ESEF („European Single Electronic Format“) ist das künftig vorgeschriebene Berichtsformat für schätzungsweise 5.300 Unternehmen, deren Wertpapiere an regulierten Märkten innerhalb der EU gehandelt werden. Die Jahresfinanzberichte im ESEF-Format sind erstmals verpflichtend für Geschäftsjahre, die ab dem 1. Januar 2020 beginnen und somit ab 2021 veröffentlicht werden.

ESEF basiert dabei auf dem Format XBRL („Extensible Business Reporting Language“), das es mittels Tagging ermöglicht, Geschäftsberichte eindeutig zu strukturieren und damit maschinenlesbar zu machen. Die vereinheitlichten Zahlenwerke sollen transparenter und vergleichbarer werden und zudem automatisch analysiert werden können – über Sprachgrenzen hinweg. Die ESEF-Geschäftsberichte sind zudem für Menschen in jedem Standardbrowser lesbar.

MPM, Mainz unterstützt Unternehmen mit seinen Systemlösungen dabei, ESEF, XBRL und das damit verbundene Tagging in ihren Erstellungsprozess zu integrieren. Anschließend kann der ESEF-konforme Geschäftsbericht in verschiedenen Formaten publiziert werden, neben der maschinenlesbaren Variante auch gedruckt, als PDF oder online in Full-HTML.
Mehr Informationen unter: https://esef.mpm.de/mpm-esef/


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal