Renner Kai Hinrich Credit privatDie Kommunikationsagentur schoesslers ist weiter auf Expansionskurs. Neben dem Hauptsitz in Berlin und der Dependance in Würzburg wird das Tochterunternehmen der Vogel Communications Group zum 1. Januar 2022 eine dritte Niederlassung in Hamburg eröffnen. Der Medienjournalist Kai-Hinrich Renner (Foto © privat) wird die neue schoesslers Dependance an der Elbe als Director Communications aufbauen und leiten. Nach Stationen bei Medien wie „Handelsblatt“, „Kontakter/W&V“, der „Welt“-Gruppe, dem „Hamburger Abendblatt“ und der Funke Zentralredaktion, arbeitete Renner zuletzt für die „Berliner Zeitung“.

„Wir schätzen Kai-Hinrich Renner als herausragenden Medien- und Kommunikationsexperten mit langjährigen Kontakten in der Branche. Seine Erfahrung und Kompetenz wird uns als Agentur bereichern, wovon unsere Kunden profitieren werden“, sagt Agenturgründerin Julia Schössler.

Die Hansestadt ist auf der einen Seite Zentrum vieler großer Medienhäuser sowie Werbe- und Mediaagenturen, zieht aber auch immer mehr Tech-Unternehmen an. Damit ist Hamburg als Standort für schoesslers hoch interessant: Die Agentur konzentriert sich auf nationale und internationale Kunden aus der digitalen Wirtschaft mit Fokus auf Medien, Technologie und Advertising.

„Hamburg als neuen schoesslers Standort zu etablieren ist eine ebenso spannende wie reizvolle Aufgabe, auf die ich mich sehr freue“, sagt der Journalist. „Was für eine Chance, mich beruflich komplett neu zu erfinden, ohne das aufzugeben, was ich vorher gemacht habe. Ich freue mich, mein journalistisches Handwerkszeug und meine Kontakte bei schoesslers einzubringen. Als mich Julia und Jochen fragten, ob ich mir vorstellen könne, eine schoesslers Dependance in Hamburg zu gründen, musste ich nicht lange nachdenken: Ich habe sofort zugesagt.“

Renner kennt die Agenturchefin Julia Schössler und auch Jochen Kalka, mit dem er einst bei „W&V“ zusammenarbeitete, seit vielen Jahren. Erste Erfahrungen in der PR-Branche sammelte Kai-Hinrich Renner Ende der 1990er-Jahre als Textchef der Hamburger PR-Agentur AMG. „Das war aber etwas völlig anderes“, sagt der gebürtige Berliner, der mit Unterbrechungen seit 50 Jahren in Hamburg lebt. „Es ehrt mich sehr, dass mich die Geschäftsführung von schoesslers mit dem für die Agentur wichtigen Aufbau einer Niederlassung in meiner Heimatstadt beauftragt hat.“

Hamburg ist für die Kommunikationsagentur ein weiterer großer Schritt des in diesem Jahr verabschiedeten offensiven Kurses. Um schoesslers zu einer der führenden deutschen Kommunikationsagenturen in der digitalen Wirtschaft auszubauen, hat die Geschäftsführung um Gründerin Julia Schössler, Jochen Kalka und Tim Brandt gemeinsam mit dem Hauptgesellschafter Vogel Communications Group (VCG) eine neue Wachstumsstrategie entwickelt, die auf drei Säulen fußt: Organisches Wachstum, neue Agentur-Standorte, Mergers and Acquisitions.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal