Die Reihe der kostenlosen "Convento PR-Impulse“ wird im November und Dezember fortgesetzt. Das digitale Format bietet dreimal zwei Webinare zu den Themen Krisenkommunikation, CommTech und Daten PR. Das Veranstaltungsformat, das auf die ehemals angebotenen PR-Frühstücke zurück geht, sei zwar kein Ersatz für den6 persönlichen Erfahrungsaustausch, doch aber eine zwischenzeitliche Aufbauspritze in Sachen PR-Know-how, heißt es beim Veranstalter. Die Teilnahme an den PR-Impulsen ist kostenlos und dauert zirka eine Stunde. Den persönlichen Zoom-Zugangscode erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach ihrer Anmeldung jeweils kurz vor Veranstaltungsbeginn per E Mail.

  • Am 9. November um 10:00 Uhr und 11. November um 14:00 Uhr wird der selbständige PR-Berater Nicolas Scheidtweiler über Krisenkommunikation referieren. Er stellt vor, wie geplante Kommunikation aussehen muss, um schnell vor, während und nach der Krise zu agieren und nicht zu reagieren.
  • Jana Brockhaus, Kommunikationsmanagerin bei der Akademischen Gesellschaft für Unternehmensführung und Kommunikation in Leipzig, beschäftig sich mit CommTech. Am 23. November um 15:00 Uhr und am 24. November um 10:00 Uhr spricht sie darüber, wie Kommunikationsabteilungen sinnvoll eine digitale Infrastruktur aufbauen können.
  • Die beiden Impulse am 2. Dezember, 10:00 und 15:00 Uhr, übernimmt Tabea Schleweis, Senior PR-Beraterin und Account Managerin bei der Kommunikationsagentur pioneer communications in Leipzig. Sie widmet sich dem Thema, wie Unternehmen mit ihren eigenen Daten Geschichten erzählen können.

Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal