Botschafter und Ex-Regierungssprecher Steffen Seibert erhält BdKom Ehrenpreis 2022 (Foto: Bundesregierung/Kugler)

Elf Jahre hat er als Regierungssprecher die Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Bundesregierung erklärt. In dieser Zeit hat er viele kritische Entscheidungen und beeindruckende Momente hautnah begleitet und erlebt. Mit 1.165 Regierungs-Pressekonferenzen während seiner Amtszeit hat er einen Rekord aufgestellt: Steffen Seibert. Nun wird er vom Bundesverband der Kommunikatoren e. V. (BdKom) mit dem Ehrenpreis für herausragende Kommunikation ausgezeichnet.

„Er hat sich stets für Demokratie und Pressefreiheit eingesetzt“, wird Regine Kreitz, Präsidentin des BdKom auf der Verbandswebsite zitiert. „Mit seiner Integrität, seinem Engagement und seiner Klarheit, auch bei höchst kontroversen Themen, ist der frühere ZDF-Journalist und Moderator eine Inspiration und ein Vorbild für viele Presse- und Kommunikationsverantwortliche.“

Der Ehrenpreis wird im September im Rahmen des Kommunikationskongress in Berlin verliehen. Es werden rund 1800 Teilnehmende, sowohl vor Ort als auch online zugeschaltet, erwartet. Der vergangene Preisträger des BdKom-Ehrenpreises war Prof. Dr. Christian Drosten im Jahr 2020 für seine außerordentlichen Verdienste als „Cheferklärer“ in der Corona-Pandemie.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de