Interessantes aus der Branche

DPRG-Veranstaltung: Markenkommunikation online und offline bei DaWanda

„Products with Love“ – das ist der Claim von DaWanda, Online-Marktplatz für Designer und Kreative. Das deutsche E-Commerce-Unternehmen mit 1,7 Millionen Mitgliedern setzt auf die Kombination von klassischer PR und Social Media. Wie positioniert sich ein Unternehmen wie DaWanda online und offline? Welche Herausforderungen bietet die vernetzte Markenkommunikation, etwa durch Krisen im Social Web? Dies und vieles mehr erfahren die Gäste des Arbeitskreises Markenkommunikation der DPRG am 26. April 2012 in Berlin. 

Dann werden Jana Würfel (PR Managerin) und Anna Neumann (Social Media Managerin) bei DaWanda über ihre Arbeit berichten. Die Leiterinnen des Arbeitskreises Markenkommunikation Anja Beckmann und Nadja Amireh laden alle Interessierten herzlich zu dieser Veranstaltung mit Vortrag und Diskussion ein. Einen ersten Einblick erhalten Sie im PR-Journal Interview mit Anna Neumann. Den Programmablauf und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der DPRG-Website.

 

 

 

 

Comments are now closed for this entry

Werbung

Personalien

Kommunikationswissenschaftler Günter Bentele geht in den Ruhestand

bentele guenter drprNach zwanzig Jahren als Inhaber des Lehrstuhls für Öffentlichkeitsarbeit/PR an der Universität Leipzig verabschiedet sich Günter Bentele (Foto) am 30. September in den Ruhestand. Während seiner Tätigkeit am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft hat der 66-jährige Professor das Fachgebiet deutschlandweit entscheidend mit aufgebaut und geprägt. Als emeritierter Professor erforscht er die Ethik öffentlicher Kommunikation in internationaler Perspektive und die der Geschichte der Public Relations. Zum Abschied sagte er: „Das Berufsfeld von PR-Fachleuten und Kommunikationsmanagern hat sich in den vergangenen 20 Jahren erheblich professionalisiert. Das ist auch ein Verdienst von Forschung und akademischer Ausbildung, die ich in dieser Zeit mitgestalten konnte.“

weiterlesen

Etats

Adobe Systems tauscht Fink & Fuchs PR gegen Faktor 3

Adobe Systems hat seinen Kommunikationsetat neu vergeben. Die Hamburger Agentur Faktor 3 übernimmt ab dem 1. Oktober die Kommunikationsaufgaben für das IT-Unternehmen damit von der Wiesbadener Agentur Fink & Fuchs PR, die den Etat zwölf Jahre lang betreute. Ausschlaggebend war ein von Adobe so genannter „Re-Pitch“, der in regelmäßigen Abständen durchgeführt wird. Hier konnte sich Faktor 3 gegen Fink & Fuchs PR durchsetzen. Faktor 3 betreut nun die PR und den Social Media für Adobe Systems. Zur Etathöhe und zur Laufzeit der Zusammenarbeit wollte sich Adobe Systems nicht äußern.

Branche

DPRG-Landesgruppe Niedersachsen-Bremen wählte neuen Vorstand

Flamme-Jasper-Martina DPRG-VorsitzendeNS-BremenAm 29. September hat die Mitgliederversammlung der Landesgruppe Niedersachsen/Bremen der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) einen neuen Vorstand gewählt. Als Vorsitzende der Landesgruppe wurde Martina Flamme-Jasper (Foto), Leiterin Kommunikation der phaeno gGmbH in Wolfsburg, neu gewählt. Ihre Vertreter und Vorstandskollegen sind: Gudrun Jay-Bößl, Geschäftsführerin der Innoreal Kommunikationsagentur Hannover, Tatja Stülten, Referentin des Geschäftsführers beim Studentenwerk Hannover, und Ralf Jaeckel, Inhaber und Herausgeber des Jaeckel Presse- und Literaturbüros.

weiterlesen

Agenturen

Holmes Report kürt Weber Shandwick zur „Global Agency of the year“

webershandwick-black ws engaging lmDer in New York erscheinende „Holmes Report“ hat für das Jahr 2014 die Gewinner der weltumspannenden Agenturpreise bekannt gegeben. Insgesamt wurde der Titel der „weltbesten“ Agentur in neun Kategorien vergeben. „Global Agency of the year“ wurde Weber Shandwick. Weber Shandwick setzte sich gegen die Finalisten Golin, Edelman, Ketchum und Ogilvy PR durch. Als deutsche Agenturen fanden fischerAppelt und Hering Schuppener Erwähnung. FischerAppelt kam unter die Finalisten in der Kategorie „Best Consumer Consultancy“, Hering Schuppener erreicht die Shortlist der besten Finanz-Agenturen. Sieger in diesen Kategorien wurden Olson Engage (Consumer) und Finsbury (Financial). Vergeben werden die Preise beim dritten Global Public Relations Summit in Miami. Im Rahmen der Veranstaltung am 29. Oktober findet das Global Sabre Award Dinner statt. Basis für die Bewertung waren sowohl die Informationen, die die „Holmes Report“-Autoren über das Bewertungssystem „Agency Report Card“ recherchierten als auch die Bewertungen aus den regionalen Sabre Awards.

weiterlesen

Medien

Belegschaft des „Darmstädter Echo“ soll um mehr als die Hälfte schrumpfen

Für die Zeitungshäuser in Deutschland kommt es knüppeldick. Beinahe wöchentlich gibt es derzeit Hiobsbotschaften aus Verlagen. In dieser Woche trifft es die Mediengruppe „Echo“ aus Darmstadt. In Anbetracht von sinkenden Auflagen und – in Folge dessen auch – Einnahmen sollen hier mehr als die Hälfte aller Stellen gestrichen werden. Nur 140 Stellen sollen nach den am 22. September veröffentlichten Plänen von jetzt 300 Stellen verbleiben. Die Redaktion soll jedoch nicht ganz so drastisch betroffen werden, hier sollen deutlich mehr als die Hälfte der Stellen übrig bleiben. Insgesamt will der Verlag pro Jahr rund zehn Millionen Euro einsparen.

weiterlesen

Social Media

Social Media bei Automobil-Zulieferunternehmen: viel Luft nach oben

Die PR-Agentur vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Unterschließheim bei München, hat die Aktivitäten der zehn umsatzstärksten Zulieferer der Automobilbranche in den sozialen Medien analysiert. Das Ergebnis: Sie nutzen Social Media in den USA intensiver als in Deutschland, verfolgen nur selten eine klare Social-Media-Strategie und schöpfen deshalb die Potentiale der sozialen Medien für den wichtiger werdenden Markenaufbau und die schwieriger werdende Mitarbeiterrekrutierung nicht voll aus.

weiterlesen

Reputation Management

Me, myself and I: Bewerber in der PR erwarten individuelle Ansprache

In den letzten Tagen fanden zwei Veranstaltungen statt, die zum Pflichtprogramm der PR-Executives gehören sollten, die motivierte Mitarbeiter suchen. Über das Sommer Symposium des PR Career Centers und das Karrierebarometer hat das „PR-Journal“ bereits berichtet. Die zweite Veranstaltung fand am 24. September im Hamburg statt: die Recruiting 2015. Das war ein Treffen der Vordenker des Recruitings, der Blogger und der Social Recruiter. Die Veranstaltung stand im Zeichen eines Trends, der für die PR-Arbeitgeberkommunikation eine Rolle spielen wird: Individualisierung.

weiterlesen

CSR Unternehmensverantwortung

Nachhaltigkeit: Sind wir besser oder schlechter als andere?

Wolgang Scheunemann (dokeo) erörtert in einen kurzen und spannenden Essay Fragen rund um das Nachhaltigkeitsmanagement von Unternehmen. Er zeigt dabei einen Weg auf, wie auch KMU mit einem einfachen CSR-Check, schnell meßbare Ergebnisse erzielen können. Mehr Infos.

Kommentare

6. Sommer Symposium: The best of the best - oder die passenden Agenturmitarbeiter finden?

weinberghelgeWie finde ich die richtigen Mitarbeiter? Welche Qualifikationen sind heute in den Agenturen gefragt? Das waren die Themen auf dem 6. Sommer Symposium des PR Career Centers. Mein Eindruck, den ich am 20. September aus Düsseldorf mitnahm: Es besteht noch erheblicher Diskussionsbedarf. Auf dem Symposium sahen wir einen bunten Mix aus dem bekannten Anspruch „wir erwarten viel von unseren Bewerbern“, der Klage über ungeeignete Kandidaten und Verständnis für die Ansprüche der Bewerber und Mitarbeiter.

weiterlesen

Autoren-Beiträge

CEO-Wechsel: Was unbedingt zu beachten ist

Griepentrog-WolfgangAuch wenn es eigentlich zum Alltagsgeschäft in der Unternehmenskommunikation gehören sollte, ein personeller Wechsel im Top-Management stellt immer wieder erhebliche Herausforderungen dar. Die Kommunikation über den Wechsel eines CEOs birgt hohe Risiken. Ein falscher Zungenschlag und eine falsche Weichenstellung können den Amtsantritt erheblich erschweren und für große Unruhe im und außerhalb des Unternehmens sorgen. Ein klarer Fahrplan ist gefordert, ebenso die Kooperationsbereitschaft des neuen CEOs selbst. „PR-Journal“-Autor Wolfgang Griepentrog (Foto) berichtet in seinem Blog ausführlich über die zentralen Erfolgsfaktoren und wie es gelingt, Vertrauen und Akzeptanz für den neuen Unternehmensboss aufzubauen. Lesen Sie seinen Beitrag „Kommunikation im CEO-Wechsel: Wie man kulturelle Risiken bei Veränderungen im Top-Management vermeidet“ steht im Blog „Glaubwürdig kommunizieren“.

Norbert: Gerüchte+Gerichte

Gericht: Noch mehr Pilze (Coulibiac – Lachspastete mit Pilzen und Reis)

Coulibiac(nsb) Pilze sind weltweit begehrte Nahrungsmittel, eine besonders große Rolle spielen sie auf den Speiseplänen unserer mittel- und osteuropäischen Nachbarn. In Polen, Litauen oder Russland gehören eingelegte Pilze das ganze Jahr hindurch zu den Vorspeisen und bereichern in vielfacher Form auch die Hauptgerichte.
Als Napoléon mit vereinten Kräften bei Waterloo endgültig geschlagen war, gelangten russische Besatzungstruppen bis nach Paris. Ihr etwas forsches Verlangen nach rascher Bedienung („быстро, быстро“ = schnell, schnell) soll dem französischen „Bistrôt“, dem Lokal für's rasche Sattwerden, das Wort gegeben haben. Das ist unbewiesen – aber etliche russische Rezepte haben seinerzeit Eingang in die französische Küche gefunden.
So zum Beispiel auch eine Teigpastete, die heute noch in Polen und Russland als „Kulebjak“ bekannt ist. Meist wird sie mit Sauerkraut und Schweinefleisch, gerne aber auch mit Pilzen und Zwiebeln gefüllt.

weiterlesen

Rothes Rechts-Rubrik

Abmahnung und Entlassung eines unfreundlichen Mitarbeiters

Rothe-Rainer RAGerade im Bereich der PR-Beratung sind Agenturen darauf angewiesen, dass ihre Mitarbeiter gute Umgangsformen haben und sich kundenfreundlich verhalten. Das gilt auch für das Verhalten gegenüber Journalisten - ganz besonders, wenn diese für den Kunden von Bedeutung sind. Der gute Eindruck ist nicht selten auch ein wesentliches Kriterium bei der Auswahl einer geeigneten PR-Agentur. Das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein hat mit Urteil vom 20. Mai 2014, 2 SA 17/14 entschieden, dass unfreundliches Verhalten eines Angestellten gegenüber Kunden eine Verletzung der arbeitsvertragsrechtlichen Pflicht zu freundlichem und konstruktivem Verhalten gegenüber Kunden ist. Das gilt besonders dann, wenn der Vorgang den unmittelbaren Kontakt zum Kunden und damit die Wertschätzung des Unternehmens auf seinem Markt betrifft. Das Urteil ist rechtskräftig. Die Nichtzulassungsbeschwerde wurde vom Bundesarbeitsgericht verworfen (Beschluss vom 20. August 2014, 2 AZN 606/14).

weiterlesen

Lesehinweise

Umfrage: Praktikanten verdienen so gut wie noch nie

Praktikanten arbeiten zum Nulltarif? Nein: 80 Prozent bekommen Geld. Im Schnitt hat sich das Einkommen von Hospitanten in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdoppelt - dies zeigt eine neue Umfrage des Internetportals meinpraktikum.de. Laut einer aktuellen Umfrage, die "Spiegel Online" vorliegt, geht es ihnen inzwischen deutlich besser als noch 2005; damals wurde das Schlagwort von der "Generation Praktikum" geprägt. Vor allem bekommen Praktikanten heute mehr Geld als damals.

weiterlesen

Karrierebarometer

PR Karrierebarometer 2014: Potenzial für schlechte Stimmung?

Karrierebarometer2014 ChartWie tickt die Kommunikationsbranche? Lieben die Mitarbeiter von Agenturen und Unternehmen ihren Job? Wie wichtig ist das Gehalt? Antworten auf diese Fragen gibt das „PR Karrierebarometer 2014“. Erste Ergebnisse stellte das PR Career Center (PRCC) am 20. September auf dem 6. Sommer Symposium in Düsseldorf vor. Demnach ist die Mehrheit der PR-Schaffenden mit ihrer aktuellen Tätigkeit sehr zufrieden (11 Prozent) oder zufrieden (46,8 Prozent). Der Anteil derjenigen, die nur teilweise zufrieden sind, beträgt mit 28,4 Prozent immerhin mehr als ein Viertel der Befragten. Addiert man die „Unzufriedenen“ (13,8 Prozent) hinzu, kommt man auf mehr als 40 Prozent, die mit ihrem aktuellen Job nur „teils-teils“ oder sogar „sehr unzufrieden“ sind. Gerhard A. Pfeffer, Gründer und Herausgeber des „PR-Journals“, unterstützt das Karrierebarometer seit der ersten Umfrage 2010. Er sieht in den bisher vorliegenden Ergebnissen für 2014 ein Potenzial für schlechte Stimmung in der Branche: „Wenn die Verantwortlichen nicht aufpassen und aus den nur ‚teils-teils-Zufriedenen‘ auch noch Unzufriedene werden, stehen die Arbeitgeber auf Agentur- und Unternehmensseite vor Problemen – speziell was die Rekrutierung guter Fachkräfte angeht.“

weiterlesen

Bildung

Mehr Ordnung in der Ausbildung - erster DPRG-Nachwuchsdialog greift aktuelle Diskussionen auf

Am 21. September trafen sich Studierende, Young Professionals und Arbeitgeber zum ersten Nachwuchsdialog der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG). Geladen hatte Bundesvorstandsmitglied Thomas Lüdeke in die Räume der Deutschen Akademie für Public Relations (DAPR) in Düsseldorf. Auf der Agenda standen Themen wie Mindestlohn für Praktikanten, Einstiegswege in der PR-Branche sowie Karrierepfade. Mit am Tisch saßen Vertreter der Studierendenverbände campus relations (Münster), kommoguntia (Mainz) und LPRS (Leipzig), um Lösungsansätze und Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu diskutieren. Bei einem weiteren Gespräch am Rande des Kommunikationskongresses in Berlin waren auch die Vertreter des PRSH (Hannover) beteiligt.

