Das Siegerbild des Vorjahres in der Kategorie Storys & Kampagnen mit dem Titel "Worte sind Waffen". Eingereicht wurde es von der Seiring Design Werbeagentur GmbH für den Camp Stahl e.V. (© Torsten Seiring)

Noch bis zum 11. Juni können sich Unternehmen, Organisationen und PR-Agenturen für den PR-Bild Award 2021 bewerben. news aktuell sucht wieder die besten PR-Fotografien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die dpa-Tochter vergibt den Branchenpreis bereits zum 16. Mal. Die Teilnehmer dürfen beliebig viele Bilder in beliebig vielen Kategorien einreichen. Wichtige Voraussetzungen: Die Fotos müssen in den letzten zwölf Monaten für Pressearbeit und PR in Deutschland, Österreich oder der Schweiz verwendet worden sein. Die Teilnahme ist kostenlos.

"Überraschen Sie uns mit außergewöhnlichen Motiven, inspirieren Sie uns mit ungewöhnlichen Stories oder lassen Sie uns staunen über exzellentes fotografisches Handwerk. Bewerben Sie sich beim PR-Bild Award und beweisen Sie uns und der Branche, wie kreativ Ihre visuelle Kommunikation ist", appelliert Edith Stier-Thompson, Geschäftsführerin von news aktuell und Initiatorin des PR-Bild-Award, an die Kommunikationsprofis. "Mit dem PR-Bild Award möchten wir die herausragende Bedeutung von Bildern für die professionelle Kommunikation unterstreichen und die Unternehmen und Agenturen würdigen, die mit innovativer Bild-PR hervorstechen."

Die Gewinner werden in einem zweistufigen Auswahlverfahren ermittelt:

  • Nach Ende der Bewerbungsfrist bewertet eine Fachjury aus Medien- und Kommunikationsexperten, welche Bilder es auf die Shortlist schaffen.
  • Im Anschluss stimmt die Fachöffentlichkeit über die Favoriten ab. Am 28. Oktober gibt news aktuell die Gewinner-Bilder aus den einzelnen Kategorien sowie das PR-Bild des Jahres jeweils für Deutschland, Österreich und die Schweiz bekannt.

Die Kategorien 2021:

  • Porträt
  • NGO-Foto
  • Social Media-Foto
  • Storys & Kampagnen
  • Lifestyle
  • Reisen

Jury-Vorsitzende ist in diesem Jahr Mirjam Berle, bis vor wenigen Wochen Direktorin "Öffentlichkeit & Fans" des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Unterstützt wird sie von verschiedenen Kommunikatorinnen und Kommunikatoren aus Unternehmen, Verbänden, Medien und Agenturen.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal