Keys Sascha Abels Daniel Gruender Healthrebels c HealthrebelsDie Düsseldorfer Kommunikationsagentur ABC Healthcare reagiert auf die zunehmende Digitalisierung im Gesundheitssektor und gründet gemeinsam mit dem Kommunikationsexperten Sascha Keys (Foto l.; © Healthrebels) die Agentur Healthrebels. Gemeinsam mit dem Digital-Spezialisten Keys will die neue Agentur ab sofort digitale value-added Kommunikationsberatung für die Healthcare Branche anbieten. Daniel Abels (r.), Geschäftsführer von ABC Healthcare, erklärte: „ABC Healthcare freut sich, mit Sascha Keys einen starken Partner an der Seite zu haben, um in Sachen digitaler Kompetenz noch weiter zu wachsen.“

Das Team der Healthrebels setzt sich aus erfahrenen Projektmanagern, Beratern, Strategen, Konzeptionern, Kreativen, UX Spezialisten, Contentexperten, Redakteuren und Medical Writern zusammen. Hinzu kommen noch Analysten, Software-Entwickler und Experten für Medical Devices. In dieser Zusammensetzung will man sich auf zukunftsweisende und effektive digitale Lösungen spezialisieren und damit Kunden rund um das Thema Gesundheit, Pharma, Medizin und Ästhetik unterstützen.

Sascha Keys war Head of Healthcare bei Territory und Director Health & Life Science der TWT Digital Group. Er sagte: „Healthcare ist meine Profession und Digital meine Passion. Umso mehr freue ich mich, mit den Healthrebels nun neue Maßstäbe in der Gesundheitskommunikation zu setzen. Dabei denken wir bei der Entwicklung der Kommunikationslösungen ,Mobile First‘ und stellen die Nutzer in den Fokus, um das Erlebnis an den Digital Touchpoints an die Bedürfnisse der Zielgruppe auszurichten. Mit der ABC Healthcare haben wir dabei einen erfahrenen und starken Partner an der Seite, um die gestiegenen Ansprüche der Healthcare-Zielgruppen optimal zu bedienen.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal