Auch unter dem Dach von Omnicom führt Oliver Schrott seine Agentur OSK weiterhin als CEO.

Die Omnicom Group Inc. (NYSE: OMC) bekommt weiteren Zuwachs im PR- und Werbebereich aus Deutschland. Die laut Pfeffer-Ranking 2020 achtgrößte Public Relations- und Kommunikationsagentur in Deutschland, Oliver Schrott Kommunikation GmbH (OSK) aus Köln, wird als eigenständige Marke innerhalb der Omnicom Public Relations Group operieren, dem Zusammenschluss weltweit führender Public Relations- und Spezialagenturen innerhalb der Omnicom Group. Dazu gehören unter anderem die Marken Ketchum, FleishmanHillard und Porter Novelli. Darüber hinaus wurde auch die Berliner Werbeagentur antoni von Ominicom akquiriert. Hintergrund für die beiden Deals ist die angekündigte Partnerschaft von Omnicom mit Mercedes-Benz, die unter dem Namen „Team X“ eine vollständig integrierte, maßgeschneiderte und datengesteuerte globale Agenturlösung etablieren wird, an denen auch OSK und antoni mitwirken werden.

OSK verfügt über ein breites Portfolio an Kommunikationsdienstleistungen an der Schnittstelle zwischen PR, Social Media und Marketing. Die Agentur ist vor allem für ihre Automobil-Kommunikation bekannt und bietet darüber hinaus Expertise in den Bereichen New Mobility, Technology und Digital Life. OSK betreut einige der bekanntesten Marken der Welt, darunter Mercedes-Benz, Harman, Siemens und ZF. Mit mehr als 225 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an Standorten in Deutschland, China und den USA hat OSK seit der Gründung im Jahr 1993 eine internationale Präsenz aufgebaut. Nach Abschluss der Akquisition wird OSK weiterhin vom Vorsitzenden und CEO Oliver Schrott geführt.

„Die Übernahme von OSK ist Teil unseres strategischen Plans, unsere Fähigkeiten in den Bereichen auszubauen, in denen sich OSK auszeichnet, insbesondere bei der Konvergenz von Technologie, Mobilität und Kommunikation“, so John Wren, Chairman und CEO von Omnicom. „Wir freuen uns, OSK in die Gruppe aufzunehmen, um unsere PR-Präsenz in Europa zu stärken und unseren Kunden neue Perspektiven zu bieten. Ich möchte Oliver und sein gesamtes Team bei Omnicom willkommen heißen.“

OSK zählt seit Jahren zu den führenden PR-Agenturen in Deutschland und ist die unbestrittene Nummer eins in der Automobil- und Mobilitätskommunikation. 2020 erwirtschaftete sie mit 215 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Honorarumsatz von 20,32 Millionen Euro. Im Pfeffer-Ranking lag sie damit auf Platz 8. 2019, also vor der Coronakrise, lag OSK noch mit 27,80 Millionen Euro und 238 Mitarbeiter auf Rang 6. Die Agentur gilt als breit aufgestellter Kommunikationsdienstleister – internationalisiert mit Büros in New York und Peking und digitalisiert mit einem Technology Hub in Berlin.

„Mit Omnicom haben wir einen idealen Partner gefunden, der an unsere erfolgreiche Vergangenheit anknüpfen und uns dabei unterstützen wird, die nächste Stufe unserer Entwicklung zu erreichen“, erklärt Oliver Schrott. „Nach 28-jährigem Erfolg als inhabergeführte Agentur sind wir gespannt darauf, wie unser unvergleichliches Talent in Kombination mit dem Know-how und den Ressourcen von Omnicom unsere Position in Regionen, Branchen und in der datengesteuerten Kommunikation weiter ausbauen wird.“

OSK wird zudem auch eine führende Rolle bei der angekündigten Partnerschaft von Omnicom mit Mercedes-Benz übernehmen, die unter dem Namen „Team X“ eine vollständig integrierte, maßgeschneiderte und datengesteuerte globale Agenturlösung etablieren wird, die das gesamte Spektrum der Kommunikations- und Marketingaktivitäten von Mercedes-Benz abdeckt, um Kunden ein personalisiertes und nahtloses Markenerlebnis an allen Kontaktpunkten weltweit zu bieten.

Der Abschluss der Transaktion wird für das vierte Quartal 2021 erwartet und steht unter dem Vorbehalt des Abschlusses einer endgültigen Vereinbarung, die den üblichen Abschlussbedingungen unterliegt.

Omnicom akquiriert auch Werbeagentur antoni

Kroeger Tonio Kemper Andre CEOs antoniDarüber hinaus hat die Omnicom Group Inc. (NYSE: OMC) mit antoni, einer in Berlin ansässigen Werbeagentur, eine weitere Agentur akquiriert. antoni wurde von André Kemper (Foto r.), Managing Director und Chief Creative Officer, und Tonio Kröger (l.), Managing Director und CEO, im Jahr 2015 gegründet. Gründungskunde war damals Mercedes-Benz. Heute zählt die Agentur mehr als 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und hat ihre Dienstleistungen auf führende Marken wie Vodafone, bett1.de, Kärcher und Katjes ausgeweitet. Beide Gründer werden nach Abschluss der Transaktion weiterhin in ihren derzeitigen Funktionen tätig sein.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de