Impressionen aus dem glücklichsten Land der Welt - Finnland. (© Visit Finnland und Jussi Hellsten)

Die Frankfurter Agentur global communication experts (GCE) hat den PR-Etat von Visit Finland gewonnen und repräsentiert seit dem 1. Februar 2021 das glücklichste Land der Welt Finnland als Reisedestination im deutschsprachigen Markt. Visit Finland hat sich zum Ziel gesetzt, Finnland als Reiseziel zu fördern, das Land an internationale Reisende zu vermarkten und Unternehmen der Reisebranche bei der Internationalisierung zu unterstützen. Visit Finland kooperiert mit touristischen Dienstleistungsunternehmen, Reiseveranstaltern, Transportunternehmen, Botschaften sowie den finnischen Regionen und ist Teil von Business Finland. Der Schwerpunkt der Arbeit von GCE liegt im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Die finnische Sauna wurde im Dezember 2020 zum Weltkulturerbe ernannt – und das ist nur eines der Highlights, die auf Besucherinnen und Besucher nach der Pandemie im glücklichsten Land der Welt warten, das zu 40 Prozent mit Waldflächen bedeckt ist und über 40 Nationalparks verfügt. In Finnland finden Reisende Ruhe und Glück in der unberührten und sich ständig wandelnden Natur im Wechsel der Jahreszeiten: Arktische Abenteuer mit Wintersportmöglichkeiten und die magischen Nordlichter stehen in Lappland auf der Bucketlist. Im Sommer locken unter anderem klare und unberührte Seenlandschaften und das Phänomen der Mitternachtssonne, die sich am besten in einem finnischen Sommerhaus, mökki genannt, erleben lassen.

Auch der Coolness-Faktor darf nicht fehlen und findet sich vor allem im weltberühmten finnischen Design wieder, das beispielsweise in der Hauptstadt Helsinki bewundert werden kann, wo auch die Weltklasse-Bibliothek Oodi, die öffentliche Sauna Löyly und das Museum Amos Rex zuhause sind. Die Region rund um Küste und Schärenmeer bietet unter anderem Inselhopping mit dem Rad im weltgrößten Archipel.

„Wir freuen uns sehr darauf, von nun an das Team von Visit Finland dabei zu unterstützen, die Aufmerksamkeit für das glücklichste Land der Welt weiter zu steigern. Gerade in diesen Zeiten liegt alles, was Finnland zu bieten hat, im Trend: einzigartige Erlebnisse abseits des Massentourismus, Eintauchen in die Reinheit und Ruhe der Natur, pittoreske Städte, finnisches Design – umso wichtiger ist es, all das zu kommunizieren“, so Agentur-Geschäftsführerin Dorothea Hohn.

„Unser Team von Visit Finland freut sich darauf, die Aktivitäten in Deutschland gemeinsam mit global communication experts voran zu treiben. In Zusammenarbeit mit GCE werden wir die Medien im deutschsprachigen Markt weiterhin über Finnland als Reiseziel informieren. Bei uns können Reisende einen gesunden, sicheren und nachhaltigen Urlaub verbringen, mit viel Platz zum Erkunden und Abenteuer in der Natur. Außerdem können sie finnische Kulturgüter wie die finnische Sauna, die ein fester Bestandteil unseres Alltags ist, genießen. All diese Angebote erfüllen die Bedürfnisse der heutigen Reisenden nach Ruhe und Entspannung optimal und machen Finnland zu einem attraktiven Reiseziel“, so Heli Jimenez, Senior Director, International Marketing bei Business Finland.

Business Finland ist die finnische Regierungsorganisation für Innovationsfinanzierung und Förderung von Handel, Reisen und Investitionen. Die 600 Experten von Business Finland arbeiten in 40 Büros weltweit und in 16 Regionalbüros in ganz Finnland. Business Finland ist Teil des Team Finland-Netzwerks und hat zur Mission, durch Innovation und internationale Expansion Wachstum zu ermöglichen und Chancen für Finnland zu schaffen. So möchte Business Finland globales Wachstum für Unternehmen ermöglichen sowie erstklassige Business-Ökosysteme und ein wettbewerbsfähiges Geschäftsumfeld für Finnland schaffen.

GCE ist eine der führenden Destinations-, Repräsentanz, PR-, Marketing- und Kommunikations-agenturen im deutschsprachigen Raum und auf Tourismus und Golf spezialisiert. Seit mittlerweile fast zwölf Jahren bietet die Frankfurter Agentur individuelle, innovative und zielgerichtete Marketing und PR-Konzepte.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal