Alles Propaganda Binguel Buch CoverSeit der Präsidentschaft von Donald Trump herrscht große Sorge über den Zustand der demokratischen Debattenkultur. Und auch hierzulande lässt sich eine zunehmend unversöhnliche und aufgeheizte Rhetorik beobachten. Birand Bingül, ehemaliger ARD-Kommunikationschef, heute Geschäftsführer bei fischerAppelt Advisors, legt in seinem beunruhigenden Weckruf dar, dass dies Teil einer Propaganda-Strategie ist, die den Kollaps des politischen und gesellschaftlichen Dialogs anstrebt – und damit den Kern der liberalen Demokratie angreift. Deutlich wird: Zum Schutz unserer Demokratie müssen wir die Propaganda durchschauen, denn nur so können wir Gegenstrategien entwickeln.

Der Klappentext verrät die Stoßrichtung des Buches von Birand Bingül: Er wehrt sich nach Kräften gegen den „manipulativen Masterplan der Propaganda“, der sich gegen die liberalen Demokratien richte. Diese und weitere Erläuterungen zu einem Buch gibt Bingül in einem lesenswerten Interview mit der Vize-Chefredakteurin von turi2, Elisabeth Neuhaus.

Darin macht er deutlich, dass er das Muster des manipulativen Masterplans der Propaganda für leicht erkennbar hält. Propagandisten siedelten sich stets abseits des bestehenden Parteien-Systems an und würden sich gegen das „System“ stellen. Zudem würden sie, um ihrer Ansicht nach authentisch und glaubwürdig zu sein, komplett anders kommunizieren sie, als man es von der Politik gewohnt sei. Gefährlich werde es, wenn Aussagen der Propagandisten andauernd belächelt würden. Wenn ein Alexander Gauland Menschen “in Anatolien entsorgen” wolle oder dazu aufrufe, die Kanzlerin zu “jagen”. Denn diese Wortwahl sei nicht idiotisch, nicht dümmlich. Das seien nicht bloß Entgleisungen. Solche Aussagen zielten darauf ab, Massen emotional zu erreichen. Denn wenn Menschen die Welt der Fakten verließen, gelangten sie in die Welt des Glaubens und des Fühlens. Das sei das Spezialgebiet der Propaganda.

Im weiteren Verlauf des Interviews macht Bingül zudem deutlich, dass für ihn PR und Propaganda grundverschieden sind. Bingül sagt: „Propaganda will manipulieren und indoktrinieren und ist damit der radikale Missbrauch von strategischer Kommunikation, eine Perversion. Propaganda lügt. Sie inszeniert ein Verwirrspiel um Lüge und Wahrheit. Für PR ist das ein No-Go. PR will überzeugen und sagt: ‚Hier sind unsere Argumente. Das sind unsere Stärken.‘ Die Ziele von PR sind klar und offen.

Das Interview ist hier auf "turi2.de" in voller Länge zu finden.

Das Buch ist im Atrium-Verlag erschienen:
Titel: Alles Propaganda! Wie Manipulation unsere Demokratie gefährdet; Autor: Birand Bingül; Verlag: Atrium, Hamburg 2023; Umfang: 80 Seiten; Preis des Taschenbuchs: 10,00 Euro; ISBN-Nr.: 978-3-85535-143-5


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal

  • Rezension: Zumutung für PR-Beraterzunft

    Wer das Innenleben von Organisationen verstehen will, der war immer schon gut beraten, auch nach den Büchern und Forschungen des Bielefelder Soziologie-Professoren Stefan Kühl zu greifen. Das gilt...

  • Interview: KI im Otto-Newsroom

    Die „Arbeitsgemeinschaft CommTech“ (AG CommTech) wird gemeinsam getragen vom Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) und von Thomas Mickeleit. Die AG erarbeitet Lösungen für die...

  • Hönemann leitet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim BAH

    Hannes Hönemann ist mit Wirkung zum 1. März neuer Leiter der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller (BAH) mit Sitz in Bonn und Berlin. Hönemann...

  • Erfolgreiche Expansion: PR-Strategien für Start-ups

    Selbst in einer globalisierten Wirtschaft bleibt die Expansion eines Unternehmens in ein neues Land eine Herausforderung, die Mut und Strategie erfordert. Die Suche nach neuen Märkten und...

  • Assion und Primosch gründen mit Partnern neue Beratung

    Mit Rüdiger O. Assion und Ernst Primosch gründen zwei ehemalige DAX-Kommunikationschefs zusammen mit fünf Partnern eine neue Beratungsgesellschaft unter dem Namen BOC Consult GmbH. Der Hauptsitz ist in...