Arbeiten künftig eng zusammen: Tobias Fresenius (l.), BMWi, und Klaus Dittko (r.), Scholz & Friends.

Scholz & Friends ist gemeinsam mit ihrer Schwester deepblue networks, beide Hamburg, die neue Bewegtbild- und Digital-Agentur des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). S&F sind zukünftig für mehr als 40 Websites, alle Social-Media-Kanäle sowie die vielfältigen Video-Angebote des BMWi zuständig. Auf Basis einer öffentlichen Ausschreibung und einem mehrstufigen Auswahlverfahren erhielt Scholz & Friends Ende 2020 den Zuschlag und hat die auf mehrere Jahre angelegte Zusammenarbeit mit dem BMWi inzwischen begonnen.

Tobias Fresenius, Leiter des Referats „Soziale Medien, Öffentlichkeitsarbeit“ beim BMWi erklärte zur Entscheidung seines Ministeriums: „Scholz & Friends hat uns mit großer Strategiekompetenz in der wirtschaftspolitischen Kommunikation sowie kreativer Exzellenz in allen Digital- und Bewegtbild-Formaten beeindruckt und überzeugt. Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Weiterentwicklung unserer digitalen Angebote.“

Klaus Dittko, Partner und Geschäftsführer von Scholz & Friends, sagte: „Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ist ein Schlüsselressort ¬ auch für die Stabilisierung unserer Volkswirtschaft in der Pandemie. Unser orchestriertes Team ist deshalb hoch motiviert, die Leitthemen der Wirtschaftspolitik und die vielfältige Arbeit des BMWi in informativen und kreativen Digitalformaten zu vermitteln.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal