Die Eventkonzeption wurde von achtung! Alive unterstützt, die unter anderem auch die PR-Arbeit betreuen. (© Arena now!)

Showtime in der Kölner Lanxess Arena: Die größte Veranstaltungshalle Deutschlands beendet den Stillstand und öffnet am 20. Juni mit einem innovativen Konzept und unter außergewöhnlichen Bedingungen wieder ihre Tore. Das bemerkenswerte Konzept: „Arena now!“ ist ein europaweit bislang einzigartiges Eventkonzept für große Veranstaltungshallen in Zeiten von Corona, das in der Lanxess Arena seine Premiere feiern wird. Mit einem ausgeklügelten Hygiene-, Raumnutzungs- und Einlasskonzept holt „Arena now!“ namhafte Bands, Sänger und Comedians zurück auf die Bühne – und das endlich wieder vor Live-Publikum!

Mit Behörden abgestimmte Schutzmaßnahmen

Der Clou: Die Besucher sitzen im Innenraum in sogenannten Cubes. Auf dem Unterrang der Lanxess Arena sind die Plätze in Viererblöcke eingeteilt, mit einem Abstand von jeweils 1,5 Meter zum nächsten Block. Mit den Behörden abgestimmte Schutzmaßnahmen sind Teil des Konzeptes. So ist die Arena beispielsweise in fünf verschiedene Zonen mit einer ausgeklügelten Besucherführung aufgeteilt, um das Kreuzen von zu vielen Menschen zu vermeiden. Umfangreiche Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, Abstandsregeln, eine Maskenpflicht auf Laufwegen sowie eine Kontaktnachverfolgung haben zum Schutz der Besucher auch bei „Arena now!“ oberste Priorität.

Endlich wieder echte Live-Atmosphäre

Mit dem neuen Konzept können die Zuschauer in der Arena endlich wieder echte Live-Atmosphäre erleben. Durch das neuartige Schutz- und Raumkonzept soll das nahbare Live-Erlebnis zurückkehren. Die Cubes im Innenraum sind kreisförmig um die Centerstage herum positioniert, sodass alle Besucher nah an der Bühne sitzen. Die Intimität eines Clubkonzerts und die hochwertige Infrastruktur der Arena ermöglichen im Zusammenspiel eine besondere Atmosphäre für Fans und Künstler.

Programm startet am 20. Juni

Ab dem 20. Juni 2020 erwartet die Besucher ein hochkarätiges Entertainment-Programm mit Live-Shows, Konzerten, Comedy und anderen Kulturveranstaltungen. Wincent Weiss, Felix Jaehn, Don Diablo und viele weitere angesagte Künstler werden auf der großen Centerstage auftreten.

Kreativ durch die Krise

Hinter „Arena now!“ stecken ein Kölner Veranstalter-Team rund um den renommierten Bootshaus Club sowie die zum Jahreswechsel gegründete Agentur achtung! Alive, die zur Hamburger achtung!-Gruppe gehört. Stefan Löcher, Geschäftsführer der Lanxess Arena, war schnell von dem smarten Konzept begeistert: „Geld verdienen werden wir damit nicht. Im Gegenteil! Im Moment ist es uns aber auch viel wichtiger, den Stillstand zu beenden und das Live-Entertainment zurück zu den Menschen zu bringen“, so Löcher. Weitere Arenen in Deutschland sollen folgen.

achtung! Alive kreiert Markenerlebnisse

Das Veranstalter-Team rund um den Bootshaus Club, das auch eigene Festivals betreibt, übernimmt Programmplanung, Eventproduktion und Ticketing. In der Eventkonzeption wurde es von achtung! Alive unterstützt. Die auf digitale und reale Markenerlebnisse spezialisierte Agentur hat zudem in der Vermarktung beraten und verantwortet sämtliche Markenkooperationen sowie die PR-Arbeit.

Marken unterstützen „Arena now!“

Unter dem Motto „Save the Culture“ entwickelt achtung! Alive kreative und spektakuläre Markenkooperationen, die im Rahmen der einzelnen Events in den kommenden Wochen sukzessive gelauncht werden. Mit an Bord sind renommierte Marken sowie Medienpartner.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de