Komm passion Dossier 8 2019 TitelAgilität liegt absolut im Trend. Die gängigsten Arbeitsmodelle passen aber nur bedingt zur Prozesswelt der Unternehmenskommunikation. Kanban beispielsweise kommt aus der Automobilindustrie, Scrum aus der Softwareentwicklung und Design Thinking aus der Forschung über kreative Problemlösungen. Natürlich haben diese Ansätze viele Elemente, die sinnvoll in die Kommunikation übertragen werden können. Aber reicht das? - Oder ist es Zeit für ein spezifisches Modell, um Prozesse und Organisation in Kommunikationsabteilungen und Agenturen agiler, effizienter und besser zu machen?

Diesen Gedanken verfolgt das 3A-Modell „Agile, Adaptive, Accountable“ der Kommunikationsagentur komm.passion. Lesen Sie hier als Weihnachtslektüre im komm.passion Dossier 7/2019 von Alexander Güttler, Tobias Bruse und Rüdiger Ganslandt was es damit auf sich hat.

Hintergrund

Die Kommunikationsbranche befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel: Ständige Veränderungen und Neuerungen erfordern eine neue Art und Weise, die Arbeit in Kommunikationsabteilungen zu organisieren. Die Lösung aus Sicht von komm.passion ist das 3A-Modell, das Organisationsmodell für Kommunikationsabteilungen, das ständige Veränderung zur Norm macht. Es fördert und fordert die Mitarbeiter in einem neuen Maße.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal