Dresdner Neueste Nachrichten DNN LogoIn einem Lesehinweis hat die Redaktion auf einen Beitrag der „Dresdner Neuesten Nachrichten“ (DNN) hingewiesen, der sich mit den erheblich gestiegenen Etatmitteln für die Öffentlichkeitsarbeit des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) auseinandersetzt. Der Beitrag ist in der Online-Ausgabe der DNN erschienen. Kurz nach Veröffentlichung unseres Artikels meldete sich der Sprecher von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer zu Wort, um eine „Einordnung des Berichts über die Öffentlichkeitsarbeitskosten im BMVI“ vorzunehmen.

Leserbrief von Wolfgang Ainetter vom 9. September 2019

„Guten Tag!

Zur Einordnung des Berichts über die Öffentlichkeitsarbeitskosten im BMVI: Gemessen an unserem Etat, stehen wir im Mittelfeld der anderen Ministerien. Das BMVI nimmt 2018 den 9. Platz von insgesamt 14 Ressorts ein. Wir gehören zu den Ministerien mit den meisten Bürgeranfragen, haben den höchsten Investitions-Etat der Regierung und die meisten Projekte zu erklären. Schade, dass Sie diese Einordnung nicht vorgenommen haben.

Beste Grüße

Wolfgang Ainetter
Sprecher von Bundesminister Andreas Scheuer“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de