Ranking-Aepfel PRJIm Januar waren es nach der ersten Etappe des 3. WebsiteChecks des PR-Journals noch 267 Agenturen, die vom Studentinnenteam aus Hannover bewertet wurden. In der Sommerpause hat sich ein neues PRSH-Team weitere 546 Agenturseiten angeschaut und bewertet. Die drei besten Websites kommen nach wie vor von komm.passion, Zucker Kommunikation (jeweils Note 1,1 mit 98 von 100 Punkten) und Cortent Kommunikation (1,2 mit 96 Punkten). In die Notenränge 1,2 mit 95 Punkten haben sich neu eingereiht: Herzig.MarketingKOmmunikation, Köln, und Straub & Linardatos, Hamburg. Neu dabei mit Note 1,3 und 94 bzw. 93 Punkten sind Edelman, Frankfurt am Main, Marketing + PR-Service Wilfried Wadsack, Bad Oeynhausen, sowie PRfact in Zürich. Alle 808 bewerteten Agenturen können hier online eingesehen werden.

Einzelkriterien in sieben Kategorien geprüft
Für die teilnehmenden Agenturen sind die erreichten Punktzahlen in den sieben Kategorien Usability, PR-Wirkung, Gesetzliche Vorschriften / Aktualität, Technik, Gestaltung, Online-PR / Social Media und Innovation genau aufgelistet. Durchgeführt wurde der Test von den sechs Kommunikations-Studenten Lan Anh Nguyen (Teamleiterin), Kristin Becke, Cariona Bogus, Jasper Dundurs, Janine Riedel und Lara Wöhrmann der Hochschule Hannover, die sich allesamt im PRSH engagieren. Jeweils zwei Studenten prüften jede Website zwischen fünf und zehn Minuten daraufhin ab, inwieweit die oben genannten Kriterien eingehalten wurden.

Ranking „lebt“ weiter
„PR-Journal“-Herausgeber Gerhard A. Pfeffer: „Sollte eine Agentur aktuell nicht berücksichtigt sein, kein Problem: Bitte schicken Sie uns eine E-Mail. Ihrer Website lassen wir dann innerhalb der nächsten Wochen von unserem Studenten-Team in gleicher Weise prüfen. Das gilt auch, wenn Sie ihre Website in nächster Zeit überarbeiten oder neu aufsetzen. Gerne checken wir Ihre Internetpräsenz dann erneut. Denn mit dem „PR-Journal“-WebsiteCheck wollen wir stets aktuell sein, das Ranking ,lebt‘. Ihr Platz im Ranking kann sich also verändern – durch eine Verbesserung Ihrerseits oder durch eine Platzierungs-Veränderung Ihrer Konkurrenten.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal