Die auf Markenführung fokussierte Agentur Des Wahnsinns Fette Beute (DWFB) hat am Hauptsitz in Attendorn eine neue Beratungstochter gegründet. Triljen, so der Name, versteht sich als Transformationsberatung speziell für Familienunternehmen. Gründer und Geschäftsführer ist Jörg Hesse, der 1999 gemeinsam mit Maria Sibylla Kalverkämper den Vorläufer von DWFB gegründete hatte. Erster Kunde ist die Melitta Group, für die triljen die Arbeitgebermarke schärfen soll.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal