Das Filmplakat zum Recruitingfilm.

Die großen Handelsunternehmen ringen schon lange nicht bloß um Kunden und Marktanteile, sondern auch um den talentierten Nachwuchs. Jetzt hat die Schwarz Gruppe in Neckarsulm, bekannt durch ihre Handelssparten Lidl und Kaufland, im Wettbewerb um die besten Köpfe einen mutigen Weg beschritten. Mit einem 90-sekündigen Film im Stil bekannter Geheimdienst-Thriller, der zunächst auf Youtube veröffentlicht wird, will das Unternehmen gezielt IT-Spezialisten ansprechen.

In Zeiten der Digitalisierung und der globalen Vernetzung wird der Handel immer stärker zu einem IT-gestützten Geschäft. Schon heute arbeiten in der Schwarz Gruppe, die mit 400.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und über 100 Milliarden Euro Umsatz zu den größten Händlern weltweit zählt, rund 2.700 Mitarbeiter in der IT; weitere 300 sollen hinzukommen. Gesucht werden zum Beispiel Experten in den Bereichen Systemadministration, IT-Security oder Artificial Intelligence. Der für die Schwarz IT zuständige Vorstand Christian Müller betonte zum Start der Kampagne: "Der Recruitingfilm spiegelt trotz der dramaturgischen Übertreibung der vorgestellten Aufgabenbereiche sehr treffend unsere Unternehmenskultur in der Gruppe wider, in der Werte wie Mut, Leistungs- und Teamorientierung jeden Tag gelebt werden."

Gedreht wurde mit Profi-Schauspielern wie Bernd Gnann in der Hauptrolle. Die Kampagne ist auf ein Jahr angelegt und wird durch passende Kommunikations- und Marketingaktivitäten begleitet. Realisiert wurde das Projekt durch die Agentur Silbersalz, die für die Schwarz Gruppe bereits andere erfolgreiche Image- und Recruitingfilme produziert hat.

Hier geht’s zum Film.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal