Texte sind ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmenskommunikation und tragen maßgeblich dazu bei, wie ein Unternehmen sowohl von den eigenen Mitarbeitern als auch von Kunden und Geschäftspartnern wahrgenommen wird. Doch was ist ein guter Text? Und was nicht? Nicht nur Laien sind hier schnell überfragt. ›Gute Texte – gute Geschäfte‹ bietet Antworten und beschreibt, worauf es bei den wichtigsten Texten ankommt.

Gute Texte sind glaubwürdig, wirken seriös und vermitteln überzeugend Informationen und Botschaften des Unternehmens; außerdem reduzieren sie Missverständnisse und Fehler, die durch schlechte Texte provoziert werden. Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Abteilungen Vertrieb, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit finden in dem Ratgeber handfeste Kriterien für die Beurteilung und Verbesserung von Texten. Die Leser erfahren, worauf es bei einzelnen Textsorten ankommt, welche Fallstricke lauern und welches die jeweils wichtigsten Qualitätsmerkmale sind. Auf dieser Grundlage können die Verantwortlichen fundierte Entscheidungen fällen, wobei auch die Frage thematisiert wird, ob ein bestimmter Text eher im eigenen Unternehmen oder doch von einem externen Profi geschrieben werden sollte.

Die Autoren konzentrieren sich auf seriöse und tatsächlich anwendbare Empfehlungen, die sich ganz bewusst von den Ratschlägen herkömmlicher Bücher über das Schreiben unterscheiden. Anstatt dem Leser vermeintliche Patentrezepte vorzulegen, wollen sie die Textkompetenz ihrer Leser erhöhen und damit zu einem bewussten Einsatz von Sprache beitragen. Dafür haben sie konkrete Qualitätsmerkmale für gute Texte herausgearbeitet und diese in umfangreichen Übersichten für wichtige Unternehmenstexte (E-Mail, Pressemitteilung, Websitetext, Produktbeschreibung etc.) zusammengefasst.

Die Empfehlungen und Qualitätskriterien in diesem Buch beziehen sich in erster Linie auf den Inhalt, die Aussage, die Glaubwürdigkeit und die Überzeugungskraft von Texten. Damit tragen die Autoren ganz pragmatisch den Gegebenheiten des Unternehmensalltags Rechnung. Denn in vielen Fällen geht es nicht um einen brillanten Stil, sondern um verständliche, glaubwürdige und überzeugende Texte. Erläuterungen zu typischen Texten aus dem Unternehmensalltag führen diesen pragmatischen Ansatz fort, ebenso wie Hinweise zur Zusammenarbeit mit externen Textprofis.

"Gute Texte – gute Geschäfte" ist für all jene konzipiert, die im Berufsalltag Texte schreiben, beurteilen und verantworten, ohne selbst professionelle Texter zu sein. Der Titel versteht sich als Wegweiser für kleine und mittlere Unternehmen, die professionell und wirtschaftlich mit Texten arbeiten müssen. Er versetzt Unternehmen in die Lage, bessere Texte zu publizieren, ihre mit dem Text verbundenen Zielsetzungen zuverlässig zu erreichen und somit Zeit und Geld zu sparen. – Gute Texte sind eben gut fürs Geschäft!

Die Autoren
Christine Schulz und Andreas Kaizik sind Gesellschafter von ›Infotext‹, einem in Berlin ansässigen Büro für Text, Layout und Infografik (www.infotext-gbr.de). Seit über zehn Jahren arbeiten sie als Lektoren, Ghostwriter und Texter für Autoren, Zeitungen, Zeitschriften, Buchverlage und andere Unternehmen in der freien Wirtschaft.

Andreas Kaizik, Christine Schulz
"Gute Texte – gute Geschäfte"
176 Seiten, kart., ISBN 978-3-934054-51-6
Bramann Verlag, Frankfurt am Main, 18,00 €

(Quelle: Pressemitteilung von Mediakontakt Laumer in Marburg vom 6. März 2012 → mediakontakt-laumer.de )


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal