Die 20. Auflage des Best of Content-Marketing-Wettbewerbs ist gestartet. Das Content Marketing Forum als ausrichtender Verband für den BCM zeichnet bei der Preisverleihung im Juni 2022 erneut die besten Unternehmensmedien aus. Teilnahmeberechtigt sind Organisationen, Agenturen, Unternehmen und Personen, die urheberrechtlich an den eingereichten Content Marketing Arbeiten beteiligt sind. Es werden nur Arbeiten angenommen, die zwischen März 2021 und März 2022 erstmals veröffentlicht wurden. Der BCM vergibt seine Preise in 83 Kategorien, mit Nachhaltigkeitskommunikation und Krisenkommunikation sind auch zwei neue darunter.

Daneben bleiben die etablierten Disziplinen des Wettbewerbs erhalten: Magazine, Geschäftsberichte und digitale Content-Plattformen gehören ebenso dazu wie die Bereiche Conferences & Events, innovative Technologie-Anwendungen, Podcasts und die diversen Varianten von Bewegtbild-Content.

BCM Wuerfel kleinAuch in den im letzten Jahr neu eingeführten Kategorien wie Content Operations und Content Distribution gibt es wieder den BCM Würfel (siehe Foto) zu gewinnen. Angepasst wurden die Social Media Kategorien: Hier werden die Projekte nun – wie in anderen Bereichen des Wettbewerbs auch – nach Zielgruppen in B2B, B2C und B2E unterteilt.

Juryfeedback für alle Teilnehmer

Die Durchführung und auch Verleihung des Awards wird 2022 wieder fast vollständig digital sein: „Wir meinen es ernst mit der Digitalisierung“, sagt dazu Olaf Wolff, Vorsitzender des CMF-Vorstands, „und nutzen die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben zum Vorteil für unsere Einreicher: Erstmals bekommen in diesem Jahr alle Einreicher ein Teilnahmezertifikat mit der Bewertung ihrer Arbeit.“

Und Regina Karnapp, Geschäftsführerin des CMF, ergänzt: „Jeder soll von der Einreichung beim BCM profitieren und am Award teilhaben können: Neben dem Juryfeedback für alle ist es uns insbesondere auch bei der Preisverleihung wichtig, dass wirklich alle, die teilgenommen haben, nominiert sind oder sich einfach für den Award interessieren, ohne Reisen und zusätzliches Budget die Möglichkeit haben, den spannenden Moment der Siegerkür mitzuerleben.“

Die normale Teilnahmegebühr beträgt bei eins bis drei Einreichungen jeweils 375,00 Euro zzgl. MwSt. Bis zum 31. Januar 2022 profitieren die Einreicher vom Frühbucherrabatt. Letzter Einreichungsschluss ist am 31. März 2022. Die Preisverleihung ist für den 2. Juni 2022 vorgesehen. Weitere Informationen gibt es hier auf der BCM-Website.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal