BdKom-Präsidentin Regine Kreitz (r.) zeichnete den Virologen Christian Drosten mit dem Ehrenpreis des Verbandes aus. Links: BdKom-Sprecher Marko Vollmar. (© BdKom)

Nachdem der BdKom im Rahmen des Kommunkationskongresses 2020 bereits am 1. Tag seinen Ehrenpreis an den Virologen Professor Christian Drosten sowie die Awards in den Kategorien Krisenkommunikation, Team des Jahres und Nachwuchs vergeben hat (wir berichteten), folgten am 2. Tag die Auszeichnungen in den Kategorien Digitale Kommunikation und Low Budget. Insgesamt hatten sich 73 Unternehmen, Organisationen und Verbände um die Auszeichnungen des Bundesverbands der Kommunikatoren (BdKom) beworben. Die Kategorie Krisenkommunikation wurde in diesem Jahr erstmals eingeführt, um ein besonders ideenreiches Kommunikationsprojekt zu küren, das während und veranlasst durch die Corona-Krise umgesetzt wurde. 29 Einreichungen gab es für die neue Kategorie. Nachfolgend stellen wir alle Gewinnerprojekte vor.

Nach einer Shortlist-Nominierung von drei Finalisten pro Kategorie stellten die zwölf besten Einreicher ihre Projekte in diesem Jahr erstmals im Rahmen einer virtuellen Jurysitzung vor.

Team des Jahres

Dabei überzeugte das Alfred-Wegener-Institut die Jury unter dem Vorsitz von Romy Fröhlich, Professorin an der Ludwig-Maximilians-Universität München, mit seiner „nördlichsten Kommunikationsabteilung der Welt“, die die Expedition des Forschungseisbrechers Polarstern durch die Arktis begleitet, in der Kategorie „Team des Jahres“.

Krisenkommunikation

Dies gelang auch den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG), die mit der Kampagne „Gemeinsam gegen Corona“ den sinkenden Fahrgastzahlen in Pandemie-Zeiten erfolgreich und augenzwinkernd entgegensteuert und dafür den Award in der Kategorie „Krisenkommunikation“ entgegennahm.

Digitale Kommunikation

In der Kategorie „Digitale Kommunikation“ lag erneut das Klinikum Dortmund vorn: Unter dem Titel „Corporate Corona Erklärer“ informiert es auf Instagram kompetent und aufklärerisch zum Thema Corona und sammelt innerhalb kürzester Zeit über 25.000 Follower.

Low Budget

Das Rennen in der Kategorie „Low Budget“ konnte die St. Augustinus Gruppe mit der öffentlichkeitswirksamen Maskensammelkampagne „Näht es bunt für Nase und Mund!“ für sich entscheiden.

Talent Award für Arbeit zum Thema KI in der Unternehmenskommunikation

Eine besonders praxisrelevante Master-Abschlussarbeit aus den Kommunikationswissenschaften würdigte der BdKom auch in diesem Jahr mit dem BdKom Talent Award (ehemals Nachwuchsförderpreis). Unter den insgesamt 14 Einreichungen überzeugte Kristin Hansen mit einer Arbeit zum ethisch verantwortungsvollen Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der strategischen Kommunikation. Die Fachjury unter dem Vorsitz der Bildungsbeauftragten des BdKom, Ina Froehner, zeigte sich von der Praxisnähe und Zukunftsgerichtetheit der gewählten Forschungsfrage beeindruckt und lobte das besonders hohe Maß an Eigenleistung, das die Absolventin der Universität Leipzig aufbrachte.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal