Ernst Primosch (oben r.) und seine Partner bei BoC: Christiane Kroll und Pascal Frank (oben), mit (unten v.l.n.r.) Harald Kettenbach, Sven Jacobsen, Klaus Bönig und Ralf Kaiser.

Ernst Primosch, Gründer des ambitionierten Bureau of Communication (BOC), stellt nur wenige Wochen nachdem er seine neue Agentur aus der Taufe gehoben hat, seine Crew vor. Er konnte eine Beraterin und fünf Berater für sein von ihm so benanntes „Team der Besten“ gewinnen. Mit dabei sind: Klaus Bönig, Pascal Frank, Sven Jacobsen, Ralf Kaiser, Harald Kettenbach und Christiane Kroll. Mit diesem Team von erfahrenen Executive-Beratern will Primosch die gesamte Bandbreite moderner Kommunikation abdecken.

„Was uns als eine Art von Sozietät von exzellenten Beratern verbindet“, so BoC-Gründer Primosch, „ist mehr als das gemeinsame Dach, es ist unser Streben nach strategischer Weitsicht, Exzellenz und Kundenzufriedenheit, gepaart mit einem Höchstmaß an Flexibilität, Mobilität, Innovationskraft und beraterischer Unabhängigkeit. Zudem werden unsere Mandanten ausschließlich von Partnern betreut, die auch selbst unternehmerische Verantwortung tragen.“

Das neue Unternehmen sieht sich als „Post-Corona-Unternehmen“, wie es in einer Pressemitteilung hieß, denn die Berater arbeiten virtuell, vernetzt und sind kommunikativ eng verbunden ohne den täglichen Büroverkehr mit physischer Präsenz. Sie haben ihren Sitz in Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Wien und Zürich. „Damit sind wir effizienter und effektiver als andere“, so Primosch weiter, „und bieten auch C-Level-Beratern eine Plattform, die ihren Lebensmittelpunkt aus beruflichen Gründen nicht mehr verändern wollen. Als ehemaliger CEO von traditionellen Beratungen weiß ich, dass es in Deutschland und Europa immer mehr Spitzenberater gibt, die an traditionellen Arbeitskonzepten nicht mehr interessiert sind.“

Primosch sieht in seinem BoC ein „Network of Excellence“: „Das BoC steht für etwas Neues. Denn wenn andere von Agilität sprechen, leben wir sie vor. Darum wird das BoC auch für verschiedene Kooperationsmodelle offen sein. Wenn ein Mandat oder Projekt es erfordert, werden wir unser ‚Network of Excellence‘ aktivieren und gegebenenfalls externe Experten, die wir für die Lösung eines Problems benötigen, temporär hinzuziehen. Diese können aus einer anderen Beratung oder auch Agentur kommen. Wir haben keine Berührungsängste, denn wir wollen unsere Aufgaben zu 100 Prozent erledigen. Alles darunter ist keine Alternative“, so Primosch.

Mit Standorten in Düsseldorf, Frankfurt, Köln, Hamburg, Wien und Zürich will sich das BoC auf Top-Level-Beratung in Sachen Positionierung, Reputation und Krisenkommunikation für Unternehmen, Institutionen und Organisationen sowie auf C-Level-Coaching und die Beratung von Aufsichts- und Verwaltungsräten spezialisieren.

Die BoC-Partner sind:

Klaus Bönig gilt als Experte für strategische Marken-PR und Markenberatung. Er ist seit über 25 Jahren in der Medien- und Kommunikationsbranche als Geschäftsführer von PR Agenturen und Networks tätig, unter anderem für komm.passion und Edelman.

Pascal Frank verfügt über eine breite Erfahrung als Berater. Bevor Pascal Frank als Partner zu BoC stieß war er Geschäftsführer bei A&B Communications, Hill & Knowlton Strategies und Deekeling Arndt Advisors, drei der führenden deutschen Kommunikationsberatungsunternehmen.

Sven Jacobsen gilt als Spezialist für die Kommunikation von Familienunternehmen und Familienunternehmer sowie für Marken-, Wirtschafts- und Marketing Kommunikation. Neben Stationen bei der Henkel-Gruppe und der Metro Group war Jacobsen unter anderem in führenden Positionen bei Beiersdorf und Haribo erfolgreich.

Ralf C. Kaiser ist promovierter Wirtschafts- und Politikwissenschaftler mit großer Erfahrung in der Unternehmens-, Marken-, und Produktkommunikation. Seit fast drei Jahrzehnten arbeitet er sehr erfolgreich für internationale Beratungsfirmen (Edelman, Hill+Knowlton Strategies) und Fortune 500 Unternehmen (Hyundai, Lexus und Toyota) in Europa, USA und Asien.

Harald Kettenbach ist ein Kommunikations- und Markenexperte mit internationalem Erfahrungshintergrund aus Unternehmen wie Kraft Foods, Lucent Technologies, Alcatel-Lucent und Mann+Hummel. Als langjähriger Leiter Unternehmenskommunikation und Marketing kennt er die strategische Kommunikationsberatung auf Vorstandsebene.

Christiane Kroll gilt ebenfalls als profilierte und wirksame Beraterin in Deutschland, speziell beim Thema Kommunikation und Change. Seit vielen Jahren berät Christiane Kroll DAX-Unternehmen, Verbände und Organisationen auf nationaler und internationaler Ebene als Unternehmensberaterin für strategische Kommunikation und Transformationen.

Ernst Primosch ist bekannt mit seiner internationalen Kommunikations- und Markenexpertise. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Berater (CEO von Edelman und Hill+Knowlton) sowie in der Industrie (Global Vice President des DAX-Unternehmens Henkel). Anfang 2020 hat er das „BoC – Bureau for Communication“ gegründet.

 


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal