Der neue Isgro-Internetauftritt.

Die Mannheimer Agentur Isgro Gesundheitskommunikation feiert im September ihr 15-jähriges Bestehen. Die auf Healthcare-Kommunikation spezialisierte Agentur hat inzwischen knapp 30 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Pünktlich zum 15. Geburtstag präsentiert sich die Agentur mit einem neuen Webauftritt. Isgro ist mit seiner Expertise im Gesundheitswesen breit aufgestellt. Für die einen Kunden sind die Healthcare-Spezialisten PR-Experten, für die anderen Profis in Sachen Marketing, Werbung und Social Media.

Die meisten Beziehungen zu Kunden und auch Mitarbeitern sind auf Langfristigkeit angelegt: „Viele unserer Kunden sind uns mittlerweile seit vielen Jahren treu und konnten schon einige Jubiläen mit uns feiern“, so David Salinas, Mitglied der Geschäftsleitung. Aber auch auf Mitarbeiterseite gehört fast die Hälfte der Mannschaft schon zwischen fünf und zehn Jahren oder sogar länger dazu. Damit profitiert das ISGRO-Team von einer guten Mischung aus erfahrenen Senioren und jungen Kollegen.

Das macht den Unterschied

„Wir sehen uns als die Kreativ-Agentur für Klassik und PR im Gesundheitsbereich – denn auch PR kann kreativ sein. Uns ist es sehr wichtig, intensiv inhaltlich zu arbeiten und dabei medizinisch-wissenschaftlich auf höchstem Level zu agieren. Bei uns kommt nicht nur theoretisches, sondern auch viel praktisches Wissen aus der Offizin, dem niedergelassenen Bereich, der Klinik und unzähligen Mafos, Strategiemeetings und Kampagnen zum Tragen“, erläutert Frank Isgro, der gemeinsam mit seiner Frau Susanne Inhaber ist und die Geschäfte führt.

Aber die Mannheimer Kommunikationsexperten brennen auch für soziale Projekte: „Quasi seit Beginn der Agentur unterstützen wir intensiv soziale Projekte mit mehr als zwei Prozent unseres jährlichen Umsatzes. Dazu gehören unter anderem die LichtBlick Seniorenhilfe e.V., die Clown Doktoren e.V., die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, die Tafeln e.V. und einige mehr“, erklärt Susanne Isgro.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal