Ausdrücklich nicht die neue Unternehmenssprecherin der Serviceplan-Gruppe: Sabrina Alberti-Hager. Sie leitet das in die Serviceplan PR & Content integrierte Corporate-Communications-Team.

Wie bereits berichtet, organisiert die Serviceplan Gruppe ihre Unternehmenskommunikation um. Die Aufgaben der bisherigen Stabsabteilung Corporate Communications übernimmt zum Beginn des neuen Geschäftsjahres am 1. Juli die Tochteragentur Serviceplan Public Relations & Content. Das bisherige Corporate-Communications-Team wird ebenfalls in das Team der PR-Spezialistinnen und Spezialisten integriert. Geleitet wird das Corporate-Communications-Team ab jetzt von Sabrina Alberti-Hager, Director Corporate Communications, die bereits seit 2008 bei der Agentur arbeitet.

„Mit diesem Schritt bündeln wir das PR-Know-how innerhalb unserer Agenturgruppe in einem einzigen Team. Mit dem Wechsel der Kolleginnen und Kollegen aus der Abteilung Unternehmenskommunikation zu den Expertinnen und Experten der Serviceplan PR & Content fördern wir den Wissensaustausch innerhalb der Teams und erhöhen in der neuen Aufstellung die Dynamik bei der Umsetzung der Maßnahmen“, erklärt Florian Haller, CEO Serviceplan Group. „Die Bedeutung der Corporate Communications ist für uns als Agenturgruppe sehr hoch und wir wollen ihren Stellenwert mit dieser Neuorganisation weiter steigern.“

Petra Strobl, bisherige Global Head of Corporate Communications, hat die Agenturgruppe zum 30. Juni 2020 im gegenseitigen Einvernehmen verlassen. Ihre Position wird in der künftigen Struktur nicht neu besetzt. „Wir bedauern das Ausscheiden von Petra Strobl sehr und danken ihr für ihr Engagement und ihren Ideenreichtum, die sie in ihrer Arbeit für die Agenturgruppe seit Januar 2019 eingebracht hat. Für ihre Zukunft wünschen wir ihr alles Gute“, betont Florian Haller.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal