Forum bietet täglich Artikel aus europäischen Medien in verschiedenen Sprachen. (© Phil Dera, Forum)

Artikel aus europäischen Tageszeitungen über Europa zum Lesen und Debattieren, übersetzt in europäische Sprachen, an einer zentralen Stelle: So lässt sich die digitale Medienplattform Forum.eu beschreiben, die am 29. Juni offiziell startete. Ab vier Euro monatlich bekommen die Nutzer jeden Tag werbefrei sieben handverlesene relevante Artikel über Europa aus Meiden-Quellen, wie „El Mundo“, „El Diario“ (beide Spanien), „F.A.Z.“ (Deutschland), „Diario de Noticias“, „ECO“ (beide Portugal), „Ethnos“ (Griechenland) sowie „Rzeczpospolita“ (Polen). Weitere Medien sollen folgen. Diesen Sommer besteht die Möglichkeit, die Beta-Version kostenlos zu testen.

Die Artikel lassen sich in mehreren Sprachen abrufen. Aktuell sind Englisch, Deutsch, Französisch, Polnisch, Spanisch und Griechisch verfügbar. Langfristig sollen alle europäischen Sprachen angeboten werden. Die Leser können das Forum unterstützen, indem sie anstelle der vier Euro („Keep us going“) auf freiwilliger Basis einen höheren Beitrag bezahlen („Keep us growing“).

Aktuell arbeiten rund 20 Mitarbeiter für Forum.eu. Hauptsitz des Unternehmens ist Berlin. Allerdings ist ein großer Teil des Journalistenteams in den Hauptstädten Europas verteilt. Sie sind es auch, die die Artikel zu europäischen Themen neutral und unabhängig von politischen Positionen oder Agenden aussuchen, übersetzen und publizieren.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal