76 Prozent der deutschen Marketing-Verantwortlichen planen eine Budgeterhöhung für 2020, und das trotz schwacher Konjunkturprognosen. Mit diesem Umfrageergebnis wartete jetzt Rakuten-Marketing, München, auf. Das Affiliate-Netzwerk führte eine Umfrage unter 600 Marketern im Vereinigten Königreich, in Frankreich und in Deutschland durch. Dabei zeigte sich, dass drei Viertel (76 Prozent) der deutschen Marketer ihre Budgets für das nächste Jahr erhöhen wollen und zwar um durchschnittlich 374.000 Euro. Die höchste Priorität genießt dabei laut Befragung die Einführung von Künstlicher Intelligenz und anderer technischer Hilfsmittel und Tools für das Marketing.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal