Andreas Brüser

Andreas Brüser (34) hat zum 1. März in Dorsten das Kommunikationsbüro „kommB“ mit den Schwerpunkten datenbasierte Analyse, Strategieentwicklung und Kreativkonzeption gegründet. kommB versteht sich als ganzheitliche Beratung und Werkstatt für PR und Werbung. Die Fokusbranchen sind FMCG, IT-Industrie und Gesundheit. kommB startet als Einzelberatung und wird im Projektalltag auf ein qualifiziertes Partnernetzwerk, unter anderem in den Bereichen KI-gestützter Datenstudien, Grafikdesign und Programmierung, zurückgreifen. „Ganz wie in einer modernen, agilen Agentur können wir so für jeden Kunden und jedes Projekt das genau passende Team zusammenstellen und eine stets reibungslose Zusammenarbeit gewährleisten“, sagt Brüser.

„Nach einem Jahrzehnt als angestellter Berater und Manager ist dies für mich ein seit längerer Zeit erträumter Schritt“, sagt Brüser. „Ich freue mich darauf, meine Kunden mit Herzblut und konzeptioneller Stärke zu unterstützen“. Dabei will kommB insbesondere in Sachen Analyse auf wissenschaftliche Methoden setzen. Der gekonnte Grenzgang zwischen Wissenschaft und Praxis sei angesichts Digitalisierung und Big Data wichtiger denn je.

Nach seinem Master-Studienabschluss war Brüser von 2013 bis 2019 bei der Agentur komm.passion als Berater und Senior Berater tätig. Bevor er sich 2020 mit seiner Beratung kommB selbständig machte, war er noch knapp zwei Jahre Marketingleiter DACH bei ViewSonic. Nebenberuflich arbeitet er seit 2016 an der Westfälischen Hochschule als Lehrbeauftragter.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal