Das Führungstrio von Ansel & Möllers mit den beiden Geschäftsführerinnen Grit Wehling (M.) und Katrin Möllers (r.). Links im Bild Geschäftsleiterin Andrea Vossen.

Die Agentur Ansel & Möllers aus Stuttgart ist seit dem 1. April 2022 neues Mitglied in der Gesellschaft PR-Agenturen (GPRA). Auf Basis des umfangreichen, standardisierten Aufnahmeprozesses hat die Aufnahmekommission der GPRA einstimmig für die Aufnahme votiert. Die PR- und Content-Marketing-Agentur Ansel & Möllers wurde 1996 in Stuttgart gegründet und betreut Kunden vor allem aus der Baubranche. Darüber hinaus kommuniziert sie Aktivitäten des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg im Rahmen der Mobilitätsstrategie „bwegt“.

„Die GPRA mit ihrer individuellen Positionierung und einem klaren Fokus auf die weitere Professionalisierung der Kommunikationsbranche wie mit dem brancheneigenen Qualitätsstandard CMS hat uns schon länger angesprochen. Das speziell auf Content- und Kommunikationsagenturen ausgerichtete Portfolio und Netzwerk des Verbands deckt genau das ab, was wir uns als Mitglied wünschen“, sagt Katrin Möllers, Geschäftsführerin von Ansel & Möllers. „Wir freuen uns, dass wir die Aufnahmebedingungen erfüllen und nun Teil des spannenden Branchennetzwerks sind“, ergänzt Grit Wehling, ebenfalls Geschäftsführerin von Ansel & Möllers.

Alexandra Groß, Präsidentin der GPRA: „Wir freuen uns über die Mitgliedschaft von Ansel & Möllers. Nach Stilgeflüster, die Anfang des Jahres dem Verband beigetreten sind, haben auch Ansel & Möllers die hohen Qualitätsanforderungen wie auch die agenturspezifischen Themenangebote unseres Verbands überzeugt. Das unterstreicht, dass wir mit unseren Impulsen einen wichtigen Beitrag zur Positionierung der Agenturen leisten.“ 


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de