The Best Agency Logo 2021Der Branchen-Award der Hamburger Agenturmanagement-Beratung cherrypicker „The best Agency“ geht in die vierte Runde. Bei diesem Wettbewerb urteilen ausschließlich CMOs und Marketingverantwortliche über die Qualität der Einsendungen und bestimmen mit ihrem Votum, wie die Agenturen mit ihren Präsentationen abschneiden. Agenturen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können ihre Beiträge ab sofort bis zum 31. August 2021 einsenden. Als Erweiterung im Vergleich zu den Vorjahren kommen in diesem Jahr drei neue Kategorien hinzu: „Loud & Bold“, „Collaboration“ und „Innovative“.

Die bekannten Wettbewerbskategorien „Top Job“, „Future Ready“, „Newcomer“, „Agency Marketing“, „Best Employer Brand“, „Focussed“ und „Brave Heart“ bleiben bestehen. Somit erhöht sich die Anzahl der zu vergebenen Gütesiegel auf insgesamt zehn. Der Wettbewerb verfolgt nach eigenen Angaben das Ziel, sukzessive zu „DEM neuen Trendbarometer für die deutschsprachige Marketing- und Agenturbranche zu werden“. Initiator und Ausrichter Oliver Klein, Geschäftsführer von cherrypicker, sagt: „Wir wollen einen Standard in der Agenturbranche etablieren, der allen Agenturen die Gelegenheit gibt, in der sich stark wandelnden Branche ein Ausrufezeichen zu setzen.“

Christine Wolburg, Head of Sales & Marketing von den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) übernimmt erneut den Juryvorsitz. Sie stand bereits 2020 an der Spitze des Gremiums. Die erste Jurysitzung ist für Ende September geplant. Die finale Entscheidung wird am 11. November stattfinden – noch am gleichen Abend folgt die Siegerehrung im Rahmen eines festlichen Gala-Dinners. Auch das ist ein Novum: Die aufgrund der Corona-Pandemie mehrfach verschobene TBA-Gala 2020 wird zusammen mit der Preisverleihung 2021 nachgeholt.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal