Ein Motiv der neuen Employer-Branding-Kampagne von Henkel.

Unter dem Motto „For Those Who Step Up" hat Henkel eine neue globale Employer-Branding-Kampagne entwickelt. Im Mittelpunkt stehen die Mitarbeiter des Unternehmens mit ihren persönlichen Geschichten. Die Karriere-Website, Videos, digitale Anzeigen oder Präsentationen für Messen und Universitäten erscheinen ab sofort im neuen Design und mit neuem „look-and-feel“. Die Kampagne wurde von der Berliner Kommunikationsagentur RCKT entwickelt und wird weltweit in über 75 Länder ausgerollt.

„Der Wettbewerb um die besten Mitarbeiter hat zugenommen", sagt Elizabeth Schaumann, Global Head Employer Branding bei Henkel. Henkel hat daher seine Positionierung als Arbeitgeber überarbeitet und die Kommunikation persönlicher und direkter gestaltet. Die Kampagne fokussiert sich auf digitale und soziale Medien, um vor allem die Zielgruppe der Millennials anzusprechen. „Diese Generation sucht bei der Berufswahl mehr als nur einen Job. Sie möchte die Unternehmenskultur aktiv mitgestalten, sie möchte sich weiterentwickeln und in sinnvollen Projekten einbringen", sagte Schaumann. „Mit der Kampagne möchten wir unsere Werte vermitteln und zeigen, was unsere Kultur ausmacht. Denn Henkel hat sehr viel zu bieten.“

Das Arbeitgeberversprechen von Henkel

Die globale Kampagne „For Those Who Step Up” setzt gezielt auf den Dialog mit den Führungskräften von morgen. Sie basiert auf vier Säulen: Unternehmergeist, Teamarbeit, lebenslanges Lernen sowie den Willen, die Zukunft zu gestalten. Dabei hebt die Kampagne hervor, was Henkel und die Generation der Millennials gemeinsam haben: hohe Ansprüche an die Arbeit, persönliches Engagement und das Streben, sich ständig weiterzuentwickeln – so wie sich auch das Unternehmen seit mehr als 140 Jahren stetig erfolgreich weiterentwickelt. Und so spricht Henkel mit der Kampagne die Kandidaten an, die diese Werte und Überzeugungen teilen – Menschen, die neugierig bleiben, sich einbringen, echte Team-Player sind und die in einem globalen Unternehmen wie Henkel etwas bewegen wollen.

Den Auftakt bildete die Video-Serie „MyStory@Henkel“ mit persönlichen Erzählungen von Mitarbeitern, die Einblicke in ihren Arbeitsalltag geben und berichten, was Henkel für sie ausmacht. Diese Geschichten hat Henkel auf seinen Social-Media-Accounts wie LinkedIn, Facebook, Twitter und Instagram veröffentlicht. Henkel hat zudem seine Karriere-Website überarbeitet.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal