KetchumPleon-Studie14 FhrungDer jährliche Ketchum Leadership Communication Monitor (KLCM), für den 500 Deutsche und weltweit mehr als 6.500 Menschen aus 13 Ländern repräsentativ befragt wurden, zeigt im Vergleich zum Vorjahr eine weitere Erosion bei der Bewertung der Führungsqualitäten von Top-Managern und Politikern: Nur 16 Prozent der Deutschen haben das Gefühl, dass Führungskräfte wirklich Führungsqualitäten besitzen. Sie sind damit im weltweiten Vergleich besonders kritisch: Hier glauben immerhin noch 22 Prozent an die besonderen Führungsqualitäten der Chefs. Auch bei der Effektivität sind die Werte gefallen: Nachdem 2013 immerhin noch 29 Prozent der Deutschen der Meinung waren, Führungskräfte arbeiten effektiv, sind es heute gerade einmal 19 Prozent (siehe Schaubild; Quelle: KetchumPleon 2014).

„Besonders skeptisch sind die Deutschen, wenn es um die nahe Zukunft geht: Nur elf Prozent aller Befragten gehen davon aus, dass die Top-Führungskräfte ihre Unternehmen in den nächsten zwölf Monaten gut managen werden, ein weltweiter Minusrekord“, sagt Dirk Popp, CEO von Ketchum Pleon Deutschland in Düsseldorf. „Großes Vertrauen wird hingegen den Führungsqualitäten von Frauen entgegengebracht: Hier glauben immerhin 58 Prozent der Deutschen, dass Frauen besser als ihre männlichen Kollegen mit den Veränderungen und Herausforderungen in den nächsten fünf Jahren zurechtkommen. Sie liegen mit dieser positiven Einschätzung um zwölf Prozentpunkte über dem weltweiten Durchschnitt“.
Weitere Informationen zum KLMC-Monitor finden sie hier auf der Ketchum Pleon-Seite.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal