Onclusive wird neuer globaler Partner für PR und Kommunikation

Onclusive LogoDer führende Technologie-Investor Symphony Technology Group (STG), London, schließt heute die Übernahme von Kantars “Reputation Intelligence”-Geschäftsbereich ab und gibt darüber hinaus die Akquisitionen von PRgloo und Onclusive bekannt. Die drei Unternehmen fusionieren zu einem neuen globalen Partner für Medienbeobachtung und -messung sowie Workflow-Management für die Aufgabenfelder PR und Kommunikation. Das neue Unternehmen wird unter dem Namen Onclusive firmieren. Der Name soll die global skalierbaren Stärken des kombinierten Angebots widerspiegeln.

Onclusive will unter anderem auf der Beratungsstärke von Europas größtem Anbieter für Medienbeobachtung und -analyse, Kantar Reputation Intelligence, aufbauen. Hinzu kommen die Plattform für Media Relations und Workflow-Management von PRgloo und die KI-Technologie und Data-Science-Expertise von Onclusive.

Petra Masinova, Chief Commercial Officer von Onclusive kommentiert: „Unsere Anerkennung für die jeweiligen Stärken der anderen war schon immer groß. Bereits in der Vergangenheit haben wir zunehmend gemeinsam an Projekten gearbeitet, um die Bedürfnisse der Kunden bestmöglich zu erfüllen. Heute nehmen wir in dieser Annäherung den nächsten logischen Schritt, indem wir unsere Stärken kombinieren und unsere Kunden mit einem großen Wissensvorsprung sowie Technologien und Expertise aus einer Hand unterstützen."

Dan Beltramo, zukünftiger Chief Innovation Officer von Onclusive hebt hervor: „Im Kern war das bisherige Unternehmen Onclusive schon immer ein Technologie- und Innovationspionier im Bereich Medienbeobachtung und -analyse. Kantar Reputation Intelligence bringt seinen führenden Kundenservice und seine herausragende europäische Marktpräsenz und Marktkenntnis in die Partnerschaft mit ein. Auf der Grundlage dieser Kombination beanspruchen wir in Zukunft eine globale Führungsrolle."

Samantha Deeks, Onclusives VP Customer Experience, ergänzt: “Zusammen mit PRgloos kundenzentriertem Designansatz bauen wir mit gleichgesinnten Branchenführern ein agiles Unternehmen auf, das aktiv auf die Bedürfnisse seiner Kunden und Kundinnen, die sie sich in einem zunehmend komplexen Kommunikationsumfeld bewegen, hört und reagiert."

STG-Geschäftsführer J.T. Treadwell sagt zur Strategie hinter dem neuen Unternehmen: „Letztes Jahr hat STG mit der Übernahme von Kantar Reputation Intelligence signalisiert, den Marktführer für Marktbeobachtung und Software für die Kommunikationsbranche schaffen zu wollen. Der Abschluss dieser Übernahme ist ein entscheidender Schritt, während uns die zusätzlichen Kompetenzen, die Onclusive und PRgloo mitbringen, ermöglichen, PR- und Kommunikationsteams jetzt und in Zukunft erstklassige Lösungen anzubieten."

Onclusive wird mehr als 9.000 Kunden in 130 Märkten betreuen, darunter viele der größten Marken der Welt. Das Unternehmen beschäftigt über 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien, Irland, den USA und Australien.

Michael Maillinger, in Zukunft Leiter des Bereichs Global Content Operations und Mitglied der Geschäftsleitung bei Onclusive, zieht folgendes Fazit: „Unsere Kundinnen und Kunden haben uns den Weg aufgezeigt: Sie wollen einen vertrauenswürdigen Partner, der ihnen unsere Best-in-Class-Dienste aus einer Hand anbietet. Wir haben zugehört, und von heute an wird Onclusive jeden Kunden - vom kleinen Unternehmen bis hin zu multinationalen öffentlichen und privaten Organisationen - bei der Gestaltung, dem Management und der Bewertung seiner Kommunikationsstrategien unterstützen."

Ab sofort steht Kunden das gesamte Dienstleistungsangebot von Onclusive zur Verfügung, das sie in jedem Aspekt der Kommunikationsarbeit unterstützt. Bestehende Dienstleistungen werden ohne Unterbrechung fortgeführt.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal