Das „Team des Jahres“: Jasmina Alatovic (Mitte), Senior Director Corporate Communications, und Natasha Cherifi (r.) erhielten ihren Award aus den Händen von BdKom-Präsidentin Regine Kreitz (l.).

Die Gewinnerinnen und Gewinner der BdKom Awards 2021 stehen fest. Insgesamt 101 Unternehmen, Organisationen, Behörden und Verbände bewarben sich um die Auszeichnung des BdKom (Bundesverbands der Kommunikatoren e.V.) in den Kategorien Digitale Kommunikation, Team des Jahres, Corona-Kommunikation und Low Budget. Nach einer Shortlist-Nominierung durch den BdKom-Gesamtvorstand stellten die zwölf besten Einreicherinnen und Einreicher ihre Projekte im Rahmen einer virtuellen Jurysitzung vor. Auf dem Kommunikationskongress am 2. und 3. September in Berlin wurden nun die Sieger gekürt.

In der Kategorie „Team des Jahres“ überzeugte die Jury unter dem Vorsitz von Professorin Romy Fröhlich (Ludwig-Maximilians-Universität München) das Team der BioNTech SE mit ihrer Kommunikation zu „Project Lightspeed“, mit der es weltweit in kürzester Zeit Vertrauen in das Unternehmen aufbaute. Überzeugen konnte auch das Klinikum Dortmund, das mit seinem Projekt „Tiny Hospital“ Employer Branding- und Produktkommunikation kreativ und kostengünstig miteinander verband und dafür den Award in der Kategorie „Low Budget“ entgegennahm.

In der Kategorie „Digitale Kommunikation“ lag in diesem Jahr die Stuttgarter Börse vorn, die auf einem eigenen Youtube-Kanal zum Thema Kryptowährungen aufklärt und damit über 52.000 Abonnenten erreicht. Den Award in der Sonderkategorie „Corona-Kommunikation“ gewann das Universitätsklinikum Tübingen mit dem öffentlichkeitswirksamen Projekt „Einblicke in die Covid-19-Intensivstation“, das in mehreren Dutzend Bildern eindrucksvoll und schonungslos die Realität und Arbeit auf der Intensivstation während der Corona-Pandemie zeigte und mit Hintergrundinformationen für Aufklärung sorgte.

BdKom Talent Award für Arbeit zum Thema Corporate Purpose und Reputation

Eine besonders praxisrelevante Master-Abschlussarbeit aus den Kommunikationswissenschaften würdigte der BdKom auch in diesem Jahr mit dem BdKom Talent Award. Unter den insgesamt 18 Einreichungen überzeugte Jana Rother mit einer Arbeit zu Reputation und Corporate Purpose als künftig relevante strategische Stellgrößen der integrierten Unternehmenskommunikation. Die Fachjury unter dem Vorsitz der Bildungsbeauftragten des BdKom, Ina Froehner, zeigte sich von der Aktualität und Praxisnähe der gewählten Forschungsfrage beeindruckt und lobte das besonders hohe Maß an Eigenleistung, das die Absolventin der Universität Hohenheim aufbrachte. Die Preisträgerin erhielt ihre Auszeichnung ebenfalls auf dem Kommunikationskongress, der in diesem Jahr erneut als Hybridformat digital und vor Ort stattfand.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de