Der EEW-Nachhaltigkeitsbericht 2021 und die EEW-Microsite als zentrale Plattform für die Nachhaltigkeitskommunikation. (Foto: Petershagen Kommunikation)

Die Unternehmensberatung Petershagen Kommunikation GmbH aus Köln ist seit 2020 für die Unternehmensgruppe EEW Energy from Waste aus Helmstedt tätig. Hauptaufgabe ist die Positionierung des Unternehmens in Bezug auf Nachhaltigkeit. Das geschieht auf Grundlage des Kreativkonzepts "Reden wir über:morgen", das bereits für den Nachhaltigkeitsbericht 2020 umgesetzt worden ist. Mit der jüngsten Veröffentlichung des Nachhaltigkeitsberichts 2021 am 4. August 2022 – dabei handelt es sich um eine Microsite als zentraler Kommunikationsplattform sowie zahlreiche begleitende Kommunikationsmaßnahmen –, soll deutlich werden, dass das Unternehmen einen signifikanten Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leistet.

Die Erstellung des EEW-Nachhaltigkeitsberichts und der begleitenden Kommunikationsmaßnahmen haben insgesamt rund sechs Monate in Anspruch genommen. Wie bereits im vergangenen Jahr wurde der Nachhaltigkeitsbericht von Petershagen Kommunikation (Kreativkonzeption, Design und Produktion) in enger Zusammenarbeit mit Scholz & Friends Reputation (Konzeption und Redaktion) realisiert.

Nachhaltiges Handeln ist für die Umwelt, die Gesellschaft und die Wirtschaft von elementarer Bedeutung. EEW Energy from Waste, ein Unternehmen, das Abfälle und Klärschlamm thermisch verwertet, will sich diesen Herausforderungen stellen und definiert Nachhaltigkeit als Teil seines Geschäftsmodells.

Im Zentrum der EEW-Nachhaltigkeitskommunikation steht der Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2021, der auf Basis des Konzepts „Reden wir über:morgen“ zahlreiche Dialogangebote an die Stakeholder von EEW enthält. Darüber hinaus wurden begleitend zum Nachhaltigkeitsbericht insgesamt fünf Dialogfilme realisiert, die Dialoge von EEW-Verantwortlichen unter anderem mit Mitarbeitenden, Wissenschaftlern und Forschungskooperationen dokumentieren. Diese vier- bis sechsminütigen Filme sind seit Anfang August sowohl online verfügbar als auch im Nachhaltigkeitsbericht selbst dokumentiert.

Microsite als zentrale Plattform für die Nachhaltigkeitskommunikation

Einen hohen Stellenwert in der Nachhaltigkeitskommunikation nimmt die neue EEW-Microsite ein, die zeitgleich mit der Veröffentlichung des gedruckten Berichts am 4. August online gegangen ist. Die Seite wird in den kommenden Monaten kontinuierlich mit weiteren Inhalten bestückt, über eine Social-Media-Kampagne bekannt gemacht und soll künftig zur zentralen Plattform für die Nachhaltigkeitskommunikation von EEW ausgebaut werden.

Bernard M. Kemper, CEO von EEW, hält die Nachhaltigkeitskommunikation des Unternehmens für ein zentrales Positionierungsinstrument: „Indem wir sagen, Reden wir über:morgen‘, bieten wir einen Dialog an. Mit unseren Kunden, mit der Politik ebenso wie mit unseren Führungskräften und Mitarbeitenden. Die Herausforderungen, um Wirtschaftskreisläufe wirklich zu schließen, um den Klimawandel zu begrenzen, sind riesig. Wie, wenn nicht im Dialog über notwendige Lösungen, können wir als Gesellschaft diese Herausforderungen meistern? Zu diesem Dialog bekennen wir uns und gestalten ihn aktiv. Und das gemeinsam mit Petershagen Kommunikation entwickelte Konzept bringt genau diesen Anspruch auf den Punkt.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal