Der neue „PR-Journal“ Podcast ist da. Im Mittelpunkt der September-Ausgabe steht das Thema „Interne Kommunikation“. Denn die erfährt in den Zeiten der Corona-Krise einen erheblichen Bedeutungszuwachs. Das unterstreicht auch Lutz Hirsch (Foto unten), der CEO und Gründer HirschTec, einer Full-Service-Agentur für Digitale Arbeitsplätze. Sowohl im Kurzinterview im neuen Podcasts als auch im Interview des Monats, das am 28. September erscheint, bestätigt er, dass Interne Kommunikation derzeit wichtiger ist – und damit gefragter –denn je. Hirsch: „Projekte sind schneller geworden, Entscheidungsfreude hat zugenommen und die Bedeutung der Kommunikation ist gestiegen, weil Unternehmen erkannt haben, dass sie verlässliche Strukturen brauchen, mit denen man die Mitarbeiter erreichen kann.“ Mit dabei ist auch wieder „Sprach-Optimist“ Murtaza Akbar, der in dieser Ausgabe wertvolle Tipps für den eigenen Umgang mit Thema „Ähms“ und Füllwörtern gibt. Hier geht’s direkt zum neuen „PRJ-Podcast“.

Hirsch Lutz CEO HirschTecZusammengetragen haben wir die Inhalte für den neuen Podcast mit unserem Produktionspartner Allmedia-Channels. Die Berliner Hörfunk-PR-Experten launchen über den „PR-Journal“-Podcast hinaus zahlreiche hochwertige deutschsprachige Podcasts auf ihrer neuen Plattform „podnews.de“. Dort, bei Soundcloud und wie gewohnt bei Alexa ist der neue Podcast ab sofort abrufbar.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal