Zukunft Schriftzug mit Lupe Abb c Timo Klostermeier pixelio deMehr als 90 Prozent der PR-Profis sind überzeugt, dass ihre Arbeit in zehn Jahren anders aussehen wird als heute. Persönliche Veränderungs- und Entwicklungsbereitschaft werden noch wichtiger, fachlich werden die Erstellung von Multimedia-Content oder der Umgang mit sozialen Netzwerken an Bedeutung gewinnen. Programmierkenntnisse hingegen gehören eher nicht zu den Top-PR-Skills der Zukunft. Das sind Ergebnisse des PR-Trendmonitor 2020 von Faktenkontor und news aktuell, beide Hamburg. Rund 425 Fach- und Führungskräfte aus deutschen Pressestellen und PR-Agenturen haben in der Umfrage ihre Einschätzung gegeben, welche fachlichen und sozialen Kompetenzen künftig an Gewicht gewinnen. (Abbildung © Timo Klostermeier / pixelio.de)

Konkret wurden die Kommunikationsexperten gefragt, wie sich die Bedeutung bestimmter Skills in den kommenden fünf Jahren entwickeln wird. Im Bereich der fachlichen Fähigkeiten wird der Produktion von Multimedia-Content der größte Bedeutungszuwachs zugestanden. 44 Prozent der Befragten geben an, dass diese Kompetenz deutlich wichtiger werden wird. In Pressestellen wird die Relevanz mit 48 Prozent sogar noch etwas höher eingeschätzt als in PR-Agenturen (39 %).

Dahinter folgen datengetriebene Messungen und Analysen, die für 32 Prozent der Befragten deutlich an Bedeutung gewinnen werden. Komplettiert wird die Top drei der fachlichen Skills durch das Social-Media-Management. Hier sagen 31 Prozent der PR-Profis, dass diese Aufgabe in den kommenden fünf Jahren viel wichtiger werden wird. Programmierkenntnisse werden nur von fünf Prozent der Befragten als künftig deutlich relevanter eingestuft. Damit stellt diese Kompetenz das Schlusslicht unter den fachlichen Skills dar.

"Multi-Channel und Social Media sind zwei Stichworte, die uns in Zukunft noch häufiger beschäftigen werden", sagt Roland Heintze, Geschäftsführender Gesellschafter der Faktenkontor GmbH. "Elementar sind dabei auch Mess- und Analyseinstrumente. Nur wer seine Zielgruppe kennt und den Erfolg laufender Kommunikationsmaßnahmen ermittelt, kann auch die richtigen Kanäle mit den passenden Inhalten bespielen."

Wie wird sich die Bedeutung der folgenden Skills in den kommenden fünf Jahren für den Kommunikationsjob entwickeln? Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick.

Faktenkontor Com Tomorrow Grafk 2020Die Kommunikationsexperten wurden auch zu den wichtigsten Soft Skills der Zukunft befragt. Am häufigsten wird dabei die Selektion relevanter Informationen genannt. 42 Prozent der Befragten glauben, dass diese Fähigkeit in den kommenden fünf Jahren deutlich wichtiger werden wird. Daneben gehören Veränderungsbereitschaft sowie Neugier und Aufgeschlossenheit zum beruflichen Erfolgsrezept der Zukunft. 40 beziehungsweise 36 Prozent der Befragten gehen hier von einem großen Bedeutungszuwachs aus. "PR-Profis müssen immer auf der Höhe der Zeit sein", sagt Heintze. "Neue Trends zu erkennen und daraus Maßnahmen für die eigene Kommunikationsarbeit abzuleiten, wird weiterhin eine Schlüsselkompetenz bleiben."

Der Trendmonitor ist eine Studie von news aktuell und Faktenkontor, für die im Februar 2020 mehr als 500 Beschäftigte der Kommunikationsbranche online befragt wurden. Für die vorliegende Analyse wurden die Angaben von 426 Studienteilnehmern ausgewertet.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal