Peter Kloeppel gibt Chefredaktion von „RTL“ an Michael Wulf ab

Kloeppel-Peter RTLWulf-Michael ChefredakteurRTLPeter Kloeppel (55, Foto links; © RTL / Stefan Gregorowius), seit zehn Jahren Chefredakteur von „RTL“ und seit 22 Jahren Chefmoderator der Nachrichten-sendung RTL Aktuell, will kürzer treten. Daher gibt er die Chefredaktion an Michael Wulf (55, Foto rechts; RTL / Stephan Pick) ab, der seit 2004 geschäftsführender Chefredakteur von „RTL“ und seit 2008 Geschäftsführer von infoNetwork ist, dem Produktionsunternehmen für Nachrichten und Magazine der Mediengruppe RTL Deutschland. Kloeppel bleibt aber Chefmoderator, seinen bis kommenden Herbst laufenden Vertrag hat er um drei weitere Jahre verlängert. Damit moderiert er neben RTL Aktuell auch weiterhin Sondersendungen und Dokumentationen für RTL. Auch sein Engagement für den journalistischen Nachwuchs an der RTL Journalistenschule, deren Gründungsdirektor er ist, setzt er fort.

Weiterlesen...

Agenturen compact (1) (31./32. KW-2014)

  1. Die Hamburger Agentur fischerAppelt unterstützt „Ärzte für Madagaskar e.V." mit einem Video-Portrait: 55 Euro kostet ein Not-Kaiserschnitt inklusive Therapie, Verpflegung und stationärem Aufenthalt in Süd-Madagaskar. Für viele ist das unerschwinglich. Fehlt für lebensrettende Operationen und Medikamente das Geld, so kann dies den Tod vor dem Krankenhaustor bedeuten. Der Verein „Ärzte für Madagaskar" engagiert sich seit 2011 für die Verbesserung der medizinischen Versorgung in Madagaskar. Mit einem Kurzfilm, der die Arbeit eines madagassischen Arztes vor Ort zeigt, unterstützte fischerAppelt dieses Hilfsprojekt.

Personalien compact - Unternehmen (4) (31./32. KW-2014)

  1. Almut Kellermeier (48), zuletzt bis Ende des vergangenen Jahres Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit bei Villeroy & Boch in Mettlach (wir berichteten im Januar), arbeitet seit dem 1. Juli als Head of PR and Public Affairs bei der Global Holding des Direktversenders von Kosmetika und Nahrungsergänzungsmitteln LR in Hannover. Sie wurde Nachfolgerin von Michael Hoffmann, der das Unternehmen Ende Juni verlassen hatte.
  2. Stephanie Krone (43) ist als Nachfolgerin von Bettina Cibulski neue Pressesprecherin beim Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) in Berlin. Vorgängerin Cibulski wechselte als Pressesprecherin zur Ärztekammer Bremen. Krone, die zuletzt acht Jahre lang Stellvertretende Teamleiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Deutsches Roten Kreuz war, berichtet an den ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork.
  3. Iliane Dingel-Padberg (34) ist ab sofort für die Unternehmenskommunikation der Hospitality Alliance AG Deutschland (HAAG) zuständig. Dingel-Padberg verantwortet seit 2011 die Marketingaktivitäten der Hotelgruppe, die ihren Sitz im hessischen Bad Arolsen hat. In ihrer neuen Funktion wird sie die strategische Neuausrichtung der Gruppe begleiten. Vor ihrem Einstieg bei der HAAG war sie Marketingleiterin bei der TV-Köchin Sarah Wiener und bis 2009 im Bereich strategische Planung für die bundesweite Unterstützerkampagne von Bundeskanzlerin Angela Merkel zuständig.
  4. Christopher Scheel (43) ist seit Anfang Juli erster Kontaktmann für die Schufa Holding in Berlin. Als Senior Experte Public Affairs vertritt er die Kreditauskunftei in der Hauptstadt. Scheel berichtet an Astrid Kasper, Leiterin Public Affairs der Schufa Holding. Zuvor war er während der vergangenen sechs Jahre Senior Advisor in der Unit PolicyAdvice der Unternehmensberatung Advice Partners.

Personalien compact - Sonstige (1) (31./32. KW-2014)

  1. Christian Heynisch übernimmt ab dem 1. August die Geschäftsführung für den Deutschen Marketing Verband sowie die DMV Service GmbH. Damit leitet der erfahrene Marketer und Jurist den Berufsverband für Marketing Management mit Sitz in Düsseldorf. Heynisch übernimmt die Aufgabe von Matthias Glotz, der den DMV auf eigenen Wunsch verlässt, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen.

Agentur Frau Wenk+++ gewinnt Google-Etat für Research-PR in Deutschland

Google-LogoDie Hamburger Agentur Frau Wenk+++ betreut ab sofort die Research-PR für die Google Germany GmbH. Ziel ist es, die umfangreichen Studienergebnisse und Tools zu kommunizieren sowie die Marktkompetenz von Google insbesondere für Werbekunden zu unterstreichen. Hierfür arbeitet die Agentur Frau Wenk+++ mit der erfahrenen Marktforschungsspezialistin Sandra Gärtner von mediaresearch42 zusammen.

Weiterlesen...

Personalien compact - Agenturen (2) (31./32. KW-2014)

  1. Lars Haugwitz arbeitet seit dem 1. Juli als Senior Consultant im Bereich Public Relations der GFD - Gesellschaft für Finanzkommunikation mbH am Standort Frankfurt am Main. Haugwitz kam von der Verlagsgruppe Knapp Richardi, wo er während der vergangenen zwölf Jahre Redakteur mehrerer Fachpublikationen war. Zuletzt verantwortete er als Chef vom Dienst die Zeitschrift „Immobilien & Finanzierung“. Haugwitz verfügt somit sowohl in Kapitalmarktthemen als auch im Bereich Real Assets über langjährige journalistische Expertise.
  2. Ralf Grauel (49), als Wirtschaftsjournalist unter anderem für das „Zeit Magazin“, „Tempo“ und „Brand Eins“ tätig, übernimmt ab dem 1. August die Chefredaktion des „Evonik-Magazins“ bei der Hamburger Medienagentur Bissinger plus. Ebenfalls ab August wird Sebastian Kaiser (33) als Project Manager bei Bissinger plus tätig. Vom Standort Essen aus wird er die Corporate Reporting-Medien der Evonik Industries AG, Essen, koordinieren und zudem die Neugeschäftsaktivitäten von Bissinger plus im Raum NRW weiter vorantreiben. Erfahrungen in der freien Wirtschaft sammelte Kaiser unter anderem bei PricewaterhouseCoopers und bei der Evonik Industries AG.

Etats compact (8) (31./32. KW-2014)

  1. Anbieter von Graphen-Datenbanken Neo Technology, München
    was: Strategische Unternehmenskommunikation, PR, Social und Digital Media
    an: Lucy Turpin Communications GmbH, München
  2. Atelier Kern-Design InnenArchitektur + Einrichtung, Frankfurt am Main
    was: PR-Etat
    an: KPRN network GmbH, Frankfurt am Main
  3. HEAG Südhessische Energie AG (HSE), Darmstadt
    was: Strategische Markenentwicklung und Konzernkommunikation
    an: Hübner & Sturk Werbeagentur GmbH, Bensheim
  4. Hamburg Tourismus GmbH
    was: B-to-B-Kommunikation mit dem Twitterkanal @HHT_News
    an: UMPR GmbH, Hamburg
  5. Travel Charme Hotels & Resorts AG, Zürich
    was: Öffentlichkeitsarbeit zur Steigerung der Bekanntheit in der Region DACH
    an: w&p Wilde & Partner Public Relations GmbH, München
  6. IT-Sicherheitsunternehmen Utimaco IS GmbH, Aachen
    was: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im europäischen Raum
    an: Schwartz Public Relations, München
  7. Britischer Luxus-Kinderwagenhersteller iCandy, Bedfordshire
    was: Planung und Umsetzung der deutschlandweiten Kommunikation
    an: Kommunikationsagentur Griffiths Consulting, München
  8. Barmherzige Brüder Trier (BBT-Gruppe) gGmbH, Koblenz
    was: Multimediales Storytelling-Projekt zum Thema „Palliative Care“
    an: dreipunktdrei mediengesellschaft mbh, Bonn

Mehr Follower für die Medien der Kommunikationsbranche in Twitter und Facebook

Knapp acht Monate ist es her, seit wir zum ersten Mal veröffentlicht haben, wieviele Follower die Medien der Kommunikationsbranche bei Twitter und Facebook haben – eine Ewigkeit für Social Media. Anlass genug, die „PR-Journal“-Abfrage vom 2. Januar zu aktualisieren und zu schauen, was sich verändert hat. Die führenden Plätze nehmen nach wie vor der „pressesprecher“, „politik & kommunikation“ und das „PR-Journal“ ein. Alle konnten zulegen. Dabei hat sich in der Rangfolge bei Twitter was getan. Dank der verstärkten Aktivitäten des „PR-Journal“-Twitter-Beauftragten Helge Weinberg, konnten wir 665 zusätzliche Follower bei Twitter gewinnen und uns damit auf den zweiten Platz schieben. Ansonsten hat sich an der Reihenfolge wenig verändert. Welches PR-Medium wieviele Follower hat, zeigen wir in der folgenden Übersicht, in Klammern die Zahl der seit Januar hinzugewonnenen Follower. 

PR-Medium Twitter Rang Twitter Follower   Facebook Rang Facebook Freunde
pressesprecher 1. 6.473
(+ 709)
  2. 4.524
(+ 418)
PR-Journal 1 2. 5.381
(+ 665)
  3. 2.840
(+ 229)
politik & kommunikation 3. 5.180
(+ 408)
  1. 8.793
(+ 536)
prmagazin 4. 2.850
(+ 665)
  5. 1.010
(+ 155)
PR Report 5. 2.763
(+ 560)
  4. 1.540
(+ 371)
medienrot 1 6. 804
(+ 234)
  6. 600
(+ 110)

Anmerkung: Stand der Abfragen: 24. Juli 2014. Hinweis: 1 Dies sind Nur-Online-Medien, alle anderen sind vor allem Printmedien mit einer Online-Präsenz.

Weiterlesen...

Weiterer Zuwachs bei der GPRA: insignis GmbH 35. Mitglied

Packeiser-Raik Gf-InsignisBinnen einer Woche verkündet die Gesellschaft PR- und Kommunikationsagenturen (GPRA) ihren zweiten Neuzugang. Nachdem die GPRA am 21. Juli die Aufnahme der Hamburger Agentur Faktenkontor bekanntgab, informierte der Agenturverband am 28. Juli darüber, dass die inhabergeführte insignis Agentur für Kommunikation GmbH mit Sitz in Hannover und Berlin das 35. Mitglied ist. Nach dem erfolgreichen Audit, stimmte die Aufnahmekommission einstimmig für den Neuzugang. Der Geschäftsführer von insignis, Raik Packeiser (Foto), freut sich: „Wir werden die GPRA als einzige Agentur für die Region Niedersachsen und Bremen gerne vertreten. Die Themen Qualität und Professionalität stehen für uns ganz klar im Vordergrund. Dabei liegt uns ganz besonders die Qualität der Nachwuchsausbildung am Herzen. Auch auf den Austausch mit den GPRA-Agenturen zu aktuellen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen der Branche freuen wir uns sehr.“

Weiterlesen...

Starker Zuwachs der Einreichungen beim Internationalen Deutschen PR-Preis 2014

Deutscher-PR-Preis2014Die Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) wertet es als Bestätigung: Denn obwohl der Termin für Gala zur Preisübergabe noch nicht feststeht, stieg die Zahl der Einreichungen für den Internationalen Deutschen PR-Preis 2014 im Vergleich zum Vorjahr von 342 auf 404 Bewerbungen. Als Veranstalter zeigen sich die DPRG und das F.A.Z.-Institut mit der knapp 20-prozentigen Steigerung sehr zufrieden. Sie interpretieren das große Interesse als Bestätigung für die Maßnahmen, die Einreichungsfrist zu verlängern und auf eine kategorienorientierte Ansprache der Zielgruppen zu setzen. Der neue DPRG-Präsident Norbert Minwegen bewertet das so: „Ein großartiges Signal und Zeichen dafür, dass unsere Wettbewerbe als Benchmarks der Branche die hohe Wertschätzung und das Vertrauen unserer Kolleginnen und Kollegen genießen.“

Weiterlesen...

DPRG bietet kostenfreie Mitgliedschaft für PR-Studierende und PR-Auszubildende

Der Berufsverband Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG) hat sich durchgerungen, seine Nachwuchsförderung zu stärken. Wie Teilnehmer der Mitgliederversammlung am 19. Juni in München berichten, war diese Entscheidung eine schwere Geburt. Eine mehr als 75-minütige Diskussion war erforderlich, um zu beschließen, dass alle Studienmitglieder, die ab sofort dem Verband beitreten, für die ersten zwölf Monate keinen Beitrag zahlen müssen. Nach Ablauf der beitragsbefreiten zwölf Monate kostet die weitere Mitgliedschaft für Studienmitglieder 45 Euro im Jahr.

Weiterlesen...

Domaines Barons de Rothschild (Lafite) und The Rug Company bauen auf segmenta communications

Chteau-Lafite BordeauxWeinliebhaber und die Freunde eines gehobenen Wohnambientes unter den PR-Beratern würden sich wohl um solche Kunden reißen. Gewonnen hat sie nun die Hamburger PR-Agentur segmenta communications. Sie verantwortet ab sofort sowohl die Kommunikation in Deutschland für eines der renommiertesten Weingüter der Welt, Domaines Barons de Rothschild (Lafite), als auch für The Rug Company, einem internationalen Anbieter von Design-Teppichen im Luxussegment. Segmenta baut seine Marktposition in den Bereichen Food & Beverage sowie Lifestyle und Living weiter aus und steht vor der Herausforderung, seine Kompetenzen bei der Positionierung internationaler Marken im deutschen Markt erneut unter Beweis stellen zu können. (Foto: Das Château Lafite-Rothschild in Pauillac bei Bordeaux ist eines der berühmtesten Weingüter der Welt.)

Weiterlesen...

Reputation mit System – Anregung für den guten Ruf

Griepentrog-WolfgangFür Unternehmen ist die Pflege des guten Rufs („Corporate Reputation“) eine komplexe Aufgabe. Die damit beauftragten Manager benötigen einen 360-Grad-Blick auf alle Bereiche und Entwicklungen, aber auch einen langen Atem und Beharrlichkeit, um notwendige unternehmensinterne Diskussionen über Chancen und Risiken des guten Rufs anzuregen. Die Website reputationstraining.de bietet Anregungen, worum man sich konkret kümmern muss.
Das Thema ist nicht neu, gewinnt aber zunehmend an Bedeutung. Denn in der global vernetzten Kommunikationsgesellschaft ist die Reputation von Unternehmen heute leichter und schneller gefährdet als früher. Diskrepanzen zwischen Werten, Grundsätzen oder Leistungsversprechen von Unternehmen und tatsächlich gemachten Erfahrungen der Kunden oder anderer Interessengruppen werden schneller bekannt und können die Glaubwürdigkeit und dann auch den Ruf beschädigen.
Lesen Sie den Beitrag von Wolfgang Griepentrog auf dessen Blog „Glaubwürdigkeitsprinzip.de“ weiter.

Über den Autor: Griepentrog hat viele Jahre als verantwortlicher Kommunikationsmanager auf Industrieseite, in der Unternehmensberatung und im Agenturgeschäft gearbeitet. Bis 2007 leitete er die Konzern-PR eines internationalen Handelskonzerns. Als PR- und Managementberater befasst er sich heute mit strategischen und kulturellen Aspekten erfolgreicher Kommunikation.

PR-Fachpresse: „prmagazin“ legt minimal zu, „PR-Report“ verliert an Boden

Nach einem mäßigen Start ins Jahr 2014 hat sich die Situation für die PR-Fachmedien im zweiten Quartal 2014 nur unwesentlich verändert. Zwar hat das in Remagen-Rolandseck erscheinende „prmagazin“ seine Verbreitung um knapp elf Prozent erhöht, doch diese Verbesserung geht im Wesentlichen auf die um knapp 20 Prozent gesteigerte Zahl der Freistücke zurück. Die verkaufte Auflage hat sich lediglich um 12 Stück (plus 0,67 Prozent) auf 1.792 Exemplare erhöht, die Zahl der Abonnenten um 15 (plus 1,28 Prozent) auf 1.189. Damit liegt die Zahl der frei verteilten „prmagazine“ mit 2.541 um 749 Stück höher als die Anzahl der verkauften Exemplare.
Die Situation für den in Hamburg herausgegebenen „PR-Report“ bleibt angespannt. Der „PR-Report“ verlor im zweiten Quartal auf niedrigem Niveau noch weiter an Boden. Sowohl die verkaufte Auflage als auch die Zahl der Abonnenten schrumpfte um mehr als vier Prozent, damit bleiben beide Werte nun unter der Marke von 900. Verkauft wurden noch 898 Exemplare, 40 weniger als im ersten Quartal. Die Zahl der Abonnenten fiel von 918 auf 875.

Weiterlesen...

Reichweite der gedruckten Zeitung stabil – Überregionale verlieren

Schaut man auf die aggregierten Zahlen, so ergeben die am 23. Juli von der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (ag.ma) veröffentlichen Reichweitendaten für die gedruckten Tageszeitungen noch ein passables Bild. Schaut man jedoch auf die Reichweitendaten der einzelnen Blätter, so wird deutlich wie krisenhaft die Situation für viele Verlage in Deutschland ist. 44,6 Millionen Bürger lesen pro Tag mindestens eine gedruckte Tageszeitung. Damit erreichen sie auch 2014 auf dem Print-Kanal knapp zwei Drittel der Bevölkerung (63,2 Prozent, deutschsprachige Personen ab 14 Jahren, Leser pro Ausgabe). So weit, so gut. Doch schaut man auf die Flaggschiffe der deutschen Tagespresse, die überregionalen Zeitungen, so ist ein klarer Negativtrend erkennbar.

Weiterlesen...

Banken und Versicherer reden im Web 2.0 an ihren Zielgruppen vorbei

Nur 17 Prozent der Social-Media-Nutzer in Deutschland bemerken beim Surfen im Web 2.0 Aktivitäten von Banken oder Versicherern. Das sind zwar vier Prozentpunkte mehr als 2012 - aber an mehr 80 Prozent der Social Media-Nutzern geht die Web-2.0-Kommunikation der Finanzdienstleister weiterhin komplett vorbei. Das sind Ergebnisse des online-repräsentativen Social Media-Atlas der Kommunikationsberatung Faktenkontor. Wenn User überhaupt Social-Media-Aktivitäten von Banken und Versicherern bewusst bemerken, sind es meist entweder Informationen über Produkte und Dienstleistungen oder Werbung. Doch gerade diese Werbung schneidet im Urteil der Social-Media-Nutzer besonders schlecht ab: 64 Prozent derjenigen, die die Web-2.0-Werbung bemerken, würden ihr als Schulnote allerhöchstens eine Drei geben.

Weiterlesen...

Mediaanalyse: Zeitschriftennutzung stabil

Nach den Daten der Mediananalyse (ma) II 2014 der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) bleibt die Zeitschriftennutzung auf hohem Niveau stabil: 91,3 Prozent der 14-Jährigen in Deutschland lesen Magazine. Das entspricht einer Zahl von 64 Millionen Lesern. Im Vergleich letzten Mediaanalyse ist das ein Rückgang von 0,2 Prozent. Die agma weist in der am 23. Juli veröffentlichten Analyse die Reichweiten von 157 Zeitschriften, drei Zeitung-Supplements sowie die des Lesezirkels aus.

Weiterlesen...

Investor Relations: Schärfere Transparenzpflichten

Emittenten von Finanzinstrumenten müssen nach dem Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) zahlreiche Veröffentlichungspflichten erfüllen. Die Sanktionierung von Verstößen gegen Transparenzpflichten wurde durch die Ende letzten Jahres geänderte Transparenzrichtlinie (RL 2013/50/EU, ABL. EU L 294, S. 13 ff.) deutlich verschärft. Juristischen Personen drohen in Zukunft Bußgelder von bis zu zehn Millionen Euro oder fünf Prozent des jährlichen Umsatzes. Auch natürliche Personen drohen, darauf weist die Bonner Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in ihrem Jahresbericht hin, in Zukunft mit deutliche höheren Bußgeldern rechnen. Für sie wird die Obergrenze des Bußgeldrahmens künftig auf mindestens zwei Millionen Euro verdoppelt.

Weiterlesen...

Medien compact (2) (29./30. KW 2014)

  1. Das Hans-Bredow-Institut für Medienforschung ist mit einem monatlich erscheinenden Podcast online gegangen. Über die eigens eingerichtete Website für den Podcast gibt der BredowCast im Audio-Format Einblicke in den Forschungsalltag des Hamburger Instituts. „Mediennutzung“, „Medienkompetenz“ und „Veränderungen in der Arbeitswelt von Journalisten“ sind die Themen der ersten drei Podcasts. Im ersten, der am 24. Juli veröffentlicht wurde, geht es um das Forschungsfeld der Medienrepertoires.
  2. Volker Sach (52), seit 1999 Geschäftsführer des F.A.Z.-Instituts, „scheidet als Geschäftsführer des F.A.Z.-Instituts in freundlichem Einvernehmen zum 31. Juli aus, um sich neuen Herausforderungen zu stellen“. Das teilte das F.A.Z.-Institut jetzt mit. Sach hat eine Reihe neuer und erfolgreicher Geschäftsfelder für die Verlagsgruppe aufgebaut, zuvor – in den Jahren 1988 bis 1998 – entwickelte er als verantwortlicher Redakteur die Länder- und Kapitalmarktdienste innerhalb der Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH. Er war außerdem Geschäftsführer der Beteiligungsgesellschaft. Über die Gründe seines Ausscheidens wurde nichts bekannt.

Neuer Kopf und neue Marke: Lewis PR baut Digitalgeschäft aus

Blank-Daniel LewisPR Pulse-DigitalDie internationale Agentur für PR und digitale Kommunikation, Lewis PR, startet nun auch in Deutschland mit einem Digitalteam. Unter dem Namen Lewis Pulse soll das Digitalgeschäft ausgebaut werden. Im ersten Schritt wird dazu unter der Leitung von Daniel Blank (Foto, 34) ein Team von digitalen Kommunikationsfachleuten aufgebaut. Damit reagiert Lewis auf die steigende Nachfrage nach digitalen Marketing- und Kommunikationsdienstleistungen bei Bestands- und Neukunden. Blank kommt von Edelman, wo er zuletzt für die Bereiche Social Media und Content Marketing verantwortlich zeichnete und zudem die Edelman Digital-Teams an den Standorten Hamburg, Frankfurt und München aufgebaut hatte. Zu den weiteren beruflichen Stationen gehörten die PR-Agentur Between Us! sowie der Heinrich Bauer Verlag, wo er fünf Jahre als Redakteur für Video- und Mobile-Games sowie digitales Entertainment tätig war.

Weiterlesen...

Drei Neue und ein Rückkehrer für Edelman in Berlin

Die Agentur Edelman Deutschland stärkt mit drei Neueinstellungen und einem Rückkehrer ihren Berliner Standort. Peter-Alberto Behrens (46), Manuel Frank (34) und Simon Dariz (35) sind neue Mitarbeiter, Carsten la Tendresse (43) beendet sein Sabbatical.
Behrens stößt als Director und Lateinamerika-Experte zum Public Affairs Team bei Edelman Berlin und berichtet direkt an Bernd Buschhausen, Deputy Managing Director und Practice Lead Public Affairs. Behrens, der seine Beraterkarriere bei Hering Schuppener begann und später für die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. (KAS) Leiter des Auslandsbüros in Bolivien war, arbeitete zuletzt in Lateinamerika und Deutschland als selbstständiger Berater für Public Affairs und Kommunikation in einem Beraternetzwerk.

Weiterlesen...

Agenturen compact (3) (29./30. KW-2014)

  1. Die Serviceplan Gruppe will durch den Erwerb der hmmh multimediahaus AG, der bereits zum 1. Juli über die Bühne gegangen ist, ihr Portfolio mit einer der führenden Agenturen Deutschlands im Bereich E-Commerce verstärken. Integriert wird hmmh in die Plan.Net Gruppe München, den auf digitale Kommunikation fokussierten Pfeiler der Serviceplan Gruppe. Die Plan.Net Gruppe wächst damit um 340 Mitarbeiter und wird nach eigenen Angaben somit die größte und marktführende Digital-Agentur Deutschlands.
  2. Die Prolink internet communications GmbH in Freiburg ist volljährig. Am 23. Juli feierte die Agentur ihren 18. Geburtstag. Als Geschenk hat sich einer der Pioniere der Internetdienstleistungen im Breisgau eine neue Website spendiert. Bei der Gründung noch ein wenig belächelt, setzte sich die Agentur schnell durch. Das Medium Internet war nach fünf Jahren salonfähig und Prolink spezialisierte sich erfolgreich auf Dienstleistungen wie Webseitenprogrammierung und Absicherung von Firmennetzen. Auf der neuen Website können sich Interessenten selbst ein Bild von Prolink machen.
  3. Viertelmilliardengrenze geknackt: Die Serviceplan Gruppe mit Hauptsitz in München schließt das Geschäftsjahr 2013/2014 mit einem Honorarumsatz von 252 Millionen Euro und einer Umsatzsteigerung von 16 Prozent ab. Eingeschlossen ist hier die Serviceplan PR Group, die mit knapp 13 Millionen Honorarumsatz und 93 Mitarbeiterin Platz sieben in Pfeffers PR-Ranking belegt. Für die gesamte Serviceplan Gruppe war 2013/2014 das erfolgreichste Jahr der Agenturgeschichte. Die nach eigenen Angaben größte unabhängige Kommunikationsagentur Europas beschäftigt aktuell rund 1.900 Mitarbeiter im In- und Ausland, 100 mehr als nach im Vorjahr.

Faktenkontor neues GPRA-Mitglied

Heintze-Roland FaktenkontorDie Hamburger Agentur Faktenkontor GmbH ist neues Mitglied der Gesellschaft der PR- und Kommunikationsagenturen (GPRA). Wie alle Mitglieder musste sich auch Faktenkontor zuvor einem intensiven Audit unterziehen, dann stimmte die Aufnahmekommission zu und besiegelte mit ihrem Votum den Beitritt des nun 34. Mitglieds der GPRA. Die PR-Beratung Faktenkontor wurde im Jahre 2003 von Roland Heintze (Foto) und Jörg Forthmann unter dem Namen Mummert Communications mit Sitz in Hamburg gegründet. Der Wechsel zum Namen Faktenkontor sollte dann den faktenbasierten Ansatz unterstreichen. Neben PR-Beratung gehören Konzeption und Umsetzung von Kampagnen sowie Social-Media-Strategien zum Leistungsspektrum. Weitere Standorte gibt es in Berlin und Istanbul.

Weiterlesen...

Führungskräfte-Image: BMW-Chef Reithofer mit bester Gesamt-Reputation

Reithofer-Norbert BMW-VorstandNorbert Reithofer (Foto), CEO von BMW, ist Spitzenreiter in einer im Juni 2014 bei Wirtschaftsjournalisten durchgeführten Umfrage des Wirtschaftsforschungsinstituts Dr. Jürgen Doeblin, Heroldsberg, zur Reputation des Führungspersonals großer Unternehmen. Befragt wurden 80 Wirtschaftsjournalisten von Tages- und Wochenzeitungen, Wirtschaftsmagazinen, Fachzeitschriften, öffentlich-rechtlichen Funk- und Fernsehredaktionen, Online-Medien sowie freie Wirtschaftsjournalisten. Sie gaben im Rahmen der Online-Umfrage per E-Mail Auskunft über Einschätzungen. Reithofer nimmt demnach jeweils einen Spitzenplatz ein bei den Reputations-Indikatoren „Offener Umgang mit den Medien“, „Neue strategische Konzepte“ und „Sympathie“. Die befragten Wirtschaftsjournalisten bestätigen ihm, „den Weg von BMW zum führenden Premiumanbieter mit geebnet“ zu haben. Er stehe für das „Produkt und die Marke“. Vor allem das Thema Mobilität vertrete er „mit ganzer Energie“. Dabei überzeuge er menschlich durch seinen „zurückhaltenden Stil“.

Weiterlesen...

Personalien compact - Sonstige (11) (29./30. KW-2014)

  1. Bernd Büttgens (48), wird zum 1. November als Nachfolger von Hans Poth neuer Leiter des Fachbereichs Presse und Marketing sowie Pressesprecher der Stadt Aachen. Vorgänger Poth geht im Herbst nach 20 Jahren als Pressesprecher der Kaiserstadt in den Ruhestand. Büttgens arbeitet seit 1990 als Redakteur bei der „Aachener Zeitung“ / „Aachener Nachrichten“, seit 2004 ist er dort stellvertretender Chefredakteur.
  2. Arnd Klein-Zirbes (43), noch bis zum 1. März 2015 Mitglied der Geschäftsführung und Leiter der Unternehmenskommunikation bei der Industrie- und Handelskammer Köln (IHK), wird anschließend neuer Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer des Saarlandes (HWK). Wer sein Nachfolger in Köln wird, steht noch nicht fest.
  3. Andrea Wolf, zuletzt Leiterin der Presse- und Veranstaltungsarbeit für das Kinder- und Jugendbuch im Carl Hanser Verlag, wird ab August neue Pressereferentin für den Herder-Verlag in München. Wolf arbeitete von 2008 bis 2013 als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Bayern. Im Münchener oekom Verlag war sie zuvor von 2006 bis 2008 Trainee im Bereich Presse, Marketing und Vertrieb. Im Verlag Herder wird Wolf Nachfolgerin von Christine Weis, die das Unternehmen im Herbst auf eigenen Wunsch verlassen wird.
  4. Sabine Preisler (47), zuvor in der Stadtverwaltung Marburg persönliche Referentin des Oberbürgermeisters Egon Vaupel (SPD), wird ab dem 1. August neue Pressesprecherin der Universitätsstadt. Preisler übernimmt die Fachdienstleitung für „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit & Bürger/innen-Kommunikation“. Vor ihrem Wechsel in die Stadtverwaltung war sie 14 Jahre lang Redakteurin bei der mittelhessischen Zeitungsgruppe Lahn-Dill. Preislers Vorgänger Ralf Laumer war zum Landkreis Marburg-Biedenkopf gewechselt und ist dort Stabsstellenleiter von Landrätin Kirsten Fründt (SPD).
  5. Thomas Marecek (35) ist seit dem 1. Juli neuer Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit, Presse- und Medienservice beim Österreichischen Roten Kreuz (ÖRK) in Wien. Zusätzlich übernimmt er die Aufgaben des Pressesprechers. Beim ÖRK angestellt ist Marecek bereits seit dem Jahr 2008. Zuvor hat er Publizistik und Geschichte studiert und an der Donau-Universität Krems den Lehrgang „PR und Integrierte Kommunikation“ absolviert.
  6. Kurt Hesse (IHK Nürnberg für Mittelfranken) bleibt Sprecher der Landesgruppe Bayern im Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP). Am 16. Juli wurde er gemeinsam mit seinem Vorstandsteam einstimmig wiedergewählt. Seine Stellvertreter werden auch in den kommenden zwei Jahren Marion Danneboom (BayWa AG), Andreas Fischer (DATEV eG) und Benjamin Summa (pro aurum KG) sein. Rund 70 BdP-Mitglieder nahmen an der Veranstaltung teil, die beim Bayerischen Fernsehen in München mit einem Sommerfest der Landesgruppe Bayern verbunden wurde.
  7. Klaus Bernhard Hofmann (55) ist seit dem 1. Juli Mitglied der Geschäftsführung, Leiter Public Affairs und Pressesprecher beim Deutschen Führungskräfteverband (ULA) und dem Mitgliedsverband (VAA) in Berlin. Zuvor arbeitete er seit dem Jahr 2000 als Unternehmenssprecher und Leiter Corporate Public Relations/Public Affairs beim Glashersteller Schott.
  8. Sven Hirschler ist seit dem 1. Juli neuer Pressesprecher des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) in Hofheim am Taunus. Er wurde Nachfolger von Peter E. Vollmer, der aus persönlichen Gründen sein Arbeitsfeld reduziert hat und derzeit das Kundenmanagement betreut. Hirschler arbeitete vorher seit 2013 als Head of Division Personal Affairs im hessischen Ministerium für Wirtschaft und Verkehr.
  9. Wolfgang Kaldenhoff (54) leitet seit dem 1. Juni Unternehmenskommunikation, Marketing und Vertrieb beim Verbund für Integrative Angebote (VIA) in Berlin. Er löste Karin Riedesser ab, die seit dem 1. Juni stellvertretende Leiterin der Unternehmenskommunikation ist. Kaldenhoff berichtet an die beiden Geschäftsführer Norbert Lassek und Ralf Möller-Flohr. Vor seinem Wechsel war Kaldenhoff seit 2005 Leiter Marketing und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Staatsballett Berlin.
  10. Norbert Jacobs (53) hat die neugeschaffene Position des Pressesprechers der Gesellschaft für Gerätebau (GfG) in Dortmund eingenommen. Jacobs verantwortet die Medien- und Fachpressearbeit und ist persönlicher Referent der Geschäftsführung. Der langjährige Leitende Redakteur der Zeitungen „Westfälische Rundschau“ und „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ berichtet an der GfG an Geschäftsführer Hans-Jörg Hübner.
  11. Katharina Stiefelhagen (27) übernimmt ab dem 1. August eine neu eingerichtete Stelle als Referentin für Presse und multimediale Öffentlichkeitsarbeit beim christlichen Hilfswerk Geschenke der Hoffnung in Berlin. Stiefelhagen, die zuletzt als Online-Assistentin beim Norddeutschen Rundfunk tätig war, berichtet beim Hilfswerk an Tobias-B. Ottmar, den Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising.

CP audit als neuer Service: Workflow-Check für mehr Effizienz

CPaudit-iPadAnsichtStorytelling auf allen Kanälen: So einfach Corporate Publishing auf den ersten Blick erscheint, so schwer tun sich viele Unternehmen damit in der Praxis. Gerade für dünn besetzte Kommunikationsabteilungen ist es oft schwer, die hohen Anforderungen qualitätssicher und kosteneffizient umzusetzen. Die Düsseldorfer Textagentur blue satellite und die Grafikagentur Freizeichen Ideen Kontor haben mit CP audit einen neuen Service ins Leben gerufen, um Unternehmen genau dabei zu unterstützen: Mit Prozessanalysen und individuellen Maßnahmenplänen helfen die Experten, Abläufe zu analysieren, den Workflow zu straffen und die Ergebnisse von CP-Projekten nachhaltig zu verbessern. Die Bandbreite reicht dabei vom „Quickcheck“ vor Ort bis zu längerfristigen Coachings etwa zur Stärkung der Textkompetenz.

Weiterlesen...

Personalien compact - Agenturen (9) (29./30. KW-2014)

  1. Gabriele Engler (49) und Phillip Beckmann (31) verstärken als Account Direktoren die Düsseldorfer Kommunikationsagentur Stagg & Friends, die sich auf die Ausrichtung von Events spezialisiert hat. Engler bringt über 15 Jahre Erfahrung in der Projektleitung in den Bereichen Event-Management und -konzeption ein. Gemeinsam mit Sandra Haase, ebenfalls Account Director, leitet sie ab sofort ein neunköpfiges Team. Beckmann kommt von der Kölner PR-Agentur Oliver Schrott Kommunikation, wo er als Projekt-Manager tätig war. Weitere Stationen seiner Laufbahn waren McCann Momentum, Düsseldorf, und Avantgarde, Köln.
  2. Marianne Slamich wechselt von Airbus zur Fink & Fuchs PR in Wiesbaden. Mit dem Neuzugang aus der Industrie baut die Kommunikationsagentur ihr internationales Team weiter aus. Die gebürtige Französin kommt von Airbus Defence and Space, wo sie innerhalb der Airbus Group als Public Relations Officer tätig war. Bei Fink & Fuchs PR ist Slamich als International PR Consultant tätig. Ihr Aufgabengebiet umfasst die Entwicklung und Umsetzung länderübergreifender Kommunikationskampagnen sowie die Zusammenarbeit mit Agenturpartnern weltweit.
  3. Mayko Cyprich (30) ist neuer Mitarbeiter der Münchner PR-Agentur Schwartz Public Relations. Cyprich wird bei Schwartz PR eingesetzt für die Themen Consumer Technology, Entertainment und Lifestyle. Vor seinem Wechsel sammelte der studierte Medien- und Kommunikationswissenschaftler langjährige PR-Erfahrung im Bereich Digital Entertainment bei der Harvard – Good Relations Group in Deutschland. Zusätzlich hat er für EMP (Europas größter Versandhändler für Rockmusik und Merchandising-Produkte) in Lead-Funktion die Kampagne zum neuen TV-Werbespot betreut.
  4. Katja Gutschmidt (46) verstärkt ab sofort als Senior Advisor den Bereich Retail & Leisure im Marketing Communications Team von Hill+Knowlton Strategies in Frankfurt am Main. Vor ihrem Wechsel zu Hill+Knowlton war Katja Gutschmidt bereits auf freiberuflicher Basis als Senior Beraterin für H+K tätig. Die studierte Diplom-Kulturpädagogin verfügt über langjähre Erfahrung in der Tourismus- und Markenkommunikation durch ihre sehr erfolgreiche Arbeit für verschiedene Kommunikationsagenturen, Tourismusinstitutionen sowie internationale Markenhersteller.
  5. Catherine Dächert-Tessier (45), verantwortet ab sofort als Chief Financial Officer den Bereich Finanzen und Personal bei Hill+Knowlton Strategies in Deutschland. Die Kommunikationsberatung hat Büros in Frankfurt am Main, Berlin und Düsseldorf. Dächert-Tessier folgt auf Jan Gustavsson (58), der sich nach 13 Jahren bei H+K selbstständig macht. Zuletzt arbeitete die neue H+K Finanz- und Personalchefin bei Cohn & Wolfe in Frankfurt, wo sie als Finance Director für Deutschland und Frankreich tätig war. Zuvor arbeitete sie als Financial Controller für Young & Rubicam Frankfurt.
  6. Peter Bernthaler verstärkt seit dem 1. Juli die Führungsebene der PR-Unit der Agentur Roth & Lorenz in Stuttgart. Als Senior Consultant Public Relations besetzt er innerhalb der Unit die Stelle eines Teamleiters und übernimmt die Führung und strategische Beratung von Kunden für die Bereiche Lifestyle, Food & Beverage. Bernthaler war zuletzt seit 2011 Senior Consultant bei Sympra in Stuttgart. Stationen bei lankenfeld pr (vormals F&H Porter Novelli) und bei komm.passion in Düsseldorf bildeten die Basis seiner PR-Karriere.
  7. Stephan Weiner (29) verstärkt seit dem 1. Juli die Redaktion von Callies & Schewe in Mannheim. Er kommt von Arthen Kommunikation in Karlsruhe, wo er als PR-Redakteur tätig war. Weiner hat für Zeitung, Radio und Fernsehen geschrieben und zuletzt gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin einen Dokumentarfilm für das Kino produziert. Die Agentur Callies & Schewe zählt 20 Mitarbeiter und ist auf Content Marketing und Employer Branding im B-to-B-Geschäft spezialisiert.
  8. Daniel Mack (27) wird neuer Senior Projektmanager für Social Media im Team der Düsseldorfer Digital-Agentur Wunderknaben, die zur Vertikom Gruppe gehört. Die Agentur gilt als einer der am schnellsten wachsenden Digital-Dienstleister. Mack, der trotz seiner jungen Jahre bereits hessischer Landtagsabgeordneter und dort Sprecher für Netzpolitik war, ist bei den Wunderknaben ab sofort verantwortlich für die Betreuung verschiedener Kunden und den Ausbau der Social Media Kanäle wie Twitter und Instagram.
  9. Romina Männl (24) ist neue Volontärin im Team von Publik. Agentur für Kommunikation GmbH in Ludwigshafen. Die Bachelorabsolventin hat bereits während ihres Studiums Erfahrungen rund um Printpublikationen und Journalismus gesammelt, unter anderem bei der Tageszeitung „Mannheimer Morgen“ und dem Wissenschaftsmagazin „Spektrum der Wissenschaft“. Zuletzt gewann sie bei einem sechsmonatigen Praktikum bei der IFOK GmbH in Bensheim tiefere Einblicke in die PR-Arbeit.

Mit dem Zweiten … sollte man aufpassen

ZDF-LogoADAC-Logo

Das WM-Fieber hat sich gelegt, jetzt bemüht man sich beim ZDF offensichtlich nach dem Quotenrausch darum, wieder einen klaren Kopf zu bekommen und den Ursachen für das manipulierte Ranking über „Deutschlands Beste!“ auf den Grund zu gehen. Wie „rp-online.de“, die Online-Ausgabe der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ am 15. Juli berichtete, habe sich nun auch endlich ZDF-Intendant Thomas Bellut in die Diskussion eingeschaltet. Die Mitarbeiter, die an den Manipulationen mitgewirkt haben, müssen demnach nun arbeitsrechtliche Konsequenzen befürchten. Bereits zuvor hatte der ZDF-Fernsehrat Aufklärung gefordert. Aufgedeckt hatte den ZDF-Fall der „Zapp“-Reporter Boris Rosenkranz. Folgt man seinem jetzt auf der NDR-Website veröffentlichten Rechercheprotokoll, fühlt man sich stark an die Vorgänge im ADAC erinnert.
Aktualisiert mit einem Nachtrag an 24. Juli: Das ZDF ließ seinen Ankündigungen Taten folgen und zog einige Mitarbeiter zur Verantwortung.

Weiterlesen...

PR in Wikipedia: Neue Regeln sollen jetzt global gelten

Die Wikipedia hat ihre Terms of Use geändert: Bezahlte Beiträge müssen ab sofort offengelegt werden, andernfalls droht eine unbeschränkte Sperre des jeweiligen Unternehmens. Ein aktueller Leitfaden der Agenturen Aufgesang, Hannover, und Sucomo, Jena, soll jetzt durch den Dschungel von Vorschriften helfen. Damit soll erstmals global einheitlichen Regeln zum Durchbruch verholfen werden, an die sich Kommunikatoren bei der Arbeit in Wikipedia halten können. Zwar gibt es nach wie vor in jeder Wikipedia-Sprache regionale Gepflogenheiten im Umgang mit Unternehmen, trotzdem sind die Terms of Use ein klares Signal, dass man die PR nicht aussperren will, solange sie sich an Regeln hält.

Weiterlesen...

Branche compact (2) (29./30. KW-2014)

  1. Die Kölner Agentur für Wirtschaftskommunikation Kuhn, Kammann & Kuhn führt mit der Berliner SCM – School for Communication and Management eine Online-Umfrage zum Thema „Instrumente der Internen Kommunikation“ durch. Mitarbeiter von Unternehmen, Agenturen und Kommunikationsdienstleistern sind aufgerufen, bis zum 8. August unter diesem Umfrage-Link fünf Fragen zum Thema zu beantworten. Die Ergebnisse werden nach Beendigung der Umfrage im Fachmagazin „Beyond“ für Interne Kommunikation sowie im Blog von Kuhn, Kammann & Kuhn vorgestellt.
  2. Wolfgang Marquardt ist als Nachfolger von Peter Manshausen neuer Präsident des Marketing-Clubs Köln/Bonn e.V.. Einstimmig wiedergewählt wurden darüber hinaus Harald Schein (Schein & Sein GmbH) als Geschäftsführer, Jasmin Pfeiffer (Deutsche Post AG) für das Ressort Programm und Henning Fretzdorff (MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH) als Schatzmeister. Die Ressorts Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit wurden zusammengelegt und werden betreut von Margit Schmitt (PR & Text Bureau). Kooptiert in den Vorstand wurde die Juniorensprecherin Julia Starkey (SwarmWorks Ltd.).

Mediaanalyse Radio: WDR 2 mit den größten Zuwächsen

Die Arbeitsgemeinschaft Media- Analyse e.V. (agma) hat am 15. Juli ihre neuesten Zahlen für die „ma 2014 Radio II“ veröffentlicht. Der große Gewinner ist erneut der NRW-Lokalfunk mit dem Mantelprogramm Radio NRW. Er hat mit 1,63 Millionen die meisten Hörer, gefolgt von Antenne Bayern (1,35 Millionen) auf Platz zwei und dem SWR 3 (1,12 Millionen) auf Platz drei. Während SWR 3 bei seiner Reichweite leichte Einbußen hinnehmen musste konnte sich der Viertplatzierte, WDR 2, um 88.000 Hörer auf 1,11 Millionen, 8,5 Prozent Zuwachs im Vergleich zur vorherigen Analyse, steigern. Einziger Wermutstropfen für WDR 2, die Gewinne gehen offensichtlich teilweise zu Lasten des WDR-Jugendsenders 1Live, der 79.000 Hörer, das entspricht rund sieben Prozent, verloren hat. Außer WDR 2 konnte noch Bayern 1 um 81.000 auf 1,06 Millionen Hörer zulegen. Die Angaben beziehen sich immer auf Hörer pro Durchschnittsstunde von 6 bis 18 Uhr täglich. Ausführliche Berichte über die „ma 2014 Radio II“ finden sich auch auf „turi2.de“, „horizont.net“ und „radioszene.de“.

Vorstoß: achtung! will Kommunikationsgeneralisten ausbilden

Kaminski-Mirko GFachtungDie Agentur achtung! startet ein für die Branche wohl neuartiges Ausbildungsprogramm. Die Agentur mit 120 Mitarbeitern in Hamburg und München bildet ab jetzt zwei junge Talente zu „Kommunikationsgeneralisten“ aus. Da heute Kommunikationsaufgaben komplexer würden und gleichzeitig die Grenzen zwischen Kommunikationsgewerken wie „Werbung“, „PR“, „Digital“ etc. fast vollends verschwunden seien, brauche es „Architekten“ und „Bauleiter“ für den Entwurf und die Realisierung von durchdringenden Kommunikationsvorhaben, ist achtung! überzeugt. Mirko Kaminski (Foto), CEO von achtung!: „Wir denken nicht mehr in Disziplinengrenzen, sondern wollen kraftvolle Ideen oberhalb der sich auflösenden Kommunikationskategorien kreieren und lebendig werden lassen. Dafür brauchen wir Generalisten mit Kenntnis aller Gewerke. Weil es die im Markt kaum gibt, entwickeln wir sie uns eben.“

Weiterlesen...

Personalien compact - Unternehmen (22) (29./30. KW-2014)

  1. Uwe Berlinghoff, seit Anfang 2011 Kommunikationschef von Air Berlin, muss sich wohl eine neue Aufgabe suchen. Nach Informationen des Berliner „Tagesspiegels“ hat Wolfgang Prock-Schauer, der CEO von Air Berlin, die Mitarbeiter in einem Rundschreiben darüber informiert, dass Berlinghoff das Unternehmen verlassen werden. Nachfolgerin soll vorrübergehend Yasmin Born werden, die für die externe Kommunikation zuständig ist. Wer Nachfolger Berlinghoffs wird, steht noch nicht fest. Der „Tagesspiegel“ spekuliert darüber, dass es in letzter Zeit zwischen Prock-Schauer und Berlinghoff zunehmend Differenzen über die Gestaltung der Öffentlichkeitsarbeit gegeben habe.
  2. Anna-Lena Müller (27), zuletzt seit 2012 Mitarbeiterin im Bereich PR und Marketing beim Microsoft BizSpark Startup Testbirds, unterstützt seit dem 1. Juli die Microsoft Deutschland GmbH in Unterschließheim als PR Managerin. In ihrer Funktion ist sie vor allem dafür zuständig, Microsofts Cloud Strategie im deutschen Markt kommunikativ weiter voranzutreiben. Sie berichtet in ihrer Funktion an die Leiterin Business & Consumer Communication und Analyst Relations, Ines Gensinger.
  3. Christin Schmidt (31) leitet seit Anfang Juli in Berlin die neue geschaffene Abteilung PR & Gesellschaft der E-Plus-Gruppe. Sie berichtet dort an Peter Mentner, Director Corporate Communications und Public Affairs. Schmidt war zuvor beim Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Wirtschaftspolitik und Statistik tätig. Ihre Nachfolgerin dort wird Franziska Solbrig (27), die zuvor Volontärin bei Carl Zeiss Microscopy war. Solbring berichtet beim bevh an Hauptgeschäftsführer Christoph Wenk-Fischer.
  4. Diana von Webel ist seit dem 1. Juli Leiterin der Unternehmenskommunikation bei der Gastronomie-Gruppe Sarah Wiener in Berlin. In der neu geschaffenen Stelle berichtet sie an die Geschäftsführer Jochen Becker und Elenore Kaufhold. Zuvor arbeitete sie als Freiberuflerin unter anderem schon für Sarah Wiener und die Redaktion von Sabine Christiansen sowie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin für die Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner (Bündnis 90/Die Grünen).
  5. Maria Peschek (41) ist seit April als Nachfolgerin von Julia Ullrich neue Leiterin Marketing und Kommunikation beim Software- und Serviceanbieter Interactive Intelligence in Frankfurt am Main. Peschek, die zuvor für die Enghouse Interactive Ltd. als Marketing-Managerin Central Europe tätig war, berichtet bei ihrem neuen Arbeitgeber an Martina Knappe, Director EMEA-Marketing.
  6. Maja Alfke leitet seit dem 1. Juli die Abteilung Kommunikation und Personal bei der Schickler Managementberatung in Hamburg. Sie wurde Nachfolgerin von Julia Lehmann, die das Beratungsunternehmen verlassen hat. Alfke, die zuvor seit 2010 als PR-Consultant und seit 2012 als Senior PR-Consultant bei der EOS-Gruppe tätig war, berichtet bei Schickler an Rolf-Dieter Lafrenz, der dort geschäftsführender Gesellschafter ist.
  7. Alexander M. Stöckle (31) leitet seit Anfang Juli als Nachfolger von René Stephan die Unternehmenskommunikation bei b.i.g., einer Gruppe von Dienstleistungsunternehmen, mit Sitz in Karlsruhe. Stöckle, der zuvor bei ETAS als Communications Manager beschäftigt war, berichtet bei b.i.g. an die geschäftsführende Gesellschafterin Daniela Bechtold
  8. Lars Gurow, noch Pressesprecher und Leiter Public Relations bei der Strato AG in Berlin, wird ab September neuer Public Relations Manager bei der Cisco Systems GmbH in Hallbergmoos bei München. In dieser Funktion wird er dort die deutsche Pressearbeit im Coporate Communications Team EMEAR verantworten. Seine Nachfolgerin bei der Strato AG wird Christina Witt, die zuvor bereits Pressesprecherin war.
  9. Stephen Croncota ist neuer Marketingchef beim Münchner Modeunternehmen Escada und damit auch verantwortlich für Public Relations. In der neu geschaffenen Position übernimmt Croncota darüber hinaus die Verantwortung für Werbung, Promotions, Trade Marketing, Lizenzen und E-Commerce. Croncota war in der Vergangenheit bereits Marketingchef bei Versace in Italien sowie beim US-Unternehmen Haggar. Bei Versace wirkte er beim Aufbau des Accessoires-Geschäft und beim Start des Luxushotelkonzepts Palazzo Versace mit. (Quelle: „markenartikel-magazin.de“)
  10. Jay Carney, ehemaliger Sprecher des Weißen Hauses in Washington, könnte als Nachfolger von Katie Cotton neuer PR-Chef von Apple werden. Das berichtet jedenfalls die Website „MACerkopf.de“auf der täglich News über Apple veröffentlicht werden. „MACerkopf.de“ bezieht sich auf neueste Veröffentlichungen von „Bloomberg“. Demnach scheint Carney der Favorit für die Nachfolge Cottons zu sein, die im Juni nach 18 Jahren bei Apple in den Ruhestand ging.
  11. Julia Lehmann, zuletzt seit 2011 Leiterin Kommunikation und Personal bei der Schickler Managementberatung in Hamburg, ist nun für die DFL Deutsche Fußball Liga in Frankfurt am Main tätig, wo sie als Managerin CSR-Kommunikation arbeitet. Die studierte Historikerin begann ihre berufliche Laufbahn bei der Bertelsmann Stiftung in Gütersloh, wo sie zunächst ein Volontariat absolvierte und anschließend fünf Jahre als stellvertretende Leiterin der Pressestelle wirkte. Danach ging sie zu McKinsey in Düsseldorf. Hier übernahm sie die Unternehmenskommunikation und betreute parallel auch Klienten aus der Medien-Branche.
  12. Anne Gröger ist seit dem 1. Mai bei der Voss Spezial-Rad GmbH in Kaaks bei Bremen für Marketing und PR verantwortlich. Zuvor war sie drei Jahre im Pressebereich eines Pharmaunternehmen tätig. Gröger arbeitete bereits während ihrer schulischen und betrieblichen Ausbildung freiberuflich als Redakteurin. Voss Spezial-Rad ist Exklusiv-Vertriebspartner in Deutschland für die Faltradmarken Brompton und Montague sowie für die Helmmarke Nutcase.
  13. Sebastian Schaffer (34) ist als Nachfolger von Florian Dieckmann seit dem 1. Juli neuer Pressesprecher des Pharma-Unternehmens AstraZeneca GmbH in Wedel. Vorgänger Dieckmann leitet seit Februar die Unternehmenskommunikation beim Biopharma-Unternehmen AbbVie Deutschland. Schaffer, der zuvor im Schleswig-Holsteinischen Finanzministerium als Pressesprecher tätig war, berichtet bei AstraZeneca an Kristin Breuer, Leiterin der Unternehmenskommunikation.
  14. Andreas Hildenbrand wird ab Oktober neuer Group Head of Marketing & Communications bei der Zurich Insurance Group. In dieser neu geschaffenen Position wird er künftig von Zürich aus die zusammengeführten Bereiche Marketing und Kommunikation leiten und an Chief Executive Officer Martin Senn berichten. Hildenbrand kommt vom Beratungsunternehmen Lemongrass Communications Partner, das er 2009 mitbegründet hat.
  15. Adib Sisani (29) arbeitet seit dem 1. Juni als Pressesprecher von Goldman Sachs in Frankfurt am Main für Deutschland, Österreich, die Schweiz, Russland und Osteuropa. Er berichtet an Monika Schaller, Leiterin Unternehmenskommunikation der Investmentbank für die genannten Regionen. Zuvor war Sisani Pressesprecher der Targobank und stellvertretender Sprecher der FDP-Bundespartei.
  16. Franziska Fischer (34) leitet seit dem 1. Juli Marktmanagement und Unternehmenskommunikation beim Versicherungsunternehmen Allianz Global Assistance (AGA) in München. Fischer wurde Nachfolgerin von Peter Cassalette, der nach sieben Jahren Tätigkeit bei der AGA in Altersteilzeit gegangen ist. Fischer, die seit 2008 in verschiedenen Funktionen für die AGA tätig ist, berichtet in ihrer neuen Funktion an den Chief Executive Officer Rüdiger Hermann.
  17. Christian Wohlrabe (36) arbeitet seit dem 1. Juli als Manager Online-Kommunikation beim internationalen Recyclingdienstleister Alba Group in Berlin. Wohlrabe berichtet an Verena Köttker, Generalbevollmächtigte und Leiterin der Unternehmenskommunikation. Zuvor war seit 2013 Leiter Digital Public Affairs bei E-Plus.
  18. Christiane Wilmes (35) verantwortet seit Juli neu die Leitung von Marketing & PR beim Online-Shop für Haarpflegeprodukte Libuté in München. Die Position wurde neu geschaffen. Zuvor war sie seit 2011 für den Bereich Brand & Communications beim Online-Dating-Portal FriendScout24 zuständig. Davor arbeitete sie für die Zurich Gruppe Deutschland im Kommunikationsbereich.
  19. Michael d’Aguiar, langjähriger Pressesprecher für die 1&1 Internet AG sowie deren Marken Web.de und GMX und einstiger Leiter der 1&1 Pressestelle in Karlsruhe, hat das Unternehmen Anfang Juli verlassen. Bereits seit Beginn des Jahres hat d’Aguiar seine Sprechertätigkeit für 1&1 eingestellt. Er ist somit nach Michael Frenzel (siehe auch die folgende Meldung), Ingrun Senft, Nadja Elias und Eva Vennemann der fünfte 1&1 Sprecher, der innerhalb der letzten Monate die PR-Abteilung des Unternehmens verlassen hat. D’Aguiar wird künftig in dem Freelancer-Projekt hauspresse.de in Herxheim seine Kenntnisse, Fähigkeiten und Netzwerke dem freien Markt zur Verfügung stellen.
  20. Michael Frenzel, zuletzt Bereichsleiter Unternehmenskommunikation/ VP PR bei der der 1&1 Internet AG in Montabaur, wechselt als Leiter Portal Content & PR zur WorldHostingDays GmbH in Köln. In seiner neuen Position baut er das neue Online und Print-Medium WorldCloudNews.com als internationale Stimme der Cloud- und Hosting-Industrie auf. Zu seinen Aufgaben gehören künftig auch die Leitung der deutschen Internetportale onlinekosten.de und DSLteam.de sowie von BASICthinking.de, eines der bekanntesten und meistverlinkten Blogs im deutschsprachigen Internet.
  21. Karina Huptas (26) ist neue Mitarbeiterin der Unit Corporate Communications und Marketing beim Jobbewertungsportal kununu in Wien, einem Tochterunternehmen der XING AG. Huptas unterstützt die Abteilung in allen Bereichen der Unternehmenskommunikation. Neben der Pressearbeit für die Region DACH und Aktivitäten im Vertriebsmarketing wird Huptas die Social Media-Kanäle der kununu GmbH betreuen. Die gebürtige Ravensburgerin schloss 2010 den Masterlehrgang „Public Communication“ am Institut der Publizistik- und Kommunikationswissenschaften der Uni Wien ab.
  22. Andreas Bartels (44) ist neuer Leiter Media Relations bei der Lufthansa Group. Damit verantwortet er die externe Kommunikation in den weltweiten Märkten. Zuvor war er für die externe und die interne Kommunikation der Lufthansa Passage verantwortlich. Die Konzernkommunikation erfährt zum 1. August eine Überarbeitung. Im Kern sollen die Kommunikationsverantwortung für die Lufthansa Group und das Kerngeschäft Passage in jeweils einer Einheit für die externe und die interne Kommunikation gebündelt werden. Bartels berichtet in seiner neuen Funktion weiterhin an Barbara Schädler, Senior Vice President und Global Head of Lufthansa Group Communications. (Quelle: „newbusiness.de“)

Etats compact (24) (29./30. KW-2014)

  1. Deutsche Niederlassung des amerikanischen Kosmetikherstellers Nu Skin Germany GmbH, Eschborn
    was: Produktkommunikation in den Zielmärkten Deutschland und Frankreich
    an: Public Affairs PR Agentur GmbH, Köln
  2. a) Privatbank Berlin von 1929 AG (bis vor kurzem: Bankhaus Dr. Masel)
    was: Begleitung der Umfirmierung mit Media Relations, Ansprechpartner für die Presse
    b) Anbieter von Sportwetten und Online-Spielen bet-at-home.com AG, Düsseldorf
    was: Media Relations zu Wirtschafts- und Finanzmedien.
    an: Cortent Kommunikation AG, Frankfurt am Main
  3. Modelabel Eduard Dressler, Großostheim
    was: Imagekampagne mit Startrompeter Till Brönner
    an: ORCA im Hafen, Hamburg, und headspace pr GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. AOK Rheinland/Hamburg in Kooperation mit Netzwerk Nachbarschaft, Hamburg
    was: Kampagne „Gesunde Nachbarschaften“ sowie Pressearbeit und Online- und Social-Media-Maßnahmen
    an: AMG Hamburg Agentur für strategische Netzwerke und Kommunikation, Hamburg
  5. Modellabel Helly Hansen AS, Oslo
    was: Pressearbeit in der Region DACH zur Steigerung der Medienpräsenz
    an: PR-Agentur Projects, Hamburg
  6. Baumarktkette OBI, Wermelskirchen
    was: Erklärvideos rund um die Themen Haus & Garten im Rahmen der Content-Marketing-Strategie
    an: Video-Agentur infotainweb AG, München
  7. Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft DHPG, Bonn
    was: PR-Etat für Deutschland, Positionierung im Mittelstand
    an: Hill+Knowlton Strategies, Frankfurt am Main
  8. Handels- und Dienstleistungsverbunds Trotec Group, Heinsberg
    was: Online-Etat
    an: Wunderknaben Kommunikation GmbH, Düsseldorf
  9. Aventics GmbH, Laatzen
    was: Relaunch der Unternehmens-Website, Launch von Microsites, Online-Marketing Aktivitäten
    an: Cybay New Media GmbH, Hannover
  10. Berliner Philharmonie gGmbH
    was: Leadetat für die gesamte klassische Kommunikation
    an: Scholz & Friends, Berlin
  11. Handelsunternehmen Spectra GmbH & Co. KG, Reutlingen
    was: Neugestaltung des Unternehmensauftritts und Touchpoint-Kommunikation
    an: Storymaker GmbH, Tübingen und München
  12. Empfehlungsplattform Yelp, San Francisco
    was: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    an: Schwartz Public Relations, München
  13. a) Lifestyle Marke Guess, Los Angeles (USA)
    was: B-to-B- und B-to-C-Kommunikation inklusive Social Media in der Region DACH
    b) Schuhhersteller Hunter, Edinburgh (Schottland)
    was: PR- und Pressearbeit in der Region DACH
    c) Modemarke Custommade, Kopenhagen
    was: Entwicklung einer PR-Strategie, Pressearbeit, Fashion-PR und Event-Support
    an: häberlein & mauerer, München
  14. Promotur-Canary Islands Tourism Board, Las Palmas de Gran Canaria
    was: PR und Kommunikation für die kanarischen Inseln in Deutschland
    an: F&H Public Relations GmbH, München
  15. IT-Infrastrukturanbieter OVH GmbH, Saarbrücken
    was: Kommunikation in der Region DACH zur Steigerung der Bekanntheit
    an: Alpha & Omega PR, Bergisch Gladbach
  16. IT-Dienstleister prego services, Saarbrücken und Ludwigshafen
    was: PR- und Medienarbeit
    an: PR-COM GmbH, München
  17. High-Performance-Computing (HPC) Unternehmen SGI, Grasbrunn bei München
    was: Kampagne zur Steigerung der Markenbekanntheit in Deutschland und Großbritannien
    an: Atomic PR, München und London
  18. Microsoft GmbH, München
    was: Crossmediale Kampagne für Office 365
    an: Weka Media Publishing GmbH, Haar bei München
  19. Jungheinrich AG, Hamburg
    was: Event „New Genration IC Trucks Product Launch 2014“
    an: east end communications, München
  20. Online-Schulungsfirma lynda.com, Carpinteria (Kalifornien, USA)
    was: PR-Strategie und Umsetzung zur Steigerung der Bekanntheit
    an: HBI Helga Bailey GmbH - International PR & MarCom, München
  21. Deutsche Kleiderstiftung, Helmstedt
    was: Steigerung der nationalen Bekanntheit und Begleitung der Aktion „11 Kilo für 11 Freunde“
    an: Sputnik GmbH, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Münster

zu den Artikeln des Ressorts im Archiv

Kontakt

Herausgeber:
Gerhard A. Pfeffer (seit 2004/1996)
Lendersbergstrasse 86
53721 Siegburg
Telefon: +49 (0)2241 201.30.60
Telefax: +49 (0)2241 201.30.61
Mobilfon: +49 (0)160 94.63.57.77
E-Mail: redaktion[at]pr-journal.de

Verlag:
Epikeros PR-Portal Ltd., Siegburg

Monats-Statistik

April/Mai 2014:
(jeweils in Klammern kumuliert seit Januar 2014)
(i.d.R. für alle Seiten - PR-Journal, Jobbörse, Datenbanken etc.)

66.650 Visits (165.840)

1.025 Tagesdurchschnitt Besucher

62,6 % neue Besucher

54,2 % Besucher sind männlich / 45,8 sind weiblich

61% sind bis 34 Jahre alt / 15,5 % bis 44 Jahre / 23,5 % älter als 45 Jahre

85 % rufen das PRJ am Desktop auf / 15 % über mobile Geräte

162.088 PageImpressions (392.974)

07:37 Minuten Besuchszeit

2,4 Seitenaufrufe je Besucher

23 Kommentare (54)

Artikel-Klickstatistik hier.


Social Media-Kontakte (gesamt: 15.264):

8.276 Twitter-Follower (3.667 Tweets)

3.822 Facebook-Freunde

1.298 Personen-Kontakte über Google+

692 Follower bei Pinterest (3 Boards, 488 Pins)

565 LinkedIn-Kontakte

611 Xing-Direktkontakte


Newsletter-Statistik

10.528 NL-Empfänger / 15.345 im Verteiler (lt. Bounce-Management von CleverReach, Oldenburg)

26 % Newsletter geöffnet
38 % Klicks auf Meldungen im NL

669 Einzelmeldungen (1.629)
16,7 Meldungen je Arbeitstag

8 Newsletter-Ausgaben (20 / seit Nov.2004: 428 NL)

Anmerkung: Die Zugriffsstatistik zählen wir mit IVW + GoogleAnalytics.


Datenbanken-Statistik:

1.693 Einträge PR-Agenturen und PR-Berater
65 Einträge mit Linkadresse
99 Einträge mit großem Datenbank-Eintrag
19 Einträge mit Agentur-Porträt
309 Einträge Agenturen, die ausbilden
82 Einträge Agenturen, die ausbilden + nach DJV-Regeln bezahlen
149 Teilnehmer am PR-Umsatz-Ranking 2013
169 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Facebook"
171 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Twitter"
266 Einträge PR-WebsiteCheck 2013/2014
422 Einträge Dienstleister im PR-Bereich
124 Einträge Ausbilder im PR-Bereich

weitere Infos auf der eigenen Startseite

Jobbörsen-Statistik:

80 Stellenangebote (190)
8 Stellengesuche (25)

21 Angebote „Ausbildungsjobs“
59 Angebote alle anderen Jobs

weitere Infos auf der eigenen Startseite

Jahres-Statistik

Januar - Dezember 2013:

(i.d.R. für alle Seiten - PR-Journal, Jobbörse, Datenbanken, agenturcafe etc.)
357.592 Visits 2013
1.089 Tagesdurchschnitt
979.978 PageImpressions
2.685 Tagesdurchschnitt
08:54 Min. Besuchszeit
2,5 Seitenaufrufe je Besucher
552 Kommentare
Rang 221.334 bei alexa.com weltweit
Rang 16.927 bei alexa.com in Deutschland
369 Seiten verlinken lt. alexa.com auf pr-journal.de 

Social-Media-Kontakte gesamt: 14.541
7.611 Follower auf den 3 PRJ-Twitter-Seiten
3.397 Tweets auf den 3 Twitter-Seiten
3.664 Freunde auf den 3 PRJ-Facebook-Seiten
1.527 Kontakte auf den 3 PRJ-Seiten von Google+
657  Follower auf den 3 Boards von Pinterest (420 Pins)
476 Xing-Direktkontakte (G.Pfeffer)
606 LinkedIn-Kontakte (G. Pfeffer)

Menupunkt-Aufrufe seit Dezember 2004:

132.028 Impressum
103.120 Werbung + Medien-Infos

Newsletter-Statistik 

Jan.-Dez. 2013:
10.658 NL-Empfänger (Stand: 31.12.2013)
14.844 Empfänger im NL-Verteiler
25% Newsletter werden geöffnet (Ø)
35% Klicks auf Einzelbeiträge (Ø)
4.154 Einzelmeldungen 01.-12.2013
16,7 Meldungen je Arbeitstag (Ø)
seit Dezember 2004:
408 Newsletter-Ausgaben (110 Monate)
36.120 Einzel-Meldungen
38.468 Aufrufe Newsletter-Archiv

Anmerkung: Die Zugriffsstatistik zählen wir mit IVW + GoogleAnalytics.

Datenbanken-Statistik:

1.676 Einträge Datenbank Agenturen (per 30.12.2013)
90 Einträge mit ausführlichem Datenbankeintrag
68 Einträge mit verlinkter Adresse
17 Einträge mit Porträts
302 Einträge Agenturen, die ausbilden (Volontäre/Trainees)
83 Einträge Agenturen, die ausbilden und nach DJV-Regeln bezahlen
159 Teilnehmer Pfeffers PR-Umsatz-Ranking 2012
156 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Facebook"
164 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Twitter"
1.349 Einträge alter Website-Check (2010/2011)
202 Einträge neuer Website-Check (2013/2014)
422 Einträge Datenbank Dienstleister im PR-Bereich (per 30.12.2013)
124 Einträge Datenbank Ausbilder im PR-Bereich (per 30.12.2013)
weitere Daten auf der eigenen Startseite

Jobbörsen-Statistik:

562 Stellen-Anzeigen in 2013
470 Stellenangebote
92 Stellengesuche
weitere Daten auf der eigenen Startseite