Europawahl im Mai, Konstituierung der neuen EU-Kommission im Dezember, Wahlen in den drei deutschen Ländern Brandenburg, Sachsen und Thüringen, personelle Wechsel aller Orten, nicht zuletzt auch in den Führungsspitzen der Parteien CDU, SPD oder der AfD: All das ist bereits eingeflossen in den OECKL - Deutschland 2020. Darüber hinaus gibt es 150 Neueinträge aus den Themenbereichen Digitalisierung, Cybersicherheit, Künstliche Intelligenz, Klima / Ökologie / Mobilität der Zukunft sowie aus der Medienbranche und der Bildungs- und Universitätslandschaft. Diese und zahlreiche weitere Datensätze sind im neuen OECKL klar gegliedert in Buchform und auch online zu finden.

Beispiel: Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Mobilität

Die Herausforderungen einer zunehmenden Digitalisierung haben die Bundesländer Bayern und Hessen mit der Neugründung von Ministerien beantwortet, dem Bayerischen Staatsministerium für Digitales und dem Hessischen Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung. Dazu kam auf Länderebene in Bayern das bidt – Bayerisches Forschungsinstitut für Digitale Transformation, ein Institut der BAdW, das sich an der Schnittstelle zwischen Forschung, Politik und Gesellschaft verortet.

Gegründet wurde 2019 das Max-Planck-Institut für Cybersicherheit und Schutz der Privatsphäre. Es entwickelt, durch Bund und Länder gefördert, Verfahren für neue Software-Anwendungen in der Cloud und in Computern von Fahrzeugen, um den Datenschutz zu gewährleisten.

Das Institut für Ethik in Künstlicher Intelligenz an der TU München erhält eine Förderung durch Facebook und soll 6 Forschungsprojekte durchführen: unter anderem die „Ethik des autonomen Fahrens“ und die „Dynamik von Fake News verstehen“. Die Bundesregierung richtete im letzten Jahr die Nationale Plattform der Mobilität ein, die kürzlich eine Zwischenbilanz und das Arbeitsprogramm für 2020 vorgelegt hat.

Beispiel: Medien und Kommunikation

Seit September des vergangenen Jahres ist auch der Gesamtverband Pressegroßhandel e.V. im Vereinsregister eingetragen und hat seine Arbeit aufgenommen. Vereinigt hatten sich der Bundesverband Presse-Grosso e.V. BVPG und die Arbeitsgemeinschaft Pressevertrieb APV, die sich bisher die Interessenvertretung der Grosso-Branche geteilt hatten. 31 Mitglieder des Gesamtverbandes beliefern 98.000 Einzelhändler mit Zeitungen und Zeitschriften.

Beispiel: Kultur und Kunst

Schließlich fusionierte die ehemalige Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände BCD und die ehemalige Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände BDO zum Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V. BMCO, dem großen Dachverband der Amateurmusiker mit 20 Mitgliedsverbänden und rund drei Millionen Personen in 100.000 Ensembles. Eine neue Kontaktstelle für Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten, gefördert von Bund und Ländern, will ab 2020 mit Verbundpartnern den Herkunftsstaaten von Sammlungsgütern eine Anlaufstelle zur Information und Beratung bieten. Weitere Neueinträge sind in diesem Bereich Kunst und Kultur: die Forschungsstelle Provenienzforschung, Kunst und Kulturschutzrecht am Kunsthistorischen Institut der Universität Bonn, das Bündnis internationaler Produktionshäuser e.V. oder das Bauhaus-Museum Dessau, das 2019 zum 100-jährigen Gründungsjubiläum des Bauhauses eröffnet wurde.

OECKL.Inhalte bieten Orientierung

Mit den umfangreichen OECKL-Handbüchern können die teils komplexen deutschland- und europaweiten staatlichen Strukturen sowie das Dickicht von personellen und sachlichen Querbezügen in Verbänden und Organisationen schnell aufgelöst und zielgenau nachverfolgt werden. Beide Bücher bilden die Grundlage für die Recherche in der täglich aktualisierten Online-Datenbank mit über 33.200 Organisationen und über 55.500 Ansprechpartnern. Mit ihr sind die beiden Werke nach einem Log-In verbunden: Wenige Klicks reichen aus, um umfangreiche, systematische Abfragen zu erstellen und viele Personen auf einmal schnell zu erreichen.

Titel: OECKL.Deutschland 2020, Buchausgabe mit Zugang zu OECKL.Online; Verlag: Festland Verlag GmbH, Bonn; Umfang: 1.780 Seiten, gebunden; Preis: 162,80 Euro; ISBN 978-3-87224-163-4

Titel: OECKL.Europa 2019/2020, Buchausgabe mit Zugang zu OECKL.Online: Verlag: Festland Verlag GmbH, Bonn; Umfang: 1.300 Seiten, gebunden; Preis: 142,70 Euro; ISBN 978-3-87224-161-0


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal