Das BMFSFJ hat gleich zwei Agenturen mit der Kampagne „Pflege kann was“ beauftragt, hier ein Motiv daraus. (© BMFSFJ)

Die aktuelle 360-Grad-Kampagne des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) „Pflege kann was“ soll Menschen für einen Beruf in der Pflege begeistern und über Karrierechancen aufklären. Denn immer mehr Menschen in Deutschland werden pflegebedürftig, jedoch fehlt es an Fachpersonal. Im Zuge des Rahmenvertrags Öffentlichkeitsarbeit mit dem BMFSFJ entwickelten die Agentur für digitale Markenkommunikation TLGG Agency und die politisch-strategische Kommunikationsberatung 365 Sherpas, beide Berlin, gemeinsam das Kampagnenkonzept. Während TLGG Agency den Fokus auf die Kreativleistung und Ausspielung über alle Kanäle inklusive Media und Auswertung legte, übernahmen 365 Sherpas die Entwicklung der Strategie sowie der Netzwerk- und Partnerarbeit.

Das Berufsfeld Pflege hat einen immensen gesellschaftlichen Stellenwert – heutzutage mehr denn je. Daher ist es umso wichtiger, über die vielversprechenden beruflichen Perspektiven aufzuklären. TLGG Agency und 365 Sherpas haben gemeinsam eine 360-Grad-Kampagne ausgefeilt, die solch einem relevanten Thema die nötige Aufmerksamkeit sichert.

“Besonders in den letzten zweieinhalb Jahren wurde deutlich, wie wichtig ein stabiles Gesundheitssystem und ausgebildete Fachkräfte im Pflegebereich sind. Über die Möglichkeit, das Thema und den Berufsstand mit Hilfe unserer kommunikativen Expertise sichtbar zu machen und damit einen gesellschaftlichen Impact zu leisten, haben wir uns ungemein gefreut“, erläutert Florian Kegel, Business Unit Lead bei TLGG Agency.

Vollumfassende Leistung von Kreation bis Distribution

Die Leistungen von 365 Sherpas an der Kampagne reichten von der Entwicklung der Kampagnenstrategie, Empfehlungen für die Netzwerk- und Partnerarbeit inklusive Einbindung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren bis hin zur Eventkonzeption und -planung. TLGG Agency übernahm die Gestaltung des Logos, kreierte die gesamten Kampagnenmotive sowie den Kampagnenfilm, der in Zusammenarbeit mit der Filmproduktion Digitalsinn und dem Berliner Regie-Duo Hometown entstand, und kümmerte sich um die Distribution über alle Kanäle – Print, (digital) OoH, digitale Maßnahmen, unter anderem Social Media – inklusive Tracking und Optimierung und nicht zuletzt Effektivitätsmessung mittels Marktforschung.

Die Out-of-Home-Maßnahmen, die von TLGG Agency abgedeckt werden, starten am 6. Dezember 2022 in Form von City-Light-Postern und –Boards sowie Metro-Boards in verschiedenen Städten Deutschlands.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal