Thought Leadership Award Logo16Die KUKA AG, Augsburg, und ihr CEO Till Reuter sind Preisträger des ersten „Thought Leadership Awards 2015“. Mit dem Preis zeichnen die Unicepta Medienanalyse GmbH, Köln, und die Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) e.V., Berlin, jährlich das deutsche Unternehmen aus, das sich zum Kommunikationsthema des Jahres besonders erfolgreich positioniert hat. „Mit dem Thought Leadership Award prämieren DPRG und Unicepta auf Basis einer crossmedialen Analyse herausragende Kommunikationsleistungen zu Themen mit besonderer gesellschaftlicher Relevanz“, sagt Theres Essmann, Managing Partner bei Unicepta. „KUKA und ihrem CEO Till Reuter ist es besonders gut gelungen, innovative Technologien allgemeinverständlich zu präsentieren.“

KUKA kommuniziere das Thema nicht nur eindimensional mit Hinblick auf die eigenen Produkte (Robotik, Automation), sondern verweise kontinuierlich auf den gesamtgesellschaftlichen Beitrag sowie künftige Implikationen der Digitalisierung (Energieeffizienz und Nachhaltigkeit, Arbeitsplatzsicherung für den Standort Deutschland, Beitrag gegen den wegen des demografischen Wandels drohenden Pflegenotstand).

Größe nicht entscheidend für den Erfolg von Kommunikation
„Dieser Erfolg zeigt zudem, dass die schiere Größe eines Unternehmens nicht allein entscheidend ist für den Erfolg von Kommunikation“, so Essmann weiter. „KUKA hat auch größere Akteure in der Kommunikation hinter sich gelassen.“

„Mittelständische Unternehmen sind das Rückgrat der deutschen Wirtschaft – als Innovationstreiber und verlängerte Werkbank“, unterstreicht DPRG-Präsident Norbert Minwegen. „Und auch kommunikativ können sie sich mit den größten Unternehmen des Landes messen, wie KUKA eindrucksvoll beweist. Wir freuen uns sehr für und mit unserem Preisträger.“

Reuter ist stolz auf die Auszeichnung: „Die fortschreitende Digitalisierung ist eine rasante Entwicklung, die für uns, vor allem aber auch für unsere Kunden und Partner, von zentraler Bedeutung ist. Wir sind davon überzeugt, dass deutsche mittelständische Unternehmen wie KUKA in dieser Entwicklung eine wichtige Rolle übernehmen können und müssen. Deshalb haben wir uns stark auf den öffentlichen Dialog konzentriert und ich freue mich natürlich, dass dies wahrgenommen wird. Ich bin stolz darauf und bedanke mich bei meinem KUKA-Kommunikationsteam und allen Mitarbeiter, die dazu beigetragen haben.“

Analyse von Unicepta als Grundlage
Grundlage für die Auswahl des Preisträgers ist eine Analyse der Unicepta, die mehr als 1,1 Millionen Beiträge aus meinungsführenden Medien und den Social Media auswertete. Zudem analysierte das Unternehmen, wie sichtbar die Top-5-Kandidaten das jeweilige Thema über ihre eigenen Kanäle kommunizierten sowie das Engagement des CEOs als „Thought Leader“.

Überreicht wird der „Thought Leadership Award“ im Rahmen der Gala zur Verleihung des Deutschen Preises der DPRG am 22. Januar 2016 im „Kap Europa“ in Frankfurt am Main.

Über die Unicepta Medienanalyse GmbH: Unicepta ist ein internationaler Dienstleister für Monitoring, Media Analysis, Research Competence und Communication Consulting. Rund 600 Spezialisten in Köln, Berlin, Stuttgart, Shanghai, Krakau und Washington, D.C. strukturieren 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche den Newsflow. Das Unternehmen bereitet Informationen aus Print- und Online-Medien, TV und Rundfunk sowie Social Media kurzfristig auf. Aus dieser Arbeit leitet Unicepta vorstandsfähige Analysen und research-basierte Beratungen in Fragen der strategischen Kommunikation ab.

Comments are now closed for this entry

Heute NEU im PR-Journal