Persönliche Veranstaltungen vor Ort bleiben Mangelware. Ein Lied von der Corona-bedingten Misere kann auch der „PR Report“ singen, der die Bekanntgabe der diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner der „PR Report“-Awards daher auf die Twitter-Plattform verlegt hat. Dort werden an dieser Stelle in dieser Woche täglich die Sieger in den einzelnen Bereichen verkündet. Am 19. Oktober waren es bereits die Glücklichen im Bereich Corporate. Insgesamt hatten in diesem Jahr 360 Agenturen und Unternehmen – darunter viele Erstteilnehmer – ihre Bewerbungen eingereicht, das sind elf Prozent mehr als im Vorjahr. Auf die Shortlist schafften es 125 Kommunikationskampagnen in 25 Einzelkategorien.

Die Gewinner im Bereich Corporate waren:

  • Disziplin Krisen-PR
    Patient Null: WIR gegen das Virus. Integrative Krisenkommunikation by Webasto
    Webasto
  • Reputation und Marke
    Tanze Deinen Job
    Klinikum Dortmund
  • Interne Kommunikation
    Ein Mitarbeitermagazin als Sticker-Sammelalbum
    Stickerstars / Territory Content to Results für Deutsche Telekom
  • Nachhaltigkeit und CSR
    Lidl-Löffel
    Salt Works für Lidl Deutschland
  • Kleine und mittlere Unternehmen
    Bloggerherzen für Füße
    Dorothea Küsters Life Science Communications für Eduard Gerlach
  • Employer Branding
    Knallige Kurzgeschichten für Berufseinsteiger
    VIRTUE Austria für Wien Energie

Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal