Moritz Döbler (54), derzeit noch Chefredakteur des "Weser-Kuriers" (WK), verlässt die Bremer Regionalzeitung und wird neuer Chefredakteur der "Rheinischen Post" (RP) in Düsseldorf. Döbler, der seit 2015 die Redaktion des WK führte, tritt in Düsseldorf die Nachfolge von Michael Bröcker an, der im Oktober zum neuen Portal Media Pioneer von Gabor Steingart nach Berlin wechselt.

Döbler startete seine berufliche Laufbahn als Absolvent der Henri-Nannen-Journalistenschule, war dann als  Pressesprecher für die Anne-Frank-Stiftung in Amsterdam tätig, arbeitete als Redakteur bei den Nachrichtenagenturen dpa und Reuters und vor seinem Wechsel nach Bremen als Geschäftsführender Redakteur beim Berliner “Tagesspiegel”.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal