Interessantes aus der Branche

Branche compact (8) (06.KW-2012)

01: Hill+Knowlton Strategies (New York / Frankfurt / Berlin) führt einen neuen Beratungsservice ein. Die Corporate Advisory Group bietet in enger Zusammenarbeit mit Kunden Beratungsleistungen auf Führungsebene an. Im Fokus dieser speziellen Unternehmensberatung soll der Schutz, der Ausbau sowie das Management der Reputation von Unternehmen stehen, die einem öffentliche Risiko ausgesetzt sind. Führungskräfte auf Top-Management- und Vorstandsebene erhalten damit die notwendige Unterstützung auf ihrem Weg durch komplexe und mit Risiken behaftete Phasen eines Unternehmens, zum Beispiel bei Fusionen, Umstrukturierungen, Kartellrechtsfällen, drohenden Regulierungen oder internationaler Expansion. Die Unternehmensberatung wird von Jack Martin, Global Chairman und CEO von Hill+Knowlton Strategies, und Andrew Laurence, Global Corporate Vice Chair in London, geleitet. → hkstrategies.com  

02: Das Kommunikationsnetzwerk Fleishman-Hillard hat seine Anteile an der Moskauer Agentur Fleishman-Hillard Vanguard erhöht und die Mehrheit übernommen. Fleishman-Hillard Vanguard wird in Zukunft auch als Drehscheibe fungieren und so für mehr Vernetzung und Wachstum in den GUS-Staaten sorgen. Fleishman-Hillard Vanguard wurde 2007 als ein Joint Venture von Fleishman-Hillard Inc. und Vanguard PR gegründet. Die Agentur bietet Social-Media- und digital integrierte Beratungsleistungen in allen großen Kommunikationsbereichen an.  → fhv.ru   

03: Der Arbeitskreis Gesundheitskommunikation in der DPRG wurde in einer konstitutionellen Sitzung im Sitzungsraum des F.A.Z.-Instituts in Frankfurt am Main gestartet. PR-Professionals von Pharma- und Medizintechnik-Unternehmen, Kliniken und Agenturen aus allen Teilen Deutschlands diskutierten die Schwerpunktthemen. Die Gründung im vergangenen September ist auf große Resonanz gestoßen: Bisher haben sich rund vierzig Mitglieder zur Teilnahme angemeldet. Die gewählten Sprecher, Andreas Bohne, Brigitte Hanke, Kristin Jakobs, Donate Schreiner, Sabine Seifert, werden die Vorschläge in den nächsten Wochen zu Themenfeldern bündeln, an denen die Mitglieder in der Folgezeit in Gruppen weiterarbeiten. → dprg.de

04: Ab sofort können sich IT- und Technologie-Kunden einen Überblick über Kompetenzen und Leistungen der zehn Agenturen des Netzwerks "Global Tech PR Group" verschaffen. Zu den Gründungsmitgliedern gehört die auf High-Tech-Themen spezialisierte Agentur Profil Marketing mit Sitz in Braunschweig und München. Von der Vernetzung mit Partnern in Süd-, West und Osteuropa sowie in den USA und Australien profitieren vor allem international aufgestellte Kunden. Alle Agenturen agieren unabhängig voneinander lokal vor Ort mit Marktkenntnissen und persönlichen Kontakten. → profil-marketing.com → techprgroup.com

05: Wie entwickeln sich die Wertvorstellungen von Unternehmen? Dieser Frage geht das ECCO-Agenturnetz jetzt zum dritten Mal in einer groß angelegten internationalen Untersuchung auf den Grund. Nach den Studien in den Jahren 2006 und 2009 wird jetzt der International Corporate Values Index 2012 erhoben. Dazu wird in elf Ländern untersucht, zu welchen Werten sich Unternehmen bekennen. Analysiert werden dazu auf den Internetseiten veröffentlichte Leitlinien oder ähnliche Statements. Die Ergebnisse der aktuellen Studie werden voraussichtlich im Sommer vorliegen. Informationen über die Untersuchung aus dem Jahr 2009 sind unter ecco-network.de zu finden.

06: Der Wettbewerb um das beste Konzept für ein PR-Buch "Public Relations Book Award" wurde erneut ausgeschrieben. Neu in der Jury des ist die Medienwissenschaftlerin und PR-Praktikerin Christiane Plank (38). Sie unterrichtet an der Hochschule Regensburg Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikationsmanagement und Social Media und berät internationale und mittelständische Unternehmen. Zuvor war sie Marketingleiterin bei Ikea in Regensburg und Pressesprecherin beim Kinderleicht Wissen Verlag in Regensburg. Plank gewann mit ihrem Konzept für das Buch "Public Relations – crossmedial" den PR Book Award 2010/11. → falkenberg-verlag.de  

07: Die Berliner Agentur Berlin communications Public Affairs Company schaltet eine Hotline für Krisenkommunikation frei. Die neue Hotline Krisenkommunikation will eine 24/7 Hilfe garantieren, sie ist unter der Telefonnummer +49 30 520 045 666 zu erreichen. Das Team der Agentur bietet seinen Kunden seit 1997 eine Bandbreite an Kommunikationsdienstleitungen mit den Schwerpunkten Public Affairs, Campaigning, Lobbying, Public Management sowie weitere Formen politischer Konsultation. → berlincommunications.de  

08: Die Frankfurter Kommunikationsagentur PSM&W übernimmt ab April 2012 den Geschäftsbereich Brand Communication der Kommunikationsberatung Peakom, ebenfalls aus Frankfurt am Main. Peakom wird sich künftig auf den Geschäftsbereich Change Communication konzentrieren. Bei PSM&W wird der Bereich Brand Communication als eigenständige dritte Unit geführt, neben der ersten Unit Corporate & Technology und der zweiten Unit Consumer & Lifestyle. → psm-w.de  

Comments are now closed for this entry

Personalien

Drei Neue und ein Rückkehrer für Edelman in Berlin

Die Agentur Edelman Deutschland stärkt mit drei Neueinstellungen und einem Rückkehrer ihren Berliner Standort. Peter-Alberto Behrens (46), Manuel Frank (34) und Simon Dariz (35) sind neue Mitarbeiter, Carsten la Tendresse (43) beendet sein Sabbatical.
Behrens stößt als Director und Lateinamerika-Experte zum Public Affairs Team bei Edelman Berlin und berichtet direkt an Bernd Buschhausen, Deputy Managing Director und Practice Lead Public Affairs. Behrens, der seine Beraterkarriere bei Hering Schuppener begann und später für die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. (KAS) Leiter des Auslandsbüros in Bolivien war, arbeitete zuletzt in Lateinamerika und Deutschland als selbstständiger Berater für Public Affairs und Kommunikation in einem Beraternetzwerk.

weiterlesen

Etats

komm.passion fährt auf Elektromobilität ab

eQuartierHamburg LogoDie Agentur komm.passion sichert sich den Etat zum Projekt „e-Quartier Hamburg“. Das Vorhaben ist ein Projekt der Modellregion Elektromobilität Hamburg und wird durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Gesteuert wird „e-Quartier Hamburg“ durch die hySO-LUTIONS GmbH, die als regionale Projektleitstelle Elektromobilität in der Modellregion Hamburg fungiert. Das Projekt wird geplant und umgesetzt von insgesamt elf Projektpartnern sowie einer Vielzahl assoziierter Partner aus den Bereichen Wohnungswirtschaft, Stadtplanung, Energie und Mobilität. Die Hamburger Niederlassung von komm.passion unterstützt das Projektkonsortium als Kommunikationsagentur und ist für die Entwicklung einer integrierten Kommunikationsstrategie verantwortlich, um die Projektfortschritte gegenüber Politik und Öffentlichkeit auf verschiedenen Kanälen zu vermitteln.

weiterlesen

Agenturen

Neuer Kopf und neue Marke: Lewis PR baut Digitalgeschäft aus

Blank-Daniel LewisPR Pulse-DigitalDie internationale Agentur für PR und digitale Kommunikation, Lewis PR, startet nun auch in Deutschland mit einem Digitalteam. Unter dem Namen Lewis Pulse soll das Digitalgeschäft ausgebaut werden. Im ersten Schritt wird dazu unter der Leitung von Daniel Blank (Foto, 34) ein Team von digitalen Kommunikationsfachleuten aufgebaut. Damit reagiert Lewis auf die steigende Nachfrage nach digitalen Marketing- und Kommunikationsdienstleistungen bei Bestands- und Neukunden. Blank kommt von Edelman, wo er zuletzt für die Bereiche Social Media und Content Marketing verantwortlich zeichnete und zudem die Edelman Digital-Teams an den Standorten Hamburg, Frankfurt und München aufgebaut hatte. Zu den weiteren beruflichen Stationen gehörten die PR-Agentur Between Us! sowie der Heinrich Bauer Verlag, wo er fünf Jahre als Redakteur für Video- und Mobile-Games sowie digitales Entertainment tätig war.

weiterlesen

Branche

Investor Relations: Schärfere Transparenzpflichten

Emittenten von Finanzinstrumenten müssen nach dem Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) zahlreiche Veröffentlichungspflichten erfüllen. Die Sanktionierung von Verstößen gegen Transparenzpflichten wurde durch die Ende letzten Jahres geänderte Transparenzrichtlinie (RL 2013/50/EU, ABL. EU L 294, S. 13 ff.) deutlich verschärft. Juristischen Personen drohen in Zukunft Bußgelder von bis zu zehn Millionen Euro oder fünf Prozent des jährlichen Umsatzes. Auch natürliche Personen drohen, darauf weist die Bonner Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in ihrem Jahresbericht hin, in Zukunft mit deutliche höheren Bußgeldern rechnen. Für sie wird die Obergrenze des Bußgeldrahmens künftig auf mindestens zwei Millionen Euro verdoppelt.

weiterlesen

Medien

Mediaanalyse Radio: WDR 2 mit den größten Zuwächsen

Die Arbeitsgemeinschaft Media- Analyse e.V. (agma) hat am 15. Juli ihre neuesten Zahlen für die „ma 2014 Radio II“ veröffentlicht. Der große Gewinner ist erneut der NRW-Lokalfunk mit dem Mantelprogramm Radio NRW. Er hat mit 1,63 Millionen die meisten Hörer, gefolgt von Antenne Bayern (1,35 Millionen) auf Platz zwei und dem SWR 3 (1,12 Millionen) auf Platz drei. Während SWR 3 bei seiner Reichweite leichte Einbußen hinnehmen musste konnte sich der Viertplatzierte, WDR 2, um 88.000 Hörer auf 1,11 Millionen, 8,5 Prozent Zuwachs im Vergleich zur vorherigen Analyse, steigern. Einziger Wermutstropfen für WDR 2, die Gewinne gehen offensichtlich teilweise zu Lasten des WDR-Jugendsenders 1Live, der 79.000 Hörer, das entspricht rund sieben Prozent, verloren hat. Außer WDR 2 konnte noch Bayern 1 um 81.000 auf 1,06 Millionen Hörer zulegen. Die Angaben beziehen sich immer auf Hörer pro Durchschnittsstunde von 6 bis 18 Uhr täglich. Ausführliche Berichte über die „ma 2014 Radio II“ finden sich auch auf „turi2.de“, „horizont.net“ und „radioszene.de“.

Social Media

Content Strategy Forum 2014: sieben Impulse für Unternehmenskommunikation und Marketing

Content-Strategy-Forum LogoKommunikationsverantwortliche großer Unternehmen wie Bosch, E-Plus und Nestlé trafen auf Kollegen von Internet-Konzernen und Start-ups wie eBay, Facebook oder Pinterest. PR-Berater, Online-Experten, Werber und Designer steckten ihre Köpfe zusammen. Es war eine vielfältige Mischung, die SCRIPT Communications für das Content Strategy Forum 2014 vom 1.bis 3. Juli in Frankfurt am Main zusammengebracht hatte. Das Rezept ging auf: Die rund 200 Teilnehmer aus 18 Ländern verließen die Mainmetropole mit zahlreichen neuen Ideen und Anregungen. Aus dem reichhaltigen Programm mit mehr als 40 Vorträgen und Workshops hat Sascha Stoltenow, Initiator der Konferenz und Ressortleiter Industry&Business bei SCRIPT Communications sieben Impulse für Unternehmenskommunikation und Marketing mitgenommen.

weiterlesen

Reputation Management

Führungskräfte-Image: BMW-Chef Reithofer mit bester Gesamt-Reputation

Reithofer-Norbert BMW-VorstandNorbert Reithofer (Foto), CEO von BMW, ist Spitzenreiter in einer im Juni 2014 bei Wirtschaftsjournalisten durchgeführten Umfrage des Wirtschaftsforschungsinstituts Dr. Jürgen Doeblin, Heroldsberg, zur Reputation des Führungspersonals großer Unternehmen. Befragt wurden 80 Wirtschaftsjournalisten von Tages- und Wochenzeitungen, Wirtschaftsmagazinen, Fachzeitschriften, öffentlich-rechtlichen Funk- und Fernsehredaktionen, Online-Medien sowie freie Wirtschaftsjournalisten. Sie gaben im Rahmen der Online-Umfrage per E-Mail Auskunft über Einschätzungen. Reithofer nimmt demnach jeweils einen Spitzenplatz ein bei den Reputations-Indikatoren „Offener Umgang mit den Medien“, „Neue strategische Konzepte“ und „Sympathie“. Die befragten Wirtschaftsjournalisten bestätigen ihm, „den Weg von BMW zum führenden Premiumanbieter mit geebnet“ zu haben. Er stehe für das „Produkt und die Marke“. Vor allem das Thema Mobilität vertrete er „mit ganzer Energie“. Dabei überzeuge er menschlich durch seinen „zurückhaltenden Stil“.

weiterlesen

Das PR-Interview

PR-Interview Nr. 116 mit ABB-Unternehmenssprecher Klaus Treichel zur Energiewende

„Das PR-Interview im PRJ“ wird realisiert von k1 gesellschaft für kommunikation, Köln.

Treichel-Klaus ABBKlaus Treichel (Foto), ist Leiter Unternehmenskommunikation und Unternehmenssprecher der deutschen ABB AG in Mannheim. ABB ist eines der führenden Unternehmen in der Energie- und Automatisierungstechnik. Es arbeitet daran, dass die Kunden aus der Energieversorgung, der Industrie und dem Handel, ihre Leistungen verbessern und die Umweltbelastung reduzieren können. Der ABB-Konzern beschäftigt etwa 150.000 Mitarbeiter in rund 100 Ländern. Das „PR-Journal“ befragte Treichel zur angestrebten Energiewende. Treichel vermisst vor allem Optimimus und Mut in der Kommunikation.
PR-Journal: Bundeswirtschaftsminister Gabriel (SPD) arbeitet nach der Verabschiedung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) mit einem Zehn-Punkte-Plan bereits an weiteren ‚Baustellen‘ der Energiewende. Es entsteht der Eindruck, dass endlich wieder Fahrt in dieses Projekt kommt. Stimmt das tatsächlich oder arbeitet nur die PR-Abteilung des Ministeriums richtig gut?
Klaus Treichel: Es war überfällig, dass die strukturellen Probleme der Energiewende nach langem Stillstand jetzt angepackt werden. Aber eine Reform des EEG allein macht noch keine Energiewende. Die Politik steht vor weiteren großen Aufgaben und muss daher in den nächsten Monaten dringend weitere Entscheidungen treffen. Es fehlen national und europäisch unter anderem wichtige Weichenstellungen für den Netzausbau und die Koordination mit den Bundesländern.

weiterlesen

K:KK = Kocks: Kein Kommentar

Auch daneben… Klaus Kocks zu den Betriebsunfällen der PR (14)

Gauchogate: vom Triumph der Herrenmenschen über Affen
Kocks 020-2013Da hatte der dröge Oliver Bierhoff dem Vernehmen nach mal eine geile Idee. Unter dem Brandenburger Tor lässt der DFB eine Nationalelf zeigen, wie „die Deutschen“ gehen und wie die Gauchos. Der argentinische Gang zeigt gestisch versiert den gebückten Bewegungsablauf einer Pavianhorde. „Die Deutschen“ zeigen dann den aufrechten Gang, der den homo sapiens auszeichnet. So geht der Gaucho, wird gesungen, so geht der Deutsche. Der eine ein Primat, der andere die Krone der Schöpfung.

weiterlesen

Norbert: Gerüchte+Gerichte

Gericht: Unser Sommermenü V - Ananas-Carpaccio mit Kokos-Parfait

(nsb) „Carpaccio“ nennt sich inzwischen vieles. Die Idee hatte vor rund 65 Jahren der Inhaber von Harry's Bar in Venedig, Giuseppe Cipriani: Er ließ angefrorenes Rinderfilet in hauchdünne Scheiben schneiden und mit einer würzigen Sauce überträufeln. Den Namen bekam das bald weltberühmte Gericht von dem Renaissance-Maler Vittore Carpaccio, der durch seine unvergleichlichen Rotnuancen die Kunstgeschichte beschäftigt.
Heute wird der Name auf alles übertragen, was in dünnen Scheiben daher kommt – egal ob Fisch, Fleisch, Gemüse oder Obst. Gehen Sie doch mal zum Metzger und verlangen Sie ein Carpaccio von der und von der Wurst. Vielleicht versteht man Sie ...  

weiterlesen

Lesehinweise

Mindestlohn: GPRA-Agentur Sympra bietet ab Januar 2015 keine Praktika mehr an

Mathauer-Veit SympraGfAnregungen und Lob von Kollegen und aus der Branche hat Veit Mathauer, einer von zwei Geschäftsführern der Stuttgarter GPRA-Agentur Sympra GmbH, für seine Entscheidung erhalten, ab dem 1. Januar 2015 keine Praktika mehr anzubieten. In einem ausführlichen und differenzierten Beitrag für den agentureigenen Blog begründet er, warum der Mindestlohn mit einem Stundensatz von 8,50 Euro für eine Agentur von der Größenordnung Sympras nicht mehr darstellbar sei. Die Agentur hat einen Honorarumsatz von 1,8 Millionen und 17 Mitarbeiter. Mathauer begründet seine Entscheidung nicht zuletzt mit einem Verweis auf die Erfahrungen im Ausland: „Wir halten die Mindestlohnlösung für Praktikanten für katastrophal. Sie sorgt dafür, dass ein für die Branche und ihren Nachwuchs wichtiger Ausbildungs-, Berufsfindungs- und Rekrutierungsweg praktisch wegfallen wird. Dass dem so sein wird, wissen wir von unseren Partneragenturen in Großbritannien, Frankreich und Österreich, wo ebenfalls ein Mindestlohn vorgeschrieben ist und wo es kaum noch Praktikantenplätze gibt.“ Lesen Sie selbst seinen Beitrag auf dem Sympra-Blog.

Bildung

Weiterbildung: Journalisten werden Unternehmer

Die Macromedia Hochschule (MHMK) in Hamburg baut das Bildungsangebot im Bereich des digitalen Journalismus aus. Das neue Weiterbildungsprogramm „Innovation & Entrepreneurship in Journalism“ setzt in sechs Seminaren den Schwerpunkt auf innovative journalistische Formate und Geschäftsmodelle. Das Angebot findet in Kooperation mit der Hamburg Media School (HMS) statt. Es zeigt Journalisten und Redakteuren die Möglichkeiten und Grenzen des digitalen Journalismus auf. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, wie sie für Innovationsprojekte werben, sie anstoßen und dabei auch hemmende Strukturen überwinden. Redaktionsleitern wird vermittelt, ihre Mitarbeiter auf Innovation statt Routine einzustimmen, sie zu coachen und im Sinne eines Change Prozesses zu motivieren und zu führen. Freie Journalisten profitieren von der „Kunst des Pitchens“ gegenüber Investoren und Fördereinrichtungen sowie Spielarten vorhandener Finanzierungsmodelle, z.B. das Crowdfunding.
Detaillierte Informationen finden sich auf der HMS-Website.

Studien

Befragung von PR-Profis und Journalisten: Glaubwürdigkeit als größte Herausforderung

Glaubwürdigkeit und Reputation stellen in diesem Jahr für Kommunikationsprofis und Journalisten die größten Herausforderungen dar. Außerdem stehen mobile Kommunikation, Content Marketing und Social Media im Mittelpunkt. Für Journalisten ist auch das Erwirtschaften von mehr Digitalerlösen eine der wichtigsten Aufgaben. Das ergab der Social Media Trendmonitor der dpa-Tochter news aktuell und der Agentur Faktenkontor, beide Hamburg. Gut 1.000 Beschäftigte aus Pressestellen, PR-Agenturen und Redaktionen haben sich im Zeitraum vom 7. März bis zum 15. April an der Umfrage beteiligt. Teilergebnisse sind zuvor schon veröffentlicht worden, hier folgt eine Gesamtdarstellung der erhobenen Befragungserkenntnisse.

weiterlesen

Literatur

Buchtipp für den Sommer: Poetry-Slammerin Julia Engelmann mit „Eines Tages, Baby“

EinesTagesBaby Buch Engelmann-JuliaTitel: Eines Tages, Baby; Autorin: Julia Engelmann; Verlag: Wilhelm Goldmann Verlag, München 2014; Umfang: 96 Seiten; Preis: 7,00 Euro; ISBN 97834424823-0. Originalausgabe
Jung ist sie. Und schlau. Und hübsch. Und charmant. Vor allem aber ist sie eines: eine Überraschung. Für ihre Generation, noch mehr für alle anderen. Wie schafft man es, 2013/14 die Massen mit Poesie zu begeistern? Über Nacht zum Hype zu werden? Und wie schafft man es, mit diesem Hype umzugehen? Julia Engelmann schafft all dies durch wahrhaftige Poesie, also durch nackte Gefühle eingehüllt in ruppiger Ehrlichkeit, seidenfeiner Selbstironie und virtuos-coolen Worttänzen. Mit Gedichten wie „Stille Wasser sind attraktiv“ oder „Bestandsaufnahme in 3 Teilen“ appelliert sie an das Glücklichsein, Anderssein, Selbstsein. An das Unbedingt statt nur Vielleicht. An das Hier und Jetzt statt Gestern und Morgen.

weiterlesen

Termine

Mit dem „PR Journal“ zum 6. Sommer Symposium nach Düsseldorf

Sommer-Symposium-CareerCenterAm 20. September findet in Düsseldorf das 6. Sommer Symposium des PR Career Centers statt. Beim diesjährigen Karrierekongress geht es um die Veränderungen in der Branche und deren Auswirkungen auf die „Karriere in Zeiten des Wandels“. Das „PR Journal“ ist Medienpartner und davon profitieren Sie als Leser: Zusammen mit dem PR Career Center verlosen wir zwei Freikarten zum Kongress inklusive Einzelcoaching.

weiterlesen

STAMM Medien-News

Stamm Medien-Newsletter Juli 2014

stamm-logoDer Stamm-Verlag in Essen dokumentiert seit 1947 als einziger deutscher Verlag komplett alle Medien (ca. 24.000) in Deutschland (Print/Zeitungen+Zeitschriften, Rundfunk/Radio+Fernsehen, Online (seit 2003)). Im Juni 2014 wurden 9.169 Medien aktualisiert, im letzten Quartal waren es insgesamt 18.686 Medien. Der monatliche "Stamm Medien-Newsletter" informiert über aktuelle Änderungen in der deutschsprachigen Medienlandschaft (Deutschland, Österreich, Schweiz). Mit freundlicher Genehmigung folgen hier einige Änderungen/Meldungen:

weiterlesen

Internes - aus der Redaktion

PR-Journal: 26.943 Besucher im Juni 2014 und 37 neue Jobangebote - Knapp 15 Prozent nutzen die Mobilversion

Unsere diversen Statistiken bilanzieren für das "PR-Journal" im Juni 2014 insgesamt 26.943 Besucher lt. Zählung der IVW Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern, Berlin. Somit errechnet sich insgesamt ein Tagesdurchschnitt von 898 Visits. Jeder Besucher schaute sich 2,4 Seiten an - daraus errechnen sich 63.677 PageImpressions für das PR-Medium Nr. 1 im Internet. Ergänzend wurde durch GoogleAnalytics im Juni festgestellt; 62,3 Prozent waren neue Besucher. 54,1 Prozent der Besucher sind männlich, 45,9 Prozent weiblich; 61 Prozent sind bis 34 Jahre alt. 14,5 Prozent der Besucher rufen die PRJ-Seiten über mobile Geräte (Smartphones und Tablets) auf.

weiterlesen

Kontakt

Herausgeber:
Gerhard A. Pfeffer (seit 2004/1996)
Lendersbergstrasse 86
53721 Siegburg
Telefon: +49 (0)2241 201.30.60
Telefax: +49 (0)2241 201.30.61
Mobilfon: +49 (0)160 94.63.57.77
E-Mail: redaktion[at]pr-journal.de

Verlag:
Epikeros PR-Portal Ltd., Siegburg

Monats-Statistik

April/Mai 2014:
(jeweils in Klammern kumuliert seit Januar 2014)
(i.d.R. für alle Seiten - PR-Journal, Jobbörse, Datenbanken etc.)

66.650 Visits (165.840)

1.025 Tagesdurchschnitt Besucher

62,6 % neue Besucher

54,2 % Besucher sind männlich / 45,8 sind weiblich

61% sind bis 34 Jahre alt / 15,5 % bis 44 Jahre / 23,5 % älter als 45 Jahre

85 % rufen das PRJ am Desktop auf / 15 % über mobile Geräte

162.088 PageImpressions (392.974)

07:37 Minuten Besuchszeit

2,4 Seitenaufrufe je Besucher

23 Kommentare (54)

Artikel-Klickstatistik hier.


Social Media-Kontakte (gesamt: 15.264):

8.276 Twitter-Follower (3.667 Tweets)

3.822 Facebook-Freunde

1.298 Personen-Kontakte über Google+

692 Follower bei Pinterest (3 Boards, 488 Pins)

565 LinkedIn-Kontakte

611 Xing-Direktkontakte


Newsletter-Statistik

10.528 NL-Empfänger / 15.345 im Verteiler (lt. Bounce-Management von CleverReach, Oldenburg)

26 % Newsletter geöffnet
38 % Klicks auf Meldungen im NL

669 Einzelmeldungen (1.629)
16,7 Meldungen je Arbeitstag

8 Newsletter-Ausgaben (20 / seit Nov.2004: 428 NL)

Anmerkung: Die Zugriffsstatistik zählen wir mit IVW + GoogleAnalytics.


Datenbanken-Statistik:

1.693 Einträge PR-Agenturen und PR-Berater
65 Einträge mit Linkadresse
99 Einträge mit großem Datenbank-Eintrag
19 Einträge mit Agentur-Porträt
309 Einträge Agenturen, die ausbilden
82 Einträge Agenturen, die ausbilden + nach DJV-Regeln bezahlen
149 Teilnehmer am PR-Umsatz-Ranking 2013
169 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Facebook"
171 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Twitter"
266 Einträge PR-WebsiteCheck 2013/2014
422 Einträge Dienstleister im PR-Bereich
124 Einträge Ausbilder im PR-Bereich

weitere Infos auf der eigenen Startseite

Jobbörsen-Statistik:

80 Stellenangebote (190)
8 Stellengesuche (25)

21 Angebote „Ausbildungsjobs“
59 Angebote alle anderen Jobs

weitere Infos auf der eigenen Startseite

Jahres-Statistik

Januar - Dezember 2013:

(i.d.R. für alle Seiten - PR-Journal, Jobbörse, Datenbanken, agenturcafe etc.)
357.592 Visits 2013
1.089 Tagesdurchschnitt
979.978 PageImpressions
2.685 Tagesdurchschnitt
08:54 Min. Besuchszeit
2,5 Seitenaufrufe je Besucher
552 Kommentare
Rang 221.334 bei alexa.com weltweit
Rang 16.927 bei alexa.com in Deutschland
369 Seiten verlinken lt. alexa.com auf pr-journal.de 

Social-Media-Kontakte gesamt: 14.541
7.611 Follower auf den 3 PRJ-Twitter-Seiten
3.397 Tweets auf den 3 Twitter-Seiten
3.664 Freunde auf den 3 PRJ-Facebook-Seiten
1.527 Kontakte auf den 3 PRJ-Seiten von Google+
657  Follower auf den 3 Boards von Pinterest (420 Pins)
476 Xing-Direktkontakte (G.Pfeffer)
606 LinkedIn-Kontakte (G. Pfeffer)

Menupunkt-Aufrufe seit Dezember 2004:

132.028 Impressum
103.120 Werbung + Medien-Infos

Newsletter-Statistik 

Jan.-Dez. 2013:
10.658 NL-Empfänger (Stand: 31.12.2013)
14.844 Empfänger im NL-Verteiler
25% Newsletter werden geöffnet (Ø)
35% Klicks auf Einzelbeiträge (Ø)
4.154 Einzelmeldungen 01.-12.2013
16,7 Meldungen je Arbeitstag (Ø)
seit Dezember 2004:
408 Newsletter-Ausgaben (110 Monate)
36.120 Einzel-Meldungen
38.468 Aufrufe Newsletter-Archiv

Anmerkung: Die Zugriffsstatistik zählen wir mit IVW + GoogleAnalytics.

Datenbanken-Statistik:

1.676 Einträge Datenbank Agenturen (per 30.12.2013)
90 Einträge mit ausführlichem Datenbankeintrag
68 Einträge mit verlinkter Adresse
17 Einträge mit Porträts
302 Einträge Agenturen, die ausbilden (Volontäre/Trainees)
83 Einträge Agenturen, die ausbilden und nach DJV-Regeln bezahlen
159 Teilnehmer Pfeffers PR-Umsatz-Ranking 2012
156 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Facebook"
164 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Twitter"
1.349 Einträge alter Website-Check (2010/2011)
202 Einträge neuer Website-Check (2013/2014)
422 Einträge Datenbank Dienstleister im PR-Bereich (per 30.12.2013)
124 Einträge Datenbank Ausbilder im PR-Bereich (per 30.12.2013)
weitere Daten auf der eigenen Startseite

Jobbörsen-Statistik:

562 Stellen-Anzeigen in 2013
470 Stellenangebote
92 Stellengesuche
weitere Daten auf der eigenen Startseite