weiterlesen

Studien

Employer Brands: Google weltweit attraktivster Arbeitgeber – deutsche Unternehmen immer beliebter

Universum-Grafik BeliebtesteArbeitgeberFür Studierende in den zwölf größten Volkwirtschaften der Welt ist Google der attraktivste Arbeitgeber. Bereits im sechsten Jahr in Folge konnte sich Google in einem weltweiten Ranking an die Spitze setzen. Die Mehrheit der attraktivsten Unternehmen der Welt kommt aus den USA, aber deutsche Unternehmen bilden die zweitstärkste Gruppe in den Top 50. Bei den Studierenden der Ingenieurwissenschaften gelang BMW der Sprung auf den dritten Platz. Auch Siemens, wie im Vorjahr auf Platz acht bei den angehenden Ingenieuren, schaffte es wieder in die Top 10 der weltweit attraktivsten Unternehmen. Die Frage, ob das Arbeitsumfeld kreativ und dynamisch ist, spielt für die jungen Talente heute eine besonders große Rolle, wenn sie die Attraktivität eines Arbeitgebers beurteilen. Das sind Ergebnisse einer Studie des Employer-Branding-Beratungsunternehmens Universum, für die weltweit mehr als 200.000 Studierende wirtschaftsnaher Fachbereiche befragt wurden. In Deutschland hat Universum seinen Sitz in Köln.
Grafik: Die Top 3 der beliebtesten Arbeitgeber weltweit für Studenten der Ökonomie (links) und der Ingenieurwissenschaften. (Quelle: Universum)

weiterlesen

Termine

Mechanik der Macht: 12. Politikkongress in Berlin

Unter dem Motto „Mechanik der Macht“ findet am 24. November von 9.00 bis 18.30 Uhr der Politikkongress 2014 im Berliner Quadriga Forum statt. Um 19.00 Uhr schließt sich die Gala zur Verleihung des Politikawards im Tipi am Kanzleramt am. Politische Entscheidungsfindung ist komplexer, vielschichtiger, aber vor allem kommunikationsabhängiger geworden. Politiker wie Interessenvertreter müssen sich von überholten Denkschablonen lösen, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein. Unter diesen Rahmenbedingungen diskutieren Politiker, Journalisten und Kommunikationsfachleute aktuelle Entwicklungen. Veranstalter ist die Helios Media GmbH. Wer sich bis zum 20. Oktober anmeldet, kann Frühbucherangebote nutzen. Weitere Informationen auf Website zum Politikkongress.

Tipps

Liebling der Manager

Pohlmann-Andreas Fotograf-MuenchenKeiner ist so stark nachgefragt wie er. Und es muss sich herumgesprochen haben. Wenn Vorstände und Aufsichtsräte sich vor der Kamera präsentieren, steht er so oft dahinter wie kein anderer. Allein im Geschäftsjahr 2013 steht sein Name in den Impressen der Geschäftsberichte von zehn Dax 30-Unternehmen. Im Einzelnen sind das: Allianz, BASF, BMW, Conti, Deutsche Bank, Fresenius, Linde, Munich Re, SAP, Deutsche Telekom. Auf seiner Website nennt er noch weit mehr Unternehmen. Einen Konkurrenzausschluss scheint es nicht zu geben. Wenn wir Geschäftsberichte aufschlagen und auf die meist großformatigen Gruppenporträts der Unternehmensvorstände und Aufsichtsräte blicken, wissen wir, worum es geht: eitle Selbstdarstellung.
Macht nichts, gehört zum Geschäft. Und „er“ ist ein Meister dieser Inszenierung. Gemeint ist Andreas Pohlmann (Foto) aus München. Ein gelernter Theaterfotograf und, wie wir gesehen haben, außerordentlich erfolgreich im Geschäft. Ein Blick auf seine Website lohnt sich.

STAMM Medien-News

Stamm Medien-Newsletter September 2014

stamm-logoDer Stamm-Verlag in Essen dokumentiert seit 1947 als einziger deutscher Verlag komplett alle Medien (ca. 24.000) in Deutschland (Print / Zeitungen + Zeitschriften, Rundfunk / Radio + Fernsehen, Online (seit 2003)). Im August 2014 wurden 2.580 Medien aktualisiert, im letzten Quartal waren es insgesamt 18.686 Medien. Der monatliche „Stamm Medien-Newsletter“ informiert über aktuelle Änderungen in der deutschsprachigen Medienlandschaft (Deutschland, Österreich, Schweiz). Mit freundlicher Genehmigung folgen hier einige Änderungen/Meldungen:

weiterlesen

Internes - aus der Redaktion

PR-Journal: 25.015 Besucher im August 2014 und 32 neue Jobangebote - 15,2 Prozent nutzen die Mobilversion

Unsere diversen Statistiken bilanzieren für das "PR-Journal" im August 2014 insgesamt 25.015 Besucher lt. Zählung der IVW Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern, Berlin. Somit errechnet sich insgesamt ein Tagesdurchschnitt von 807 Visits. Jeder Besucher schaute sich 2,6 Seiten an - daraus errechnen sich 65.074 PageImpressions für das PR-Medium Nr. 1 im Internet. Ergänzend wurde durch GoogleAnalytics im August festgestellt; 63,9 Prozent waren neue Besucher. 54,2 Prozent der Besucher sind männlich, 45,8 Prozent weiblich; 61 Prozent sind bis 34 Jahre alt. 15,2 Prozent der Besucher rufen die PRJ-Seiten über mobile Geräte (Smartphones und Tablets) auf.

weiterlesen

Kontakt

Herausgeber:
Gerhard A. Pfeffer (seit 2004/1996)
Lendersbergstrasse 86
53721 Siegburg
Telefon: +49 (0)2241 201.30.60
Telefax: +49 (0)2241 201.30.61
Mobilfon: +49 (0)160 94.63.57.77
E-Mail: redaktion[at]pr-journal.de

Verlag:
Epikeros PR-Portal Ltd., Siegburg

Monats-Statistik

April/Mai 2014:
(jeweils in Klammern kumuliert seit Januar 2014)
(i.d.R. für alle Seiten - PR-Journal, Jobbörse, Datenbanken etc.)

66.650 Visits (165.840)

1.025 Tagesdurchschnitt Besucher

62,6 % neue Besucher

54,2 % Besucher sind männlich / 45,8 sind weiblich

61% sind bis 34 Jahre alt / 15,5 % bis 44 Jahre / 23,5 % älter als 45 Jahre

85 % rufen das PRJ am Desktop auf / 15 % über mobile Geräte

162.088 PageImpressions (392.974)

07:37 Minuten Besuchszeit

2,4 Seitenaufrufe je Besucher

23 Kommentare (54)

Artikel-Klickstatistik hier.


Social Media-Kontakte (gesamt: 15.264):

8.276 Twitter-Follower (3.667 Tweets)

3.822 Facebook-Freunde

1.298 Personen-Kontakte über Google+

692 Follower bei Pinterest (3 Boards, 488 Pins)

565 LinkedIn-Kontakte

611 Xing-Direktkontakte


Newsletter-Statistik

10.528 NL-Empfänger / 15.345 im Verteiler (lt. Bounce-Management von CleverReach, Oldenburg)

26 % Newsletter geöffnet
38 % Klicks auf Meldungen im NL

669 Einzelmeldungen (1.629)
16,7 Meldungen je Arbeitstag

8 Newsletter-Ausgaben (20 / seit Nov.2004: 428 NL)

Anmerkung: Die Zugriffsstatistik zählen wir mit IVW + GoogleAnalytics.


Datenbanken-Statistik:

1.693 Einträge PR-Agenturen und PR-Berater
65 Einträge mit Linkadresse
99 Einträge mit großem Datenbank-Eintrag
19 Einträge mit Agentur-Porträt
309 Einträge Agenturen, die ausbilden
82 Einträge Agenturen, die ausbilden + nach DJV-Regeln bezahlen
149 Teilnehmer am PR-Umsatz-Ranking 2013
169 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Facebook"
171 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Twitter"
266 Einträge PR-WebsiteCheck 2013/2014
422 Einträge Dienstleister im PR-Bereich
124 Einträge Ausbilder im PR-Bereich

weitere Infos auf der eigenen Startseite

Jobbörsen-Statistik:

80 Stellenangebote (190)
8 Stellengesuche (25)

21 Angebote „Ausbildungsjobs“
59 Angebote alle anderen Jobs

weitere Infos auf der eigenen Startseite

Jahres-Statistik

Januar - Dezember 2013:

(i.d.R. für alle Seiten - PR-Journal, Jobbörse, Datenbanken, agenturcafe etc.)
357.592 Visits 2013
1.089 Tagesdurchschnitt
979.978 PageImpressions
2.685 Tagesdurchschnitt
08:54 Min. Besuchszeit
2,5 Seitenaufrufe je Besucher
552 Kommentare
Rang 221.334 bei alexa.com weltweit
Rang 16.927 bei alexa.com in Deutschland
369 Seiten verlinken lt. alexa.com auf pr-journal.de 

Social-Media-Kontakte gesamt: 14.541
7.611 Follower auf den 3 PRJ-Twitter-Seiten
3.397 Tweets auf den 3 Twitter-Seiten
3.664 Freunde auf den 3 PRJ-Facebook-Seiten
1.527 Kontakte auf den 3 PRJ-Seiten von Google+
657  Follower auf den 3 Boards von Pinterest (420 Pins)
476 Xing-Direktkontakte (G.Pfeffer)
606 LinkedIn-Kontakte (G. Pfeffer)

Menupunkt-Aufrufe seit Dezember 2004:

132.028 Impressum
103.120 Werbung + Medien-Infos

Newsletter-Statistik 

Jan.-Dez. 2013:
10.658 NL-Empfänger (Stand: 31.12.2013)
14.844 Empfänger im NL-Verteiler
25% Newsletter werden geöffnet (Ø)
35% Klicks auf Einzelbeiträge (Ø)
4.154 Einzelmeldungen 01.-12.2013
16,7 Meldungen je Arbeitstag (Ø)
seit Dezember 2004:
408 Newsletter-Ausgaben (110 Monate)
36.120 Einzel-Meldungen
38.468 Aufrufe Newsletter-Archiv

Anmerkung: Die Zugriffsstatistik zählen wir mit IVW + GoogleAnalytics.

Datenbanken-Statistik:

1.676 Einträge Datenbank Agenturen (per 30.12.2013)
90 Einträge mit ausführlichem Datenbankeintrag
68 Einträge mit verlinkter Adresse
17 Einträge mit Porträts
302 Einträge Agenturen, die ausbilden (Volontäre/Trainees)
83 Einträge Agenturen, die ausbilden und nach DJV-Regeln bezahlen
159 Teilnehmer Pfeffers PR-Umsatz-Ranking 2012
156 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Facebook"
164 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Twitter"
1.349 Einträge alter Website-Check (2010/2011)
202 Einträge neuer Website-Check (2013/2014)
422 Einträge Datenbank Dienstleister im PR-Bereich (per 30.12.2013)
124 Einträge Datenbank Ausbilder im PR-Bereich (per 30.12.2013)
weitere Daten auf der eigenen Startseite

Jobbörsen-Statistik:

562 Stellen-Anzeigen in 2013
470 Stellenangebote
92 Stellengesuche
weitere Daten auf der eigenen Startseite