Heute NEU im PR-Journal

Seite 1

Schweizer Studie 2012: KMU’s holen auf, Social Media Marketing dominiert, Potential nicht ausgeschöpft

Die Bernet ZHAW Studie 2012 zeigt, wie Schweizer Unternehmen, NPO’s und Behörden in den sozialen Medien engagiert sind. Marcel Bernet, Inhaber von Bernet_PR und Guido Keel, Dozent und Medienwissenschaftler am Institut für Angewandte Medienwissenschaft der ZHAW, haben im Dezember 5.400 Unternehmen online befragt. An dieser bisher breitesten Stichprobe haben 419 Organisationen (7%) teilgenommen. Auffällig ist dieses Jahr die starke Beteiligung von KMUs mit einem Anteil von 54%, NPO’s waren mit 9% vertreten, jede vierte Antwort kam aus dem Kreis von Behörden, Politik und Verbände. Dieser Mix ergibt innerhalb der Erhebung interessante Vergleiche zur Herangehensweise an die Kommunikation im Social Web. Ich habe die Studie gelesen und einige Resultate herausgepickt, die ich aus meiner Perspektive kommentiere:
Den Artikel von Marie-Christine Schindler vom 23. März in ihrem Blog hier online weiterlesen.

Comments are now closed for this entry

Personalien

Feith neue Leiterin Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecherin bei Saturn

Feith Annabell Pressesprecherin SaturnAnnabell Feith (Foto, 41) verantwortet ab sofort die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Marke Saturn in der Media-Saturn-Unternehmenskommunikation in Ingolstadt und übernimmt die Pressesprecherfunktion für diese Marke. Den Informationen der Pressemitteilung nach soll es die Hauptaufgabe Feiths sein, Saturn als erfolgreichen und technikaffinen Multichannel-Anbieter für Consumer Electronics zu positionieren. Im Rahmen der deutschlandweiten Öffentlichkeitsarbeit für Saturn soll sie zudem die derzeit 156 deutschen Saturn-Märkte bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer regionalen PR-Arbeit unterstützen. Feith verfügt über langjährige und umfassende Kommunikationserfahrung, sowohl auf Agentur- als auch auf Unternehmensseite. Vor ihrem Wechsel zu Media-Saturn verantwortete sie die interne und externe Kommunikation der MSC Kreuzfahrten GmbH in München.

weiterlesen

Werbung

Unternehmen

Neue DHL-Kampagne: Weltweiter Handel und Wohlstand im Rampenlicht

DHL Kampagnenmotiv Health 2015Logistikdienstleister DHL stellte am 17. März seine neue Markenkampagne unter dem Motto „The Power of Global Trade“ vor. Als Leitmotiv der Kampagne dient die enge Verbundenheit von Handel und Logistik und deren Möglichkeiten, die Lebensbedingungen von Menschen zu verbessern. Das Konzept umfasst Print-Anzeigen, Werbung in Online- und Out-of-Home-Medien sowie TV-Spots und Social Media-Aktivitäten. Die Abbildung zeigt ein Anzeigenmotiv zum Thema Gesundheit. Eine konzernweite interne Markenkampagne mit dem Titel „Connecting people. Improving lives“ unterstützt die emotionale Positionierung der Marke DHL und soll so zu einem integrierten 360-Grad-Ansatz führen. Die neue Kampagne will den unterstellten positiven Einfluss des globalen Handels auf das Wohlergehen der Menschen herausstellen und ebenso, welch wichtige Rolle DHL dabei spiele. „Wir möchten die Marke DHL stärker emotionalisieren, um uns von den Wettbewerbern zu differenzieren“, erklärt Christof Ehrhart, Executive Vice President Corporate Communications and Responsibility, Deutsche Post DHL Group, Bonn.

weiterlesen

Organisationen

Fehmarn bewahrt – Kampagne erfolgreich

Fehmarn bewahren Kampagne15Kommunikation erzielt eben doch seine Wirkung. Auf Fehmarn zumindest freut sich der überwiegende Teil der Bevölkerung darüber, dass ein auf der Insel geplantes Industrieareal nun nicht realisiert wird. Zu groß war der Widerstand des Inselvölkchens, das seine Ruhe behalten will. Nicht zuletzt die fachkundige Anleitung zur Kampagne „Bewahrt Fehmarn“ vom Chef der Hamburger Kommunikationsagentur achtung! mag dazu beigetragen haben, dass 64,5 Prozent der Wähler auf Fehmarn sich beim Bürgerentscheid gegen ein größeres Industriebprojekt auf der Insel entschieden haben. Die Wahlbeteiligung lag bei 60 Prozent, was Eingeweihten zufolge eine hohe Quote sein soll.

weiterlesen

Medien

ZMG-Studie: Volle Aufmerksamkeit für die Zeitung

ZMG Lesedauer14 GrafikWas soll die ZMG, die zentrale Vermarktungsgesellschaft für Zeitungen in Frankfurt am Main, auch anderes tun? Sie klappert, was das Zeug hält, um die Stärken des Mediums Zeitung in den Blickpunkt zu rücken. Im neuen Studienband „Zeitungsqualitäten 2015“ bündelt die ZMG zahlreiche Informationen zum Werbeträger Zeitung und zur Werbeleistung der Medien im Vergleich, die die Zeitungen gut aussehen lassen. So widmet sich jeder Leser durchschnittlich 37 Minuten täglich der gedruckten Zeitung (siehe Abbildung der ZMG) und konzentriert sich darauf, Informationen aufzunehmen. Gleichzeitig nehmen die Leser Zeitungen heute als kanalübergreifende Marken wahr. Auch den Onlineauftritten der Blätter attestieren die Zeitungsleser demnach einen hohen Informationscharakter und Vertrauenswürdigkeit. Zeitungen sei es laut ZMG Digitalstudie 2014 gelungen, ihren Markenkern erfolgreich ins Web zu übertragen.

weiterlesen

CSR + Reputation

European Trusted Brands 2015: Vertrauenswürdigste Marken ermittelt

Trusted Brand 2015 BuchcoverInvestitionen in Qualitätsprodukte, innovative Forschung, exzellenter Kundenservice und aufmerksamkeitsstarke Kampagnen – diese und noch viele weitere Faktoren lassen eine Marke strahlen. Welchen Marken das besonders gut gelingt, belegt jetzt die Studie Reader’s Digest European Trusted Brands 2015. Dazu wurden in sieben europäischen Ländern mehr als 15.000 Konsumenten nach den Marken befragt, denen sie vertrauen. Das Ergebnis: Die vertrauensvollsten Marken in mehr als 30 Produktkategorien. In Deutschland sind das die „üblichen Verdächtigen“: Im Automobilmarkt VW, bei Küchengeräten Miele, bei Banken die Sparkassen, bei Schmerzmitteln Aspirin und bei Haar- und Hautpflege Nivea. (Alle deutschen Gewinner haben wir weiter unten aufgelistet.) Das Besondere an der Studie: Es gibt keine Markenvorgaben, sondern der Befragte nennt seine Favoriten selbst. Allein in Deutschland nannten die Befragten in diesem Jahr knapp 4.400 verschiedene Marken, die sie persönlich über verschiedene Produktkategorien hinweg als besonders vertrauenswürdig ansehen.

weiterlesen

Social Media

Sofort loslegen: Die 111 wichtigsten Social Media Werkzeuge

Toolbox Social Media BuchcoverHerausgeber: Jörg Pfannenberg und Denise Schmalstieg; Titel: Toolbox Social Media - 111 Instrumente für die Kommunikationsstrategie 2.0; Schäffer Poeschel 2015; Umfang 280 Seiten; Preis: 29,95 Euro, 30,80 Euro (A), 41,00 CHF; ISBN 978-3-7910-3426-3
Soziale Medien sind keine randständigen Internetphänomene mehr. Im Gegenteil: Wer erfolgreich kommunizieren möchte, sollte die Möglichkeiten des Web 2.0 virtuos nutzen. Die Schäffer-Poeschel Neuerscheinung „Toolbox Social Media“ zeigt, worauf bei der Kommunikation in sozialen Medien zu achten ist und welche Werkzeuge zur Verfügung stehen.

weiterlesen

Kommentare

Die ganze „Welt“ für etwas Geld - wir sind dann mal so frech! Über gekaufte Stories.

Wirtschaftsjournalist Geschfte GrauzoneDas Titelbild hat es in sich. Geld wechselt den Besitzer, die zwei „Geschäftspartner" schauen weg. Bloß nichts mitbekommen, keine Zeugen. „Auch die Qualitätsmedien mischen munter mit" – so ein Auszug des begleitenden Textes. Das kann man wohl sagen. Berichterstattung gegen Anzeigenschaltung oder Sponsoring - es ist wieder einmal passiert. Diesmal steht die Elite der deutschen Print-Medien im Rampenlicht. In der aktuellen Titelstory des „Wirtschaftsjournalist" berichtet deren Chefredakteur Markus Wiegand über „Geschäfte in der Grauzone". Er schreibt über „Kuschelangebote" der Medien. Dies sind Angebote, die als völlig normal an zahlungskräftige Kunden gehen.

weiterlesen

Das PR-Interview

Nachwuchsdebatte quo vadis? Interview mit dem Hannoveraner PR-Professor Szyszka

Szyszka Peter Prof HochschHannoverWas ist aus der so genannten Nachwuchsdebatte geworden? Nachdem der Präsident des PR-Agenturverbandes GPRA, Uwe A. Kohrs, sie Ende 2013 angestoßen hat, sind nun fast eineinhalb Jahre vergangen. Was ist passiert seither? Wer ist mit wem im Gespräch, was hat sich verändert? Das „PR-Journal“ hat dazu Peter Szyszka (Foto) befragt. Er ist Professor für Organisationskommunikation und Public Relations an der Hochschule Hannover und Mitglied im Kuratorium der PR-Studierenden in Hannover (PRSH). Er hat nicht nur verfolgt, was geschehen ist, er war auch zum Teil aktiv beteiligt. Er wünscht sich unabhängig von Vergütungs- und Anforderungsdiskussionen über Berufseinsteiger ein höheres fachliches PR-Bildungsbewusstsein.

weiterlesen

Norbert: Gerüchte+Gerichte

Gericht: Marokkanischer Kichererbsentopf - das Öl bringt den Pfiff

schulz bruhdoel norbert 58(nsb) Wenn Ziegen im Baum sitzen, sind sie entweder einer Leckerei hinterher gestiegen oder ein geschäftstüchtiger Hirte hat sie hoch oben angebunden, um Fototouristen abzukassieren. Im Hügelland zwischen Marrakesch, Essaouira und Agadir wachsen Arganien und werden manchmal von Ziegen besiedelt, die das immergrüne Laub schätzen. Aus den Früchten gewinnen die Einheimischen ein wertvolles Öl, das zu einem der begehrtesten Exportartikel Marokkos geworden ist.
Der Arganbaum (Argania spinosa) ist ein lebendes Fossil. Vor 80 Millionen Jahren suchten vielleicht schon längst ausgestorbene Saurier seinen Schatten. Damals bedeckten dichte Arganienwälder weite Teile Südeuropas und Nordafrikas. Heute ist der bis zu zwölf Meter hohe, ausladende Baum nur noch in Teilen von Marokko, Algerien und Mauretanien anzutreffen.

weiterlesen

Bildung

PR-Ostern: Weiterbildungsgutscheine von der DAPR zu gewinnen.

DAPR Osteraktion 2015Interessiert an Weiterbildung in PR und Social Media? Dann lohnt es sich, beim Oster-Gewinnspiel der Deutschen Akademie für Public Relations (DAPR) mitzumachen. Zu gewinnen gibt es Weiterbildungs-Gutscheine im Gesamtwert von 2.000 Euro. Die Verlosung läuft bis zum 13. April. Wer mitspielen will, findet das Gewinnspiel auf der Webseite der DAPR.

weiterlesen

Studien

Regionale PR im Medienwandel: Mit dem Aufbau eigener Medienkanäle die Zielgruppen erreichen.

Regionale PR im MedienwandelRegionale Kommunikatoren müssen eigene Kommunikationskanäle erschließen und mit selbst produzierten Inhalten ihre Botschaften platzieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Kommunikation und Medien (ikum) der Hochschule Darmstadt (h_da). Wie wirken sich der Medienwandel und seine Folgen für Verlage, Redakteure und Leser auf lokaler Ebene aus? Gibt es neue Kommunikationsmuster? Experteninterviews mit PR-Verantwortlichen sowie Lokalredakteuren in dem Verbreitungsgebiet des „Darmstädter Echo" brachten Klärung.

weiterlesen

Tipps

„Content Marketing News“ per App

Content Marketing NewsDie Aggregator-App „Content Marketing News" von Pylba bringt News, Artikel und Videos zum Thema Content Marketing. Die App bietet täglich Beiträge zu aktuellen Themen, Trends und mit Tipps. Zu den mehr als 40 Quellen zählen PR-Blogger Klaus Eck, die Blogger Mirko Lange oder Mael Roth ebenso wie führende Fachmagazine wie CP Wissen, Content-Marketing-Agenturen oder Portale. Pylba agiert bereits mit dem News-Aggregatoren „Simply News" und „Simply Medien" zu den Trends in der Kommunikationsbranche im mobilen Markt.

Preise und Awards

PR-Bild-Award lädt ein zur 10. Auflage

PR Bild Award15 LogoZum zehnten Mal findet in diesem Jahr der PR-Bild-Award statt. Ein neues Logo, ein Facelift für die Website und Sonderkategorie sind deshalb in diesem Jahr zum Jubiläum neu. Die Bewerbungsphase wurde eröffnet, sie dauert bis zum 19. Juni. Bis dahin haben Unternehmen, Organisationen und PR-Agenturen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Zeit, ihre besten PR-Bilder der letzten zwölf Monate einzureichen. Bewerben können sie sich mit einer unbegrenzten Anzahl von Bildern, auch in mehreren der nachfolgenden Kategorien: Unternehmenskommunikation, Event und Messe, Produktfoto. Portrait, NGO-Foto sowie Tourismus, Freizeit und Sport. Als Sonderkategorie kommt 2015 Social Media-Foto hinzu. Eine unabhängige Jury mit Experten aus Journalismus, Fotografie und PR wird Anfang Juli die Shortlist wählen. Anschließend wird die Öffentlichkeit zum Voten eingeladen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Bildeinreichung finden sich auf der Website des Preis-Initiators news aktuell, Hamburg.

 

STAMM Medien-News

Stamm Medien-Newsletter März 2015

Stamm-WebsiteDer Stamm-Verlag in Essen dokumentiert seit 1947 als einziger deutscher Verlag komplett alle Medien (ca. 24.000) in Deutschland (Print / Zeitungen + Zeitschriften, Rundfunk / Radio + Fernsehen, Online (seit 2003)). Im Februar 2015 wurden 5.696 Medien aktualisiert, im letzten Quartal waren es insgesamt 20.423 Medien. Der monatliche „Stamm Medien-Newsletter“ informiert über aktuelle Änderungen in der deutschsprachigen Medienlandschaft (Deutschland, Österreich, Schweiz). Mit freundlicher Genehmigung folgen hier einige Meldungen:

weiterlesen

Internes - aus der Redaktion

PR-Journal: 34.441 Besucher im Februar 2015, 39 neue Jobangebote, 22,5 % nutzen Mobilversion

Unsere diversen Statistiken bilanzieren für das "PR-Journal" im Februar 2015 insgesamt 34.441 Besucher lt. Zählung der IVW Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern, Berlin. Somit errechnet sich insgesamt ein Tagesdurchschnitt von 1.230 Visits. Jeder Besucher schaute sich 2,2 Seiten an - daraus errechnen sich 74.365 PageImpressions für das PR-Medium Nr. 1 im Internet. Ergänzend wurde durch GoogleAnalytics im Februar festgestellt; 70,3 Prozent waren neue Besucher. 54,2 Prozent der Besucher sind männlich, 45,8 Prozent weiblich; 61 Prozent sind bis 34 Jahre alt. Bereits 22,5 Prozent der Besucher rufen die PRJ-Seiten über mobile Geräte (Smartphones und Tablets) auf - im Januar 2014 lag dieser Wert noch bei 14 Prozent.

weiterlesen

Kontakt

Herausgeber:
Gerhard A. Pfeffer (seit 2004/1996)
Lendersbergstrasse 86
53721 Siegburg
Telefon: +49 (0)2241 201.30.60
Telefax: +49 (0)2241 201.30.61
Mobilfon: +49 (0)160 94.63.57.77
E-Mail: redaktion[at]pr-journal.de

Verlag:
Epikeros PR-Portal Ltd., Siegburg

Quartals-Statistik 2014

Oktober - Dezember 2014:
(i.d.R. für alle Seiten - PR-Journal, Jobbörse, Datenbanken etc.)

93.360 Visits

1.015 Tagesdurchschnitt Besucher

66 % neue Besucher

54,2 % Besucher sind männlich / 45,8 % sind weiblich

61 % sind bis 34 Jahre alt / 15,5 % bis 44 Jahre / 23,5 % älter als 45 Jahre

81,6 % rufen das PRJ am Desktop auf / 18,4 % über mobile Geräte

216.604 PageImpressions

2,3 Seitenaufrufe je Besucher

14 Kommentare

Artikel-Klickstatistik hier.


Social Media-Kontakte (gesamt: 16.484):
(Stand: 31.12.2014)

9.081 Twitter-Follower ( 4.783 Tweets)

4.131 Facebook-Freunde

1.387 Personen-Kontakte über Google+

568 Follower bei Pinterest (2 Boards, 546 Pins)

628 LinkedIn-Kontakte

689 Xing-Direktkontakte


Newsletter-Statistik:
(Stand: 31.12.2014)

10.767 NL-Empfänger / 16.134 im Verteiler (lt. Bounce-Management von CleverReach, Oldenburg)

27 % Newsletter geöffnet Ø
28 % Klicks auf Meldungen im NL Ø

725 Einzelmeldungen 
12 Meldungen je Arbeitstag

11 Newsletter-Ausgaben (44 / seit Nov.2004: 452 NL)

Anmerkung: Die Zugriffsstatistik zählen wir mit IVW + GoogleAnalytics.


Datenbanken-Statistik:
(Stand: 31.12.2014)

1.714 Einträge PR-Agenturen und PR-Berater
104 Einträge mit Linkadresse
42 Einträge mit großem Datenbank-Eintrag
24 Einträge mit Agentur-Porträt
320 Einträge Agenturen, die ausbilden
82 Einträge Agenturen, die ausbilden + nach DJV-Regeln bezahlen
150 Teilnehmer am PR-Umsatz-Ranking 2013
185 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Facebook"
186 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Twitter"
809 Einträge PR-WebsiteCheck 2013/2014
425 Einträge Dienstleister im PR-Bereich
124 Einträge Ausbilder im PR-Bereich

weitere Infos auf der eigenen Startseite

Jobbörsen-Statistik:

113 Stellenangebote
19 Stellengesuche

47 Angebote „Ausbildungsjobs“
66 Angebote alle anderen Jobs

weitere Infos auf der eigenen Startseite

Jahres-Statistik 2014

Januar - Dezember 2014:

(i.d.R. für alle Seiten - PR-Journal, Jobbörse, Datenbanken, etc.)

343.712 Visits 2014
942 Tagesdurchschnitt
828.038 PageImpressions
2.269 Tagesdurchschnitt
2,4 Seitenaufrufe je Besucher
107 Kommentare
Rang 392.759 bei alexa.com weltweit
Rang 25.610 bei alexa.com in Deutschland
362 Seiten verlinken lt. alexa.com auf pr-journal.de 

Social-Media-Kontakte gesamt: 16.484
9.081 Follower auf den 3 PRJ-Twitter-Seiten
4.738 Tweets auf den 3 Twitter-Seiten
4.131 Freunde auf den 3 PRJ-Facebook-Seiten
1.387 Kontakte auf den 3 PRJ-Seiten von Google+
568  Follower auf den 2 Boards von Pinterest (546 Pins)
689 Xing-Direktkontakte (G.Pfeffer)
628 LinkedIn-Kontakte (G. Pfeffer)

Menupunkt-Aufrufe seit Dezember 2004:

150.541 Impressum
116.261 Werbung + Medien-Infos

Newsletter-Statistik 

Jan.-Dez. 2014:
10.767 NL-Empfänger (Stand: 31.12.2014)
16.134 Empfänger im NL-Verteiler
27 % Newsletter werden geöffnet (Ø)
28 % Klicks auf Einzelbeiträge (Ø)
3.495 Einzelmeldungen 01.01.-31.12.2014
14 Meldungen je Arbeitstag (Ø)
seit Dezember 2004:
452 Newsletter-Ausgaben (122 Monate)
39.615 Einzel-Meldungen
45.391 Aufrufe Newsletter-Archiv

Anmerkung: Die Zugriffsstatistik zählen wir mit IVW + GoogleAnalytics.

Datenbanken-Statistik:

1.714 Einträge Datenbank Agenturen (per 30.12.2014)
104 Einträge mit ausführlichem Datenbankeintrag
42 Einträge mit verlinkter Adresse
24 Einträge mit Porträts
320 Einträge Agenturen, die ausbilden (Volontäre/Trainees)
82 Einträge Agenturen, die ausbilden und nach DJV-Regeln bezahlen
150 Teilnehmer Pfeffers PR-Umsatz-Ranking 2013
185 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Facebook"
186 Einträge Agenturen im SoMe-Ranking "Twitter"
1.483 Einträge alter Website-Check (2010/2011) 
809 Einträge neuer Website-Check (2013/2014)
425 Einträge Datenbank Dienstleister im PR-Bereich (per 30.12.2014)
124 Einträge Datenbank Ausbilder im PR-Bereich (per 30.12.2014)
weitere Daten auf der eigenen Startseite

Jobbörsen-Statistik:

504 Stellen-Anzeigen in 2014
440 Stellenangebote
64 Stellengesuche
weitere Daten auf der eigenen Startseite