Er führt den CEO-Reputationindex an: Ola Källenius von Daimler.

Daimler-Chef Ola Källenius belegt im CEO-Reputationsindex des Wirtschaftsforschungsinstituts Dr. Doeblin im Juni 2021 den ersten Rang unter den 30 Dax-CEOs. Der Index wird halbjährlich in einer Umfrage bei Wirtschaftsjournalisten aus den Einstufungen bei den Indikatoren „Kompetenz und Persönlichkeit“, „Strategischer Weitblick“, „Offener Umgang mit den Medien“ und „Sympathie“ gebildet. Mit seiner Platzierung tritt Källenius die Nachfolge des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Daimler AG Dieter Zetsche an, der bis die Index-Ränge jahrelang von der Spitze her kontrollierte.

Waren in den Vorläufer-Umfragen seit Sommer 2019 die Spitzenränge stets hart umkämpft, mit geringen Unterschieden in den Index-Werten, distanziert Källenius die Reputations-Rangreihe der Dax-CEOs im Juni 2021 mit klarem Abstand vor Oliver Zipse von BMW und den fast gleichauf platzierten Timotheus Höttges von der Deutschen Telekom und Herbert Diess von VW. Källenius schätzen die Journalisten für seine „authentische“ Persönlichkeit. Er gilt als „modern, kommunikativ, innovativ“, als „divers, kompetent, jung“. Sein Kommunikationsstil ist „angenehm unaufdringlich“, er spricht mit „klar verständlichen Worten“.

Zipse hat nach Ansicht der Wirtschaftsjournalisten „die Zügel bei BMW entschlossen in die Hand genommen“, mit „klaren Vorstellungen zur Zukunft des Unternehmens“. Er beeindruckt durch „sehr detailreiche Kenntnisse des Konzerns“, ist „technisch versiert und technologiebegeistert“: Ein „zielgerichteter Automanager mit technischem Wissen, der versucht, Verbrenner und E-Mobilität zu verbinden“. Höttges verdankt seine Platzierung in den Top 3 des CEO-Reputationsindex‘ seiner „Nahbarkeit“ und „Bodenständigkeit“.

Die Top 10 im Überblick:

  1. Ola Källenius (Daimler)
  2. Oliver Zipse (BMW)
  3. Timotheus Höttges (Deutsche Telekom)
  4. Herbert Diess (Volkswagen)
  5. Kasper Rorsted (adidas)
  6. Christian Sewing (Deutsche Bank)
  7. Frank Appel (Deutsche Post)
  8. Christian Klein (SAP)
  9. Oliver Bäte (Allianz)
  10. Martin Brudermüller (BASF)

Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal