Kathleen Alder (© Tony Briggs)

Die Kreativagentur für Musik und Kultur, WildKat PR, eröffnet in dieser Woche Büros in New York und Los Angeles. WildKat PR? Nie gehört! Fragezeichen leuchteten auch bei uns in der Redaktion auf. Doch die Recherche erbrachte eine durchaus spannende Geschichte. WildKat wurde im April 2008 von der gebürtigen Hamburgerin Kathleen Alder in London als Musikagentur für Klassik gegründet und ist seit 2009 mit einer zweiten Geschäftsstelle in Berlin ansässig. Im Laufe der elf Jahre hat sich das Unternehmen nach eigenen Angaben zu einer der international führenden Kreativagenturen entwickelt und ihren Kundenstamm auf Musik- und Kulturinstitutionen, Festivals und Musiklabels erweitert.

Jetzt erfolgt der nächste Schritt. Mit Hilfe einer Großinvestition der Firma Edition Capital in Höhe von 850.000 Pfund Sterling (knapp 940.000 Euro) expandiert WildKat PR in die USA. Für Edition Capital, die überwiegend Unternehmen aus der Unterhaltungs- und Freizeitbranche unterstützen, ist dies ein neuer Schritt. Es ist das erste Mal, dass in eine Agentur aus der Klassik- und Kulturbranche investiert wird. Gründerin Kathleen Alder hat offensichtlich erfolgreiche Überzeugungsarbeit geleistet.

Edition Capital investiert erstmals in Agentur aus der Klassik- und Kulturbranche

Zum Investment von Edition Capital sagte sie: „WildKat war immer ein völlig unabhängiges Unternehmen in einem Nischenmarkt und mir wäre nie in den Sinn gekommen, nach einem kommerziellen Investment zu suchen. Die Kommunikation mit Lisa Boden Shah, Partnerin bei Edition Capital, hat mir eine neue Welt eröffnet und ich habe bereits jetzt so viel über kommerzielle Unternehmensstrategien gelernt. Edition Capital ist ein Spitzenreiter, was die Unterstützung von GründerInnen und neuen Unternehmen angeht.“

Lisa Boden Shah gibt die Blumen zurück und begründet das Investment: „Es ist immer wieder eine Freude, einer Gründerin zu begegnen, die mit einer solchen Begeisterung und Tatendrang einen großartigen Geschäftsplan umsetzen will. Kat Alder, die Gründerin von WildKat, ist eine Unternehmerin, deren Weg man weiter beobachten sollte. Nicht nur, weil sie mit außergewöhnlichen Ideen und Strategien glänzt, sondern auch, weil sie uns von den Wachstumschancen in der Klassischen Musikbranche überzeugt hat. Wir haben das Gefühl, dass die Hilfe von Edition das Unternehmen wirklich verändern und ausbauen kann."

2008 als reine Klassigagentur gestartet

Kathleen Alder gründete WildKat PR 2008 zunächst als reine Klassikagentur, die sich an die Arbeit in den Bereichen Musik, Kultur und darstellende Kunst schnell angepasst hat. Heute zählt die Agentur die Stadt Nizza, das Koreanische Kulturzentrum der Südkoreanischen Botschaft in Berlin, die Bamberger Symphoniker, Voces8, Music for Youth, London Music Masters, Errollyn Wallen und das Gstaad Menuhin Festival zu ihren Kunden. WildKat PR beschäftigt derzeit 20 Mitarbeiter. Diese Zahl wird sich durch die Expansion noch in diesem Jahr erhöhen. Der jährliche Umsatz: fast eine Million Euro pro Jahr durch die Arbeit der beiden Büros in London und Berlin. Für das erste Jahr nach der Expansion liegt die Umsatzprognose bei 2,4 Millionen Euro.

Zur jüngsten Entwicklung und zur Eröffnung der Büros in den USA sagte sie: „Ich bin überglücklich, dass WildKat PR damit auf dem amerikanischen Markt für darstellende Kunst vertreten ist, einem der dynamischsten und vielfältigsten Kultursektoren der Welt. Ich fühle mich geehrt und bin zuversichtlich, dass diese Expansion es WildKat PR ermöglichen wird weltweit zu wachsen, durch den Service an Künstlern und Künstlerinnen, Organisationen und Institutionen von höchstem Niveau.”

Neues Führungsduo in den USA

McKeough Tim Ltg Buero NY WildKat PR c Jonathan TichlerDie neuen Geschäftsaktivitäten von WildKat PR in Los Angeles beziehungsweise New York leiten nun Liza Prijatel Thors und Tim McKeough (Foto links; © Jonathan Tichler). Thors übernimmt ihren Posten sofort. McKeough wird seine Aufgabe im Herbst 2019 antreten.

Liza Prijatel Thors war in Führungspositionen bei Rebecca Davis Public Relations, dem Pittsburgh Symphony Orchestra und Susan Blond Inc. tätig, nachdem sie ihre Karriere bei Universal Music Group (den Labels Decca/Decca Broadway und Deutsche Grammophon) begann.

Tim McKeough kommt von der Metropolitan Opera zu WildKat PR, wo er derzeit als Pressechef für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich ist, einschließlich der Förderung der über 200 Auftritte des Unternehmens pro Jahr, Image- und Strategieentwicklung und öffentliche Positionierung. Zuvor arbeitete er als Public Relations Manager bei der Sydney Theatre Company.

Weitere Niederlassungen für 2020 geplant

Alder sagte zu den beiden Neuzugängen: „Liza Prijatel Thors und Tim McKeough werden in ihren neuen Rollen bei WildKat PR eng mit jungen als auch führenden internationalen Künstlern und Künstlerinnen, Kulturunternehmen und Institutionen an vielfältigen Projekten zusammenarbeiten. Während wir unser Unternehmen weltweit ausbauen, bringen Liza und Tim genau die Energie, Fähigkeiten, Erfahrungen und Visionen mit, die wir suchen, um die Presse, ein vielfältiges Publikum und die Community in diesem Markt zu begeistern. Wir freuen uns sehr, sie im Team willkommen zu heißen."

Mit einer ebenfalls in Hongkong geplanten Niederlassung soll WildKat PR bis 2020 an sechs Standorten vertreten sein und damit 50 Mitarbeiter beschäftigen. Alder führt das Unternehmen als CEO, unterstützt von Claudia Clarkson, in der globalen COO-Funktion. Hinzu kommt die Londoner Direktorin Olivia Brown, die in die Rolle der europäischen Leitung wechseln wird.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal