IMWF App MedienanalyseDie meisten Pressestellen erhalten aktuelle Informationen zu ihrer Medienlage nur mit erheblicher Verspätung. Wer früh morgen diese Analyse bekommen möchte, zahlt gewöhnlich einen deutlichen Aufpreis für diesen Service. Dazu gibt es jetzt eine Alternative: Das Institut für Management- und Wirtschaftsforschung IMWF, Hamburg, hat eine Medienanalyse-App gelauncht, die jeden Morgen – kostenfrei – Kurzanalysen zur Medienlage des Unternehmens im Vergleich zu seinen Wettbewerbern auf das Smartphone schickt. Wer diese neue App ausprobieren möchte, findet hier die Links zum Android- oder Apple-Store. Verfügbar ist dieser kostenfreie Service via App für 27.000 Marken und Unternehmen in Deutschland, inklusive tagesaktueller Reputations- und Imagewerte.

Für die Medienanalysen wertet das IMWF täglich mehrere hunderttausend Webseiten aus dem deutschsprachigen Internet – von Nachrichten-Seiten über Foren, Blogs, Communities bis hin zu Facebook und Instagram – aus. Die Analysen stehen jeden Morgen ab 6:00 Uhr zur Verfügung.

„Pressestellen befinden sich bei Medienanalysen mitunter noch in der Steinzeit“, sagt Jörg Forthmann, Geschäftsführer des IMWF. „Die meisten Clippingdienste und Social-Media-Analysedienste liefern quantitative Angaben zur Medienpräsenz, aber keine inhaltlichen Analysen: Wie wird über mein Unternehmen und über den Wettbewerb gesprochen? Wie entwickelt sich meine Reputation? Wie steht es um das Image? Diese Analysen liefert das IMWF mit Hilfe von künstlicher Intelligenz, und zwar bereits früh morgens.“ Über die App haben PR-Leute Zugriff auf einen Teil dieser Analysen; darüber hinaus bietet das IMWF auch kostenpflichtige Analysen an, die nochmals umfangreicher sind.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de