Mit dem mediaV-Award ehrt das Fachmedium „Verbändereport“, Bonn, erneut herausragende Kommunikationsprojekte von Verbänden und Organisationen. Verbände, Stiftungen, Kammern, Agenturen und andere Dienstleister sind aufgerufen, sich in 13 verschiedenen Kategorien von Print bis Crossmedial zu bewerben. Dabei geht es unter anderem um die beste Zeitschrift, Website oder Image-Kampagne sowie um besonders gelungene Social-Media-Aktivitäten, Podcasts, Nachwuchsinitiativen oder Sonderpublikation. Sonderpreise gibt es für starke Digital-Events und besonders wirksame Krisenkommunikation.

Auch gemeinsame Bewerbungen von Verbänden und Dienstleistern wie Agenturen oder Corporate Publishing-Verlagen sind willkommen. Hierbei fallen Teilnahmegebühren ab 450,00 Euro für Mitglieder des DGVM – Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V., Bonn, und 590,00 Euro für Nicht-Mitglieder an. Alle Teilnehmer erhalten im Anschluss ein Bewertungsprofil. Außerdem wird die Auszeichnung „Verbandskommunikator des Jahres“ vergeben. Die Bewerbungsfrist endet am 15. März 2021. Weitere Informationen sind auf der Website zum Preis zu finden. Die Durchführung des Preises obliegt der businessFORUM – Gesellschaft für Verbands- und Industriemarketing mbH, Bonn.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal