Der Stamm-Verlag in Essen dokumentiert seit 1947 als einziger deutscher Verlag komplett alle Medien (derzeit zirka 24.000) in Deutschland (Print / Zeitungen + Zeitschriften, Rundfunk / Radio + Fernsehen, Online (seit 2003)). Im April 2020 wurden 5.795 Medien aktualisiert, im letzten Quartal waren es insgesamt 13.749 Medien. Der monatliche „Stamm Medien-Newsletter“ informiert über aktuelle Änderungen in der deutschsprachigen Medienlandschaft (Deutschland, Österreich, Schweiz). Mit freundlicher Genehmigung folgen hier einige Meldungen:

  • Roland Hag übernahm Anfang Mai die Chefredaktion der wöchentlich erscheinenden Frauenmagazine „Die Neue Frau“ und „Woche der Frau“ aus dem Klambt-Verlag in Baden-Baden. Hag ist seit Ende des letzten Jahres als Berater der Geschäftsführung bei Klambt, davor war er Chefredakteur der Bauer-Zeitschrift „Neue Post“. Hag folgte auf Volker Kithil, der jetzt in den geplanten Ruhestand ging.
  • Heike van Ooyen wurde im April Chefredakteurin der Fachzeitschrift „Bauingenieur“ und folgt dort auf Heike Weßel. Der „Bauingenieur“ erscheint bei den VDI Fachmedien und ist Organ des Fachbereichs Bautechnik. Heike van Ooyen ist seit sieben Jahren als Redakteurin für die Fachzeitschrift tätig.
  • Claudia Weingärtner wurde Chefredakteurin beim monatlichen Elternmagazin „Leben & erziehen“ aus der Hamburger Junior Medien GmbH. Weingärtner, bis März Chefreporterin bei der „Bild“, folgte auf Mathias Brüggemeier, der die Zeitschrift interimistisch leitete und sich jetzt wieder auf sein Amt als Chefredakteur der beiden Verlagstitel „Schule“ und „Schule+Familie“ konzentriert.
  • Claus Mayer übernahm im April die Redaktionsleitung der Fachzeitschrift „traction“ aus dem Deutschen Landwirtschaftsverlag. Bei dem Landtechnikmagazin folgte er auf Matthias Mumme, der als stellvertretender Pressesprecher und Leiter Fachpresse zum Landmaschinenhersteller Claas wechselte.

Weitere Meldungen finden Sie im Stamm-PDF-Newsletter, den Sie hier auf der Website des Stamm-Verlages abonnieren können.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal