Der Stamm-Verlag in Essen dokumentiert seit 1947 als einziger deutscher Verlag komplett alle Medien (derzeit zirka 24.000) in Deutschland (Print / Zeitungen + Zeitschriften, Rundfunk / Radio + Fernsehen, Online (seit 2003)). Im Juli 2021 wurden 5.053 Medien aktualisiert, im letzten Quartal waren es insgesamt 10.479 Medien. Der monatliche „Stamm Medien-Newsletter“ informiert über aktuelle Änderungen in der deutschsprachigen Medienlandschaft (Deutschland, Österreich, Schweiz). Mit freundlicher Genehmigung folgen hier einige Meldungen:

  • Bei der Wochenzeitung "Die Zeit" leitet jetzt eine Doppelspitze das Wirtschaftsressort: CharlotteParnack und Roman Pletter, bislang stellvertretender Ressortleiter. Sie folgten auf Uwe Jean Heuser, der dem Ressort seit 2000 vorstand und demnächst neue Aufgaben bei der Zeit übernehmen soll. Parnack leitete bisher zusammen mit Jochen Bittner das Ressort "Streit". Auf sie folgt Martin Machowecz vom Ressort "Zeit im Osten". Auf Machowecz wiederum folgt seine Stellvertreterin Anne Hähnig.
  • Beim Magazin "AW Architektur & Wohnen" aus dem Hamburger Jahreszeiten Verlag übergab Thomas Garms die Chefredaktion an Karen Hartwig. Er hatte sie bereits 2020 zu seiner Stellvertreterin berufen. Die Journalistin und ausgebildete Fotografin Hartwig kennt sich im Bereich der Lifestyle und Wohntitel bestens aus. So arbeitete sie bereits für Springer und die Ganske Verlagsgruppe - und bei der Bauer Media Group war sie bis 2018 Chefredakteurin des Titels "Wohnidee".
  • Neu auf dem Markt: Die "Regensburger Zeitung", eine Lokalausgabe des "Straubinger Tagblatt". Verleger ist die Mediengruppe Attenkofer, die Redaktion in Regensburg leitet Simon Kunert. Die erste Ausgabe erschien am 7. August.

Weitere Meldungen finden Sie im Stamm-PDF-Newsletter, den Sie hier auf der Website des Stamm-Verlages abonnieren können.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de