Agentur Kunde Beziehung Jentschke Kunze CoverEin neuer Ratgeber zum Binnenverhältnis zwischen Agenturen und Kunden. Beim vorliegenden Buch von Mirjam Jentschke und Cornelia Kunze geht es vor allem um die Frage, wie die Zusammenarbeit zwischen Agenturen und ihren Kunden effektiver, langfristiger und motivierender gestaltet werden kann. Die Autorinnen – die sich über ihre eigene Agentur-Kunde-Beziehung kennengelernt haben – richten sich mit ihrem Anliegen des Perspektivwechsels sowohl an Einsteiger als auch an erfahrene Manager auf Agentur- und Kundenseite. In neun Schritten beschreiben sie aus ihrer jeweiligen Sicht, wie beide Seiten den Partner besser verstehen und zeigen, welche kulturellen, prozessualen und strukturellen Bedingungen auf Unternehmens- und Agenturseite erfüllt werden müssen, sodass sich beide Seiten als Gewinner fühlen.

Beide Autorinnen wissen aus ihrem langjährigen Erfahrungsschatz, worauf es ankommt. Mirjam Jentschke ist langjährige Expertin im internationalen Markenmanagement für führende Marken. Ihre Begeisterung für das Zusammenspiel zwischen Marken, Kunden und Agenturen hat sie zuletzt als Global Head of Brand Management für Siemens Hausgeräte unter Beweis gestellt. Cornelia Kunze ist Kommunikations-Strategin mit über 30-jähriger Erfahrung im globalen Agenturbusiness, Medienunternehmen und Markenartikelindustrie. Sie hat fast 20 Jahre in verschiedenen Positionen bei der weltweit größten PR-Agentur Edelman Ländergesellschaften, Practice Teams und globale Key-Accounts geführt. 2018 gründete sie das Beratungsunternehmen i-sekai sowie in 2019 die internationale fluid collective, ein Verbund aus 24 Beraterinnen und Beratern weltweit. Außerdem engagiert sie sich als Hochschuldozentin sowie als Vorsitzende von Global Women in PR Deutschland und des internationalen Boards.

In ihrem Buch beleuchten die beiden Expertinnen Schritt für Schritt den Lebenszyklus der Partnerschaft – von der Agenturauswahl, dem Briefing, der Verhandlung von wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, der alltäglichen Arbeit mit ihren Feedback- und Kreativprozessen sowie den Grundsätzen der Teamaufstellung und des menschlichen Miteinanders bis hin zu möglichen Wegen aus einer Beziehungskrise.

In zahlreichen Interviews mit hochkarätigen Vertretern von Agentur- und Unternehmensseite, erhalten die Leserinnen und Leser Einblicke in praktische Herausforderungen und Lösungsansätze. Durch die Vielfalt der Interviewpartner und ihre Ansätze wird auch deutlich, dass es nicht den einen Weg zum Erfolg gibt. Gespräche führten Jentschke und Kunze unter anderen mit Andreas Bartels, Deutsche Lufthansa, Mirko Kaminski, Agentur achtung!, Björn Loose, MAN, und Marcel Loko, Hirschen Group.

„Die Zeiten des Gegeneinanders und Nullsummen-Spiels sind definitiv vorbei, da auch die Grenzen der Aufgaben verschwimmen. Trotzdem hilft es zu akzeptieren, dass Kunden und ihre Agenturen auch ihre individuellen Ziele verfolgen. Wir wollen mit unserem Buch einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen, der beiden Partnern hilft,“ sagt Cornelia Kunze.

„Endkunden verlangen von Marken immer neue Brand Experiences in kürzerer Zeit, die sich nahtlos in ihre Consumer Journey einfügen. Deshalb müssen Agenturen und Marken künftig nicht nur integrierter zusammenarbeiten, sondern auch neue, agile Arbeitsweisen etablieren,“ fordert Mirjam Jentschke.

Florian Haller, CEO Serviceplan Group, scheint den neuen Titel schon gelesen zu haben. Er urteilt: „Das Buch ist mehr als nur ein Leitfaden und Praxisratgeber: Es inspiriert zum Perspektivwechsel, sodass aus einer Auftraggeber-Auftragnehmer-Beziehung eine leistungsfähige, agile Partnerschaft auf Augenhöhe werden kann.“

Titel: Die Agentur-Kunde-Beziehung: erfolgreich durch Perspektivwechsel; Autorinnen: Dr. Mirjam Jentschke und Cornelia Kunze; Verlag: Springer Gabler, Wiesbaden, 1. Auflage 2021; Umfang: 241 Seiten (Taschenbuch); Preis: 39,99 Euro; ISBN-10: 3658334266; ISBN-13: ‎ 978-3658334260


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de