Newsletter-Ausgaben (110 Monate)
36.120 Einzel-Meldungen
38.468 Aufrufe Newsletter-Archiv

Anmerkung: Die Zugriffsstatistik zählen wir mit IVW + GoogleAnalytics.

Datenbanken-Statistik:

1.676 Einträge Datenbank Agenturen (per 30.12.2013)
90 Einträge mit ausführlichem Datenbankeintrag
68 Einträge mit verlinkter Adresse
17 Einträge mit Porträts
302 Einträge Agenturen, die ausbilden (Volontäre/Trainees)
83 Einträge Agenturen, die ausbilden und nach DJV-Regeln bezahlen
159 Teilnehmer Pfeffers PR-Umsatz-Ranking 2012
156 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Facebook"
164 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Twitter"
1.349 Einträge alter Website-Check (2010/2011)
202 Einträge neuer Website-Check (2013/2014)
422 Einträge Datenbank Dienstleister im PR-Bereich (per 30.12.2013)
124 Einträge Datenbank Ausbilder im PR-Bereich (per 30.12.2013)
weitere Daten auf der eigenen Startseite

Jobbörsen-Statistik:

562 Stellen-Anzeigen in 2013
470 Stellenangebote
92 Stellengesuche
weitere Daten auf der eigenen Startseite